PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kleiner Kater krank?



imagine
29.07.2003, 09:34
Guten Morgen,

unser kleiner Kater hat seit einigen Tagen weichen Kot mit ein wenig Blut am Ende.
Noch kein Durchfall, trotzdem habe ich meinen Freund mit ihm gleich gestern zum TA geschickt. Der hat sich den Kot angesehen, Temperatur gemessen etc. und meinte er sei gesund, hätte vielleicht an Zimmerpflanzen herumgeknabbert und davon könnte es sein.
Ich soll ihm 3 Tage Diät geben (gekochtes Hähnchen mit Reis, pürriert). Hab ich nat. gleich gemacht. Ich glaub er fands nicht so toll...schmeckt ja auch nach nix.
Heute Morgen war der Kot dann gelblich und hat anders (sehr unangenehm) gerochen.
Ansonsten zeigt er keinerlei Symtome.
Soll ich noch 2 Tage mit Diät abwarten oder lieber nochmal zum TA? Vielleicht zu einem anderen!?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Mone
:cu:

Steffi-Anna
29.07.2003, 09:37
Ich würde den TA auf jeden Fall davon in Kenntnis setzen!

admin
29.07.2003, 09:41
@imagine,
suchen Sie bitte umgehend!!! mit Ihrem Kleinen einen TA auf und bringen Sie ihm auch gleich eine Kotprobe mit, um diese ins Labor zu schicken.
Bei Kitten steht der Verdacht auf Katzenseuche (=Panleukopenie = Parvovirose) ganz oben auf der Verdachtsliste.
Je schneller man diesen Verdacht abklären und evtl. ausräumen kann, desto besser stehen seine Chancen,.
Er sollte sofort nur mehr über Infusionen ernährt werden, um den Darmtrakt zu entlasten.
Sollte die Parvo sich bestätigen, geht es darum die Vitalfunktionen zu erhalten udn eine sofortige, antivirale Therapie einzuleiten. Schneller hochdosierter Einsatz von felinem Interferon (Virbagen Omega) kann lebensrettend wirken, a es die Virusload im Körper senkt!

Ein Blutbild ist unbedingt zu machen, um Entzündungsparameter zu überprüfen. Sollte die Parvo auszuschließen sein, ist in der Tat auch an eine Vergiftung zu denken, so daß erst einmal alle Pflanzen auf ihre Giftigkeit überprüft werden sollten.
Bitte warten Sie nicht weiter zu, sondern handeln Sie schnell!

Alles Gute! ;)
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

samtpfote5
29.07.2003, 12:07
Hallo Mone,

ist denn das Niessen bei deinem Apollo besser geworden?? Berichte doch mal, was der TA sagt, ja?

Birgit Fritsch
29.07.2003, 12:10
Hallo Mone,

wir drücken alle Daumen + Pfötchen, dass es nix Schlimmes ist!!! Was sagt denn der TA?
:cu: :cu:

imagine
29.07.2003, 12:17
Hallo samtpfote5,

danke der Nachfrage
der TA meinte gestern, daß er wohl etwas überempfindlich auf Staub reagiert. Wir haben hauptsächlich Fliesen. Ich sauge und putze wöchentlich (saugen momentan fast alle 2 Tage weil unsere Große Imagine so haart) aber Staub gibt es eben immer. Blöd eigentlich!
Jetzt ist mein Freund gerade mit Apollo beim TA wegen seinem Durchfall. Ich hoffe, es ist nichts schlimmes und vor allem hoffe ich, daß er die Große nicht auch noch ansteckt.
Ich werde weiter berichten
Grüße
Mone

samtpfote5
30.07.2003, 09:21
Hallo Mone,

was hat der TA denn wegen Apollo gesagt bzw. unternommen, wie geht es dem Lütten?

Bonki
30.07.2003, 09:27
Dann ist mal wieder festen Pfötchendrücken angesagt.

Kannst Dich darauf verlassen das Nicky, Lucy und ich ganz fest die Däumchen drücken!

Wird schon nichts schlimmes sein. Evtl. ist ihm auch nur das Hühnchen nicht gut bekommen.

Nicky hat damals aufgrund von starkem Wurmbefall und Durchfall auch Schonkost (Hühnchen, Reis etc.) verabreicht bekommen und bei ihm kam dies nicht hinten sondern nach kurzer Zeit vorne wieder raus.

Der kleine Mann hat halt diese Umstellung einfach nicht so gut vertragen.

Viel Glück!:cu:

imagine
30.07.2003, 09:45
Hallo Ihr Lieben,

der TA meinte, es wäre wohl dann doch eine Bakterielle Infektion. Er hat Ihm Antibiotika gespritzt und uns ein Medikament mitgegeben, daß wir ihm ins Mäulchen geben sollen. Hat dem armen süßen heute morgen leider garnicht geschmeckt.
Es müßte jetzt bis Donnerstag besser werden. Ansonsten müßen wir wieder hin.
Er hält sich aber tapfer der Kleine und läßt sich nichts anmerken.
Vielen Dank für eure Unterstützung,

Mone:cu:

Steffi-Anna
30.07.2003, 10:02
Hallo Mone!

Wir drücken die Daumen und Pfoten, dass bis donnerstag eine Besserung eintritt! :cu:

samtpfote5
30.07.2003, 10:15
Hallo Mone,

solch eine bakterielle Infektion hatten wir mit zweien unserer Katzen auch gerade! Die blöden Bakterien scheinen sich durch das Wetter wie nix zu vermehren und zu gedeihen.

Unser TA meinte, sie könnten auch leicht von außen hineingetragen werden, deshalb hab ich jetzt bei uns gesagt:
Schuhe vor der Tür aus, Nafureste spätestens eine halbe Stunde nach dem Futtern in den Müll, Kaklos noch sorgfältiger reinigen und tagtägliches Küchewischen!

Calinka
30.07.2003, 11:18
Wir drücjken natürlich auch die Daumen, dass es dem Kleinen bald wieder besser geht!