PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OP für Kasimir - Spendensammlung!



moritz
23.06.2003, 20:12
Sammlung für Kasimir!
Hallo,

zur Info:
Für den kranken Kater Kasimir ist gerade ein Aufruf bei einem anderen Forum gestartet worden.
Es betrifft die bevorstehende Operation für Kasimir.
Wie berichtet ist der Verein pleite und benötigt deshalb dringend unser aller Hilfe.

Kasimir könnt ihr bewundern unter
http://www.katzen-not.de "Paten gesucht", zweiter von oben.

Infos zur Spendenaktion:
Spendenkonto:
Sparkasse Westlausitz
BLZ 855 505 00
KTN 3000 113 320
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)
Betrifft: OP für Kasimir

Bitte gebt auch euren Namen und Adresse an - für die Spendenbescheinigung.
Kater Kasimir und die Katzenhilfe danken euch ganz herzlich und senden ein liebes Miau!

:)

Angela
23.06.2003, 21:32
Hallo, ich habe gerade online 10 Euro für Kasimir überwiesen. Ist nicht wirklich viel, aber vielleicht hilft es ja auch ein wenig. Wenn ein paar Leute mehr 10 Euro oder 5 Euro spenden, dann ist dem armen Kasimir ja schon sehr geholfen.
Ich kann auf meine Homepage gerne einen Link zur Katzenhilfe machen und auch auf Kasimir aufmerksam machen. Vielleicht spenden dann ja noch ein paar Leute mehr. Wäre das ok mit dem Beitrag auf meiner Homepage?
Würde mich freuen, wenn ich über Kasimirs Befinden mal was höre. Das fänd ich ganz super!!

moritz
23.06.2003, 22:51
Da sage ich artig:
"Daaaaaaaaaaankeeeeeeeeeschöö öööööööööööön.
Katzenstark von dir!"

Link auf deiner Homepage? KLAR DOCH, SUPER.

Vielen, lieben Dank für deine Hilfe.

Alles Liebe und Gute wünsche ich dir, liebe Katzenfreundin.

Cheyenne_Sheela
24.06.2003, 14:01
ich werde gleich nach der arbeit geld spenden.

jeder der eine katze hat und vielleicht auch mal 3 euro geben kann ist mit dabei, sowas kann man sich nicht angucken, dem MUSS geholfen werden.

Katzenmammi
24.06.2003, 16:20
So, mein Beitrag geht auch sofort raus. Alles Gute für Kasimir!

Viele Grüße

UschiW
24.06.2003, 17:32
Da hängen wir uns doch auch gleich mit 10 Euronen dran.

Alles Gute Kasimir

tine555
24.06.2003, 19:41
auch wir helfen gerne!!!!!!!!

MartinaL
24.06.2003, 19:51
Überweisung wurde getätigt. Alles Gute für den armen Kasimir!
Martina mit Rossa und Mickey (2 Unfallopfer, die wissen, was Hilfe heißt)

UschiW
24.06.2003, 20:03
Ich hab gleich zu der Überweisung noch ne Patenschaft für den Lütten übernommen.

Nochmal viel Glück Kasimir, jetzt haben wir ein besonders wachsames Auge auf Dich.

moritz
25.06.2003, 09:54
Oooch Mööönsch,

ihr seid so herzlich, so lieb. Mir kommen die Tränen - vor Rührung. Da sage ich, im Namen von Kasimir:
"Daaaaaaaaaankeeeeeeeeeeschöö öööööööön,
liebe Tierfreunde!"

News:
Am diesem Wochenende erfahre ich vermutlich den Befund von Kasimir und die Therapie. Ich werde euch dann davon berichten.


An UschiW:
Du bist Spitze! Ganz große Klasse! Tausend Dank, liebe Tierfreundin, miau und *schnurrrrrrrrrr*.
Gestern hatte ich mit Frau Koch telefoniert, als gerade deine Patenschaftsmitteilung per Fax reinkam. Zunächst waren wir sprachlos und dann... haben wir uns riesig gefreut für den Süßen! Ganz herzlichen Dank Dir. Bist ein Schatz!

Also bis demnächst mit News.

Euer Moritz alias Kater Max

Birgit Fritsch
25.06.2003, 13:44
... Hauptsächlich ist , dass Kasimir nun geholfen wird ...
Schicke eine Spende von 20 Euro auf den Weg ..

moritz
27.06.2003, 20:24
An alle Interessierten:

Kasimir hatte sich schon vor langer Zeit das Beinchen (an den Gelenken) zweimal gebrochen. Nach vielen, vielen Wochen der Qual, hatte sich ein Tierfreund erbarmt, ihn geschnappt und zur Katzenhilfe gebracht.
Kasimirs Zustand war so jämmerlich und kritisch, dass er erst einmal hochgepäppelt werden musste (und bekam natürl. auch Schmerztabletten).
Ein sofortiges Röntgen - unter Narkose - war nicht machbar. Er hätte die Narkose nicht überlebt. Sein Zustand war insgesamt sowieso äußerst bedenklich.

