PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer diese Scheinschwangerschaft...



VII
13.07.2003, 10:49
Hi ich habe 2 Ninchen. Einen kastrierten Löwenkopf und eine Häsin. Beide sind fast 1 Jahr alt. Nun habe ich aber das Problem, dass meine Häsin wirklich alle 4 Wochen scheinschwanger ist. Die 2 Hasen haben ja einen 2-stöckigen Käfig und haben noch 20qm Balkon auf dem Sie den ganzen Tag und Nacht rennen können. Wenn Sie diese Anfälle hat, dann sammelt Sie immer alles an Heu und Stroh im Käfig zusammen und stopft es in das Haus...egal ob Sie dann irgendwann net mehr reinpasst....:D

Naja das wäre ja nicht so schlimm, aber irgendwann während der Phase beginnt Sie dann sich Fell auszureisen. Und das finde ich ja gar net toll...Sie macht es zwar nur am Bauch...aber schon so extrem, dass man teilweise schon die Haut sieht. Der andere Hase ist während dieser Zeit anfangs total eingeschüchtert....aber später versucht er Sie auch zu rammeln, obwohl er ja kastriert ist...

Auf jeden Fall würde es mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wie ich in Zukunft die Scheinschwangerschaft verhindern kann...

mfg

Pardona
13.07.2003, 14:07
Hallo,
Ansich ist eine Scheinschwangerschaft nichts schlimmes, so lange sie nicht zu häufig auftritt.
Eine Scheinschwangerschaft äußert sich im Grunde genauso wie eine richtige Schwangerschaft und kann auch ebenso lange dauern. Manche Kaninchendamen werden besonders zickig, buddeln mehr etc. anderen merkt man es kaum an. Zum Ende hin wird dann das Nest gebaut und mit ausgerupften Fell ausgepolstert. Ausgelöst wird so etwas durch einen missglückten Deckakt, das Berammeln durch einen Kastraten, Stress oder Frühlingsgefühle.
Machen sollte man gar nichts besonders. Man sollte die Dame einfach machen lassen und ihr auch das Nest nicht nehmen so lange sie noch Interesse daran hat.
Einige Damen sind empfänglicher für Scheinschwangerschaften andere weniger. Erst wenn die Scheinschwangerschaften öfter als so 2-3 (~max.4) mal im Jahr auftreten oder gar dauerhaft, sollte man mit dem Tierarzt zusammen etwas unternehmen. Denn dann kann so etwas gefährliche gesundheitliche Probleme bringen(z.B. Gebärmutterentzündung).
Einige empfehlen zu erst Hormone zu geben oder homöophatische Mittel. Sehr sinnvoll ist die Kastration der Kaninchendame im Falle zu häufiger/dauerhafter Scheinschwangerschaften (nicht Sterilisation!). Von Hormonen selber halte ich nichts (mein TA auch nicht). Man hat keine Kontrolle darüber was im Körper vor sich geht und sie beenden auch nur eine bestehende und verhindern keine ev. folgenden Scheinschwangerschaften.
Wenn deine Dame so oft scheinschwanger wird, würde ich sie auf jeden Fall (von einem guten Tierarzt der damit Erfahrung hat) kastrieren lassen.
Weiteres dazu hier http://www.kaninchenforum.com/Scheinschwanger.htm und http://www.kaninchenweb.de/texte/sex2.html

Liebe Grüsse Pardona

VII
13.07.2003, 18:34
Ja es triit wirklich oft auf...in dem Jahr bestimmt schon das 4. mal...Es macht mir schon Sorgen...

Sabrinski
14.07.2003, 11:27
Also unser ZK hatte das auch und wir sind damit zum Tierarzt der hat ihr eine Hormonspritze gegeben, da die Gafahr besteht das sie eine Gebärmutter entzündung bekommt!

Liebe Grüße

Sabrina & Co.