PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte Bitte Tipps!!



mimibalou
08.06.2002, 16:28
Hallo, ich bzw. mein Hund hat ein Problem:

ich habe einen 9-Monate alten Eurasier-Rüden, der eigenlich ganz lieb ist, aber: sobald er kleinere Hunde( so plus/minus Westi-Größe) sieht, und er ist von der Leine , rennt er hin und beisst sie.
einfach so, ohne zu schnuppern und ohne Vorwarnung.
Ich renne dann natürlich sofort hin, wenn ich ihn wegziehe ,beisst er sich manchmal richtiggehend fest, die Besitzer reissen wiederum natürlich ihren Hund hoch(die haben ja angst, verständlich) und wenn es hoch kommt, versucht Balou trotzdem weiter nach dem Hund zu schnappen. Manchmal lässt er aber auch ab , wenn ich ihn rechztzeitig erwische, . Wenn der andere Hund sich entsprechend wehrt, lässt er eigentlich auch ab.

Nun muss ich dazu sagen, ich war mit ihm in der Welpenstunde, er lebt mit unserer 2-jährigen Chow-Hündin zusammmen, die die Chefin hier ist ( natürlich nur vom Balou), ich kann mir es nur so erklären, dass er versucht seine 'Chance' zu nutzen, um auch mal Chef zu spielen, nun ist das ein sehr gefähliches Spiel für ihn und den anderen Hund, wenn ich auch an Wesentests, Maulkorbzwang u.s.w. denke.

Ansonsten kommt er mit Hunden, die so gross sind wie er und grössere super klar, auch mit Rüden, und geht wirklich JEDEM Streit aus de Weg indem er sich bei Anmachen sofort abwendet. Da gab esnoch nie Probleme.

Bitte helft mir , ich bin so verzweifelt, wer hat Tipps.

P.s. habe mich schon in einer Junghundegruppe angemeldet, mich interessieren trotzdem ALLE Tipps ,die ihr habt.

liebe Grüße

Maggie_HH
08.06.2002, 19:11
kann es sein dass dein Hund auch Fliegen und Vögeln hinterher rennt???? Es könnte nämlich sein, dass dein Hund seinen Jagdtrieb verstärkt ausleben will. Und kleine Hunde können da schon mal SEINE BEUTE sein. Also ist es dir aufgefallen, dass er hinter alles her läuft und versucht es zu schnappen??????


Juliane

mimibalou
08.06.2002, 20:02
hallo juliane,
danke für deine schnelle antwort,!!

also jagdtrieb hat balou recht wenig, er jagt also auch keinem kleinvieh hinterher, da ist er ausserdem viel zu faul zu.

ich denke, vielleicht kann es daran liegen, dass er merkt, dass die kleinen ihm körperlich unterlegen sind, und er das fieserweise ausnutzen will,, bzw. vielleicht auch wieder natürlich?? jeder will in der rangordnung oben stehen, und bei meiner chow hündin kriegt er jeden tag gezeigt, dass sie die chefin ist, vielleicht will er den 'frust' so ausleben, obwohl das mit den beiden super klappt, er akzeptiert es auch (mittlerweile), als welpe hatte er allerdings ihr ganz schön die zähne gezeigt, bis er kapiert hat, wie die sache läuft.....

freue mich, wenn du nochmal deine meinung schreibst...

Thomas
08.06.2002, 23:17
@ Mimibalou

Kannst bitte mal etwas näher erklären was Du unter "manchmal beisst er sich richtiggehend fest" verstehst? Ich meine, wie oft is das denn schon vorgekommen?? Hast Du noch keinen Ärger mit einem Besitzer eines Hundes bekommen, der von Deinem angegriffen wurde? Warum führst Du den Hund nicht an der Leine, sobald Du einen kleineren Hund siehst?

Gruß
Thomas

mimibalou
08.06.2002, 23:37
natürlich nehme ich meinen hund an die leine wenn generell fremde hunde kommen und auch kleine, ist doch logisch, ich nehme ihn sogar vorsorglich an die leine(sei es auchnur um die ecke) wenn das geläde unübersichtlich ist!!!!!
aber man kann nicht immer jede situation überblicken, wir sind alle keine hellseher.
er beisst sich nicht fest , er hüpft eher um den hund herum und zwickt mal hier und mal a, wenn sichhunde festbeissen, sieht das anders aus, wenn balou den anderen verletzen wollte, hätt er das längst gekonnt.. ich muss dazusagen, wenn sich der andere hund wehrt und zickig wird, lässt meiner ab, nur meistens werden die besitzer so hysterisch( versteh ich natülich, wenn es mein kleiner hund wäre , hätte ich auch panik), dass sie ihren hund hochnehmen, und dann wird's scheinbar erst richtig lustig für balou, er springt dann auch hoch, aber das ist ja ein altbekanntes problem, was man eigentlich nicht machen soll, und worauf viele hunde so reagieren...
ich hätte nur gerne gewusst, ob einige leute damit schon erfahrungen haben und mir tips geben können, wie ich meinen hund besser sozialisiere auf die kleinen

