PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinn aufgekratzt



astrid219
14.07.2003, 15:35
Hallo
Um 16 Uhr muss ich mit Clyde zum Tierarzt.
Er hat sich seit gestern unterm Kinn immer wieder gekratzt. Da sind lauter schwarze Pünktchen.
Muss furchtbar jucken. Jetzt hat er sich schon alles so aufgekratzt das er blutet.
Bitte, bitte Daumen drücken.

Birgit Fritsch
14.07.2003, 15:40
Hi Astrid,

klar drücken wir ganz fest die Daumen und Pfötchen!!!
Das wird schon nix ganz schlimmes sein ...

Sag´ uns bitte Bescheid, wenn Du Näheres von Deinem TA weißt. Danke.

samtif
14.07.2003, 15:47
Hallo Astrid,

Daumen und Pfötchen werden alle fest gedrückt!!!
Und halte uns bitte auf dem Laufenden....

astrid219
14.07.2003, 15:48
Danke euch beiden.
Ich düs jetzt los und berichte gleich wenn ich zurück bin.

astrid219
14.07.2003, 16:30
Bin wieder da.
Clyde hat eine Kinnakne und da er dauernd dran rum kratzt ist jetzt auch noch alles offen und entzündet.:(
Er bekommt jetzt 5 Tage lang jeden Tag eine Tablette und dann müsste es wieder gut sein. Sonst muss ich noch mal vorbei kommen.

admin
14.07.2003, 16:35
@astrid219,
feline Akne ist bei Katzen nicht selten. Es kommt am Kinn (eine Stelle, die Katzen nur schlecht putzen können) zu einer bakteriellen Entzündung der Haarbälge und zu eitrigen Pusteln oder zu Mitessern. Typisch die schwarzen Pünktchen (Mitesser), die dann aufgekratzt werden, weil sie jucken.

Die Diagnose kann durch die Analyse eines Hautgeschabsels und eines Abklatschpräparates in der Zytologie untermauert werden. Das klinische Bild spricht aber in aller Regel für sich.

Die Behandlung ist in meist recht unproblematisch. Ziel ist es, die Bakterien zu beseitigen. Hierfür sollte bei akuter Akne täglich das Kinn mit einer milden desinfizierenden Seife (z.B. Betaisadonaseife) abgewaschen werden. Wenn es schlimmer wird, sollten Antibiotika gegeben werden, damit die Entzündung zusätzlich von innen heraus behandelt wird oder lokal eine entsprechende salbe aufgebracht werden.

Ist die Akne abgeheilt, so sollte zur Prophylaxe das Kinn wöchentlich mit einem milden Antiseptikum gereinigt werden. Die entsprechenden Mittel erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt, der nach einer Untersuchung der Katze das Richtige aussucht.

Auch seitens des Managements können Sie evtl. Verbesserungen vornehmen. Falls vorhanden, ersetzen Sie alte Kuststoffnäpfe durch Edelstahl- oder Keramiknäpfe. Hier kann es nicht wie bei Plastik zu rissigen Kanten kommen, in denen sich einerseits Futterreste sammeln, die aber auch die Haut am Kinn verletzen können und so Keimen das Eindringen in die Haut erleichtern. Der entstehende Juckreiz fühtt wie erwähnt zu Kratzen und damit zu Vergrößerung der Hauterosion.
Alles Gute! ;)

dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

astrid219
14.07.2003, 16:44
Danke Frau Dr. Thorstensen
So wurde es mir von meinem Tierarzt auch erklärt. Ich verwende keine Plastiknäpfe und bis zur völligen verheilung wird Clyde auch kein Nassfutter mehr bekommen.
Ich muss ihm Baytrill Tabletten geben. Er lässt mich nicht an sein Kinn heran da er es wirklich total aufgekratzt hat. So kann ich ihn jetzt auch keine Salbe auftragen oder waschen.
Danke für den Tip mit der wöchentlichen Reinigung zum Vorbeugen. Ich werde mir ein entsprechendes Mittel geben lassen.

samtif
14.07.2003, 16:53
Hallo Astrid,

gut, dass der TA so schnell helfen konnte... und hoffentlich helfen die Tabletten auch bald.
Selbstverständlich drücken wir Clyde und dir auch weiterhin alle Daumen und Pfötchen und wünschen schnelle und gute Besserung! :cu:

admin
14.07.2003, 17:05
@astrid219,
damit für den Kater keine verhaßten "rituellen Waschungen" daraus werden, empfiehlt sich z.B. ein kleines Schwämmchen gut mit Betaisodonaseife zu durchfeuchten und einfach beim Streicheln das Kinn immer mal damit von unten sanft betupfen. Das reicht völlig.
Also kein Rubbeln und Waschen und "BÄH"...(zitat Kater;) )

Beste Grüße :cu:
dr. kirsten thorstensen
vet services manager

zooplus AG

astrid219
14.07.2003, 17:12
Danke Frau Doc.
Clyde ist sonst sehr genügsam und lässt alles mit sich machen. Da brauchts lang bis er mal Bäh macht.:D

ninalea
14.07.2003, 17:14
Hoffe, dass es bald wieder besser wird!
Viel, viel Glück!!!

