PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Tierarzt südlich von Berlin



dora
09.06.2002, 21:23
Hallo, alle zusammen!
Wir wohnen in Zossen und haben einen 5-monatigen Neufundländer-Welpen. Kann mir jemand einen Tierarzt (bis zu 40 km Entfernung) empfehlen, der sich gut mit Neufundländern oder zumindest Riesenrassen auskennt? Erwarte dringend Eure Tips, denn wir haben ein Fellproblem!

Griffon
12.06.2002, 14:28
Hallo Dora,
ich bin mit meiner TÄ sehr zufrieden!
Dr. Silke Riedmiller
Potsdamer Str. 13
14513 Teltow
03328/470779

Teltow liegt 15 km von Potsdam entfernt, 3 km an Berlin-Zehlendorf.

Gruß Jutta

dora
16.06.2002, 19:42
Hallo, Jutta,
danke für den Tip. Teltow ist für uns gut zu erreichen. Schreib mir doch mal über Deine/n Hund/e
Gruß
dora

Griffon
20.06.2002, 09:33
Hallo Dora!

Meine Hündin ist ein Griffon Korthals, 7 Jahre alt, absolut friedlich, verschmust, kinderliebend.

Was für Tiere-Hunde hast Du?

Gruß Jutta

dora
23.06.2002, 10:27
Hallo, Jutta,

bei uns hat sich über die Jahre eine Tierfamilie angesammelt:
Bobby - Tibet Terrier - 10,5 Jahre - liebt seine Ruhe, Streicheleinheiten und Leckerchen, ist der Boss
Rhonda - DSH - 3,5 Jahre - wachsam, Powerpaket, ballverrückt, ist der Babysitter im Rudel
Teddy - Neufundländer - 5 Monate - ist hauptsächlich mit fressen, schlafen und wachsen beschäftigt
Deuteronimy - rot-weisser Kater - 3 Jahre - Katzenoberhaupt, muss alles inspizieren und ständig schmusen
Jellylorum - Hauskatze, Schildpatt mit weiss - 2,5 Jahre - hingebungsvolle Mutter, verliebt in Rhonda
Lucky Belle - Tochter der beiden o.g., tricolor - 1,5 Jahre - schmust bis zum Umfallen, d.h. bis es ein leckerchen gibt
Ansonsten gibt es noch einen Ehemann, der für das Tierfutter arbeitet.

Deine Hündin gehört ja einer recht selten Rasse an, zumindest in unseren Breiten. Wie bist Du auf diese Rasse gekommen und wo hast Du sie her?

Liebe Grüße
Dora

Griffon
24.06.2002, 09:18
Hallo Dora,

da habt Ihr ja wirklich viele Tiere - und es ist prima, dass sich Hunde und Katzen verstehen.
Wenn es nach mir ginge, dann bekämen wir schon noch einen weiteren Hund, doch leider spielt meine Hündin da nicht mit - und irgendwie halte ich mich als Zwischendrinn-Notfallpflegestelle immernoch frei.

Timmy ist zu uns gekommen, als mein Sohn 1,5 Jahre alt war - sie selbst war erst 5 Monate alt.
Ich war eigentlich auf der Suche nach einem Borderterrier - doch irgendwie bin ich ins Tierheim geraten. Zuerst reagierten alle gesehenen Hunde sehr gereizt auf meinen kleinen Sohn, bis wir an Timmys Zwinger kamen. Bei ihr war es Liebe auf den ersten Blick und ich war auch hin und weg.
Zuerst konnte ich mit der Rasse garnichts anfangen, der Tierheimleiter wollte sie mir auch nicht geben, weil der Hund ja das Kind umrennen könnte...ich habe ihm schon klargemacht, dass ich Hundeerfahren bin und mich das nicht abschreckt.
Sie hat ihn bis heute nicht umgerannt, ist ganz vorsichtig und legt sich noch nicht mal auf seinen Schoß, auch wenn er das unbedingt will.

So wurde ich Jagdhundbesitzerin der größeren und in Deutschland selteneren Rasse - und bin inzwischen dadurch auch bei Jagdhunde in Not - Ost für die Vermittlung zuständig.

Wo habt Ihr Eure Hunde her?

Liebe Grüße
Jutta

dora
01.07.2002, 10:25
Kiebe Jutta,

ich finde es toll, wie Du Dich engagierst!

Hat Deine Hündin Jagdtrieb? Kannst Du sie ableinen?
Bei uns gibt es viele Rehe und Wildschweine, vereinzelt Hasen. Die Jäger sind schießwütig und die Kugeln pfeifen auch schon mal den Hundehaltern um die Ohren. Mit einem Jagdhund hat man hier schlechte Karten.

Unsere Tiere sind z.T. auch aus dem Tierheim:
Bobby haben wir von einem Vermehrer von einem Bauernhof im Bayrischen Wald gerettet, Rhonda ist aus dem Tierheim Potsdam, Deuteronimy ist aus dem Tierheim Langengrassau, Jellylorum ist aus dem Tierheim Potsdam, Lucky Belle wurde bei uns geboren, Teddy haben wir nach grüdlicher Recherche von einem verantwortungsbewussten Züchter. Vorher hatte ich mich bei "Neufundländer in Not" umgesehen, aber leider passten die Hunde alle nicht richtig in unser vorhandenes Rudel.

Liebe Grüße
Dora

Griffon
01.07.2002, 10:43
Hallo Dora,

unsere Hündin hat nur Jagdtrieb, wenn Sie eine Ente oder einen Vogel sieht. Wir haben in unserem Feld hinter dem Haus eine Rehgruppe, die ignoriert Timmy aber rigoros, nachdem sie einmal hinterher ist und feststellte, dass sie doch nicht die Schnellere ist. Ich lasse sie im Feld ohne Leine laufen, unser Förster wohnt direkt um die Ecke und er duldet es, obwohl in Teltow absoluter Leinenzwang herrscht.

Ansonsten ist Timmy eine ziemliche Dusselkuh, sie überschlägt sich manchesmal im Feld (meist im Mauseloch mit der Pfote) und die Nase fährt durch das gemähte Gras, sie steht auf und sieht wie ein grasbespicktes Huhn aus. Das macht immer einen sehr intelligenten Eindruck!

Ansonsten habe ich noch keinen Schrot abbekommen...

Im TH Potsdam arbeitet eine Dame, die mir schonmal einen Hund in Pflege nimmt - aber Eure Hunde sind ja wirklich aus jeder Ecke Deutschlands und da habt Ihr bestimmt jede Menge zu tun?!

Liebe Grüße
JKReyenborg

ps wir haben am 09.07. ein Treffen der Hunderunde Berlin/Brandenburg in Teltow, wenn Du Lust und Zeit hast, komm doch vorbei?! www.hunderunde.de

Lami
03.07.2002, 23:09
Also die Silke kann ich dir nur empfehlen. Bis zu unserem Umzug waren wir auch dort und sind echt schweren Herzens dort weggegangen!! aber 600 km pro Strecke ist einfach zu viel um Mal eben dorthin zu fahren. Viele Liebe Grüße an den Teltower Raum!!! Griffon: Wir vermissen Euch so langsam!!!!!!!!!!!
Auch wenn wir hier in der Heimat sind.

Griffon
04.07.2002, 08:56
Hallo Lami!

Die nächste Hunderunde wird schon komisch ruhig werden, wenn Du nicht da bist.

Gruß Jutta

dora
06.07.2002, 20:48
Hallo, Lami,
danke für die Bestätigung!
Was für einen Hund/e hast Du?

Hallo, Jutta,
wo und wann genau findet denn die Hunderunde statt und was läuft da so ab? Ist das "nur" ein Diskussionsforum oder wird auch etwas mit den Hunden unternommen?

Libe Grüße
Dora

Griffon
08.07.2002, 09:00
Hallo Dora,

das Treffen findet am 09. Juli um 19:00 Uhr in Teltow statt - wir wollen die Hunde den Menschen wieder näher bringen - gehen demnächst in die Grundschulen, um den Kindern die Mimik/das Verhalten eines Hundes zu erklären - setzen uns für Lockerung des Leinenzwangs ein - Einrichtung von Hundeauslaufgebieten - im September machen wir in Berlin mit den Hunden eine kleine Demo in Verbindung mit vielen Vereinen - und dazu sind wir ganz normale Hundehalter, die sich gerne austauschen.

siehe dazu auch www.hunderunde.de

Es wäre schön, wenn Du Zeit hättest!!!

Liebe Grüße
Jutta Kreyenborg

dora
13.07.2002, 21:48
Hallo, Jutta,
so ein Pech, es war in den letzten Tagen etwas turbulent bei uns, so dass ich erst heute in meinen Postkasten geschaut habe - nun habe ich Euer Treffen in Teltow verpasst.
Die Sache mit den Schulen klingt interessant. In welche Schulen geht Ihr denn und welche Anforderungen werden an die Hunde gestellt?

Liebe Grüße
Dora