Thomas
09.06.2002, 00:01
@ Mimibalou

Ich muß nochmal nachfragen: Wie verhälst Du Dich den bislang in solchen Situationen?

Gruß
Thomas

mimibalou
09.06.2002, 00:06
ich nehme meinen hund vom anderen weg und strafe ihn indem ich ihn schimpfe und ihn unterwerfe(auf den rücken drehen), dann leine ich ihn fest.

Thomas
09.06.2002, 00:28
Ok, Dein Hund scheint von Deiner Reaktion auf sein Verhalten nicht sonderlich beeindruckt zu sein, sonst würde er es ja nicht immer wieder versuchen. Ich denke, das Du alles daran setzen solltest, diese Situationen (möglichst vorausschauend, nicht hellsehend) im Vorfeld zu vermeiden, damit Dein Hund nicht noch öfters Erfolg in Sachen "Mobbing von kleinen Hunden" zu geben. Entgegen Deiner ersten Schilderung, scheint es sich ja eher um ein sehr aufdringliches Kontaktaufnehmen (evtl. provozierend) zu handeln, als um Agressivität im eigentlichen Sinne. Nichtsdestotrotz, sollte das natürlich unterbunden werden, aber das siehst Du ja im Grunde genauso. Falls also, trotz aller Vorausschau, wieder eine solche Situation eintreten sollte, müsstest Du SEHR SCHNELL am Ort des Geschehns sein und ihn SOFORT per Schnauzengriff und einem bestimmten "Lass es!" verdeutlichen, das Du sein Verhalten unter keinen Umständen billigst bzw. akzeptierest. Dies kann natürlich nur dann erfolgreich sein, wenn zwischen euch die Positionen klar geregelt sind und er Dir nicht "hintenrum den Vogel zeigt"...

Die Sozialisierung mit anderen Hunden sollte unter Aufsicht eines erfahrenen Hundetrainers stattfinden - Du hast Dich ja bereits in einer Junghundegruppe angemeldet.
Noch ein Tip: Wenn Du mit Deinem (angeleinten) Hund an einem kleinen Hund vorbeigehst und er sich korrekt verhält (keinen Aufstand macht) solltest Du ihn sofort für dieses gewünschte Verhalten bestärken (Loben, ggf. Leckerlie o.ä.).

Gruß
Thomas

Maggie_HH
09.06.2002, 10:37
du hast geschrieben, dass dein Hund 9 Monate alt ist, es ist in diesem Rüpelalter nicht unüblich, dass Rüden eine zeitlang etwas ruppiger mit anderen sind. deshalb solltest du aufpassen, wenn ihr einem Welpen begegnet, lass deinen Rüden bitte nicht an welpen, jedenfalls nicht so lange er noch in dieser Phase ist, denn dann kann es sein, dass der Welpe, wenn er erstmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, später Probleme mit anderen Hunden hat!!!!
Ähm, zu dem was Thomas meinte, also dass du diese Situationen vermeiden solltest, also, wenn du das Problem in den Griff bekommen möchtest, dann musst du diese situationen leider provozieren und deinem Hund klarmachen, dass er sich so nicht zu verhalten hat!!!!! dass kannst du z.b. mit schleppleine....aber bitte such dir einen kompetenten Hundtrainer und übe diese situation mit ihm, er zeigt dir dann wie du dioch verhalten solltest!!!!!

Ok, viel erfolg

Juliane

mimibalou
09.06.2002, 13:48
Hallo thomas und juliane,

liebe dank für eure tips, werde es beherzigen und versuchen, das beste draus zu machen, setze viel hoffnung in die junghundegruppe, ich denke auch, balou ist einfach grob, auch wenn er mit meine hündin spielt, und er kennt die grenzen noch nicht gut, aber übung macht den meister, ich denke mit knapp 9 monaten ist da nochwas zu machen....


viele grüsse und schönen sonntag
conny