PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warze



Sandra1980
10.07.2003, 14:39
Und schon wieder was...

Hallo Ihr Lieben!

Meine Kleine hat jetzt seitlich oberhalb des Mauls (also noch da, wo es weich ist) eine kleine Warze (grau), die jedoch groesser zu werden scheint.

Muss man die wegmachen, kann man sie dranlassen, kann man da selbst was machen (wie bei Menschen mit so ner Tinktur?)? Muss der Tierarzt kommen? Reicht das noch in 7 Monaten?
Werden das vorraussichtlich mehr?
Woher kommen Warzen?

Sandra

gudrun
10.07.2003, 15:34
es gibt 2 arten von warzen.die einen gehen von alleine weg die anderen muss man wegmachen.meine hatte auch kürzchlich eine an den nüstern.meine ta sagte zu mir .ja nix dran machen ,sonst verteilt sie sich auf den ganzen körper.sie sagte auch das es viele sachen gibt crems und tinkturen ,eine heist glaub ich tuja tinktur,aber eine warze wenn sie nicht grösser wird geht mit der zeit von alleine weg.mit oder ohne crems gleich schnell.ich habe sie auch gefragt woher warzen kommen.sie meinte wenn ein pferd mal krank war .zb.husten vieren oder sonst was .kann es sein das sie auftretten.das ist so ähnlich als würden wir herpes oder pepen (sagt meine mama immer )bekommen.
eine stute am stall hatte auch eine warze am anfang war sie so klein das keiner sie gesehn hat .mit einemmal inerhalb von 1 woche wurde sie ei gross.die muss man wegmachenlassen.ta kam einmal die woche und hat sie stück für stück abgebunden,bis sie so nach 4 wochen von alleine abgefallen ist.2 wochen später bekamm diese stute eine enzündung in den gelenken,sie hat jetzt spat. ich meine damit das sie diese entzündung woll schon länger hatte aber nie anzeichen dafür da waren kein lahmen oder dicker fuss.

ich an deiner stelle würde erstmal abwarten wie sich die warze entwickelt.wenn sie grösser wird ta hollen .wenn nicht gar nichts machen .das ist sehr wichtig nicht dran rumfummeln.sonst könnte es sein das du beim putzen die sporen am ganzen körper verteilst.

gudrun

Simone
11.07.2003, 15:45
deine kleine ist wie alt? wenn es sich um ein jungtier handelt verschwinden die warzen von allein wieder aber man kann auch wenn man unbedingt was machen möchte diese mit thuja tinktur behandeln
taglich mit der tinktur beträufeln innerhalb von wenigen wochen sind die dann verschwunden.

Sandra1980
11.07.2003, 17:23
Hallo Simone!

Sonst hab ich so ziemlich jeden Beitrag angefangen mit "meine Araberjaehrlingsstute" oder so aehnlich, und jetzt dachte ich dass es wohl schon langsam jeder weiss, und ich will ja auch nicht angeben, was bei solchen wiederholungen oft reininterpretiert wird.

Also, sie ist jetzt 15 Monate alt, ist in Oklahoma (heiss und trocken, mit hoher Luftfeuchte (nein, ist kein Wiederspruch...))
Ist ein polnischer Araber, Fuchsstute (oder zumindest hellbraun, wird jedoch immer noch heller!), heisst Serina, ist auf meinem Bildchen zu sehen, ich habe sie jetzt seit 2 Monaten (wahnsinn, kommt mir schon ewig vor!)

Ich denke das wars!

Also, dann lass ich die Warze mal in ruhe und beobachte nur.

Sandra

Simone
12.07.2003, 00:02
schön das du so ausführlich deine kleine beschreiben hast aber ich wußte es nicht da ich lange zeit nicht im forum bei zooplus war :-))
zu den warzen : da ein junges tier noch kein volles immunsystem hat treten diverse erkrankungen in den ersten jahren gehäuft auf ,das heißt junge tiere sind empfänglicher für bestimmte erkrankungen. eine immunstimmulanz wäre nicht schlecht.

papillomatose ,so wie bei deinem kleinen ,tritt gehäuft bis zu einem alter von 3 jahren auf es handelt sich dabei um eine gutartige virale erkrankung mit warzenbildung der haut und cutanen schleimhäute . meistent tritt eine spontane heilung auf das heißt so wie sie gekommen sind verschwinden sie auch wieder .
gruß simone

Sandra1980
12.07.2003, 01:06
wow!

hoert sich ziemlich professionell an!

