PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Conger ist heute bei uns eingezogen



Marianne Zmija
17.07.2003, 08:30
Mein Mann und ich waren heute weg,ein Glück das meine Tochter da war als Conger gebracht wurde.
Die letzten 3 Tage hat er fast nur im Käfig verbracht.Als ich heute sein Käfig sah,dachte ich ich spinn.Es ist eine ganz normale Reisebox und viel zu klein..
Das schlimmst ist sein Futter,hier gibt es Geschäfte indenen alles 1$ kostet und von dort stammt sein Futter das sie mitgegeben haben.
Conger ist jetzt 8 Monate ,ein Schäferhund Collie Mix,meint ihr er hat jetzt schon durch das Futter schäden die man nicht mehr gutmachen kann?
Das Futter heißt FieldTrial,Bite Size 21%Protein Formula von der Firma Sunshine Mills.Es ist kein Welpenfutter.
Sauber ist er auch nicht,hat schon 2 mal ins Wohnzimmer gemacht.
Haaren tut er auch sehr stark.Naja sie hatten ja gesagt er haart so stark und weil sie ein Baby haben muß er weg.
Auf seinen Namen hört er auch nicht,kann ich den Namen noch wechseln,indem ich Conger am Anfang mit seinen Namen zusammen mit einen neuen Namen rufe uns später nur den neuen Namen?
Moonlight versteht sich gut mit ihm,Buffy knurrt ihn an.

AnnaS
17.07.2003, 09:21
Hi Marianne

Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :bd: . Und wie schön, dass es für Conger nun ein schönes neues Zuhause gibt :wd: .

Was das Futter betrifft:
Nein, ich glaube nicht, dass es schon irgendwelche negativen Auswirkungen hat, dass er kein wirklich gutes Futter bekommen hat. Ich meine, ich kenne dieses Futter zwar nicht, und weiß auch nicht, wie in Amerika das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es hochwertiges Futter für 1$ gibt.

Zum Namen denke ich schon, dass du ihn "einfach so" ändern kannst. Meine beiden hören auch auf ihre Spitznamen, ohne dass man sie großartig beigebracht hat. Wenn ich zu Billy sage "He, kleine Leberwurst" (er sieht ihm Moment halt so aus :rolleyes: ), kommt er freudig auf mich zu gelaufen. Also ich denke, wenn du nun einen Namen hast, und ihn konsequent damit rufst und ansprichst, wird das kein Problem, da brauchst du "Conger" auch nicht vorweg sagen. Zumal er ja eh nichts damit anzufangen weiß.

Und zu der Verträglichkeit deiner Hunde untereinander denke ich, wird sich das angeknurre geben. Ich denke auch, dass du schon weißt, wie du deine Hunde am besten aneinander gewöhnst, und dass du das durchaus in den Griff bekommst. Peppa war anfangs auch nicht begeistert von Billy und weiß ihn jetzt durchaus zu schätzen.

Ich freue mich für euch, dass die Geschichte ein gutes Ende genommen hat. Und zu der Haltung von Conger sag ich jetzt nichts, denn dass würde nur meinen Nerven schaden.

Gruß
Anna

Cleo2103
17.07.2003, 09:31
Hallo du,

auch erst mal herzlichen Glückwunsch zu dem Kleinen.

Ich finde es ebenfalls total klasse das du dich seiner annimmst.
Lob an Dich.

Ich seh das auch wie Anna, darum brauche ich wohl nichts mehr hinzuzufügen.

Cleo hört auch auf mehrere Namen wie zum Beispiel
"Hey Keks komm mal her" und schwupp ist sie da.

Ich wünsche Dir ganz ganz viel Glück mit dem Kleinen!

Liebe Grüße Sabrina

Hovi
17.07.2003, 10:23
Hallo Marianne,

super von Dir, dass Du den armen Teufel bei Dir aufgenommen hast!

Die Namensänderung sehe ich nicht als Problem, insbesondere dann nicht, wenn Du seinen neuen Namen mit vielen Leckerlis verknüpfst (Ausgesetzte Hunde kriegen ja auch alle neue Namen, ich denke, Hunde lernen da sehr schnell).

