PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : konsequent bleiben??



Christina2012
26.06.2003, 14:44
Hallo zusammen. heute habe ich mal wieder eine frage und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

eben war ich mit jonny im park. er war auch sehr lieb und wir haben mit dem ball gespielt. dann habe ich ihn irgendwann mal wieder gerufen, dass er mir den ball bringen soll. als ich also "jonny, komm" gerufen habe, blieb er stehen und rührte sich nicht vom fleck. so :sn: , denk ich, sowas kennen wir ja schon und rufe wieder. dann fing jonny an mit dem schwanz zu wedeln und ich bemerkte, dass schräg hinter mir ein hund kam. da er ja eigentlich nicht so gut auf hunde zusprechen ist, aber so freundlich ihm gegenüber war, saß ich in der zwickmühle. sollte ich ihn lassen, so dass ich mein eben gerufenes komando einfach unter den tisch fallen lassen, oder sollte ich konsequent bleiben.
es ist ja so, dass ich den freudigen ansatz seinerseits gegenüber des anderen hundes nicht bestrafen wollte, als ich dann doch zu ihm ging und "pfui ist das, jonny komm" (oder so ähnlich) sagte und ihn am halsband zu mir zog.
nach dieser prozedur habe ich ihn ja zu dem hund gelassen, aber da wollt er nicht mehr und ist weggegangen!

war das richtig von mir oder hätte ich was anders machen sollen? :confused:

hoffe auf antwort, christina

Maggie_HH
26.06.2003, 17:23
hmmm das ist schwierig...aber ich denke mal, dass er den anderen Hund vielleicht erst einmal einordnen musste. Also seine Körperhaltung usw. ob er freundlich gesonnen ist...Henk bleibt dann auch erstmal stehen und guckt. Deswegen rufe ich ihn in so einer Situation nur, wenn ich seh, dass der andere Hund an der Leine ist und agressiv wirkt!
Aber ich würde mir nicht so große Sorgen machen....Henk kommt ja immer, wenn ich ihn rufe, aber wenn ich mal nicht gesehen habe, dass ein Hund auf uns zu kommt und ihn rufe, dann zögert er auch! (möglicherweise zum Beschwichtigen....??!!!) Wie war denn Jonnys Körperhaltung in der Situation??? Hat er sich vielleicht gezüngelt, gegähnt, gekratzt oder auf dem Boden geschnüffelt??? Dann hätte ich nicht noch einmal gerufen....

Juliane

Christina2012
26.06.2003, 18:22
hallo juliane,

also jonny stand ganz aufrecht, sein schwanz hat gewedelt und er hat in die richtung des hundes geschaut. mit dem maul hat er nichts gemacht. er hatte keine bürste oder so. daran hätte ich ja auch gemerkt, dass ein anderer hund kommt. ich fand, dass er sehr freundlich wirkte.
ich hatte zweimal gerufen, weil ich einfach dachte, jonny ignoriert mich nur.
nachdem ich ihn wieder losgelassen hatte, ging er auch nicht ängstlich von dem anderen hund weg. ich hatte das gefühl, dass er dachte : "na dann nicht!"
der andere hund ist dann auch weggegangen :(
ich frage mich einfach, ob ich in solchen situationen ruhig mal inkonsequent sein darf?
wirklich fragwürdig :p !!

billymoppel
26.06.2003, 20:20
hallo christina,
natürlich darf man auch mal inkonsequent sein. das leben mit dem hund soll spass machen und nicht in völlig übertriebenen ernst ausarten. deswegen stellt doch dein hund nicht gleich deine führungsposition in frage. es ist wei bei allem im leben, die mischung machts.
du machst wahrscheinlich sowieso was konsequenz und richtiges verhalten aus hundesicht angeht, hundert fehler am tag. du merkst es nur nicht. that happens.
verlaß dich auch mal auf dein gefühl, dass dir doch offensichtlich gesagt hat, laß ihn zu dem hund gehen und nicht das besch... kommando ausführen.
und wenn hundi vorbei ist, machst du halt die übung noch mal.

lg
bettina