Tieraerztin?

Was genau kann ich Deiner Meinung nach genau machen um das Immunsystem zu staerken?

Danke,
Sandra

Sandra1980
15.07.2003, 15:12
:bd: :wd:

Juhuu!
Die Warze wird wieder kleiner!

Erst war sie doch relativ gross (drei Millimeter) und knubbelig, jetzt wird sie flacher und weniger auffaellig, und ich glaube auch im Durchmesser wieder kleiner.

Naja, weiss ich wenigstens dass ich mir beim naechsten Mal nciht gleich solche Sorgen machen muss.

(ich hab echt gedacht die hat da jetzt eine, die bleibt da auch und waechst vielleicht ncoh, verschandelt also mein Pferdchen! (ok, wuerd mcih nciht wirklich stoeren, aber irgendwie doch))

Sandra
:cu:

Sandra1980
30.07.2003, 14:51
Und ich dachte schon dass die eine kleiner wurde, tja, das war nur von kurzer Dauer, jetzt ist sie wieder groesser, und dann sind noch zwei weitere dazu!

Hoffentlich gehen die wirklich wieder einfach so weg...

Und hoffentlich sagen die bei der Show am Samstag nicht "Iiih, die hat ja Warzen, ne, so eine kann nicht gewinnen"

(ja, ich weiss, ich hab Probleme... Aber wenn Warzen doch wirklich nur Schoenheitsfehler waehrend der Kindheit sind, dann brauch ich mir ja keine Sorgen zu machen, oder?)

Gibt es nicht irgendwelche selbstgebastelten Hausmittelchen, die gut helfen?

(ich schmier und pinsel so gerne!)

Sandra

Sandra1980
30.07.2003, 14:52
@Simone,
Wo bekommt man thuja Tinktur im allgemeinen, wie heisst das auf Englisch, oder Lateinisch?

Ist Thuja nicht diese Friedhofshecke, die so fuerchterlich stinkt beim Schneiden? Ich dachte die ist giftig...

Simone
31.07.2003, 20:21
stimmt thuja ist die sogenannte friedhofspflanze hecke. ist giftig aber homöopathisch aufbereitet auch heilsam.
Thuja occidentalis:
n der Homöopathie wird Thuja u.a. für folgende Krankheitsbilder eingesetzt:

Kopfbereich:

chronischer Schnupfen, trockene Nase, schlechter Geruch aus der Nase, Mittelohrentzündung

Unterkörper:

Blasen-Nieren-Entzündung, Prostataleiden, Fluor vaginalis

Haut:

Warzen
thuja ist der latainische name müßte in jeder apotheke auch so bekannt sein wenn in eine suchmaschine thuja haut eingibst müßten viele interessante seiten kommen die dir die möglichen offenen fragen noch beantworten .
ich setzte thuja eigentlich immer mit erfolg bei warzen ein die nach 2-4 wochen behandlung deutlich zurück bis verschwunden sind.
gruß simone

Sandra1980
31.07.2003, 20:57
Danke!:cu:

Mary
06.08.2003, 18:44
Hi,
probier mal die Warze mit Teebaumöl einzureiben, aber immer nur ganz dünn. Wenn es eine Schuppenbildung gibt, dann ne Weile absetzen, und danach wieder drauf, solange, bis die Warze vertrocknet ist. Am besten 1x pro Tag etwas einschmieren. Das hilft. Ich hab den tipp schon mal jemandem hier gegeben, und bei der ihrem Pferd hats auch funktioniert. Mein V.Araber hatte auch 2 hässliche Warzen auf seiner Nase (richtig groß und dunkel) und die sind dann nach ein paar Wochen verschwunden. Des Teebaumöl hilft auch bei und Menschen.
Viel Glück

Gruß Mari