Was das Futter und Schäden angeht, kann ich leider nichts dazu sagen - das müßte sich vielleicht mal ein Tierarzt anschauen? Ich würde ihn sowieso zum "Generalcheck" beim TA vorstellen, er hatte es offensichtlich ja wirklich nicht grad gut :(.

Sei bitte geduldig mit der Stubenreinheit - er muß das jetzt lernen wie ein kleiner Welpe, nur, dass Welpen meist schneller lernen als erwachsene Hunde. Ich halte euch alle Daumen für ein glückliches Hundeleben!

Viele Grüße
Claudia

irene
17.07.2003, 11:38
Suuuuper!! Hat der Hund ein Glück!!

Als wir Janno aus dem Tierheim holten, war er 6 Monate, hatte nur auf der Straße und im TH gelebt, also null Erziehung genossen, nicht stubenrein,nichts! Vom TH-Namen "Janosch", den er ja auch noch nicht lange hatte, habe ich nur das "sch" weggelassen, um es ihm ein wenig leichter zu machen, aber sicher hätte ich mir genauso einen ganz anderen Namen ausdenken können. Am besten fängst du mit der Erziehung ganz von vorne an, wie mit einem Welpen! Janno hatte noch nie in einer Wohnung gelebt, aber sauber wurde er innerhalb kürzester Zeit, ich habe ihn nur gelobt, wenn er draußen sein Geschäft machte, viel mit Leckerlies gearbeitet die erste Zeit und auf die Stellen, an denen er Nachts drinnen sein Geschäft erledigte, habe ich Tücher gelegt, einfach weil sie besser sauber zu machen sind, als der Teppich. Hat vielleicht eine Woche gedauert, dann ging er zumindest in den Keller, aber auch nur noch, wenn er Durchfall hatte. Trotzdem musst du schaun, dass er sich nicht zu sehr an einen Platz gewohnt und meint dort ist es ok. Im Keller musste ich ihn erst mal bei frischer Tat ertappen, ein scharfes "Nein" loswerden und ihn schnell in den Garten scheuchen.

Viel Glück!

Grüße

Irene, die leider immer noch nur zwei Hunde hat! :bd:

Hundenarr
17.07.2003, 18:14
Hallo Marianne,

ich finde es absolut super, dass Ihr dem armen Hund ein neues Zuhause gegeben hat. Ehrlich gesagt könnte ich über so tolle Hundehalter, wie die ehemaligen Leute von Conger das große K... kriegen. Sorry, aber so Leuten gehört überhaupt kein Hund!!! Um so besser, dass Conger da weg ist.

Ich wünsche Euch viel Glück mit Eurem dritten Hund und in der ersten Zeit auch gute Nerven, denn anscheinend muss der arme Kerl doch noch einiges nachholen.

Liebe Grüße

Nici
17.07.2003, 21:57
Hallo Marianne,

erstmal auch von mir herzlichen Glückwunsch und schön, dass ihr dem armen Kerl ein neues Zuhause gebt.

Bzgl. der Schädigung aufgrund eines preisgünstigen Futters, wollte ich nur kurz sagen, dass ich zwar auch Befürworter von qualitativ hochwertigen Futtermitteln bin, leider aber auch aus eigener Erfahrung weiß, dass Futter nicht immer alles ist.

Ich hatte einen Hund, der hat von Beginn an nur "teures" / hochwertiges Futter bekommen. Ich nenne hier die Marken bewußt nicht, um kein schlechtes Bild zu erzeugen von diesen Produkten, denn es hing nachweislich nicht damit zusammen.
Diesen Hund mußte ich mit guten 6Monaten erlösen / einschläfern lassen, da er (platt gesagt) alle Knochen kapputt hatte (ED, schwere HD, Knick im Wirbelsäulenkanal der auf den Nerv drückte, etc. etc. etc.)
Nach Aussagen des Tierarztes "genetisch bedingt". Ich will damit nicht pauschal aussagen, dass billiges Futter Hundeleben rettet oder vor Krankheiten schützt :D , sondern vielmehr, dass auch sehr sehr gutes Futter nicht vor jeder Krankheit bewahren kann.
Einiges ist auch Rasse abhängig, Schicksal, etc.
Anfänglich war ich so wütend, verbittert und verzweifelt, dass ich erst rumtönte "diese beiden sche** Futtermittel verwende ich nie nie wieder." Ich wollte einfach einen Schuldigen finden. Irgendwann mußte ich einsehen, daß es keinen Sinn, Schuldigen, Verantwortlichen, etc. gab.

