PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte schnell um Hilfe ! ! !



VII
01.08.2003, 19:38
Hi

ich habe mir gerade noch einen zwergwidder geholt (Männchen), das ist circa 8 - 10 Wochen alt. Nun habe ich noch einen Zwerwidder (Weibchen) , circa 16 - 18 Wochen alt. Nun ich habe vor einer Woche einen neuen Käfig gebaut...für mein Weibchen. Nun habe ich mir gedacht, tu ich Ihr noch ein wenig Gesellschaft verschaffen indem ich noch ein männchen hole. Tja nun habe ich das Problem:

Ich habe die beiden zuerst auf "neutralem" Boden beschnuppern lassen...das ging ja noch. Anschließend habe ich beide in den Käfig. Auf einmal hat das Weibchen angefangen das Männchen zu jagen...und das Männchen hat das "schreien" angefangen. Habe dann sofort dass Männchen wieder raus...dann habe ich beide erneut auf "neutralem" Boden zusammengebracht...da hat dann aber das weibchen gleich die jagd aufgenommen..,

Bite helft mir schnell...ich will das männchen nicht wieder zurückgeben.

Mfg

MIchael

Möppi
01.08.2003, 19:40
hey du das ist ganz normal... sie klären ihre Rangordnung und dein weibchen will zeigen das sie die erste ist...schließlich wohnt sie schon länger da! solange sie sich nicht zerbeißen macht es nichts...... WIllst du da böckchen denn noch kastrieren lassen? sonst könnte es ja bald nachwuchs geben...

Bis dann Yvonne

VII
01.08.2003, 19:48
das ist normal? aha...ja wollte ich dann schon noch kastrieren lassen...aber das männchen ist ja ein guts stück kleiner...deswegen...wie lange kann so ein kampf oder wie man es nennen mag dauern?

Soll ich es im Käfig weiter machen lassen oder auf neutralem Boden?

Möppi
01.08.2003, 19:57
das kann schon etwas länger dauern....irgendwo hier ist noch ein Beitrag darüber schau dich mal ein bisschen um!
Was auch helfen soll......reib erst dein altes kaninchen mit einem handtuch ab und mit dem gleichen dann dein neues und dann wieder das alte.... dann lernen sie die gerüche besser kennen.... du kannst sie ja jetz wenn u noch zeit hast auf neutrallem boden lassen da können sie sich besser aus dem weg gehen! und dann wird ies deine dame vielleicht auch aufgeben ... und wenn du sie in den käfig tust kann es zwar wieder losgehen aber lass sie halt mal... deine dame versucht zu zeigen das sie der chef ist! und wenn der kleine so flüchtet dann wir sie wohl auch bald merken das ihr rangplatz ganz vorne nicht gefährdet ist!
das du den kleinen nicht angeben willst kann ich verstehen! Ich hatte meine beiden ninchen auch von anfang an voll dolle lieb!
Und sie lieben sich auch aber sie waren auch beide noch sehr jung wo sie zusammengekommen sind! sie waren jetz drei tage getrennt weil stupsi eine hirnhautentzündung hat und beim Tierarzt bleiben musste und ich bin froh das flecki nx gemacht hat denn schließlich roch sie ja ganz fremd.....

Ich drück dir die daumen!!

VII
01.08.2003, 20:17
also ich habe es nun auf neutralem gelände versucht...wenn sie ihn sieht dann geht sie auf ihn los und beißt ihn...ist das normal? weil zerbeißen glaube ich nicht dass so gut ist oder?

Möppi
01.08.2003, 20:27
Wenn sie sich so arg beißen das dabei schwere verletzungen bei rauskommen musst du sie wohl erstmal getrennt lassen... stelle dann die käfige nebeneinader damit sie sich beschnuppern können...
Geht bei dem ganzen nur etwas Fell drauf versuch es immer wieder!aber lass sie dann nich übernacht in einem käfig dann kannst du ja nich sehen ob sie sich kloppen!

Marianne Zmija
01.08.2003, 21:12
Wen ein Kaninchen schreit hat es sich ganz stark erschreckt oder furchtbare Todesangst.laß die Kaninchen erst mal getrennt.Vielleicht hilft es ja wen sie sich erst mal ein paar tage durch den Käfig beschnuppern.Auf keinen Fall solltest du jetzt den Kleinen zu deinen Weibchen in den Käfig setzen.

