PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @Frau Doc( oder andere, die sich auskennen )



niki
02.08.2003, 23:02
Hallo,

ich hatte schon in einem anderen Thread berichtet, daß Cookie einen Knubbel am Vorderbein hat. Gerade eben habe ich festgestellt, daß er genau so einen Knubbel, auf gleicher Höhe, nur größer auch an dem anderen Vorderbein besitzt. Ich habe gleich mal bei Milka nachgeschaut, und die hat ebenfalls diese Knubbel, nur sind sie bei ihr viel kleiner, und man sieht sie nicht, weil sie mit Fell bedeckt sind.
Vielleicht wissen sie ja worum es sich handelt. Nochmal zur genauen Lagebeschreibung:
Beginnen wir mit der Pfote, dann kommt am Vorderbein dieser "rosa Daumen" und ziemlich gleich darüber kommt ein Knubbel. Dieser Knubbel ist rosa - bläulich, hat kleine rote Pünktchen drin, man sieht äußerlich, daß es ein Knubbel ist und fühlt ihn dementsprechend auch. Sprich es sieht aus wie eine kleine Warze. Ich hoffe, sie können etwas mit dieser Beschreibung anfangen:confused:

samtpfote5
02.08.2003, 23:08
Hallo Niki, ist dieser Knubbel auf der Rückseite der Beinchen??? dann ist das völlig normal, den haben alle Katzen!!!

niki
02.08.2003, 23:16
Hallo, Heike,
ja, die sind auf der Rückseite des Vorderbeins. Bei Cookie sieht man die Knubbel schon von weitem. Was ich mich frage ist, warum konnten mir zwei TAs nicht sagen, daß jede Katze sowas besitzt?

samtpfote5
02.08.2003, 23:20
Ich weiß es nicht, aber unsere Katzen haben auch die sog. Wolfskralle und an der Gelenkbeuge an den Vorderpfoten diese kleinen Huckel.. Wofür die gut sind, weiß ich allerdings auch nicht... :p

samtpfote5
02.08.2003, 23:22
Huch, ich habe gerade deinen anderen Thread gelesen....dann scheint es bei deinen Rackern wohl doch noch etwas anderes zu sein....:(

niki
02.08.2003, 23:51
naja, nachdem ich heute gesehen habe, daß milka das auch hat, und Cookie nicht nur an einem, sondern an beiden Vorderbeinen, bin ich mir nicht mehr sicher, inwieweit die Ärzte recht haben. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, was ich machen soll:( Menno, ich kann das doch nicht rausoperieren lassen, und dann ist das nur etwas was fast jede Katze besitzt.

Sandra1980
03.08.2003, 00:20
Ist es denn bei allen an der gleichen Stelle?

niki
03.08.2003, 00:32
ja, aber bei Cookie sind die Kunbbel total ausgeprägt und deutlich sichtbar.

Sandra1980
03.08.2003, 00:38
So, ich hab mir jetzt Mirage geschnappt und festgestellt, dass sie auch ueber dem Daumenballen noch so eine knubbelige Stelle hat.
Kein wirklicher knubbel, aber da ist eindeutig "etwas"

Hmm, also ich wuerd da vielleicht auch mal einen anderen tierarzt fragen, oder schauen was unsere Frau Doc sagt. (aber ich glaube nicht dass sie am Wochenende da ist!)

niki
03.08.2003, 00:47
Mmh, hab gerade Freunde angerufen, die haben sich auch ihre Katzen geschnappt und nachgeschaut, bei denen ist das auch , aber man sieht es erst, wenn man danach sucht.
Ich bin mal gespannt, was die Frau Doktor sagt.

Loulou
03.08.2003, 08:14
Hallo niki,

So ganz bin ich mir nicht sicher, was Du meinst!?

Vielleicht den Karpalballen??

Am 27. 5. gab es einen Thread (" Wie nennt man das eigentlich"), da wurde danach gefragt, damals hatte ich u. a. folgendes geschrieben:


...........ich denke Du meinst den Ballen ohne Kralle, der an der Hinterseite der Vorderpfoten in Höhe des Gelenks liegt?