Wo ich lebe gibt es Tierheime und -hilfsorganisationen, die ihre Tiere mit Futtermittelspenden füttern, da ihnen finanziell leider immer viel zu wenig Unterstützung gegeben wird.
Diese Tiere werden über kürzere oder längere Zeiträume mit ständig wechselnden Futtermitteln versorgt. Teils gute, teils schlechte.
Dennoch kann man nicht sagen, dass diese Tiere eine auffällige Gesundheitsschädigung aufweisen. Zumindest nicht meiner Erfahrung nach.
Ich kenne eben so viele "schreckliche Schicksale" bzgl. Krankheiten, die nur bestmöglich gefüttert wurden. Sei es Barfen, Trofu, Nassfutter und was nicht alles.

Ich wünsche Dir viel Glück und ein gutes Urteil vom Tierarzt.

Bis bald und viele liebe Grüße,
Nici

Marianne Zmija
18.07.2003, 07:22
Ich muß Euch allen recht geben,leicht wird es die nächste Zeit nicht.Heute Nacht gab es 3 Stunden schlaf .
Dafür ist der Tag super gelaufen.
Conger wurde von meiner Tochter Teddy getauft.
Wir waren mit allen drei Hunden 2x je eine Stunde ,draußen Ballspielen.
Am anfang wußte Teddy nicht das er den Ball hinterherlaufen soll,doch etwas später hat er ihn sogar einmal gefangen.
Als alle Hunde dan müde waren und sich in den Schatten legten,fing Teddy an ein Loch zu buddeln und wollte die Bälle darin vergraben.
Im Haus war er sehr lieb,wahrscheinlich weil er vom vielen toben müde war.
Jetzt hoffe ich mal das er heute Nacht statt zu heulen,schläft und vom Ballspielen und Löcherbuddeln träumt,oder von Moonlight,die scheint er zu mögen.
Moonlight scheint auch froh zu sein das sie jemand zum rumtollen hat,Buffy sitzt weiter vor den Kaninchenkäfigen und genießt sein Kaninchen-TV.(typisch Border)

husky_mafia
18.07.2003, 08:22
Hallo Marianne,

das hört sich doch super an! :) Teddy wird sich bei Euch schon noch eingewöhnen. Es ist für ihn eine große Umstellung, daß er jetzt ein richtiges "Rudel" hat, das sich um ihn kümmert. So etwas kannte er bisher doch garnicht. Du wirst sehen, in ein paar Tagen ist er voll integriert und auch Buffy hat sich an ihn gewöhnt. Teddy wird es Euch auf jeden Fall sein Leben lang danken, daß Ihr im ein so schönes Zuhause und Eure Liebe gebt!

Viele Grüße an Dich und Deinen kleinen Zoo! :wd:

Elvira und die Husky-Mafia :cu: :cu: :cu:

Hundenarr
18.07.2003, 09:43
Hallo Marianne,

ich finde auch, dass sich das schon sehr gut anhört. Sicherlich dauert es noch ein bisschen, bis sich die drei richtig aneinander gewöhnt haben, aber mit Liebe und Geduld hat man schon die halbe Miete gewonnen :) .

Weiterhin alles Liebe für Euch und Eure Hunde

irene
18.07.2003, 19:42
...wegen Buffy und Kaninchen-TV! Ich glaube, ich habe mal eine Frage von dir gelesen Kleintiere betreffend, kann das sein? hatte aber keine Zeit um dir eine Antwort zu schreiben. Eine Hunde-Bekannte vor mir hat einen Border und einen Border-Mix (der kam erst später dazu) und für ihren ersten Border hat sie sich EXTRA Meerschweine zugelegt, die hütet der Hund im Garten. Es ist eine Hündin und ein ziemliche krasser Vertreter dieser Rasse, wenn sie nicht arbeiten kann, dann dreht sie am Rad!

