PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gute Reise, Pino



a.gerhards
25.07.2003, 18:40
Ich komme gerade vom TA wo wir unseren lieben Pino (13) wegen einem Lebertumor einschläfern lassen mussten.

Er hat bis zum letzten gekämpft... und verloren.

Niemand mehr da, der mir morgens auf die Nerven geht und mich mitten in der Nacht weckt weil der Futternapf leergefressen ist.
Niemand mehr da der...
einfach niemand mehr da......

Ich werde Dich immer in Erinnerung behalten, Dickerchen. Es waren sechs schöne Jahre mit Dir, auch wenn du erst mit sieben zu uns kamst.

Ich hoffe Dir gehts besser auf der anderen Seite....

Ich gehe jetzt erstmal eine Runde heulen :0(

Machts gut
Andreas

eis
25.07.2003, 18:50
Hallo Andreas,

wir fühlen mit dir! Es ist immer schrecklich, einen lieben Wegbegleiter zu verlieren.
Aber es geht ihm jetzt gut und seine Krankheit ist vergessen.

Liebe Grüße
Eva mit ihren ungezählten Pfoten

Bina
25.07.2003, 20:16
es tut mir sehr leid um Deinen Pino.
Aber ich bin sicher, er hatte eine wunderschöne Zeit bei Dir.
Er wird immer ein bißchen bei Dir sein!
Dort wo er jetzt ist, hat er keine Schmerzen mehr.
Und geh ruhig eine Runde heulen; daß kann ganz gut tun!
Ich denke an Dich und fühle mit Dir.

TINA3
25.07.2003, 20:25
Hallo Andreas

es tut mir leid das du deinen Pino über die Regenbogenbrücke gehen lassen musstest.
Glaube mir ich kann deinen Schmerz sehr gut verstehen aber es geht ihn jetzt besser und wahrscheinlich spielt er gerade mit meiner Putzi , Morle und Mussel.

Alles Gute und viel Kraft wünscht
Tina und ihre sechs Racker.

shiela
25.07.2003, 20:32
Lieber Andreas,

es tut mir leid, daß Du Deinen Pino so verloren hast. Aber nun hat er keine Schmerzen mehr. 13 Jahre ist ja schon ein schönes Alter und er hat sicherlich sehr schöne Jahre mit Dir verleben dürfen.

Pula
25.07.2003, 21:51
Lieber Andreas,

es tut mir sehr leid um Deinen Pino. Aber ich bin sicher, daß Pino die sechs schönsten Jahre seines Lebens bei Dir verbracht hat. Und er wird stolz seinen Kumpels hinter der Regenbogenbrücke erzählen, daß Du sein Dosenöffner warst und er sich keinen besseren hätte wünschen können.

Traurige Grüße
Ines

Enya
26.07.2003, 21:11
Hallo Andreas, den Kampf zu verlieren tut unendlich weh.


Aber eines sei dir immer Gewiss!!

Dein Pino hatte bei dir mit Sicherheit die schönsten Jahre seines Lebens. Du hast ihm alles gegeben was er sich wünschte.
WEr weiß was ohne dich aus ihm geworden wäre?

Er hat in deinem beisein den WEg über die Regenbogenbrücke angetreten. Das du bei ihm warst, das macht seine Liebe zu dir nur noch größer.

Behalte ihn tief in deinem Herzen und er wird immer in deiner Nähe sein.

traurige aber

Nevyn
27.07.2003, 09:39
Hallo Pino!

Du musst keine Angst haben in Deinem neuen zuhause.
Weisst Du, im Regenbogenland wirst Du viele neue Freunde treffen. Viele unserer eigenen Süssen sind auch schon dort.

Grüß uns unsere Lieben und sag Ihnen, dass wir immer an sie denken.

Merline
27.07.2003, 12:24
Hallo Andreas,

es ist so schwer, das loszulassen, was man liebt.
Doch Du weisst, dass es ihm jetzt gut geht und er immer einen Platz in deinem Herzen haben wird.

Fühl Dich geknuddelt und getröstet.

a.gerhards
27.07.2003, 14:46
Vielen Dank euch allen für eure lieben Worte und eure Anteilnahme.

