PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bruch nach Kastration?



Angoracat
06.06.2002, 15:52
Hallo Listis,

ich habe folgendes Problem und demzufolge ein paar Fragen, die mir hier vielleicht beantwortet werden können.

Ich habe vor zwei Monaten eine zweieinhalbjährige kastrierte Katze verkauft (150 €). (Voll durchgeimpft gegen alles erdenklich mögliche + alle möglichen und unmöglichen Tests ;-))

Sie hat ein tolles Zuhause bekommen in welchem sich ganz prima um sie gekümmert wird. Einen Monat bevor ich sie in ihr neues Zuhause brachte, habe ich sie kastrieren lassen.

Heute rief mich ihre neue Besitzerin an und sagte mir, dass sie seit ein paar Tagen eine Aussackung am Bauch feststellte, die vorher nicht da war. Der eingeschaltete Tierarzt meinte, dass es ein Bruch sei, verursacht durch die Kastration.

Meine Fragen:

1. Kann ein Bruch solange noch nach der Kastration auftreten?
2. Kann es auch andere Ursachen geben, dass der Bruch auftrat?
3. Ist mein Tierarzt verpflichtet den Bruch unendgeldlich zu operieren? (Nein, nein, keine Sorge, in letzter Konsequenz zahle ich die OP natrürlich. Aber ehrlich gesagt, sehe ich das nicht ganz so ein, wenn wirklich mein TA den Fehler machte.)

Ratlose Grüße

Kitara
06.06.2002, 17:05
Hmmm...gute Frage....aber dann wohl eher sowas wie ein Nabelbruch und kein Knochenbruch oder? Denn am Bauch gibt es eigentlich meines Wissens nach keine knochen *gg* Wenn die Bauchnaht nicht korrekt genäht wurde kann es schon sein das sie vorzeitig aufgeht und sich der Darm herausdrückt, wie bei einem Nabelbruch auch.
Das müsste dann der TA eigentlich unentgeltlich nachbessern, sollte er sich sträuben ruf die TA-Kammer an.
Hoffe geholfen zu haben

Angoracat
06.06.2002, 17:44
Hallo Kitara,

neee, kein Knochenbruch! Ein Eingeweidebruch eben. Lt. Tierarzt der jetzigen Besitzerin ist dieser Bruch unterhalb der Kastrationsnarbe entstanden. Ein Grund dafür hätte lt. ihm eine sehr große Naht gewesen sein können. Die Naht war meiner Meinung mit drei winzigen Stichen aber eher sehr klein!?!

Viele Grüße

Susanne B.
06.06.2002, 19:48
Hallo Ute,

meine Katze Pepper hat nach ihrer Kastration auch so einen "Knubbel" zurückbehalten, bei ihr war die Narbe auch relativ groß (größer als bei Lucy,aber da war das auch ein anderer TA).

Tja, der Knubbel wid wohl da bleiben, mein jetziger TA hat nicht gesagt, dass das operiert werden müßte. Pepper hatte den Knubbel aber von Anfang an, direkt nach der OP.

Der TA meinte, das kommt von schwachem Gewebe?

Wieso muß das denn bei Deiner Katze operiert werden?

Frauke
07.06.2002, 18:18
Hi Ute,

kann es nicht sein, dass es sich vielleicht um den nach der Kastration oft auftretenden Hängebauch (schwaches Bindegewebe) handelt?

Von einem Bruch im Bindegewebe habe ich noch nie gehört, aber man lernt ja nie aus.

Vielleicht sollten die Leute sich noch einen zweiten Tierarztrat einholen, nur so zum Vergleich.

Ich habe dir übrigens heute eine Email geschickt!