Grüße

Irene

Marianne Zmija
18.07.2003, 20:03
Hallo Irene
Ja,das mit der Frage war ich.Ich bewundere es wen Hunde sich mit Kleintieren vertragen und zusammen laufen dürfen.
Ich selber bin da zu ängstlich.
Ich kenne Leute die ein Border collie haben und sich für den Hund Kaninchen angeschaft haben.
Buffys größtes Hobby ist es Tiere zu beobachten,wen er Nachts nicht ins Schlafzimmer müßte würde er auch die ganze Nacht vor den Käfigen sitzen.Wir wohnen im Wald und da sind sehr viele Eichhörnchen und Vögel die ich auch fütter.Buffy hat sehr schnell gelernt das wen er sich nicht bewegt die Tiere weiter fressen und er sie beobachten kann.
Sein zweites Hobby ist Ballspielen,da ist er unschlagbar.

Sandra + Snoopy
19.07.2003, 02:34
Hallo Marianne,

schoen das Teddy bei euch ist, ich hoffe es klappt weiterhin so gut :0).

Da er auf den alten Namen nicht hoert, wird es bestimmt kein Problem sein ihm einen neuen Namen zu geben. Ich denke mal Teddy ist eh leicher zu lerner als Conger :p

Bei Snoopy hat es gerade mal zwei Wochen gedauert, bis er auf den Namen reagiert hat.

@ bezueglich Kaninchen und Bordercollies.
Ich kenne auch jemanden die beides hat. Sie sagte aber zu mir, dass sie denkt diese Hundrasse ist am schwierigsten mit den Kaninchen "zusammenzufuehren" gerade weil sie immer "hueten" wollen. Ich denke mal, die Kaninchen finden das bestimmt nicht so toll, wenn sie von einem Hund in eine gewisse Richtung gelotzt werden.

Viele Gruesse,
Sandra

husky_mafia
19.07.2003, 08:20
Hallo Marianne,

ich kann das aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, was Sandra geschrieben hat.

Ich hatte eine Cockerhündin, die bei uns mit einem Kaninchen zusammenlebte. Das Kaninchen war zuerst da und die Cockerdame war schon 10 Monate alt, als sie zu uns kam. Das Kaninchen war es gewohnt, immer frei zu laufen und so haben wir die beiden am Anfang getrennt. Aber auf Dauer ging das nicht. Also kam Hundi an die Leine und Kanine wurde ihr vor die Nase gehalten. Die Hündin fing an zu winseln und wedelte kräftig mit der Rute. Da haben wir es gewagt und sie losgelassen. Sie scheuchte das Kaninchen erst ein wenig und drängte es in eine Ecke. Dann nahm sie es ganz vorsichtig in die Schnauze und trug es in ihr Körbchen. Das passte dem Kaninchen zuerst überhaupt nicht und es raste davon. Dieser Vorgang wiederholte sich einige Male und dann blieb Kanine im Körbchen liegen. Die beiden waren ein Herz und eine Seele. Selbst als die Cockerhündin dann Welpen hatte, durfte das Kaninchen mit in der Wurfkiste zwischen den Babies liegen. Es wurde genau wie die Welpen abgeleckt. Als das Kaninchen starb, har unsere Cockerhündin sehr getrauert! :0(

Liebe Grüße an Deinen kleinen Zoo!

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

AnnaS
19.07.2003, 08:26
Ist es nicht irgendwo Tierquälerei, wenn man Meerschweinchen und Kaninchen von Hunden hüten lässt? Ich meine, die Schafe sehen das nicht so eng, sie sind eben um einiges robuster.
Doch bei den Meerschweinchen und Kaninchen ist es ja so, dass sie instinktiv Angst haben vor Hunden. Kaninchen zum Beispiel werden in der Natur von Hunden (Füchsen, Wölfen, etc) gejagt. Und Meerschweinchen würden auch dazu gehören, wenn sie denn nochin freier Wildbahn leben würden.

Und wenn man mal einen Border beim Hüten zugesehen hat - nun ja, es ist ja nicht so, dass er friedlich da liegt und zuschaut, wie die anderen Tiere ihrem bunten Treiben nachgehen, sondern sie sind ja doch schon sehr in "Action".

