PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Katzen werden kastriert



Rebella
12.08.2003, 12:36
Hallo!!!

Nächsten Montag ist es auch für Paula und Neo soweit!!!! :(

Hui, ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe natürlich, dass alles gut geht. Wo die beiden doch eh schon etwas kränklich sind.... :o

Vielleicht mögt ihr ja Daumen und Pfötchen drücken!?

Ich habe aber noch eine Frage:
In der Info-Broschüre der Tierärztin steht drin, dass die Tiere in gewohnter Umgebung aufwachen sollen, ich dachte immer man soll nakotisierte Tiere nicht transportieren??? Wie seht ihr das???

:cu: Rebella

maxi2002
12.08.2003, 12:39
Hallo Rebella,
unser Jüngster war am letzten Donnerstag dran und hat es, wie unsere beiden anderen Süßen vorher, auch unbeschadet überstanden.
Also, wir drücken die Daumen und mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich weiß, ist leichter gesagt als getan. Wir sind auch so aufgeregt gewesen. Aber wie gesagt, es ging alles gut.
Wir haben Barny abgeholt, als er schon munter (aber noch im Tran) war. Zu Hause hat er dann noch ellenlang geschlafen und am nächsten Tag war er schon wieder fast der Alte!
Also, wir denken an euch :cu:

emma42
12.08.2003, 13:02
hi rebella,
natürlich denken wir an euch!
du schreibst, die zwei sind kränklich, was haben sie denn? die narkosen sind ja schon eine belastung, und dann noch bei dem wetter...

ich hab unsere damals im voll narkotisiertem zustand nach etwa 45 minuten wieder mitbekommen. würde ich nie wieder machen, der kater ist uns im taxi aufgewacht, das war echt sch.....
lass sie dann zu hause erstmal in getrennten räumen wieder halbwegs fit werden, dauert bei den mädchen meist etwas länger.
naja, und dann das aufpassen, dass sie nirgendwo raufspringen. das ist eigentlich das mühsamste. ich würde empfehlen kratzbäume, stühle und ähnliche kraxelversuchungen, soweit möglich, hinzulegen.
hm, was noch? ach so, bersorg dir mal vorsorglich hüttenkäse und hühnchen, falls es jemandem übel wird ;)
alles gute!

lg
maren

astrid219
12.08.2003, 18:28
Hi Rebella
Wir drücken hier auch alle Daumen und Pfötchen die wir haben.

Rebella
13.08.2003, 09:03
Hallo Maren,

die beiden haben ein Autoimmunkrankheit, vielleicht FIV und beide ein eosines (oder wie heißtdas genau) Granulom. Wir haben sie durch homöopathische Medikamente ganz gut aufgepeppelt, aber die Antibiotika werden und wieder zurückwerfen. Und durch die Belastung des Immunsystems kann natürlich noch so allerhand kommen....

Aber erst mal das beste hoffen, nicht?!

Noch eine doofe Frage: Seit einiger Zeit stinkt Neos Pischi doller als vorher, geht das durch die Kastration wieder weg??

Vielen Dank für die Tipps und das Daumendrücken!!

:cu: Rebella

emma42
13.08.2003, 09:16
hi rebella,
na klar wird nur das beste gehofft und gewünscht!
und gedrückt sowieso:)

bei paul ist der strengere uringeruch nicht wieder zurückgegangen. einmal kater, immer kater. auch ohne bommerln...


lg
maren

Doris J.
14.08.2003, 12:24
Hi Rebella,
ich drück Euch auch die Däumchen! Wird schon alles gut werden. Meine beiden habe ich auch direkt nach der OP wieder mitgenommen. Merlin hat keine Probleme gehabt. Na ja, etwas verstört war er schon. Gleich nach dem Aufwachen wollte er nur noch Treppen steigen. Doof, nicht! *g* Also ich bin dann dauernd mit ihm rauf und runter gelaufen, bis er zufrieden war. Immer mit den Händen in Bereitschaft ihn aufzufangen. Er sollte im Schlafzimmer bleiben, schrie aber jämmerlich. Durch diese Treppen-steig-Aktíon ist er wohl schneller munter geworden. Dann hat er sich hingelegt und richtig gut ausgeschlafen. Bei Bärle, der sehr scheu ist, war es etwas problematischer. Er fiel auch die Kellertreppe runter, weil wir ihn kaum gebremst bekamen. Hat sich zum Glück nichts verletzt. Ich habe gehört, man soll die Katzen in die Badewanne legen und Badtüre zu machen. Raus können die erst wenn die Narkose abgeklungen ist. Kannst das ja vielleicht probieren. Der Transport nach Hause sollte flach liegend, ausgestreckt erfolgen. Also schau, dass der Transportbehälter groß genug ist. Alles Gute!

Merline
14.08.2003, 15:47
Hallo Rebella,

ich werde am Montag ganz fest an Euch denken und die Daumen+Pfötchen gedrückt halten, bis die "Entwarnung" kommt !!!
Bestimmt geht alles glatt und Deine Süssen sind so putzmunter wie zuvor !