PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst vor dem Clicker!!!!



Katy
04.06.2002, 17:03
Hallo!

Ich habe mir gestern so ein "ClickerTraining" Buch gekauft mir dazugehörendem Clicker! Heute wollte ich ihn schon einmal vorsichtig an den Clicker gewöhnen (C&B)! Ich habe mich genau an die Regeln des Buches gehalten und den Clicker vorher noch NICHT eingesetzt!
Ich habe dann ein paar Leckerlies bereit gelegt und wollte ihm bei jedem Click ein leckerlie geben. Nur leider hat er total Angst vor dem Clickergeräusch, erst ist er immer abgehauen und ich hab ihm dann das Leckerlie trotzdem gegeben, damit er vielleicht doch noch denkt dass es was gutes ist! Nach 4 mal weglaufen und 4 mal Leckerlies dachte ich, dass es so nie was wird! Später wollte er auch garkeine Leckerlie mehr haben! Warum hat er solche Angst vor dem Clicker? Und wie gewöhne ich ihn an das Geräusch?? Ich habe den Clicker schon in einen Schal gewickelt damit es nicht so laut ist, trotzdem hat er Angst!!
Was kann ich dagegen machen??

Liebe Grüße von
Katrin & Calimero

PS: Vor fremden Geräuschen hat er sonst nie Angst!!!

Maggie_HH
05.06.2002, 19:03
ich habe grade einige clickerbücher gelesen??? welches hast du denn??? (das ist wichtig, denn in einem guten Clickerbuch wird dieses Problem nämlich erklärt)!!!

das mit dem schal war schon gar nicht so verkehrt, versuch mal den clicker in die Hosen- oder Jackentasche zu stecken, vielleicht noch mit schal, damit es schön gedämpft ist. clicken und SOFORT Leckerchen....ach ja, was nimmst du für leckerchen??? (ist auch sehr wichtig)!!!!

Juliane

Katy
05.06.2002, 19:36
Hi!!

Das mit "in die Hosentasche stecken" hab ich heute auch schon gemacht, er rennt nicht sofort weg aber erschrecken tut er sich schon! Aber ich habe es jetzt einmal draussen an der Leine probiert und da geht es schon sehr gut!! Muss ich wohl immer draussen an der Leine mit ihm üben (er kann nicht ohne Leine laufen :( )

Ich habe es mit mehreren Leckerchen versucht, erst habe ich ihm so welche Streifen gegeben (so weiche) die er sehr gerne mag! Dann habe ich es noch mit Hundekeksen versucht (die er auch gerne mag) und später mit Käse (man sagt ja dass das bei ClickerTraining gut sein soll)

Zum Buch: Das Buch heißt "ClickerTraining bei (oder "mit" bin mir nicht ganz sicher) Hunden" Da ist so ein grüner Umschlag drum wo ein Hund über ein Hindernis springt (sieht aus wie ein Aussie)!

Liebe Grüße
Katrin

Maggie_HH
05.06.2002, 21:23
hmm, von wem ist das buch denn?
also die Bücher von Birgit Laser und Martin Pietralla kann ich empfehlen, die sind echt gut!!!!
Wenn er sich noch erschreckt ist das nicht so schlimm, wenn die leckerchen gut sind legt sich das bald!!!!! Käse ist super, versuch es mal mit Geflügelwürstchen!!!!!!! Mach ganz kleine Stückchen, er soll ja nicht gleich satt sein!!!! erbsengroß ungefähr....
ach so....warum kann er nicht ohne leine gehen????
wie alt ist dein hund?

Juliane

Katy
05.06.2002, 21:56
Hi!

Ich finde das Buch auch gut, besonders wegen den vielen Bildern die das auch nochmal gut erklären ;)
Mein Hund ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und ist sehr "wild" also wenn er einen anderen Hund sieht ist der gleich weg! Auch bei anderen Menschen ist das so und manche mögen ja keine Hunde :(
Und leider hat er auch keine Angst vor Autos, wenn ich ihn nicht immer von der Straße ziehen würde, würde er glatt angefahren werden!! :(

Liebe Grüße
Katrin

Maggie_HH
05.06.2002, 23:31
dann bring ihm doch bei, dass er nicht alleine über die strasse gehendarf und auch nicht einfach auf andere Menschen und Hunde rennen soll!!!!!!!!!!!!