Ich persönlich finde es Quälerei. Wenn man Hunde und Kleintiere zusammenführt, so dass die Hunde die Kaninchen oder Meerschweinchen auch akzeptierten, und sie friedlich zusammen im Garten sind - okay. Aber das gezielte Hüten ist dann doch etwas anderes. Und das finde ich grausam.

Gruß
Anna

Hundenarr
19.07.2003, 10:10
Hallo,

irgend wo muss ich Anna recht geben. Kaninchen und Meerschweinchen mögen zwar Gruppentiere sein, aber solche Herdentiere wie Schafe, die seit Ewigkeiten von Hunden gehütet und auch jeden Tag an die diversen Plätze getrieben worden sind bzw. heute noch getrieben werden, sind diese Kleintiere ganz bestimmt nicht. Wir haben hier zwar auch zwei Hunde, einen Hasen und einen Papagei, aber die beiden würden sich bedanken, wenn die Hunde sie hüten würden :sn: .

In diesem Sinne liebe Grüße

Sandra + Snoopy
19.07.2003, 14:06
Hi Elvira,

mhm, mich wuerde mal interessieren ob das Kaninchen auch von selber zu dem Hund ist oder ob sie es immer "geholt" hat? Wenn es liegengeblieben ist heisst es ja nicht unbedingt, dass es ihm gefallen hat (hattest Du denn den Eindruck das Kaninchen war relaxt oder hatte es Angst?).

Ich kenne auch jemanden die einen Greyhound mit einem Kaninchen hat. Sie hat erzaehlt als der Elektriker gekommen ist, haette sich der grooose Hund hinter dem kleinen Kaninchen versteckt
:p


Viele Gruesse,
Sandra

husky_mafia
19.07.2003, 14:26
@ Sandra

Hi Sandra,

ja, das Kaninchen war total relaxt!!! :) Wenn sich meine Eira mal nicht um ihn kümmerte, hat Blacky sie immer angestubst und zum Spielen aufgefordert!

Selbst als Eira dann den Wurf Welpen hatte, durfte er mit bei den Kleinen in der Wurfkiste liegen. Anfangs hatte ich große Bedenken, als er in die Kiste sprang, aber Eira hat ihn gleich mit abgeleckt!

Auch wenn sie auf dem Sessel oder Sofa lag (war ja eigentlich nicht gestattet :) ), sprang er mit hoch und kuschelte sich an sie! Es war die ganz große Liebe!!!

Als Blacky starb, hat Eira dermaßen getrauert, daß sie sogar das Fressen verweigerte. Wir bekamen dann natürlich wieder ein Kaninchen und sogar noch ein Meerschweinchen. Beide gewöhnten sich schnell an mein Mädchen und schliefen sogar freiwillig mit im Hundekorb. :)

Ich hatte mal einen Somali-Kater, der war auch ein unheimlich großer Feigling! Immer wenn er gebürstet werden sollte, versteckte er sich hinter unserem zahmen Wildkaninchen Dolly in der Katzenhöhle. Da hatten sich 2 Feiglinge gesucht und gefunden! Damals lebten bei mir 4 Somali-Katzen und 4 zahme Wildkaninchen, die eine meiner Katzen aufgezogen hatte, in trauter Gemeinschaft mit uns zusammen.

Du siehst, es gibt wirklich außergewöhnliche Tierfreundschaften. Selbst Tiere, die sich von Natur aus "spinnefeind" sind, können Freundschaften schließen.

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia, bei der ich dieses Experiment niemals wagen würde :sn:

Sandra + Snoopy
19.07.2003, 15:56
Hallo Elvira,

ohhhhhhh, solche Geschichten sind doch immer wieder schoen :wd: :wd: :wd:

Hast Du davon auch Fotos ?

Viele Gruesse,
Sandra

husky_mafia
19.07.2003, 16:20
@ Sandra

Ja, ich habe irgendwo in einer Kiste noch Bilder! Werde sie mal rauskramen und dann einscannen, so mein Scanner denn mal wieder funktioniert!!! :) Dann kannst Du sie demnächst mal bewundern. :)

Liebe Grüße

Elvira und die schwitzende Husky-Mafia, die jetzt gleich zum Schwimmen fährt :D :D :cu:

Hundenarr
19.07.2003, 16:27
Hallo Sandra,

solche Geschichten gibt es immer wieder. Unser Feldhase wurde im letzten Tag (leider) von der Hündin einer Freundin aufgestöbert und dann von Luka sozusagen adoptiert. Da beide Hunde den kleinen Wicht angesabbert und abgeschlabbert hatten, hätte ihn die Häsin nicht mehr akzeptiert, und so habe ich den Kleinen schweren Herzens mit nach Hause genommen und mit der Pipette aufgezogen.

