PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwimmen



Blanche
05.06.2002, 16:48
Hallo,

könnte mir vielleicht jemand verraten, wann ich meinen Hund ins Wasser gehen / schwimmen lassen darf? Ich meine:
- Wassertemperatur
- Lufttemperatur

Wie lange bez. wie weit kann ein normal trainierter Hund (täglich 1 Std. radeln und 2 Std. spazierengehen) schwimmen?

Was muß ich beachten?

Danke für die Hilfe

Einstein
05.06.2002, 17:04
bei den Wetter darf woll schon jeden Hund rein ist warm genug

Mein Hund geht das ganze Jahr Schwimmen ist das aber auch gewönt nur wenn Eis drauf ist darf er nicht rein geht er auch zum glück nicht.
Habs hundert mal versuch ihn von Wasser fern zu halten ohne erfolg Problem bei uns hier gibs ein Teich nach den anderen
aber er ist abgehärtet

05.06.2002, 19:27
hallo!

ich kenn mich hier zwar nicht so gut aus, aber die Hunde, mit denen ich spazieren gehe gehen auch das ganze jahr über ins Wasser! Ich würde nur aufpassen, dass sie sich bei kälteren Temperaturern danach genug bewegen! naja, du kannst ja gucken, was deineer Kann und ich denke, das dein Hund auch rellativ lange schwimmen kann, du müsstest ja eigentlich merken, wenn er raus will wird es ihm wohl zu viel!

Viel spaß!

mareike

Lotti
06.06.2002, 09:40
Hallo,

gehört zwar nicht unbedingt hier hin, aber unsere Hunde schwimmen nicht gerne und sind eher wasserscheu. Ich möchte soooo gerne, dass sie mal schwimmen gehen. :(
Naja, ich liebe die beiden natürlich trtzdem, aber ich sehe es sooo gerne wenn Hunde schwimmen:D

Liebe Grüße Julia

Chris62
06.06.2002, 10:12
hallo blanche!
ich könnte mir vorstellen, dass du probleme bekommst, wenn dein labbimädchen nicht ins wasser darf?
so wie ich diese rasse kenne kommt sie doch bestimmt an keiner pfütze trocken vorbei, geschweige denn an einem teich oder see. viele hunde die ich kenne gehen das ganz jahr über ins wasser, auch im winter *bibber*
meiner ist da etwas wählerischer. er schwimmt zwar ausdauernd und sehr gern, aber ins wasser geht er erst wenn es ziemlich warm ist. dann bekomme ich ihn aber auch kaum wieder raus.
aber ich muß auch ehrlich sagen, in den wintermonaten ist mir das ganz recht.
nun bist du zwar auch nicht viel schlauer, aber ich wollte es nur mal sagen;)
gruß gaby

Inge1810
06.06.2002, 14:01
Hallo Blanche,
ich denke da ähnlich wie Gaby, Dein Hund wird Dir die Entscheidung abnehmen.
Meine Kleine kann zwar noch nicht richtig schwimmen, aber das ist nur eine Frage der Zeit, denn keine Pfütze ist vor ihr sicher und in den Weiher oder in Bäche springt sie auch (sie ist dann wie hypnotisiert...WWAASSEEERRRR ;)), allerdings braucht sie noch Boden unter den Füßen, ansonsten ist sie komplett naß, weil sie in einem Karacho durchfetzt.
Wir hatten noch keinen gemeinsamen Winter, also werde ich das mal abwarten, allerdings denke ich immer noch, dass es für sie was anderes ist, als für mich (ich bin da eher verweichlicht) und sie wird schon wissen, ob`s zu kalt ist oder nicht. Da ich sie sonst auch nicht in Watte packe, kann es sie nur abhärten. Labradore haben ja das optimale Fell und natürlich ganz tolle Schwimmhäute. Die muß ich mal erwähnen, weil die bei Kira immer so staunend bewundert werden (hab ich so in der Art auch noch nie bei nem Hund gesehen). Mein Sohn hat mich schon gefragt, ob die da ne Ente mit reingekreuzt haben :D Laß Deinen Hund ruhig machen.
Viel Spaß beim Wasserplanschen

