PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dank an das Ärzteteam von Zooplus - Luposan und Katzen



schmichrido
13.07.2003, 12:27
An dieser Stelle möchte ich mich erstmal für die umgehenden Hilfestellungen vom Zooplus-Ärzteteam bedanken, mit denen ich viel anfangen konnte und die sich als äußerst sinnvoll erwiesen. Danke nochmals!!!!!

Einer meiner beiden Senioren-Kater (17) hat wohl neuerdings leichte Probleme mit den Gelenken - ist auch übergewichtig und ein Gierfresser -. Das Ärzteteam schlug mir vor, ihm Luposan zu geben, was ich auch tat. Luposan ist eigentlich für Hunde gedacht und so eine Art Zusatzfutter zur Erhaltung der Gelenkschmiere. Das Zeug riecht einfach widerlich (Bestandteil u.a. Hopfen und Malz!). Der Kater, um den es ging, schien diesen Geruch wohl genauso zu empfinden, wie ich, jedenfalls verweigerte er sein Lieblingsfutter, unter das ich Luposan gemischt hatte (rohes Rindfleisch, was beide einmal in der Woche als Leckerchen bekommen!).

Ich kam dann auf die Idee, die Menge an Luposan, die er nehmen soll (in den ersten 14 Tagen 1/2 Meßbecher täglich - was so viel ist, wie ein halber Kaffeemeßlöffel) mit Flüssigkeit zu verrühren und ihm auf das Fell zu schmieren. Nach dieser Prozedur war er komplett beleidigt, zeigte dies auch und mir tat es leid, dass ich ihm das Stinkzeugs auf sein Fell schmieren mußte.

Jetzt habe ich ihm aus seinen Fleischbröckchen, die er bekommt, kleine Rouladen gedreht und Luposan dort eingerollt. Das Ergebnis: er nimmt das Fleisch ohne Widerstand.

Falls also jemand genauso in der Situation ist, wie ich mit meinem Kater war. So funktioniert die Geschichte ohne Gewaltanwendung, wie z.B. Fell beschmieren, etc.