Gruss,
ninalea

astrid219
16.07.2003, 17:43
Danke etwas Glück kann nicht schaden.
Das mit den Tabletten geben hat gestern nicht funktioniert. Mein sonst so lammfromer Kater dreht da völlig durch.:(
So hab ich ihn noch nie erlebt. Zu zweit konnten wir ihn nicht mehr fest halten und jetzt bin ich völlig verkratzt.:0(
Hab heute morgen gleich meinen TA angerufen und war am Nachmittag dort. Jetzt bekommt er halt jeden Tag eine Spritze.
:(

Merline
16.07.2003, 19:16
Och je Astrid :(
Das ist aber blöd...doch wenns ums Tablettennehmen geht wird wohl so manches Seelchen zum wahren tasmanischen Teufel ;)

Ich knuddel Dich mal wegen der vielen Kratzer und denk dran, wahre Heldinnen erkennt man an ihren Narben :D

Und natürlich drück ich mit die Daumen, dass es Clyde bald wieder gut geht !!

Bima
16.07.2003, 22:18
Hallo Astrid,

unsere Nicky hatte vor ca. 2 Wochen auch eine entzündete Kinnakne. Zunächst wußten wir gar nicht, was es ist.

Unsere Tierheilpraktikerin hat das innerhalb weniger Tage mit einer homöopathischen Spritze wieder hinbekommen.

Schade finde ich nämlich, dass TA meist zu Antibiotika greifen.

Ich drücke die Daumen, dass es Clyde bald wieder besser geht.

Calinka
17.07.2003, 07:12
Hallo Astrid!

Das mit den Tabletten kann ich ja soooo gut nachvollziehen.... der Kater meiner Mutter musste mal 10 Tage lang jeden Tag eine Tablette bekommen.... das dauerte immer... wenn ich sie dann endlich drinnen hatte, habe ich ihm ewig das Maul zugehalten und den Hals gerieben, damit er schluckt... wenn er es dann endlich getan hatte und ich ihn losgelassen hatte, dann hat er mir die Tablette vor die Füsse gespuckt.... *grummel*

Birgit Fritsch
17.07.2003, 10:49
Hallo Astrid,

na so alles in allem klingt es ja ganz gut. Zumindest ist es nichts furchtbar schlimmes, wenn auch zeitraubend und ärgerlich ;)

Das mit dem Tabletten kenne ich auch nur zu gut. Früher konnte ich Felix überlisten, in dem ich die Tabletten ganz klein gemacht habe und in Leberwurst, Multi-Vitaminpaste o.ä. getan habe. Das klappt aber inzwischen auch nicht mehr :mad:

Weiterhin gute Besserung :cu: :cu: :cu:

chaoscats
17.07.2003, 11:04
Unser Hänschen ist momentan auch mal wieder betroffen...bloss bei ihm liegts weder an Plastiknäpfen noch am Weichfutter, sondern schlicht und ergreifend daran, dass ihm von Geburt an die Vorderpfötchen fehlen. Gesicht putzen geht irgendwie (sieht süüüüss aus! :D ), aber für eine gründliche Kinnreinigung fehlts dann doch :( .
Hab mir von meinem TA das Topic zum Desinfizieren von Kratz- und Kampfwunden besorgt, für die nicht-TA-Sprechstunden-gemässen Notfälle...:rolleyes: , damit tupfe ich ihm das Kinn täglich ab, wenn sich die Entzündungen mal wieder zeigen. Im Moment heilt es gut ab.

Chaoscats

GinaGlückskatze
17.07.2003, 11:17
....wir drücken auch Pfötchen - besonders für deine Nerven :)

was das aber auch immer ist...diese Akne bei Katzen scheint ja recht häufig vorzukommen....

astrid219
17.07.2003, 15:05
Also bei mir ist das jetzt der erste Fall von Akne und Clyde ist schon bald 10 Jahre alt.
Heute Vormittag hat er wieder eine Spritze bekommen und jetzt muss ich drei mal am Tag das Kinn abspülen und einpudern. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt.
Ich find es sieht schon besser aus. Wird aber noch etwas dauern bis das verheilt ist.

Anschla
13.04.2004, 08:48
Hi, meine Melody (7 Jahre) hat seit ein paar Tagen auch eine leichte, nicht blutende aber ansatzweise leicht angeschorfte Kinnakne...sieht jedenfalls danach aus - deswegen schubse ich das Thema mal nach oben...

UND: Hilfe, mein TA ist noch zwei Wochen in Urlaub. Da die Katze super fit und munter ist, will ich nicht zu einem fremden TA gehen und es mal mit der Betaisadona Seife probieren (zu jucken scheint die Stelle kaum, habe Melody nicht sonderlich dran rumkratzen sehen) - Bekomm ich die Seife auch in der Apotheke???
Wenn es dann in ein paar Tagen nicht besser ist, gehe ich natürlich trotzdem zum TA...
Aber einen Versuch ist es wohl wert? Gibt es noch mehr Erfahrungen hierzu!?????