Als im letzten Jahr unser Grey Annabel zu uns gekommen ist, hatte ich anfangs schon etwas Bedenken wegen Findus, aber sie akzeptiert unser Langohr tatsächlich als Rudelmitglied. Wenn Du mal ein paar Bilder sehen willst, mail mich an. Ich schicke Dir dann was.

Liebe Grüße

husky_mafia
19.07.2003, 16:33
@ Susanne

Hi Susanne,

nix da, die möchten wir alle sehen!!!:)

Grinsegrüße

Elvira und die Husky-Mafia, die schon ungeduldig auf's Schwimmen wartet :D :D

Hundenarr
19.07.2003, 16:39
Hi Elvira,

würde ich ja gerne machen, aber wie geht das??? Ich bin in der Hinsicht technisch nicht so versiert. Kann mir einer helfen? Ich stell Euch gerne ein paar Bilder hier rein.

Grüße

husky_mafia
19.07.2003, 18:05
Hi Susanne,

ich habe mein Fotoalbum in Yahoo erstellt. Ging ganz einfach, hat sogar so ein Blondchen wie ich geschafft. :) Da kannst Du die Bilder auch bearbeiten.

Habe so etwas auch schon bei AOL, WEB und FREENET gesehen, aber noch nicht ausprobiert. Musst Du einfach selbst mal sehen.

Nasse Grüße

Elvira und die klatschnasse Husky-Mafia :cu:

Hundenarr
20.07.2003, 13:53
Hallo Elvira,

ich schau mal, ob ich so eine Art Fotoalbum hinkriege. An sich sollte es nicht soo das große Problem sein. Wenn es geklappt hat, kannst Du und die anderen natürlich auch hier dann lesen :D .

Liebe Grüße

husky_mafia
20.07.2003, 15:24
Hallo Susanne,

na klar bekommst Du das hin! Bei Yahoo ist das wirklich gaaaanz einfach.

Freue mich jetzt schon auf Deine tierische Rasselbande!!! :)

Kannst ja mal in mein Fotoalbum reinsehen, einige Bilder sind schon drin.

Klick hier: http://de.photos.yahoo.com/husky_mafia

Komme da aber im Moment nicht weiter, weil ich gerade an der großen HP arbeite, die ich auch endlich mal veröffentlichen will. Im Moment ist nur eine ganz kleine HP im Netz.

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

Marianne Zmija
20.07.2003, 15:43
Teddy lebt sich ganz gut hier ein.Er scheint wirklich sein Welpenfell zu verlieren.Wahnsinn was jeden Tag in der Bürste bleibt,da könnte man schon einen anderen Hund mit anziehen.
Die Leute sagten ja er muß weg wegen dem Baby und weil soviel Fell rumfliegt,die hätten in besser mal gebürstet.
Heute Nacht hat er das erstemal nicht rumgeheult.Als nächstes müßen wir zusehen das er sauber wird.
Auf seine Impfpapiere und seine Marke warten wir immer noch.
Was ich nicht verstehe,Moonlight gesteigt ihn,also denke ich das er im Rang unter ihr ist ,habe ich eigendlich auch nicht anders erwartet.Aber gestern hat jeder einen Kauknochen bekommen und Teddy hat sich auch den von Moonlight und Buffy geklaut und dan vor allen drei Knochen gelegen,einen gekaut und auf die anderen die Pfote drauf.
Buffy und Moonlight haben gar nicht versucht ihn den Knochen wieder wegzunehmen,sondern nur zugeschaut.Warum?
Ich habe ihn dan 2 Knochen wieder weggenommen,das hat er sich gefallen lassen.
Dasselbe macht er draußen beim Ballspielen,er hat ein Loch gebuddelt und legt alle Bälle rein,Buffy läuft dan um ihn rum und versucht sich einen Ball zu nehmen,das läßt Teddy dan auch zu ohne zu knurren.

