PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat Rüden und Hündin zusammen???



schnelledine
15.08.2003, 16:54
Hallo!

Ich habe mal eine Frage wie ihr das mit der Läufigkeit macht wenn Rüde und Hündin zusammen unter einem Dach leben.
Ich wäre mit tips sehr dankbar

husky_mafia
15.08.2003, 18:51
Hallo schnelledine,

zuerst einmal ein herzliches Willkommen bei uns! :hi: Verrätst Du uns vielleicht auch Deinen Namen, es ist doch viel schöner, wenn wir Dich richtig ansprechen können. :p

Ich halte meine Hündinnen und die Rüden alle zusammen im Rudel. Wenn jetzt eine Hündin läufig wird und nicht gedeckt werden soll, nehme ich sie während dieser Zeit mit uns Haus.

Jetzt kenne ich Deine Wohnverhältnisse leider nicht. Wenn Du in einer Wohnung lebst, wird es natürlich sehr schwierig sein, die Hunde räumlich zu trennen. Hast Du vielleicht jemanden, Eltern, Verwandte oder Freunde, bei denen Du einen der Hunde für diese Zeit unterbringen kannst? Das wäre meiner Meinung nach die beste Lösung. So könnte Dein Rüde die läufige Hündin nämllch nicht riechen und würde sich auch nicht vor Liebeskummer nach ihr verzehren.

Wenn Du sie in der Wohnung trennen würdest, wäre die Gefahr sehr groß, daß der Rüde doch irgendwie ausbricht und Deine Hündin dann ungewollt deckt.

Mehr kann ich Dir im Moment leider nicht raten, da ich Gott sei Dank meine Hunde sehr gut räumlich trennen kann.

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

schnelledine
15.08.2003, 18:59
Hallo!
Danke für deine Antwort ich habe mit meinem Freund ein Haus und habe eine 10 jährige Hündin und nehme noch einen rüden auf der ist 8 jahre alt sein frauchen ist leider verstorben und ich wollte nicht das er ins tierheim kommt deswegen nehme ich ihn auf, es ist ein labradormischling.

gruß Nadine

husky_mafia
15.08.2003, 19:11
Hi Nadine,

lebt Eure Hündin hauptsächlich bei Euch mit im Haus oder ist sie z. B. tagsüber draußen und nur nachts drin? Und wie wurde der Rüde bisher gehalten?

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

schnelledine
15.08.2003, 19:19
Hallo!
Also die Hündin lebt nur im Haus und der Rüde wurde in der Wohnung gehalten er ist aber ein ganz lieber und sehr ruhig

nadine

husky_mafia
15.08.2003, 20:11
Hi,

dann solltet Ihr Euch doch darüber nachdenken,einen von den beiden während der Zeit der Läufigkeit "auszuquartieren". Eine Trennung im Haus ist schier unmöglich. Du weißt nicht, auf welche Ideen ein Rüde kommt, nur um zu der läufigen Hündin zu kommen.

Ich weiß, wovon ich spreche, ich hatte selbst so einen Rüden!!! Der sprang aus dem ersten Stock aus dem Fenster, hat angekippte Fenster ausgehebelt oder ist sogar aus dem Dachfenster rausgesprungen und dann vom Dach runtergefallen! Und das alles nur, um zu "seiner" Hündin zu kommen!!! :sn:

Oder Ihr müßt ihn kastrieren lassen, damit nichts "passiert". Ich will Dir aber um Gottes Willen nicht ausreden, den Rüden bei Euch aufzunehmen, Das finde ich sogar ganz toll, daß Ihr ihm das Tierheim ersparen wollt! :p

Vielleicht haben die anderen hier im Forum auch noch eine Idee und melden sich noch. Manchmal dauert es halt etwas länger, bis man eine Antwort bekommt.

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

cyberella
15.08.2003, 21:59
hallo nadine,

also bei uns werden der rüde und die hündin einfach innerhalb dem haus auseindergehalten.

das machen wir schon immer so und wir haben seit ca. 9 jahren gemischte rudel.

aber scheinbar sind unsere rüden nicht so einfallsreich wie die von elvira.

unser jetziger jammert und winselt nur und das ist während der zeit schon auszuhalten. ist ja schließlich nicht für immer.

ich finds wirklich toll, dass du den hund vor dem tierheim bewahrst, dass haben wir bei unserer schäferhündin auch getan und die ist uns super dankbar.

liebe gruesse

alexandra

Marianne Zmija
15.08.2003, 22:30
Hallo Nadine
Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum :hi:
Schön das du den Hund das Tierheim ersparst.
Als Moonlight zu uns gekommen ist,haben wir eine läufigkeit abgewartet und sie dan sterilisieren lassen.

katrin-und-zoo
16.08.2003, 21:03
:p :hi: hallöchen erstmal

schön, noch jemand in der runde, der erstmal nachfragt wenns probleme gibt u nicht gleich das handtuch wirft....

bei mir ist schlichtweg alles kastriert, hündinnen wie rüden...

trotzdem hindert es den dackelmix nicht daran mindestens 2mal im jahr verliebt u neben sich stehend, auf wolke 7 durch die gegend zu wedeln:D


grüße katrin

Claudia01
16.08.2003, 23:03
Hallo,
unsere Huskys sind ja normalerweise draussen, aber bei läufigkeit durfte der Rüde immer mit ins Haus. Ganz zu anfang war Benji noch sehr jung und war doch tatsächlich durch das zu Fenster gesprungen:mad: man was für ein Schreck.:eek:
Zum Glück tat er dieses nie wieder und hatte sich damals dabei auch nicht verletzt.
Bei meinen Pekingesen die ja mit uns im Haus lebten wurde dann immer strickt getrennt, schon gleich mit dem ersten Tag der Hitze. Wir haben den Vorteil, das wir die Hunde auf verschiedenen Seiten raus lassen können in den Garten. So war der Rüde nie dort wo die Mädels waren und es gab kein gejammer. Klappte eigentlich immer prima :D Heute haben wir nur noch Mädels. Unkomplizierter ist es ja doch.
Bey Claudia

Muß mich hier auch erst noch zurecht finden, ich finde das hier eine Rubrik zur Vorstellung fehlt, wäre einfacher.