PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : richtiges (geschlossenes) Stehen



Sandra1980
01.08.2003, 13:53
Hallo!

Wie zeig ich meinem pferd auf die Schnelle, dass es sich geschlossen hinstellen soll?
Wenn bei ihr die Vorderbeine stimmen, dann steht meistens noch ein Hinterbein irgendwo total falsch!
Will ich es aufnehmen weicht sie erstmal einen kleinen Schritt zur Seite aus (Balance-Problem, hab ich angenommen), und somit bringt es ja nix. So ein bisschen vor und zurueck bringt irgendwie auch nichts, da dann gar nichts mehr passt.

Und wenn sie doch mal gerade steht, wie sag ich ihr, dass genau das das richtige ist? Ich denke dass die das gar nicht kapiert, fuer was ich sie jetzt belohne.

Bitte, wenns geht, schnell Hilfe!

Danke,
Sandra

AnnaS
01.08.2003, 15:49
Na, ich sehe, du bist ganz in deine Show-Vorbereitungen vertieft, gelle ?? ;)

Also, so auf die Schnelle geht das nicht. Korrigieren soll man nicht großartig, wenn ein Pferd nicht geschlossen steht. Natürlich kann man mal einen halben Schritt vorziehen, aber wenn deine Stute so ganz falsch steht, bringt Korrigieren gar nichts. Dann lieber noch mal losgehen und noch mal stehen bleiben.

Das geschlossene Stehen ist aber eine Übung wie jede andere auch, die in aller erster Linie Geduld und Konsequenz braucht. Beim Führen ist es sehr schwer, weil du eben nicht mit Hilfen arbeiten kannst, wie beim Reiten. Ehrlich gesagt habe ich auch noch nie versucht, an der Hand ein Pferd geschlossen stehen zu lassen.

Wenn ich mit Dusty an der Hand arbeite, dann nehme ich als Lob ein "So ist fein", und wenn etwas schief gelaufen ist, sag ich "Falsch". Natürlich kann er ein "Falsch" nicht wirklich deuten. Aber wenn man etwas sagt, bringt es einem für einen selbst meist was. Weiß auch nicht, wieso :rolleyes:

Beispiel: Dusty galoppiert an der Longe im Außen- oder Kreuzgalopp an. Ich sage "Falsch", pariere ihn durch zum Trab und lasse ihn wieder angaloppieren. Ist es dann richtig, kommt mein "So ist fein".

Vielleicht hilft es bei dir auch. Lass sie stehen, und wenn sie nicht geschlossen steht, sagst du einfach "Falsch" und gehst wieder los und versuchst es noch mal. So lange, bis sie zufällig richtig geschlossen steht. Dann lobst du sie, und so weiter.

Aber ich befürchte, dass es wirklich Zeit braucht. Gerade, weil es an der Hand so schwierig ist.

Aber wer weiß, vielleicht klappts ja auch super schnell, wie gesagt, ich hab es noch nie ausprobiert an der Hand.

Gruß
Anna

Sandra1980
01.08.2003, 16:23
Hi Anna!

Tja, Heute abend hab ich ja noch Zeit!:D

Aber ich will ja gar nicht perfekt sein, ich will nur dabei sein!
Ein wenig Erfahrung sammeln...

Na, dann probier ich mal...

(wobei es das ja ist, was sie nicht sehen wollen, aber mei, ist ja nur ein Baby!)

Gruss zurueck,
Sandra

AnnaS
01.08.2003, 17:23
Wie??? Morgen ist euer Auftritt???
Wenn das so ist, denk ich natürlich an euch, drück euch riesig die Daumen und warte mal ganz gespannt auf deinen Bericht ;)

Viel Glück
Anna

Sandra1980
01.08.2003, 18:21
:D :D
Ja, morgen bekomme ich mein erstes Schleifchen!

(jeder kriegt eines :D :D )

Klar, ich erzaehl es dann! Und danke fuers Daumendruecken! Ist uebrigens so zwischen 12 und 2, also zwischen 19 und 21Uhr bei Euch!

Katastrophenzoo
05.08.2003, 17:24
Hallo Sandra,

soll das Pferd wirklich geschlossen stehen? In Deutschland müssen Pferde beim Mustern zum Betrachter hin offen stehen. Also wenn sich der Richter die rechte Seite des Pferdes anschaut, muss das rechte Vorderbein nach vorne heraus und das rechte Hinterbein nach hinten heraus stehen.

Das macht man indem man das Pferd stehen lässt und es dann noch mal einen halben (und dann noch einen halben und noch einen halben usw) Schritt vortreten lässt. Wichtig ist, dass das Pferd auf Kommando sofort still steht, wenn es richtig steht.
Der Vorführer stellt sich dann vor das Pferd und hebt den Kopf (vom Pferd) an.

Sandra1980
05.08.2003, 18:15
Ja, hier muss sie geschlossen stehen.
Ich glaube inzwischen, dass das nur heir so ist. Ich weiss auch nciht so genau... So ein richtiges regelwerk gibt es ja nciht:mad:

Dann werde ich es ihr wohl einfach so lernen, dass sie einfach stehenbleibt, und mit den halben schritten muesste ich sie ja dann sowohl offen als auch geschlossen hinstellen koennen.

Wenn in Deutschland der richter um das Pferd herum geht, muss man sich dann anders hinstellen?

Und mit dem kopfhochheben...
geht verdammt schwer, wenn das Pferd jett genau seinen Mittagsschlaf halten will!!:D Das hatte meine naemlich anscheinend vor. kein Leckerli der Welt haette sie davon abbringen koennen.
Tja, ist halt doch noch ein baby...War wohl zuviel der Aufregung...

gudrun
06.08.2003, 11:52
beim westernreiten ist es auch so das ,dasss pferd geschlossen stehen muss.und ja wenn der richter um das pferd herumgeht muss man auf der anderen seite stehen .ich hab schon öfters das training fürs halter beobachtet .wenn bei denen das pferd nicht geschlossen steht wird das bein gehoben und rumgeschoben bis es so ist.dan soll pferdi noch so 2 min ruhig stehn dan is es gut .das wird solange gemacht bis pferd weiss was es machen soll.und ja es ist ein ständiges hin und hergehen des führers wenn der richter ums pferd läuft.vieleicht ist es nur beim englischreiten anders .weiss ich leider nicht.gibt es nicht ein regelbuch für eure arabershows??da müste doch genau drinstehn was verlangt wird.
gudrun

Sandra1980
06.08.2003, 16:22
Ach so, na dann...
Soviel ich weiss ist das hier sogar bei den speziellen Arabershows so, wie es bei uns auch ist, also offen. Nur halt diese Open-Shows... sind ja eh meistens nur Quarterhorses...

Wenn die wenigstens darauf eingehen koennten, dass ein Araber nicht unbedingt ein Westernpferd ist...

Naja, wurscht. Erfahrung bringt es trotzdem!