Pino wird am Mittwoch kremiert und kann dann seine letzte Ruhe in einem Rosengarten verbringen.

Ich stelle gerade fest, dass es sehr schwer ist seine Vernunftseite und seine Gefühlsseite in Einklang zu bringen.

Meine Vernunftseite sagt mir, dass wir das richtige getan haben. Es hat sich zum Schluss ein ganzes TA-Team aus verschiedenen Fachrichtungen um das Tier gekümmert und wir haben diese Entscheidung alle zusammen getroffen.

Aber das Gefühl, dem Tier vielleicht zu früh ein Stück seines Lebens weggenommen zu haben, bleibt irgendwie...

Gruss an euch alle
Andreas

TINA3
27.07.2003, 15:42
Hallo Andreas

ich kenne diese Traurigkeit die du gerade durchleben musst.
Auch ich musste schon einmal entscheiden ob mir das liebste genommen wird.Meine Morle musste auch wegen Leberkrebs eingeschläfert werden.
Später fragt man sich jedoch immer ob man das Recht dazu hatte dies zu entscheiden.
Es war aufkedenfall meine schwerste Entscheidung die ich bisher treffen musste.
Aber denke nur mal an die Qualen die er noch gehabt hätte.
Meine Morle hatte rapide abgenommen gehabt (von 7 kg auf 2,5 kg),sie wäre verhungert weil der Krebs ihren Körper nach und nach vergiftete.
Eines Tages wirst du an deinen Lieben denken können ohne diesen grossen Schmerz.
Wir wünschen dir alles gute.
Tina und ihre 6 Racker

Sima
27.07.2003, 15:48
Hallo Andreas,

ich kann gut verstehen, daß Du so mit Dir haderst. Es ist auch eine ganz schwere Aufgabe, über das Leben bzw das Ende eines Lebens zu entscheiden, vor allem , wenn es um jemanden geht, der einem sooo wichtig ist. Aber gerade weil Pino Dir so wichtig war, hat Deine Vernunftseite die richtige Entscheidung getroffen. Du hast ihm vielleicht einen (kleinen) Teil seines Lebens genommen, aber vor allem hast Du ihm einen großen Teil seines Leids genommen, und das ist ein großer Freundschaftsdienst ! Du hast Deinen Egoismus (nämlich, daß Du ihn eigentlich noch gerne bei Dir hättest !) hinten angestellt und hast Pino's Erlösung als richtige Entscheidung getroffen !
Das war sehr mutig von Dir und wenn Du ihn hättest fragen können, hätte er Dir ganz bestimmt zugestimmt !
Ich wünsche Dir viel Kraft für die Einäscherung und Beerdigung und hoffe, daß sich Dein Schmerz nach und nach von einer liebevollen Erinnerung an einen ganz tollen Kater ablösen läßt !
Alles Gute für Dich !

GinaGlückskatze
28.07.2003, 13:26
alles Gute, Pino.

Du bist ja im Regenbogenland nicht alleine und wirst später auch deine Famline wieder treffen..

samtpfote5
28.07.2003, 13:42
Lieber Andreas,

so wie du die Jahre mit Pino als glückliche Jahre in Erinnerung behalten wirst, so wird auch Pino die Zeit als von dir geliebter Kater und die Erinnerung an dich und an sein Zuhause mit ins Regenbogenland genommen haben.

Du hast ihn so sehr geliebt, dass du ihn gehen lassen konntest, als seine Zeit hier vorbei war.

Seine Seele wird immer bei dir bleiben.

gerdax
28.07.2003, 22:48
viele von uns hier hier wissen, wie es zur Zeit in dir aussieht, weil wir diesen oder einen ähnlichen Weg auch bereits hinter uns haben. So ist das eben, wenn man sein Herz verschenkt: der Verlust schmerzt dann ganz besonders. Aber das muß wohl auch so sein.

Eines Tages......
wirst du dich mit Freude ebenso liebevoll an Pino erinnern
........ und dann auch einem anderen bedürftigen Tierchen ein schönes Zuhause schenken.