PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unsauber nach großem Geschäft



Sybille
16.04.2002, 14:28
Hallo liebe Katzenfreunde,
ich habe alle paar Wochen ein Problem mit meinem 9 Monate alten Kater. Nachdem er sein "großes" Geschäft erledigt hat und aus dem Katzenklo springt, bleibt am Hinterteil und am Fell immer etwas hängen und er leckt es nicht direkt ab, er stinkt dann fürchterlich. Natürlich muss ich ihn dann duschen und abwischen um ihn überhaupt sauber zu bekommen, da er es alleine nicht schafft und ab und zu das lange Fell drumherum abschneiden. Das ist aber kein Zustand mehr und wie erwähnt kommt es nur alle paar Wochen vor, ansonsten ist er sehr sauber. Was kann ich bloß tun, um ihm die Dusche zu ersparen, was hat er bloß, dass er sich nicht direkt danach ableckt? Über jeden Tipp wäre ich dankbar. Viele Grüße Sybille

Heike S.
16.04.2002, 21:49
Also bei unserem Kater war es eine Zeit auch so schlimm.Wir hatten ihm dann das Fell rund um den Popo gekürzt ( bitte vorsichtig):p Ihn jedes mal zu duschen ist für das Tier eine Tortur. Es würde ja ausreichen wenn Du " nur" das Hinterteil mit einem feuchten Lappen wäscht. Es kann ebend einfach mal passieren das Kot " hängen" bleibt. Z.B. wenn Dein Kater sehr langes Fell hat und zuviel Haare beim putzen verschluckt.
Liebe Grüße Heike S.

kimba
16.04.2002, 22:46
Tja, uns geht es genau so. Unsere Katze(jetzt genau 1 Jahr alt) hat, seit dem sie vor ca 6 wochen kastriert wurde dasselbe Problem. Seitdem hat sie 1. mehr Hunger (was ja normal sein soll nach Kastrationen ;sie bekommt aber nicht mehr)2. bleibt immer Köddel am Po hängen und sie hat es sich dann angewöhnt sich über den Teppich zu ziehen. Das sieht zwar sehr lustig aus und ich bewundere sie für ihre Kraft, hinterläßt aber eine braunen , stinkenden Steifen auf dem hellen Teppich.
Nach Ernährungsumstellung ist der Stuhlgang zwar fester geworden und sie zieht sich nicht mehr so oft über den Boden aber sie hat oft kleine harte Kotreste am Fell kleben. Wenn mir jemand da noch einen tollen Tipp geben könnte wäre ich sehr froh. Sie ist übrigens eine normale Hauskatze und beim Tierarzt waren wir schon (der riet zur Ernährungsumstellung).
Für gute und freundliche Ratschläge wäre ich seeehr dankbar.
Viele lieb Grüße :)

Renate W.
17.04.2002, 22:33
Hallo Kimba,

die im Fell hängen gebliebenen Kotreste kannst du mit einem feinzinkigen Kamm auskämmen.

Liebe Grüße
Renate

Mel
30.04.2002, 19:19
Hallo, melde mich zwar jetzt erst nach 2 Wochen zu Wort, hoffe aber, daß es trotzdem noch gelesen wird :-). Was fütterst Du denn? Vielleicht solltest Du es auch mal mit Premium-Trofu versuchen, das nimmt schon mal diesen Extremgeruch ein wenig. Zum anderen gibt es ja Puder wie z.B. von Johnson. Wenn also doch wieder ein Malheur passiert kannst Du ihn auch pudern, bis das Zeug trocken ist und dann vorsichtig ausbürsten, ist sicherlich besser zu ertragen wie die Dusche. Viel Glück, Mel

Carmen
12.05.2002, 22:47
Hat die Katze Würmer? Hast Du das schon geprüft?
Denn wenn Katze sich mit dem Po über den Teppich zieht, juckt es und es können Würmer sein.
Es kann aber auch sein, daß sie einfach nur zu faul ist sich zu putzen - wie mein Kater! Ab und zu wird er dann mal hinten herum gewaschen, dann geht es wieder ne Weile! Er will das wohl! :confused: :rolleyes: :rolleyes:

tschüß!

Sybille
14.05.2002, 10:26
Hallo Carmen,
danke für deinen Beitrag. Unser Kater ist bereits entwurmt. Aber ab und an hat er so einen dünnen Kot (wie Durchfall), so dass die Hälfte hinten hängen bleibt und er es einfach nicht ablecken kann. Wie bereits geschrieben, muss ich ihn dann hinten waschen - die reinste Prozedur - da der Kot im Fell verschmiert und es schwierig ist, alles abzubekommen. Eine Tierärztin habe ich bereits deshalb angesprochen: Sie meinte, es kann am Futter liegen, da ich Nass- und Trockenfutter im Wechsel füttere. Nun soll ich entweder nur Nass- oder Trockenfutter und Ballaststoffe für eine Weile geben, aber es hat sich nichts geändert. Alle zwei/drei Wochen ist der Kot wieder dünnflüssig. Bald weiß ich nicht mehr weiter, da mir unser Kater so leid tut.
Viele Grüße Sybille.