VII
01.08.2003, 22:08
Und wenn ich erst nochmal sagen wir 4 - 6 Wochen den kleinen groß ziehe bis er in etwa die gleiche Größe hat wie Sie und es dann nochmal versuche und dabei den Käfig neben dem Ihrigen stelle...meint Ihr dass ich dann bessere Chancen habe...denn der Größenunterschied, obgleich das Weibchen auch nur 8 Wochen älter ist...aber nach der Größe könnte man sagen dass Sie schon "ausgewachsen" ist und er noch ein "Baby". Ich könnte mir schon vorstellen, dass wenn er größer ist es einfacher sein könnte...oder?

Habe auch noch nen Männchen und nen weibchen...die sich aber schon mit meinem Weibchen hier nicht verstehen...! Aber bei denen war es auch eine Geburt bis die sich eingekriegt hatten...aber letztendlich sind die auch ein herz und eine seele. Nunja...was haltet Ihr davon...erst mal großziehen und dann erneut versuchen?

Pardona
01.08.2003, 22:15
Hallo,
Da ist es ganz normal das es Anfangs ganz schön rund gehen kann und auch das Fell fliegt.
Die Tiere müssen sich ja erst mal kennen lernen und die Rangordnung klären bevor sie sich zu einer Gruppe zusammenfügen. Dafür braucht man neben einem neutralen Gebiet auch Geduld und Nerven. Auch brauchen sie viel Platz damit sie sich auch aus dem Weg gehen können (also bloß nicht in einen handelsüblichen Käfig stecken! Die sind eigentlich eh zu klein) und nicht durch Enge Streitereien geschürt werden. Du brauchst dabei Geduld, da eine Zusammenführung schon mal einige Tage oder Wochen (selten auch Monate) dauern kann. ist Kaninchen sind nicht immer unbedingt zimperlich. Kappelein, sich jagen, Fell ausrupfen und sich berammeln etc. , das ist alles ok und gehört dazu. Nur wenn es wirklich zu ernsten blutigen Verletzungen kommt sollte man eingreifen, sonst nicht. Stört man die Tiere ansonsten immer wieder beim ausmachen der Rangordnung und Kennen lernen müssen sie ja immer wieder von vorne beginnen, da sie das nicht klären konnten. Mit der Zeit werden sich die beiden dann zu einer Gruppe zusammenfügen und es ist wunderschön zu sehen, wenn sie dann zusammengekuschelt da liegen und dösen, sich gegenseitig die Öhrchen abschlecken und so weiter :)
Weitere und ausführlichere Infos zum Thema findest du hier
http://www.kaninchentreff.de/faq-zusammenfuehrung.htm
http://www.kaninchenforum.com/Zusammenfuehrung.htm und hier http://www.kaninchenweb.de/texte/rangkampf.html

Bedenke das ein Männchen nach der Kastration, wenn er zu dem Zeitpunkt schon geschlechtsreif ist, noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig sein kann und in dieser Zeit natürlich keinen Kontakt zum Weibchen haben darf. Nach dieser Zeit müsstest du wohl mit der Integration von neuem Beginnen. Das ist natürlich viel Stress. Von Vorteil wäre also eine sogn. Frühkastration. Hier erfährst du mehr dazu: http://www.kaninchenforum.com/Fruehkastration.htm

Liebe Grüsse Pardona

VII
01.08.2003, 22:28
Also soll ich jetzt erst mal zwei bis drei Wochen warten bis unser kleiner ein bisschen größer ist oder es gleich noch mal probieren?

Mächte halt nicht dass sie ihm richtig weh tut!

Marianne Zmija
01.08.2003, 22:41
Ich würde warten.Vielleicht vertragen sie sich ja später.Eine Frühkastration wäre wirklich das beste.Sonst kann es passieren,das sie sich in ein paar Wochen vertragen und du sie wieder trennen mußt bis 4 Wochen nach der Kastration.
Es ist auch ein unterschied ob dein Weibchen den Kleinen nur jagd oder richtig beißt.Das der Kleine geschrien hat ist ja nicht richtig,deshalb würde ich warten.

