PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Misteltherapie oder Spinnengift



Sunny 25
13.08.2003, 23:51
Wer hat selbst Erfahrungen oder kennt jemanden, z.B. einen Arzt, der sich mit einer Misteltherapie im Allgemeinen oder Speziell mit Iscador von Weleda bei Krebs bei Katzen oder auch Hunden auskennt?
Wir würden gerne mehr über die Anwendung und Wirksamkeit der Mistel bei, in unserem Fall, Adenokarzinom am Gesäuge unserer Katze, erfahren.
Darüber hinaus wäre es interessant zu wissen, ob es Erfahrungen in der Langzeitbehandlung und entsprechender Dosierungen gibt.
Gleichzeitig interessieren wir uns auch für eine Spinnengifttherapie, haben aber bisher noch keine brauchbaren Informationen darüber.
Wir würden uns sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen.

Seelendiebin
14.08.2003, 07:32
Einer unserer Kater wurde letztes Jahr mit Spinnengift behandelt. Und zwar hatte er ein Abzess am Kinn. Es wurde einmal gespritzen und nach 3 Tagen war die dicke Beule am Kinn weg!
Unser TA sagte uns,das wir nicht erschrecken sollen,da es wenige TAs benutzen...Wir waren begeistert,das das Gift so schnell gegen den Abzess gehandelt hat.

Bei den anderen Sachen kann ich dir leider keine Auskunft geben...