Pikephish
13.04.2004, 10:29
Hi Anschla,

nö, leider keine Erfahrungen, aber richte doch Melody eine gute Besserung von mir aus. ;)

Liebe Grüße :cu:

Anschla
13.04.2004, 11:08
Dankeschööön!
Mach ich gerne....als Sofortmassnahme habe ich gestern mal alle Näpfe (Edelstahl) desinfiziert und anschliessend im Heissprogramm der Spülmaschine nachgereinigt, denke, Hygienen kann nicht schaden...

Ist ja zum Glück nix ernstes - aber soll ja auch nicht ernst werden....zum Glück ist Melody recht genügsam, Kinnwaschen sollte kein Problem sein ;-)))

Ich maschier einfach heute mal in meine Apotheke, die sind auch im Tierbereich recht kompetent (haben selber drei Katzen, klasse...)

Und warte mal auf meinen Tierarzt ;-)))

Anschla
14.04.2004, 08:07
wollte mir heute in der Apotheke Betaisadona Seife holen - ist nirgendwo mehr gelistet - es wurde extra beim Vertreib der anderen Produkte aus der Reihe (Tinktur und Salbe) nachgefragt....

Von Tinktur und Salbe hat mir die Apotheke eher abgeraten, da sie wohl sehr agressiv ist - gibt es eine Alternative, die auch einfach Vorbeugend mal das Kinn reinigt???

Ein Vorschlag war eine Ökoseife ohne Parfümstoffe mit Teebaumöl.....
(Wenn meine TA wieder da ist und es nicht weg ist, gehe ich natürlich da hin, aber die "Akne" ist ja nur minimal, da wollte ich nicht zu einem fremden TA, ist ja kein Notfall...)

Was haltet ihr bzw. unsere liebe TA von der Alternative? Was ist sonst frei erhältlich? Oder kommt noch jemand an Betaisadona Seife und kann mir ein Stück verkaufen???

Übrigens: Online gibt es die Seife auch nicht mehr, z.B. bei DocMorris etc....auch in Venlo/NL habe ich schon nachfragen lassen...
Ach menno....

Pikephish
14.04.2004, 08:24
Hi Anschla,

wenn ich mich nicht täusche, dann ist Teebaumöl giftig für Katzen. Die frei erhältlichen Produkte zum Beispiel gegen Ungeziefer sind extra aufbereitet. Also ich wäre vorsichtig. Kannst Du nicht was mit der Aloe Vera machen, die ist doch auch klasse gegen Entzündungen.

Was machen Deine drei Damen, meine zwei suhlen sich gerade in der Morgensonne (süüüß)..
Liebe Grüße

Anschla
14.04.2004, 08:36
ja, mit dem Teebaumöl war ich auch skeptisch, deswegen wollte ich hier noch mal nachfragen....


ALOE VERA!!! ICH TROTTEL, Danke, ich schlucke das Zeug selbst ja schon seit Jahren literweise (und bin seit dem allergiefrei...)
Werde einfach mal das Kinn damit abtupfen, denn DAS kann jedenfalls gar nicht schaden....habe ja immer 99,6 % reinen Saft zu Hause...

Das mich da erst jemand drauf bringen muss....

Trotzdem wäre ich immer noch sehr an der Seife interessiert, menno, da wird das Zeug sooo gelobt, und dann isses weg vom Markt...grmpf....

...grummel, komm immer noch nicht drüber, dass ich nicht auf ALOE gekommen bin....

Meine drei Zicken haben heute um fünf Uhr gehört, dass ja jetzt schon um diese Zeit die Vögel zwitschern - und darauf bestanden, dass ich aufstehe und die Rolladen etwas hochmache, damit der Sonnenaufgang, begleitet von Vogelgezwitscher beobachtet werden kann...grummel...
Füf Minuten später hatten sie dann - wohl aufgrund der munteren Vögel- Hunger, das Frühstück musste also statt um 7 Uhr schon um 5.30 Uhr serviert werden....als ich dann heute Früh das Bett gemacht hatte und zur Arbeit fuhr, lagen sie gemütlich eingekuschelt in der Morgensonne auf der Tagesdecke....war wohl anstrengend, so früh Vögel zu beobachten....
Ich überlege jeden Frühling mir eine Schrotflinte anzuschaffen, hier gibt es einige wilde Tauben, die können recht penetrant und laut gurren...:rolleyes:

Pikephish
14.04.2004, 09:09
Oy, wenn's nur Tauben wären ...
Bei uns werden gerade in der Wohnung über uns die Wände rausgerissen, unnötig zu sagen, was das für ein Höllenlärm ist. Und das ab pünktlich 7 Uhr in der Früh. Seitdem konnte ich mich mit meinem Männe nur noch schreiend verständigen, und die Miezen sind auf den Balkon geflüchtet, dort dröhnt es nur noch minderschwer, dafür hat man den Sound der Donnersbergerbrücke.
Und meine Tastatur bewegt sich auch hüpfend von mir weg.
Und überhaupt ....

Aber vielleicht kann man mit einer Schrotflinte die Arbeiter da oben vertreiben ...? :?:

Naja, viel Glück mit der Aloe.
Liebe Grüße