PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kahle Stellen



Bina
15.08.2003, 20:50
Hallo!
Hier bin ich schon wieder- mit dem nächsten Problem!
Mein kleiner Franz hat seit einigen Wochen eine kahle Stelle am Bauch. Zuerst hab ich mir keine Sorgen gemacht, aber jetzt ist diese Stelle wesentlich größer geworden und die Haut ist etwas gerötet. Ich habe nicht beobachtet, daß er sich dort vermehrt leckt. Der TA denkt nicht, daß es ein Pilz ist. Ich soll die Stelle 2 mal täglich mit Surolan behandeln.
Heute habe ich bei unserer Laura auch eine kleine kahle Stelle am Bein entdeckt. Vielleicht nur ein Zufall; trotzdem bin ich jetzt besorgt. Evtl. ist es etwas ansteckendes!?

kobold
15.08.2003, 21:05
Hallo Bina,
mein Kater hatte vor einiger Zeit auch kahle Stellen an den Hinterbeinen. Wie sich herausstellte, war er auf das Katzenstreu allergisch! Nachdem ich gewechselt habe, verheilt es gut. Könnte das vielleicht in Frage kommen? Was für ein Streu benutzt Du denn?
Wie hat Dein TA denn abgeklärt, daß es kein Pilz ist? Ist ja schon recht seltsam, daß beide kahle Stellen haben. Spricht ja eigentlich schon für etwas Übertragbares. Aber ansonsten sind die beiden munter, oder?
LG Kobold

Bina
15.08.2003, 21:52
Ja, beide sind putzmunter. Ich benutze "Sauberkater" oder "Biokatz-Fresh", aber schon längere Zeit. Glaube nicht, daß es mit dem Katzenstreu zu tun hat.
Unser TA hat keine Hautprobe genommen; er hat sich die Stelle nur angeschaut. Sollte es schlimmer werden, werde ich aber auf eine Untersuchung der Haut bestehen. Ich hoffe, soweit kommt es nicht.

Bina
15.08.2003, 21:53
Quatsch- das normale "Biokatz"!

Sabine
16.08.2003, 09:04
Hallo Bina, ich würde dir raten geh zu einem anderen TA, den nur durch hinsehen kann man keinen Pilz ausschließen.

WagnerSilke
16.08.2003, 11:49
Hi, auch mein Kater hatte kahle Stellen und zwar an den Hinterläufen und am Knie. Der TA meinte, dass es viele Katzen gibt die so etwas chronisch haben. Er verschrieb mir ein Spray, dass recht bitter schmeckt und Ihn von lecken abhält. Der große Durchburch kam aber erst, nachdem ich auf hochwertige Futter umgestellt habe.( Damals hochwertig in Bezug auch Aldi Futter....) Ich nahm damals Animonda. Und nach 2 Monaten waren die Stellen zu und er leckte nicht mehr. Auch das Fell an sich was schöner. Er haarte nicht mehr so. Seit einiger Zeit füttere ich im Wechsel CN und probiere jetzt gerade Felidea. Ich hoffe, dass das Fell noch schöner wird. Was auch noch ein guter Erfolg ist, dass die ganze Haus an sich nicht mehr Schuppig und rauh ist. Der TA meinte auch noch, dass evtl. Stress soetwas auslösen kann.. Wurde bei Dir etwas verändert? Viel Glück .

Silke und Co.
16.08.2003, 12:35
Hi,

mein Tommy hatte, als er noch Einzelkatze war, sich auch den Bauch kahlgeputzt. Beim TA hatte ich vorsorglich einen Pilztest machen lassen. Negativ.

Der TA riet mir, eine Zeitkatze zu holen, es sähe so aus, als ob ihm langweilig wäre (wie bei Zootieren, da sind solche Verhaltensmuster ja auch, oder bei Tierheimtieren).

Erst war ich geschockt, er hatte doch alles, was er brauchte, jede Menge Spielzeug, ich kümmerte mich in jeder freien Minute um ihn. Aber das war es wohl nicht, was sich Tommy unter "Leben" vorstellte.

Dann kam Tabsy und alles war gut!
Er hörte sofort auf, sich zu lecken und über Jahre lang ging es gut.

Dann ist Tommy mir hin und wieder ausgebügst nach draußen, was er aber wegen der doch ziemlich befahrenen Wohngegend nicht machen sollte. Ich habe ihn dann eingesperrt und schon fing er wieder damit an. Das Bäuchlein und auch die Hinterläufe wurde wieder kahl. (wieder Test, wieder alles gut.)

Da wir eh vorhatten, umzuziehen und uns Eigentum zu kaufen, haben wir uns nach einer Wohngegend umgesehen, wo die Stubentiger nun Freilauf bekommen sollten.

Und siehe da, das Bäuchlein ist wieder voll behaart und alle sind glücklich, bis Tommy wahrscheinlich auch das wieder nicht gut genug ist und er mir zeigen wird, was ihm jetzt nicht passt :D


Ich würde erstmal einen Pilztest machen lassen und gleichzeitig überlegen, was die Katzen aus ihrem Gleichgewicht gebracht haben könnte.

Es sind auch manchmal banale Dinge, die wir nicht auf anhieb sehen und verstehen können. Vielleicht, wie hier schon geschrieben, Futterumstellung, Verstellen der Katzenklos, neues Familienmitglied, eine Baustelle vor der Tür, die Lärm macht, neue Möbel, verstellen der Möbel, es gibt 1.000 Dinge!

Ich wünsche dir viel Glück!
:cu: :cu: :cu:

niki
16.08.2003, 17:20
Mein TA hat mir damals auch Surolan verschrieben, als Cookie eine kahle, rote Stelle unter der Achsel hatte. Der TA hat bei mir deshalb nicht auf Oilz getippt, da die ganze Stelle gleichmäßig gerötet war und keinen krusitgen Rand hatte. Außerdem beeinhaltet Surolan auch keim-und pilzabtötende Inhaltstoffe. Bei mir Cookie hat es zwei Wochen gedauert, dann war der Spuk vorbei. Ich würd Surolan ersteinmal probieren, und wenn es sich verschlimmert oder nach geraumer Zeit noch keine Besserung in Sicht ist nochmal nachhaken. Vielleicht ist es auch wirklich nur vom Streu oder Futter.

Bina
17.08.2003, 19:26
@silke: Ich glaube nicht, daß es stressbedingt ist oder mein Kater irgendwie aus dem Gleichgweicht gekommen ist. Er ist eigentlich sehr ausgeglichen und zufrieden.
Allerdings ziehe ich am Samstag um - also Stress pur für meine Tiere. Ich hoffe, es verschlimmert sich dadurch nicht!!

Silke und Co.
18.08.2003, 17:40
Hi,

hast du denn schon Kartons gepackt? Zusammengeräumt oder so?

Das merken die beiden auch!

Ich wünsche dir für den Umzug auf jeden Fall alles gute und das nicht kaputt geht :D

Bina
19.08.2003, 22:12
mit dem Packen bin ich schon angefangen, aber die Kahle Stelle war schon lange vorher da. Übrigens wächst die Stelle bei meiner anderen Katze am Bein schon wieder zu. Ich glaube, es hat doch nichts miteinander zu tun. Versuchs jetzt erstmal weiter mit Surolan.
Danke für die guten Wünsche! Bin froh, wenn ich diesen Umzug endlich geschafft habe!