PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstes eigenes Pferd!



backara
17.07.2003, 21:21
Hallo,

Nun darf ich mich endlich stolze Pferdebesitzerin nennen :p . Hab gerade den Vertrag unterschrieben und das Pferd bezahlt.

Bin super glücklich und werde es allen in meinem Verwanden- und Bekanntenkreis zeigen, dass ich das schaffen werde, auch wenn sie bis jetzt an mir zweifeln und denken, ich übernehme mich mit der ganzen Sache.

Natürlich kommt da einiges an Arbeit und Verantwortung auf mich zu, aber dem bin ich mir völlig bewußt. Es ist ja auch nicht so, dass ich ein wild fremdes Pferd gekauft habe, nein, ich kenn das Tier ja jetzt schon ein gutes halbes Jahr, hatte sie vorher ja als Pflegepferd.

Nun hab ich aber auch noch eine Frage. Habe beim Kauf ja den Equidenpass ausgehändigt bekommen, muß ich da jetzt der FN über den Besitzerwechsel bescheid geben?

Grüße
Christina

AnnaS
18.07.2003, 10:02
Hi Christian

Herzlichen Glückwunsch zu deinem eigene Pferd :bd: :bd: :wd: :wd: !

Ja, du musst den Pass bzw die Eigentumsurkunde zur FN schicken, damit du als Besitzer eingetragen wirst. Ansonsten steht der Vorbesitzer als Eigentümer drin. Das idiotische ist, dass derjenige, der die Eigentumsurkunde besitzt, auch Eigentümer des Pferdes ist. Doch ich würde es an deiner Stelle ändern lassen, damit es nicht irgendwann mal Probleme gibt.

Darf ich mal fragen, wieso die anderen alle daran zweifeln, dass du es schaffen kannst?

Gruß
Anna

backara
18.07.2003, 11:30
Hallo Anna,

erstmal bin ich weiblich als Christina und nicht Christian (ist aber nicht so tragisch, Buchstabendreher passieren mir auch manchmal).

Hab ich mir schon fast gedacht, hab auch gerade der FN eine Mail geschrieben, die werden mir dann schon genau sagen, was ich machen muß. An welche Adresse ich ihn schicken muss und was sonst noch beachtet werden muß.

Naja, bin ja "erst" 22 Jahre alt und hab nur nen Halbtagsjob (arbeite bei Lidl, dass heißt mal früh mal spät), dazu kommt dass ich Mutter eines fast 5 jährigen Sohnes bin. Dabei wissen die ja alle wenn ich mir was vorgenommen habe dass ich des auch durchziehen werde, habe ja auch trotz Kind ne Ausbildung gemacht und hochschwanger meinen Schulabschluss gemacht (im Juli Prüfung im September ist der Kleine geboren).

Gruß
Christina

AnnaS
18.07.2003, 12:51
Hi Christina

Sorry, mein Freund heißt Christian, ich glaube, ich hab diesen Buchstabendreher schon "automatisch" gemacht.

Was den Rest deines Postings angeht - ich bin auch erst 24, habe einen 6jährigen Sohn, studiere, habe zwei Pferde, zwei Hunde, gebe Reitunterricht und zusätzlich den normalen Haushalt. Ich denke schon, dass man es schaffen kann, wenn man will und wenn man vorher genau weiß, worauf man sich einlässt. Also lass dich nicht entmutigen.

Gruß
Anna

backara
18.07.2003, 13:36
Denk ich auch und es ist ja nicht so, dass ich das so Hals über Kopf entschlossen hab. Hab vorher schon alles 10 mal durchgerechnet ob ich es finanziell schaff und auch Zeitlich ist es zu schaffen.

Hab ja nen super Stall gefunden, die Führen mir mein Pferd auf Koppel holen es bei zu großer Hitze über Mittag wieder rein und stellen es je nach Wetterlage gegen abend nochmal raus. Misten sollen wir zwar eigentlich selber, aber wenn man jetzt wirklich verhindert ist machen die es auch noch mit.

Falls ich es zeitlich wirklich nicht schaffen sollte, werd ich mir halt ne Reitbeteiligung suchen, zuerst versuch ich es aber mal ohne. Gebe auch einem kleinen Mädchen Unterricht, sie bekommt schon seit einem Jahr unterricht auf Kira und da werd ich das weiter machen.

Gruß
Christina

Sandra1980
21.07.2003, 20:52
Glueckwunsch Christina!

Bin ja auch noch relativ frischgebacken, auch erst 23, mitten im Studium und nochdazu im Ausland, aber ich denke auch dass cih es schaffe, also auch Du!

Frauen koennen wesentlich mehr als ihnen oft von aelternen eingeredet wird.

Viel Glueck und alles gute!

Sandra