PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein kleiner Molly



Fischer.Diana
09.08.2003, 12:23
A m Mittwoch dieser Woche ist mein Kleiner Molly auf unserer Strasse Überfahren worden, er lag am Rand. Um 7 früh habe ich ihn noch gefüttert,als ich um acht auf den Weg in den Kindergarten war um meine Tochter abzugeben war er schon Tot. Da habe ich aber noch nicht registriert das es meine Mietz sein könnte,als ich wieder kam schaute ich genauer hin und bin auf der Strasse erstmal zusammen gebrochen. Heute am 9.8.03 wäre er 1 Jahr geworden. Er war wie ein kleiner Hund er ist mir überall hinterhergelaufen nichts durfte ich ohne ihn machen. Er fehlt mir so wahnsinnig. Gestern war mein Mann seine Grosseltern da sein Opa sagte es wäre richtig das er weg wäre da sind alle meine Pferde mit mir durchgegangen.
Meiner Tochter habe ich erzählt das weggelaufen ist ich weiss nicht ob sie es mit 3 Jahren schon versteht, heute früh hat sie ihm was zu fressen hingestellt da musste ich erstmal rausgehen. Gott sei dank habe ich noch seine Mutter, sie scheint es auch zu merken soviel wie jetzt hat sie noch nie geschmust.

Lebe wohl mein kleiner,ich trage dich immer in meinem Herzen

maxi2002
09.08.2003, 12:34
Liebe Diana,
ich war so traurig, als ich das eben gelesen habe.
Mir tut es so leid um deinen kleinen Molly und es ist wirklich manchmal so ungerecht.
Viele von uns mussten schon eine unserer geliebten Samtpfoten gehen lassen und es ist jedesmal aufs neue so schwer.
Ich kann nur sagen, dass ich deine Trauer nachvollziehen kann und dein kleiner Schatz ist jetzt über die Regenbogenbrücke gegangen, wo er viele neue Freunde finden wird.
Fühl dich umarmt und traurige Grüße von Susann :0(

astrid219
09.08.2003, 16:23
Hallo Diana
Fühl dich von mir in den Arm genommen und ganz fest gedrückt. Ich kann deinen Schmerz sehr gut verstehen. Auch ich habe diese Woche meinen geliebten Kater verloren.
Hör nicht auf solche Leute die sagen es ist egal. Die verstehen nichts davon wie viel einem so ein Kätzchen bedeuten kann.

TINA3
09.08.2003, 17:02
Liebe Diana

es tut weh lesen zu müssen wie Tag für Tag ein geliebtes Tier von uns geht.
Wir können nur hoffen das es unseren süssen auf der bunten Wiese gut geht.So ein Unfall ist immer besonders schrecklich.
Ignoriere bitte den Opa denn er weiss nicht wieviel Liebe man von seiner geliebten Katze bekommt.Sage ihm das er dir leid tut und keine Ahnung hat.
Ich schicke dir eine Trosttatze.
Tina und ihre sechs Racker.

Sima
09.08.2003, 21:14
Hallo Diana,

es tut mir sehr leid, daß Dein kleiner Molly schon so früh sterben mußte...Daß Du ihn selbst gefunden hast, war sicher sehr schlimm.
Was der Opa gesagt hat ist echt gemein und unsensibel... mit solchen Leuten redet man am besten nicht drüber, die ziehen einen nur runter.
Molly hat es in seinem kurzen Leben sicher sehr gut und schön bei Dir gehabt und Du hast viel Freude mit ihm gehabt, das kann Dir keiner mehr nehmen !
Er hat jetzt seinen Platz im Regenbogenland und vor allem in Deinem Herzen.
Alles Gute für Dich !

MartinaL
10.08.2003, 09:20
Hallo Diana,
ich weiß, wie schlimm das für dich ist!
Auch unser kleiner Rumple (10 Monate) wurde im Februar überfahren. Ich habe ihn gefunden und es war eines der schrecklichsten Erlebnisse in meinem Leben. Noch heute weine ich oft um den Kleinen, der ein ganz seltsames Wesen war und mich jeden Tag zum Lachen brachte.
Sein Brüderchen blieb verwaist zurück und wir haben einige Monate später einen anderen Kater , der kein Zuhause hatte, aufgenommen. Seitdem geht es mit wieder besser.
Hör nicht auf Leute, die kein Verständnis für Tiere haben - davon gibt es sehr viele. Rede mit ihnen gar nicht darüber.
Ich wünsche dir, dass du die schwere Zeit der Trauer gut überstehst.
Viele Grüße
Martina

Merline
13.08.2003, 15:49
Hallo Diana,

es tut mir auch sehr leid, dass Molly so früh und auf diese Weise gehen musste.
Die Trauer, die in Dir ist, können vielleicht viele Menschen nicht verstehen und auch nicht, was einem so ein kleines Kerlchen bedeuten kann.
Versuch nicht hinzuhören und lass es Dir nicht noch schwerer machen !!!

Ich wünsche Dir alles gute,

traurige Grüße,
Dörte

Cheyenne_Sheela
18.08.2003, 14:04
Das ist ziemlich schlimm was dir wiederfahren ist!!!!
Bin gerade auf der arbeit und mir kommen die tränen.
Der Opa deines Mannes *arghhhhhhh*
sowas hab ich leider auch in der familie, ach is ja nur eine katze, da könnte ich durchdrehen. die würden das dann sogar (sehr wahrscheinlich) auch bei dem tot der eigenen tochter etc. sagen hab ich manchmal das gefühl! ob mensch oder tier! das ist alles das gleiche. soviel liebe wie man von einer katze bekommt, bekommt man niemals in zig jahren von einem menschen!!!!

ich fühle mit dir! geb deinen ganze letzte kraft der katzenmutter! sie braucht es.