Also, hunde müssen auf jeden fall mal ohne leine rennen dürfen, sonst haben sie kein schönes ausgeglichenes leben!!!!


Juliane

Thomas
06.06.2002, 01:52
Hallo Katy!

Du hast geschrieben, das Du draussen & angeleint, durchaus clickern kannst.
Hast Du jetzt nun die Konditionierung auf den Clicker bereits (erfolgreich) abgeschlossen oder hapert es noch daran?

Wenn die Konditionierung bereits "geschafft" ist, was clickerst Du dann im Moment an? Welche Übung/Aufgabe?

Falls die Konditionierung noch nicht "durch ist", dann müssen evtl. die Leckerchen noch etwas "besser" werden. Nimm´ wirklich das, worauf Dein Hund am meisten abfährt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Hühnchen (gekocht) gemacht. Auch Fleischwurst oder Käsewürfel (alles ganz klein geschnitten) wäre möglich. Tendenziell sollte es aber etwas weiches sein, worauf der Hund nicht lange rumkauen muss (Gefahr der Ablenkung/Unaufmerksamkeit).

Wichtig ist übrigens auch, das Du selbst in einer sehr positiven, entspannten Stimmung bist, wenn Du per Clicker arbeiten willst. Dein Hund merkt einen selbstauferlegenten (Erwartungs-)Druck sehr schnell und dann geht erstmal garnix.....
Ggf, kurz vorher den Hund (und Dich selbst) mit einem kurzen Spiel auflockern...


Gruß
Thomas

PS. Sobald er draussen kein Problem mehr mit dem Clickergeräusch hat und sich die positive Verknüpfung in ihm gefestigt hat, kannst Du immer noch in die Wohnung wechseln. Du brauchst also keine Angst zu haben, das Du "ausschliesslich" draussen üben musst - lass Dir Zeit und bleib geduldig...

Lotti
06.06.2002, 10:44
Unsere Joyce hatte auch am Anfang angst vor diesem Geräusch. Noch nicht einmal die Verbindung mit dem Lekkerchen hat sie aufhorchen lassen. Wir haben den Clicker in der Jackentasche gehabt! Das funktionierte Super. Nach einer Weile ging es ohne ihn in der Jackentasche zu halten.

Nur mut und nie aufgeben. Es gibt so ängstliche Hunde eben....;)

Liebe Grüße Julia

Natalie
06.06.2002, 13:30
Original geschrieben von Katy
Das Buch heißt "ClickerTraining bei (oder "mit" bin mir nicht ganz sicher) Hunden" Da ist so ein grüner Umschlag drum wo ein Hund über ein Hindernis springt (sieht aus wie ein Aussie)! Könnte es vielleicht auch ein Border Collie sein (ich weiß es auch nicht)? Schwarz-weiß? Auf Wiese ohne Hindernis? Und noch ein paar kleine Bildchen am Rand? Kein loser Schutzumschlag? Aus dem Kosmos-Verlag? Mit Clicker gleich dabei? -> Dann wäre es das echt empfehlenswerte von Martin Pietralla: "ClickerTraining für Hunde"

Gruß, Natalie

Katy
06.06.2002, 17:00
Erstmal ein dickes DANKE an alle!!! :D
Ihr habt mir schon sehr geholfen, auch die aufmunterungen dass eure (Julias) Hunde das auch früher hatten!!
Es wird schon jeden Tag etwas besser mit dem Clicker!!

An Thomas:

Wenn er keine Angst mehr hat, versuche ich ihm Platz beizubringen! Das kann er nämlich noch nicht weil er sich immer zur Seite "kugelt"!

An Natalie:

Genau dass ist das Buch!!! Könnte aber wirklich auch ein Border Collie sein :confused: ;)

Liebe Grüße
Katrin