Gestern nun konnte Kasimir geröntgt werden.
Die alten Brüche sind katastrophal zusammengewachsen - klar, ohne Behandlung. Die vermurksten Gelenke tun doll weh. Verknorpelt und total schief zusammengewachsen alles.
Nun ist ein OP-Termin angesetzt auf den 14. Juli. Der Tierarzt versucht, wenigstens ein Gelenk wieder vernünftig hinzubekommen. Sein Beinchen bleibt dann aber steif - die Schmerzen sind dann weg (hoffen wir doch alle).

Ja, das wird natürlich viel kosten, weil der Tierarzt zweimal ran muss - zu Anfang und am Ende, mit Einsatz von Platten und Schräubchen...
Weiter mag ich nicht mehr drüber reden.

(Außerdem hat er ein loses Stück einer Rippe irgendwo in seinem Körper, das ihm aber KEINE Schmerzen bereitet.)

Nun hoffen wir alle, dass die OP gut verläuft und Kasimir endlich von seinen Schmerzen befreit wird.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Spender, Freunden und Helfern bedanken.
Ein ganz liebes Miau und einen dicken Knuuutsch euch Tierfreunden.

Ihr könnt Kasimir bewundern unter
www.katzen-not.de >"Paten gesucht" >Zweiter von oben
http://www.katzen-not.de

Ein liebes Miau,
Euer Moritz :cu:

PS: Morgen fahre ich nach Hoyerswerda und werde Kasimir und seine Freunde ganz lieb streicheln - auch in eurem Namen.
Tschüss! :cu:

Angela
27.06.2003, 21:24
:wd:
Das ist doch super. Dann wird es dem kleinen Racker ja hoffentlich bald wieder richtig gut gehen.
Dann kann er bestimmt auch in ein gutes Heim vermittelt werden und bekommt dann hoffentlich endlich die Liebe und Zuwendung die er soooo verdient hat.

Gruß Angela:cu:

UschiW
27.06.2003, 21:27
Hallo Moritz,

mein Gott, mein armes patenkind, was er wohl alles schon erlebt hat und mitmachen musste. Ich hoffe sehr, dass ihm die OP hilft und es ihm dann besser geht.

Vielleicht kommen ja noch ein paar Euronen zusammen, damit die OP bezahlt werden kann. Also Mädels, macht die Geldbörsen auf.

Und Dir wünsche ich eine gute Fahrt nach Hoyerswerda und knuddel alle von uns und liebe Grüsse.

Suse
27.06.2003, 21:55
* mal eben einen Sack Euronen in Hoyerswerda vor die Tür gestellt habe * ;)

Hoffentlich kann er bald wieder besser laufen und hat nicht mehr so viele Schmerzen.

Viele Grüsse an Kasimir von Suse

Marianne Zmija
27.06.2003, 22:18
Schade das ich keine Katze habe,bei Euch hier gefällt es mir super.
Ich finde es ganz toll wie ihr einander und damit den Tieren hilft.

Suse
27.06.2003, 22:21
Original geschrieben von Marianne Zmija
Schade das ich keine Katze habe,bei Euch hier gefällt es mir super.
Ich finde es ganz toll wie ihr einander und damit den Tieren hilft.

........... guck doch mal unter Tiervermittlung nach ..... dann hast Du auch bald eine Katze :D
und ich stell` mich als Flugpate zur Verfügung ;)

:cool: Suse

UschiW
27.06.2003, 22:36
Huhu Suse,

auch mitflugpaten will. Ich war noch nie in New Jersey :D

Suse
27.06.2003, 23:04
O.K. O.K. Uschi, darfst ja mit.
Habe gerade 2 Tickets für die 1. Klasse gebucht. Jetzt muss sich Marianne nur noch ihre Katze suchen.