billymoppel
20.07.2003, 16:18
hallo marianne,
ich nehme mal an, teddy hat noch eine gewisse schon-frist. er ist noch ein kind und neu bei euch, weder buffy noch moonlight werden ihn für's erste richtig ernst nehmen. wahrscheinlich sind ihnen ihre kauknochen auch nicht sooo wichtig. ich denke mal, bei der ersten passenden situation, wo es um wirklich wichtige dinge geht, wird vor allem die hündin ihm gehörig eine verpassen.
zudem ist es eigentlich so: futter, was man einmal hat, wird auch dem unterlegenen tier nicht weggenommen. teddy hat ja wohl einen unbeobachteten moment abgepaßt, um die knochen zu stibitzen und mit pfote drauf als seine deklariert. ich vermute mal, deine beiden anderen werden nicht noch mal so blöd sein, ihr zeug rumliegen zu lassen, wo sie nun seinen wahren charakter als diebische elster erkannt haben:D

lg
bettina

Sandra + Snoopy
21.07.2003, 01:54
Hallo ihr beiden,

ich freue mich schon auf die Bilder :).

Viele Gruesse,
Sandra

husky_mafia
21.07.2003, 07:52
@ Sandra


:D Ja, ja, immer mit der Ruhe! :) Alte Frau :0( ist doch kein D-Zug!!! :D :D :D

Liebe Grüße

Elvira :D und die grinsende Husky-Mafia :) :) :) :cu:

Hundenarr
21.07.2003, 08:58
Hallo Ihr Lieben,

ui, jetzt muss ich mich aber ranhalten. Ich verspreche Euch aber, es kommt was.

Liebe Grüße

Hundenarr
21.07.2003, 10:01
Hallo Ihr Lieben,

so, ich war fleißig und habe ein Fotoalbum angelegt. Jetzt muss ich nur mal schauen, ob ich es auch für Euch zugänglich gemacht bekomme ;) .

Äh, wie geht das, wenn man eine Seite verlinken will??? Habe das Gefühl, so klappt die Sache nicht.

husky_mafia
21.07.2003, 10:06
Hi Susanne,

wo hast Du es denn angelegt???

Lieben Gruß

Elvira und die Husky-Mafia :cu:

Hundenarr
21.07.2003, 10:19
Da ist es zu finden: http://de.f2.pg.photos.yahoo.com/bc/flitzliesel/lst?.dir=/Viechereien&.view=t

Das Album ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, also sollte es klappen. Aber wie funktioniert das mit dem Link???

Hundenarr
21.07.2003, 10:20
Juhuu!!! Es funktioniert!!!

Viel Spaß beim Schauen und liebe Grüße an alle

Hundenarr
21.07.2003, 10:27
Hallo Elvira,

ich schon wieder. Habe gerade Dein Album angeschaut. Super schöne Huskies hast Du, und so viele! Machst Du mit ihnen auch Training am Schlitten? Ich glaube, wenn man das verantwortungsvoll macht ist das eine tolle Sache für einen Husky.

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit Deinen Hunden

husky_mafia
21.07.2003, 10:29
:wd: Supi!!!! Echt gelungen!!! :wd:

Das sind hübsche Fotos! Am besten hat mir das Bild "Sesselpupser2" gefallen. :D So beweglich möchte ich auch mal sein! :)

Grinsegrüße :) :) :)

Elvira und die lachende Husky-Mafia :D :cu:

husky_mafia
21.07.2003, 10:34
Du hast ja noch nicht alle meine Huskies gesehen! Geh mal auf die kleine HP von mir, da sind sie alle drin!