Katzen laufen auf den Zehen, die entsprechen unseren Fingern. Und es ist klar, das man ohne Polsterung schlecht auf einem Knochen laufen kann. Diese Polsterung nennt man Ballen. Die Pfotenballen werden nach den Knochen benannt, die sie bedecken. Es gibt also Zehenballen. Der vom Daumen hat auch einen kleinen, der etwas höher liegt. Weiterhin gibt es einen Sohlenballen (Metakarpalballen), das ist der größte in der Mitte, und eben noch diesen etwas höher liegenden Ballen ohne Kralle, der normalerweise nicht den Boden berührt. Dieser Ballen bietet einem sehr kleinen etwas abstehenden Knochen Schutz, der dahinter liegt. Der Schutz hat in Deinem Fall funktioniert, denn Deine Katze hat sich nur den Ballen verletzt und der dahinterliegende Knochen wurde so geschützt.
Der Gesamtkomplex der Knochen (ein Gelenk) nennt sich Karpalgelenk, und dieser kleine Ballen heißt deshalb genaugenommen Karpalballen......



Da Du schreibst, das andere Katzen diese "Knubbel" auch besitzen, könnte es sich um diesen Karpalballen handeln.

Trotzdem bin ich mir unsicher, denn was mich an Deiner Schilderung irritiert, ist, dass die TA operieren wollen!???

Sitzt dieser Knubbel bei der fraglichen Katze denn wirklich an der gleichen Stelle??

Vielleicht hat sie sich den Ballen auch verletzt, z. B aufgerissen und er sieht deshalb etwas merkwürdig aus??

Also, bevor ich da irgendetwas operieren lassen würde, lass Dir erst mal sagen, was das sein soll!! Vielleicht fragst Du einfach noch einen anderen TA!!

LG Loulou

admin
03.08.2003, 09:38
@niki,
der Antwort von Loulou ist eigntlich nichts mehr hinzuzufügen. Wenn es sich um den natürlich an dieser Stelle liegenden kleinen Ballen handelt und diese bei der Mieze auch symmetrisch sind, steht da nichts zu befürchten.

Ist der in Frage stehende "Knubbel" aber nicht beidseits symmetrisch zu finden, ist Vorsicht geboten, denn dann kann es auch eine maligne Zubildung sein.

Hauttumoren können manchmal eine ähnlich Form aufweisen, sind bläulich wie ein Bluterguß und können auch mal unregelmäßig gefärbt sein.

Wenn möglich, schicken Sie mir doch einfach ein Bild, bzw. Bilder der beiden Rückseiten mit den fraglichen Stellen, dann müssen wir uns nicht in Spekulationen ergehen.
(an die talkmaster Adresse, ich bekomme das dann auch)

Ihnen einen sonnigen Sonntag :cu:
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

sabine136
03.08.2003, 12:01
ha, frau doc. ist mir zuvor gekommen. ich würde auch vorschlagen, mach bilder und schicke sie ihr. nach "durchsicht" meiner sämlichen katzen (derzeit 8) habe bei jeder diese "warzenartigen" knubbel namens karpalballen gefunden. sie sind etwas kleiner, haben aber die gleiche "konsistenz" wie die pfotenballen. je nach fellfarbe mal in rosa, mal in schwarz. es gibt pro vorderbein einen, hinten 0. alle symetrisch. aber keine zusätzlichen "komischen" teilchen. díe ausprägung ist - je nach katze/art (unter hinzuziehung der 5 katzen vom nachbarn) verschieden.
also ran an den apparat und fotos gemacht.

niki
03.08.2003, 14:19
So, Fotos sind raus!

niki
03.08.2003, 14:22
Hab gerade gesehen. daß meine Lagebeschreibung nicht ganz richtig war. Ich meine also wahrscheinlich nicht den Karpalballen, sondern etwas, daß sich über ( wenn die Katze auf allen vier Beinen steht ) ihm befindet.