VII
01.08.2003, 22:55
Ja das halte ich auch für das beste, dass ich erst noch warte um am beste den kleinen früh kastrieren lasse. Jedoch ist es so...meine beiden Tierärzte in der umgebung haben es nicht ganz so mit Hasen, also sind nicht so spezialisiert. Ich habe meinen Zwerglöwe ja auch kastrieren lassen aber erst wie er ein halbes jahr alt war...da war natürlich der Rangkampf wieder absolut hoch im Kurs...war nicht das wahre aber sie haben sich nach ner Zeit eingekriegt. Die beiden TIerärzte hatten sich zum Thema Frühkastration auch nicht so positiv geäußert. Naja am besten nen Tierarzt suche der evtl. mehr darauf spezialisiert ist oder? Also zum Thema Käfig für die beiden bleibt zu sagen, dass im Moment der kleine in nem 90er ist...habe leider keinen anderen...aber er ist ja noch richtig klein...ich denke als übergang wird es reichen. Und das Weibchen der habe ich erst einen gebaut...aus massiven Holz...der war richtig teuer... aber was tut man nicht alles für seine liebsten...also der Käfig ist 120x90x80 (LxBxH). Er ist mit Treppen und Erhöhungen und dem Weibchen gefällt es wirklich sehr gut...denke dass der Käfig durchaus ausreichend ist...außerdem haben sie ja auslauf circa 2h am Tag in nem rießigen Garten wo sie rumtollen können...

mfg

VII
01.08.2003, 23:00
Achja noch was...reicht es wenn ich die Käfige auch übereinander stelle...weil es sonst vom latz blöd ist...oder sollten sich die beiden auch sehen?

Pardona
01.08.2003, 23:24
Huhu noch mal,
Sorry bin grade in Eile. Wollte nur noch kurz los werden das zwei Stunden Freilauf am Tag viel zu wenig sind.

liebe Grüsse Pardona

Marianne Zmija
02.08.2003, 05:58
Ich würde die Käfige wen es geht nebeneinander stellen,da können sie sich schon mal Kennenlernen.
Einen guten Tierarzt zu finden ist wirklich schwer.Ich wohne in Amerika,und da war es noch schwerer,weil Kaninchen dort Exoten sind,Teuer war es auch.Ich habe am Montag erst Nicky und Bamby hier kastrieren lassen,leider waren sie schon Geschlechtsreif und jetzt muß ich noch länger warten bis ich sie wieder zusammensetzen kann.

VII
02.08.2003, 07:42
bis wann kann man die ninchen "frühkastrieren" lassen? Dann werde ich das jetzt mal so versuchen, denn ich finde die größenverhältnisse bei der Ausmachung der Rangordung echt ungerecht...und wenn sie sich nun verstehen würden, nur mal angenommen, dann müsste ich die ja wieder trennen, da er ja kastriert wird. Denke dass dann die Proportionen besser passen.

Marianne Zmija
02.08.2003, 07:51
Ich habe noch mal nachgelesen.Da steht das eine Frühkastration nach vollendung des zweiten Lebensmonats durchgeführt werden kann.

VII
03.08.2003, 19:05
Also ich habe nun den kleinen Schnucki behalten...aber ich denke, dass ich das mit der Frühkastration erst mal lasse....weil ich finde, dass bei so jungen tieren...schon eine Narkose eingesetzt wird...das ist mir nicht so geheuer...

Silvester
03.08.2003, 20:02
Man soll das Weibchen zum Männchen sätzen! wegen Verteidigung des Reviers.:cu:

Birthe
04.08.2003, 14:13
Hallo,

ich hab ein ganz ähnliches Problem gehabt. Beim ersten Versuch war mein Männchen Hausherr, während ich die Dame aufgenommen hab (hatte leider kein zuhause mehr). Er war ganz lieb und friedlich, sie bestand nur aus angst und hat richtig kräftig zugebissenb. Ich hab dann die Dame erst an mich gewöhnt (Tagelang neben dem Käfig gesessen und sie neugierig werden lassen). Danach hab ich beide Käfige nebeneinander gestellt. Bis beide kein bisschen nervös wurden, wenn sie den anderen gesehen haben. Nach einigen Wochen haben sie sich dann vertragen und geliebt. Als mein Männchen dann an altersschwäche gestorben ist, haben wir der Dame einen anderen Partner dazugesetzt. Ein ganz junger Widder und wir hatten wieder Theater. Hat fast 3 Monate gedauert und jetzt sind die 2 ein Herz und eine Seele.
Jetzt hab ich noch eine Hasendame aufgenommen (ausgewachsen, hatte kein zuhause mehr) und hab die gleichen Probleme, allerdings mit dem Unterschied, dass das Männchen dazwischengeht und die "zickige" Dame zur Ordnung ruft (er stellt sich in den Weg und zwickt sie mal, tut aber der Liebe zwischen den beiden kein abbruch.). Jetzt hab ich also mal wieder ein par Wochen (oder Monate) chaos im Wohnzmmer bis die 3 sich vertragen.
Neu ist, dass meine kleine "Zicke" jetzt mich als ihr eigentum Markiert, aber das wird sich hoffentlich auch noch ändern.

Also, ganz viel geduld und Zeit investieren. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Gruss Birthe