Na klar mache ich mit denen Training!!! :) Die warten doch schon wieder auf den Winter! Hoffentlich haben wir auch ordentlich Schnee!!! Mit dem Wagen macht das nicht so viel Spaß, vor allem nicht, wenn es regnet. Dann sehe ich immer aus wie Sau!!! :( Über und über mit Schlamm bespritzt. :mad: :mad: :mad:

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia, die sich nach dem Winter sehnt :cu:

Hundenarr
21.07.2003, 10:45
Hallo Elvira,

hui, das macht im Winter mit richtig viel Schnee bestimmt einen heiden Spaß, und zwar Mensch und Tier. Ich finde schon immer die Filmaufnahmen von den Rennen berauschend, vor allem wenn man sieht, wie sehr sich die Hunde aufs Laufen freuen :p . Luka liebt Schnee auch über alles. Annabel mit ihrem dünnen Fellchen braucht bei Minustemperaturen allerdings ein Mäntelchen, sonst friert sie sich den Hintern ab, vor allem wenn Frauchen meint, sie müsse Schwätzchen halten ;) . Im Moment leiden aber beide so ziemlich unter der Hitze. Na ja, ist halt leider so.

Wenn Du Deine HP soweit hast, musst Du mir mal den Link geben.

Liebe Grüße

husky_mafia
21.07.2003, 11:00
Ja, ja, die fast fertig!!! Du weißt doch: Alte Frau .....!

Klick mal unten auf Homepage (da wo das Häuschen ist!), zumindest ist die kleine HP im Netz. Die andere wird wohl im Laufe der Woche endlich veröffentlicht. Wenn es denn mal klappt! :) Du weißt doch: "Frauen und Technik"! :) :) :)

Habe sie in einem eigenen Programm geschrieben und teilwiese woanders dabei abgekupfert. :) Jetzt hoffe ich nur, daß ich sie auf den Server bekomme ohne Schwierigkeiten. Sonst habe ich ein ganz dickes Problem an der Backe!!! :(

Bis dann!

Elvira und die schwitzende Husky-Mafia :cu:

husky_mafia
21.07.2003, 14:59
Da hat sich doch jemand klammheimlich in meine HP eingeschlichen!!! :sn: Danke für den Eintrag ins Gästebuch! Du darfst sehr gespannt sein auf die "richige" HP!!! :)

Liebe Grüße

Elvira und die Husky-Mafia, die es kaum noch erwarten kann :cu:

Sandra + Snoopy
21.07.2003, 17:04
Hi Susanne,

Wow, die Bilder sind echt klasse, die werde ich gleich mal meinen Freunden zeigen . :wd: :wd: .

Lebt Findus jetzt ganz bei Dir? Hast Du die Hunde immer unter Ausicht bei Findus oder haben die ihn ganz und gar als Familienmitglied akzeptiert?

Liebe Gruesse,
Sandra

Sandra + Snoopy
21.07.2003, 17:05
das sollte Aufsicht heissen.....

Hundenarr
21.07.2003, 17:40
Hallo Sandra,

da Findus so eng mit Luka augewachsen ist, hat mir ein mir bekannter Biologe aus Wien, der auf Feldhasen spezialisiert ist, geraten, den Kleinen lieber nicht mehr auszuwildern. Da Feldhasen ja zu den nachtaktiven Tieren gehören, verschläft Findus so gut wie den ganzen Tag in seinem Käfig. Abends, so ab 7 wird er in der Regel munter, und dann darf er für mehrere Stunden, d.h. bis wir mit den Hunden zur letzten Gassirunde am Tag raus gehen, Freilauf genießen. Die Hunde sind immer anwesend, und noch nicht mal Annabel scheucht Findus, obwohl sie erst mit 4 Jahren zu uns gekommen ist. Sie weiß, dass der Hase Rudelmitglied und damit für sie tabu ist. Der Freilauf läuft allerdings unter Aufsicht ab, denn erstens traue ich unserem Hasen nicht über den Weg - er ist sowas von frech und neugierig :D - zweitens springt er auch schon mal gerne über die Hunde weg, wodurch die zwei sich schon auch mal belästigt fühlen können. Etwas aufpassen muss man daher schon.

Trotzdem muss ich natürlich noch einmal vehement darauf hinweisen, dass ein Feldhase unter normalen Umständen echt kein Haustier ist. Unser Findus war als junges Häschen total schmusig und handzahm, heute kommt er zwar auch schon mal neugierig an, aber wenn es geht, möchte er doch lieber nicht angefasst sein. Man kann es fast in den Kalender schreiben, wenn er sich mal länger schmusen und kraulen lässt. Er hat bei uns daher auch so etwas wie Narrenfreiheit :D .

Liebe Grüße