PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Epilepsie ?



Amira
02.07.2003, 17:49
Hallo Katzenfreunde !
Da ich schon (erfolglos) bei 3 verschiedenen TÄ war, versuche ich mein Glück jetzt hier. Ich mache mir goße Sorgen um meine 9 j. Siamkatze. Seit ca. 3 Wochen verhält sie sich sehr merkwürdig: sie hat "Angst" vor ihrem Schwanz. Besonders in den Abendstunden ist folgendes zu beobachten: sie sitzt erst ganz relaxt irgendwo, dann starrt sie plötzlich mehrere Sekunden lang auf ihren Schwanz. Sobald dieser dann zuckt, springt sie wie von der Tarantel gestochen auf und läuft ein paar Meter. Dies kann sich dann mehrmals wiederholen. Ansonsten verhält sie sich relativ normal, sie frißt gut, trinkt normal und ist verschmust wie immer. Nur ihr Spieltrieb ist fast nicht mehr vorhanden. Die TÄ konnten mir bisher nicht weiterhelfen, bzw. meinten nur, ein kleiner "Dachschaden" wäre typisch für Siamkatzen. Damit will ich mich aber nicht einfach so abspeisen lassen !
Hat vielleicht jemand schon von so einem Verhalten gehört ?
Ich hab schon an Epilepsie gedacht... ?
Für jeden Rat, was es sein könnte, wär ich sehr dankbar!

riekchen60
02.07.2003, 18:00
Hallo Amira

Helfen kann ich dir nicht, aber schau dir mal den Thread von HeikeNbg an: Chron.Blasenentzündung, Psycho.....hier in Gesundheit und Medizin.
Sie schreibt da von einem "Psychomittel", vielleicht wäre das ja was für deine Mieze!?

Viel Glück!

Bina
02.07.2003, 18:17
Hallo Amira!

Mach Dir nicht zu viele Sorgen. Könnte es nicht sein, daß Deine Katze das als eine Art Spiel ansieht?

Amira
02.07.2003, 18:29
Hallo Bina !

Danke für die prompte Antwort.
Zuerst dachte ich auch an ein Spiel. Doch dafür verhält sie sich zu merkwürdig. Es ist eher wie eine "Zwangshandlung". Wenn sie ihren Schwanz anstarrt, läßt sie sich durch nichts stören. Sie hat einen ganz gehetzten Blick. Richtig unheimlich !

Nada
02.07.2003, 22:07
Hallo Amira!

Also, Epilepsie würde ich, glaube ich, ausschliessen. Ich kenne die Symptome zwar nur von unserem damaligen Hund, aber die waren eigentlich genau wie bei einem Menschen (Krampfanfall, Zucken, Verlust der Schliessmuskelkontrolle, danach totale Apathie). Ich denke mal, das würde bei einer Katze ähnlich ablaufen.

Auch wenn Dir das nicht weiterhilft, das eigentliche Problem festzustellen, hilft es Dir vielleicht, einige Dinge auszuschliessen.

LG

Nada

Bluecat
03.07.2003, 14:53
Hallo Amira,

bei meiner Katze Kitty laufen die epileptischen Anfälle wie folgt ab: sie zuckt wild, ist nicht ansprechbar. Auch ist sie noch für kurze Zeit danach orientierungslos....

sabine136
04.07.2003, 12:31
hi,

geh mal auf meine hp unter infos. da findest du was über epilepsie. sorry, hab jetzt keine lust alles abzutippern ;-)

http://www.shawnees.de

UschiW
04.07.2003, 13:05
Hallo Amira,

also nach Epilepsie hört sich das für mich auch nicht an. Eher nach ner Neurose. So wie manche Menschen zwanghaft Finkernägelkauen usw.

Da du die medizinische Seite ja bei div. TÄ abgeklärt hast, würd ichs mal mit der psychologischen Schiene versuchen. Es gibt ja Tierpsychologen. Schau einfach mal im Netz nach. Vielleicht findest Du ja unter Zwangsneurosen etwas. Ich würds auf jeden Fall versuchen.

Viel Glück

Manuela
04.07.2003, 14:50
mein kater hat manchmal die anwandlung, seinen schwanz zu fangen, ist dabei auch immer wie durchgedreht, er hat dann ganz große pupillen und die ohren so komisch weggedreht. kürzlich ist er dabei sogar vom schrank gefallen (ca. 1,20m höhe). da mein kater fiv-positiv ist und schon einen chronischen befund an den innenohren hat, mache ich mir auch immer gleich sorgen. zumal mir von einem ta gesagt wurde, bestimmte medikamente könnten epilepsie auslösen.
mein kater kommt zur zeit allerdings ganz ohne medikamente zurecht.
vielleicht kannst du dich noch genau erinnern, wann dieses verhalten zum ersten mal aufgetreten ist, so dass eventuell der auslöser dafür gefunden werden kann ?

mein anderer kater z.b. verkroch sich immer so urplötzlich unter der badematte und ich wußte lange nicht, warum. bis ich dann feststellte, dass er das immer tut, wenn das müllauto kommt am donnerstag morgen. ich öffne früh nämlich immer die balkontür, dass meine miezeln noch ein stündchen raus können, ehe ich zur arbeit muß.

lg

manuela