PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin traurig und doof!



Husky84
17.08.2003, 23:33
Hi!

Momentan geht es mir nicht gut.
Aus einem Grund.
Ich hab immer gedacht das ich mein Kanischen nicht gut halte und immer alles falsch mache, weil ich ein Hund auch noch habe.
Also habe ich mich für die abgabe meines Tiere bemüht.
Und leider hat es auf einmal geklappt.
Jetzt mach ich mi gedanken, weil ich die leute nicht kenne, und ich nicht weiß wo mein hase jetzt ist.
Er hat nie drausen gelebt sonern war immer bei nacht drin.
Heute ist er weg gekommen und die Frau hat gemeint das er nun immer drausen leben wird.
Und das er jetzt jemand zum spielen hat, aber er mag doch keine andern HAsen.
Ich bereue diese entscheidung getrofen zu haben.

Und das aller schlimmste ich habe noch nicht mal ne Telefonnr.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Ich will meine kleinen Hasen wieder zurück!!!

Gr.Nicole

Marianne Zmija
18.08.2003, 01:51
Hallo Nicole
Es ist ja Sommer und so hat dein Kaninchen noch genug Zeit sich an das leben im Freien zu gewöhnen.
Sicher wird es sich an andere Kaninchen gewöhnen,und glücklich sein.

buffymaus
18.08.2003, 10:21
Hi,
ich denke dasselbe wie Marianne.
Dein Ninchen wird mit Artgenossen glücklich sein;)
Hattest Du denn inseriert, oder woher wußte die Frau, das Du ein Ninchen abzugeben hast????

Liebe Grüße
Andrea

Husky84
18.08.2003, 11:33
Ich hatte mal vor fast einem halben Jahr ne anzeige auf geben um den HAsen abzugeben. Da wollte ihn aber keiner! Deswegen würsste sie davon.

Ich denke auch das es ihm da gut geht wo er jetzt ist.

Danke!
Gr.Nicole

BineIde
18.08.2003, 13:32
Hallo Nicole,

wenn man ein Tier hält, dann sollte man immer 100%ig dahinterstehen.

Das hast du nicht mehr getan, da du dich ja für die Abgabe des Hasen entschieden hast, weil du nicht sicher warst, ob er es gut bei dir hat. So etwas ist bestimmt kein leichter Schritt, aber ich bin sicher, dass du ihn zum Wohl deines Hasen gemacht hast.

Nun lass mal den Kopf nicht hängen, der Kleine hat es bestimmt prima getroffen, wenn er jetzt Kollegen hat und draussen herumhoppeln darf!
:)

Liebe Grüsse von Sabine

oma
05.09.2003, 14:39
Hey, Nicole!

Ich kann nur aus der Sicht derjenigen sprechen, die deinen Kleinen jetzt versorgen. Ich selber hab seit zwei Monaten ein Frettchen, das erst jemand anders gehörte. Deshalb kann ich dich beruhigen: ich als zweiter "Dosenöffner" habe meinen Süßen total lieb, und ich würde eher selber nichts essen, als ihn hungern zu lassen oder so.
Tiere spüren es, wenn sie geliebt werden, und deswegen denke ich, deinem Hasen geht es gut bei seinem neuen Frauchen. Er wird sich eingewöhnen, und auch mit Artgenossen wird er sich sicher bald prima verstehen.
Wenn du wissen willst, wo dein Tierchen jetzt ist, setz doch mal eine weitere Anzeige in die gleiche Zeitung, vielleicht meldet sich die Frau und du kannst sie mal besuchen und nachsehen, wie es deinem Kleinen geht. Wir wünschen dir jedenfalls viel Glück, und viele Grüße auch an deinen Hund!
Wenn es nach mir ginge und ich nicht in einer Mietwohnung leben würde, hätte ich sicher einen ganzen Zoo daheim...!

:cu: