PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Border-Retriever-Mischling beschäftigen??



Tinschn
04.06.2002, 18:00
Ich habe einen 11 Monate alten Border-Retriever-Mischlingsrüden und seit 10 Wochen auch ein Baby. Unser Hund ist zwar sehr lieb, aber wie die Borders wohl so sind, ziemlich aktiv. Jetzt habe ich aber leider momentan nicht so viel Zeit für ihn und möchte gerne wissen, ob mir jemand eine Tipp geben kann, wie ich ihn trotzdem so richtig fordern kann. Leider haben wir nicht den Platz im Garten um uns eine Schafherde zuzulegen. Das wäre wohl für ihn am schönsten :D !
Danke im Voraus!

Thomas
05.06.2002, 09:13
Hallo Tinschn,

wie hast Du den mit Deinem BC so alles angefangen, BEVOR das Baby da war? Ich frage nur, um die keine Dinge zu empfehlen, die Du eh schon alle kennst/machst...

Gruß
Thomas

Tinschn
05.06.2002, 09:39
Hallo Thomas,
was ich mit meinem Border so alles angefangen habe? Na ja, zum einen hatte mein Mann bis vor kurzem noch viel Zeit mit ihm Mountain-Biken zu gehen. Durch Saisonarbeit bedingt ist er im Sommer schwer beschäftigt.
Ich war vor dem Baby viel mit ihm spazieren. Über Stock und Stein, Bach und See. Ausserdem haben wir sehr viel mit ihm Ball gespielt und Stöckchen geworfen. Wir haben ihm auch schon ein paar Kunststückchen beigebracht (Pfote, Toter Hund) aber da fällt uns auch irgendwie nichts neues mehr ein! Wäre toll, wenn Du noch ein paar Tipps für uns hast!
Gruß
Tinschn

Chris62
05.06.2002, 10:04
hallo tinschn!
geh doch mal auf die seite www.spass-mit-hund.de
dort findest du eine menge anregungen. viel spaß gaby

Thomas
05.06.2002, 10:14
Hallo Tinschn,

wenn Du Anregungen für weitere Kunststückchen brauchst, kann ich Dir nur wärmstens die Website http://www.spass-mit-hund.de/ empfehlen. Dort findest Du tonnenweise Infomaterial. Neben konkreten Anleitungen kannst Du diese Webseite auch als Sprungbrett (die haben recht sinnvolle Links) für weitere Beschäftigungsmöglichkeiten wie z.b. Obedience, Dogdancing, Clickertraining nutzen. Ich denke, das vorallem Clickertraining ein gute Möglichkeit für euch sein könnte, da Du es zu JEDER ZEIT und ÜBERALL (natürlich auch in der Wohnung) betreiben kannst. Vorallem lassen sich damit wunderbar kurze Übungssequenzen -quasi zwischen Baby füttern und Baby wickeln- durchziehen.
Um Deinen Border auszulasten (= plattzukriegen) muß Du ihn vorallem kopfmäßig fordern. Rein physische Auslastung (Gassigehen) reicht bei weitem nicht aus...

Gruß
Thomas

PS. Bei den Clickerbücher geht meine Empfehlung übringens in Richtung des Buches von Martin Pietralla (Clicker-Training für Hunde, Kosmos-Verlag). Ansonsten hält o.g. Webseite wirklich sehr gute Buch-Tips bereit.

PS2: Ich bin nicht an der genannten Web-Seite beteiligt ;). Sie stellt aber aus meiner Sicht das absolute Nonplus-Ultra in diesem Bereich dar...

Thomas
05.06.2002, 10:29
Hi Chris!

same idea @ the same time ;)

Schönen Gruß
Thomas

05.06.2002, 19:36
hallo!

ich weiß ja nicht, wie viel Zeit du hast, aber ich mache mit einem Border-Collie-Münsterländer-Mix THS (=TUnierhundesport), Agility und Rettungshundesport! das macht ihr super viel Spaß! vielleicht findest du ja die Zeit einmal in der Woche für ne Stunde oder so auf den Hundeplatz zu gehen, das reicht zwar nicht aus, aber ist bestimmt ne nette abwechslung für deinen Racker!
Viel Spaß noch mit deinem tollen BC-Mix!

wuff & Lotta

Mascha
06.06.2002, 20:44
Hast Du ein langes Tragetuch (www.didymos.de)? Dann kannst Du Dir Dein Kind auf den Rücken binden und fast so unbeschwert mit dem Hund spielen wie früher!

:) Tragetuch ist sowieso empfehlenswert. :)

Liebe Grüße!