Virgilswelt
03.08.2003, 14:29
Hallo Niki,

ich weiß was du meinst, und es ist nicht der Karpalballen. Es ist etwas darüber und vom Aussehen und vom Gefühl her wie eine Warze. Meine Katzen haben das beide und ich würde mir darüber keine Sorge machen.

Sandra1980
03.08.2003, 15:21
Ich hab auch verstanden, was Du meinst!
Aber ich bin gespannt, was das jetzt ist!
Reinschreiben, ja?!

Loulou
03.08.2003, 18:11
Hallo,

Jetzt weiß ich was Du meinst:

Über dem Karpalballen liegt jeweils eine Gruppe von einigen Sinushaaren (meistens etwa 5 oder 6 Haare, übrigens hochsensible Tasthaare). Wenn man genau hinschaut, kann man sie auch deutlich erkennen, denn sie sind länger als die normalen Fellhaare.
Diese speziellen Haare sitzen - vereinfacht ausgedrückt - in Bindegewebe eingebettet, deshalb fühlt sich das wie eine kleine Warze an!

Diese Sinushaare (Tasthaare) haben Katzen noch an anderen Stellen, z. B. über den Augen und am Ober- und Unterkiefer.

Also, das ist zunächst einmal etwas völlig normales!

Diese "Knubbel" sind auch nicht bei allen Katzen genau gleich groß.

Es kann natürlich sein, dass sich dort eine Entzündung gebildet hat, an eine tumoröse Entartung mag ich nicht so Recht glauben.

Ich würde das jedenfalls genau abklären lassen, ob da wirklich operativ vorgegangen werden muß

Vielleicht kann Fr. Dr. Thorstensen ja an den Fotos etwas erkennen!?

LG Loulou

Loulou
03.08.2003, 18:26
Hallo niki,

Habe gerade nochmal in Deinem anderen Thread gelesen, dass auf dem Knubbel 3 kleine Blutpunkte sind. Das könnten Stellen sein, in denen Sinushaare gesessen haben. Vielleicht hat Deine Katze sie aus irgendeinem Grund verloren ?(ausgerissen). Das könnte auch eine kleine Entzündung verursachen.

Manche Katzen haben dort übrigens nur 2 oder 3 Sinushaare.

Aber erstmal ist diese ganze "Knubbelei" völlig normal, da bei jeder Katze vorhanden.

Also, den OP-Termin würde ich erstmal nicht wahrnehmen, bevor nicht geklärt ist, was wirklich los ist.

Wie schon geschrieben, vielleicht kann Frau Dr. Thorstensen ja erkennen, ob irgendeine Veränderung vorliegt oder alles im grünen Bereich ist.

LG Loulou

niki
03.08.2003, 18:29
Ja, das könnte es sein. Frau Doc hat bis jetzt noch nicht geantwortet, aber bei dem Wetter hat sie bestimmt auch was Besseres zu tun, als sich dauernd mit Tierproblemen zu beschäftigen:D .
Bei Cookie wären dann aber beide entzündet. Schmerzen scheint er da nicht zu fühlen. Die OP sag ich auf jeden Fall morgen ab. Komisch, daß die TAs nicht erkannt haben, worum es sich handelt.

Petra
05.08.2003, 09:50
Hallo,
weisst Du schon was es war/ist?

niki
05.08.2003, 13:43
Frau Doktor tippt auch auf die Sinushaare. Ich habe aber jetzt nochmal ein Foto hingeschickt, was etwas Besser ist. Auf den snderen konnte man nicht allzuviel erkennen. Ist nämlich gar nicht so leicht Cookie zu halten, die Pfote zu halten, und zu fotografieren:D .

samtpfote5
05.08.2003, 14:06
:p Sinushaare... wär ich im Leben nicht drauf gekommen... ich hab jetzt mal nachgeguckt, unsere haben auch Sinushaare! :wd:

Da hat man schon so viele Jahre Katzen und entdeckt doch immer etwas Neues!!! :D

niki
06.08.2003, 19:49
Das neue Foto hat sich Frau Doc auch noch einmal angesehen und ist dabei geblieben, daß es sich um diese Sinushaare handelt, nur in einer sehr stark ausgeprägten Form. Ich bin total froh, daß es nichts Schlimmes ist und hoffe auch, daß sich diese Stellen nicht verschlechtern. Trotzdem ist mein Vertrauen in TAs stark gesunken. Immerhin hatte ich schon einen OP - Termin für Cookie. Ich hätte den Armen unnötig unter Narkose setzen lassen, nur weil zwei TAs nicht erkannt haben, um was es sich handelt:mad: . Wie kann denn sowas sein?

admin
07.08.2003, 10:01
@Niki & @all,
hätte Ihnen gerne einen link mit einem exemplarischen Bild hier rein gestellt, konnte aber leider im Netz keines finden.
Vielleicht hat Loulou ja eines, nachdem sie die Sinushaare an dieser Stelle kannte?! ;)

Aber wie gesagt/geschrieben. So lange alles schön symmetrisch ist und sich nicht verändert, besteht da kein Grund zur Sorge.

Ihnen allen einen Sonnengruß aus München ;)
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

niki
07.08.2003, 14:07
Ich habe auch schon im Netz geforscht und leider auch kein Bild gefunden. Auf Sinushaare bin ich gar nicht gekommen, in meinen gesamten Katzenbüchern stand da nichts drüber drin. Jetzt weiß ich zum Glück Bescheid!
Danke euch allen fürs Miträtseln! Und Loulou, für dich *plopp*, einen Piccolo, denn du hast richtig getippt
:wd: !

Loulou
07.08.2003, 19:00
Hallo,

Leider, leider weiß ich auch nicht, wo man im Netz ein Bild der Vorderpfote einer Katze mitsamt Sinushaaren findet.

Vielleicht werde ich mich auch noch mal auf die Suche machen.

Hier noch ein Link, wo die Sinushaare, die auch Tasthaare, taktile Haare oder Vibrillen genannt werden, ziemlich ausführlich beschrieben werden. Es ist auch ein Foto einer Pfotenunterseite dabei, aber die Sinushaare sind leider nicht mit drauf.

http://schneider.ewald.bei.t-online.de/vibrisse/vibrisse.htm#AlleRaubtiere

Und noch eine Beschreibung, wie die Katze diese Tasthaare an den Vorderpfoten für den Beutefang nutzt:

The tufts on the back of the fore legs are carpal vibrissae. They enable the cat to complete the kill. How? A cat grabbing it's prey with its forepaws will receive data from those tufts, just like it does from it's whiskers. If the tufts receive no stimulation from the prey, the cat immediately knows that the prey is either very small or that it is holding the prey at the front or rear end. Why is this important? Simply because it is more difficult to kill prey when it is not securely held and prey held on only one end could defend itself. When the cat pounces on it's prey, both the tufts on the front legs and the whiskers are all working at the same time. The next time you see that lightening fast attack by your cat, you now know what is happening. It's not just chance that makes them such good night hunters, they are well designed for it!

Der Text entstammt dieser Seite:

http://members.tripod.com/~CatBrat/AboutCats/Whiskers.html

@niki:
Danke für den Piccolo, aber ich werde mir verkneifen, ihn bei diesen Temperaturen zu trinken, sonst läßt meine persönliche Wahrnehmung (nicht nur taktil) vermutlich auch sehr schnell nach!


LG Loulou

Sandra1980
07.08.2003, 21:59
Danke fuer den text!

niki
08.08.2003, 04:52
@Loulou
ok, den Piccolo hätte ich bei dieser Hitze auch nicht getrunken *g*.
Und danke für den Link und Text:cool: .

niki
17.08.2003, 19:26
Huuuchuuu,

was soll ich sagen, die Haare an Cookies Sinusstellen wachsen wieder nach:wd: !