Einstein
06.06.2002, 16:16
Hallo,

Zum Winter unser Amdo geht bei jeder Temperatur ins Wasser ich lasse ihn erst am Ende der Tour ins Wasser und da nach muss man nur drauf achten das er in bewegung bleibt und nicht mehr so lange draußen ist er geht aber auch nur kurz rein meistens auch nur wenn er vorher viel mit den Ball gespielt hat Krank ist er noch nicht geworden glaube das die mehr als wir ab können.

liliana
07.06.2002, 21:08
Hallöle,
Also unser Lucky ist ein Goldenretriever-Schäferhundmix, hat also den gleichen Ursprung wie Deiner.
Er ist jetzt 3.5 Jahre alt.Seit er ca 8Monate alt ist geht er schwimmen.Das macht er Sommer wie Winter also auch bei minus Temperaturen.Habe auch wenig Einfluss darauf, da sich auf unserem Gelände ein Bach befindet und der süsse hier den lieben langen Tag frei laufen kann.
Als er das erste mal total zugefrohren aus dem Wasser kam hatte ich nen ziemlichen Schock und hab sofort den TA angerufen aber der meinte da der Hund ja seine regelmässigen Impfungen gegen Zwingerhusten ect. bekäme wäre das überhaupt nicht schlimm.
Im gegenteil wir sollen ihn ruhig lassen es würde die Abwehrkräfte stärken.
Musst Dir also um Temperatur keine Gedanken machen,Dein Labi entscheidet schon selbst ob es ihm zu kalt ist.Und da es ein Labimix ist wirst Du ihn en kaum vom schwimmen abhalten können.
Gruss lili

Sandy
07.06.2002, 21:17
Hallo Leutchen!
Also ich hab einen ca. 2 jährigen Jacky und er geht eigentlich
auch das ganze Jahr über ins Wasser, aber nicht so wie eure Labbis die wie verrückt ins Wasser springen wenn sie nur das kühle Nass erblicken! Nein - er muss schon einen Grund zu
haben wie z.B. Stöckchen, Ball, Freundin( ;) ) !!!

Aber bei Schnee geb ich ihm erst gar keinen Grund ins Wasser
zu gehen! Das ist mir dann schon zu riskant bei der Kälte!

Und ich würde ihn auch nach einer langen Radtour noch
ewig ins Wasser lassen. Ich glaube das würde bloß noch einen
körperlichen Schock verursachen!:(

Das ist mein beitrag,:rolleyes:
Ciao!
sandy

liliana
07.06.2002, 21:18
Ach ja mir ist da gerade noch was eingefallen in Punkto länge und so.Also ich fahre im Sommer mit Lucky immer an einen grossen Stausee.Wenn wir ca 5std da sind verbringt er 4 std 45 min im Wasser so in etwar.Eigendlich kommt er nur zum pipi machen raus (is ja ne anständige Sau). ;-)
Er dreht frölich seine Bahnen bis wir fahren .Wenn ich dann noch ab und zu ein Stöckchen werfe ist er der glücklichste Hund der Welt.
Also, ich denke auch das wird er selbst am besten wissen,ob er noch kann oder nicht.
so das war es jetzt aber echt lili

Corinna
08.06.2002, 16:20
Wir haben eine 3,5 j. Dalmi-Hündin, die das Wasser liebt! Ist bei keinem Wetter davon abzuhalten, außer viell. mal im tiefsten Winter - da entscheidet die Dame, wenn es ihr zu kalt ist! Am liebsten läuft sie wild spritzend im Wasser entlang, und solange sie in Bewegung bleibt paßt's ja. Nach dem Laufen wird sie immer schön trockengerubbelt, da brummt sie immer ganz zufrieden!
Richtig schwimmen tut sie aber eigentlich nur, wenn wir auch schwimmen. Es macht ihr zwar immer tierisch Spaß, aber ich glaub, daß sie auch immer froh ist, wieder festen Boden unter den Pfoten zu haben!