:D Suse

Marianne Zmija
28.06.2003, 07:29
Ich hätte auch schon Katzen wen meine Hunde nichts gegen sie hätten .Mir wurden letzte Woche sogar Katzenbabys angeboten.
Wen ihr hier sein würdet,würdet ihr bestimmt mit ein paar Katzen heimfliegen.Ganz schlimm hier.
An Bäumen und im Shopingcenter sind Flugblätter wo Katzen angeboten werden.Tierfänger sind unterwegs und wen ein Tier im Tierheim landet und keiner es in einer Woche holt,wird es eingeschläfert.
Nächste Monat kommt meine Freundin aus Deutschland zu Besuch,ein totaler Katzenfan,hat 3 Stück. Ich bin jetzt schon am überlegen wie ich sie von Zoogeschäften fernhalte,da werden Kätzchen in Kaninchenkäfigen verkauft.
Schlangen und Spinnen gibt es hier auch,mir sind sogar schon 2 Schlangen begegnet.
Gott sei Dank habe ich noch keine Wolfsspinne gesehen,ich glaub dan flieg ich zurück.
Oder ich hol mir ne Katze die Spinnen frißt.(soll ein Witz sein)

trullipuh
28.06.2003, 11:01
@ Moritz

hab mich bis jetzt immer um deine artikel gedrückt....
na aber wat muss dat muss.....
wenn ich über sowas nachdenke, fällt mir immer das schicksal meiner süßen ein..... und dann bin ich froh das ich nicht alles weiß!!!!!!!!! 0( 0(

ich geb erstmal nur fünf euro´s wenn nächste woche der TA nicht so sehr in leere taschen greift werf ich noch was nach
hoffe nur diesen monat ist das gehalt mal pünktlich

moritz
30.06.2003, 09:45
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
http://www.katzen-not.de

Hallo Ihr lieben Tierfreunde,

bin wieder da und hätte soooo viel zu erzählen. Zwei Tage lang stürmten so viele Eindrücke auf mich ein - kurz, ein megavolles Programm. Jetzt brauche ich mindestens einen Tag, um mich wieder zu sammeln. Kann euch deshalb erst mal bruchstückhaft einiges berichten:

Fernsehen war da: regionales Programm. Habe vergessen, wie es heißt, können wir sowieso alle nicht sehen. (Bin froh darüber, denn ich mag mich selber nicht in der Glotze sehen. Ich steh nicht drauf. Ich glaube, ich würde mich über mich selber totlachen... *lach*) Gefilmt wurden natürl. die Katzen in den hübschen Gehegen, Frau Koch, dann die Stellvertreterin (habe schon wieder den Namen vergessen - Alzheimer läßt grüßen), Haykee und ich. Jeder mußte natürlich sabbeln und nett zur Journalistin schauen oder direkt in die Kamera. Hat überhaupt nicht wehgetan. Trotzdem für mich ein megablödes Gefühl. Die Filmerei hat etwag gedauert - 2 Std. oder 3 Std.?
Vor den Filmleuten kam eine sehr nette Journalistin von der Sächs. Zeitung.
Heute oder morgen (oder vielleicht erst übermorgen?) steht ein Artikel in der Zeitung.
http://www.sz-online.de/nachrichten/base.asp?ausgabe=318
Falls dieser Link morgen nicht mehr aktuell sein sollte, hier die Anleitung:
www.sz-online.de >Lokales >Hoyerswerda
Das ging, glaube ich auch, 2 Stunden.

MDR hat an Kater Max geschrieben, dass sie das Programm sehr gut vorbereiten wollen, damit auch viele Tiere vermittelt werden. Das haben sie jetzt nicht mehr geschafft und außerdem gehen sie jetzt in Sommerpause.
Wenn der MDR also doch noch ab September aufkreuzt, dann gebe ich euch allen Bescheid.

Die Patenkatzen haben wir ganz lieb und ausgiebig gestreichelt. Na ja, alle stimmt nicht, denn ein/zwei sind sehr scheu. Und haben ihnen ganz liebe Grüße von euch ausgerichtet.

Kasimir mußte pausenlos herhalten. Zuerst Haykee, dann ich, dann Haykee, dann ich.... Ein ganz lieber Kerl. Er frißt sehr gern - was ich Klasse finde-, denn er hat doch so viel nachzuholen und braucht doch alle Kraft für die OP.

Katze aus Hoyerswerda
Tja, manchmal kommt es anders.... Ich war aufgrund neuer Informationen über meinen Patenkater Moritz so verblüfft, dass ich jetzt ein großes Problem hatte, das ich auf die Schnelle nicht lösen konnte... Ich hatte nun zwei Favoriten zur Auswahl und konnte mich nicht für einen einzigen entscheiden. Superblöde Situation.
Kurz, wir haben gemeinsam beschlossen, dass ich meine Entscheidung für eine von beiden noch abhängig machen werde von den Blutergebnissen von Moritz (und anderes). Ich warte also noch einige Tage ab. So in drei Wochen fahren wir wieder hin und dann hole ich mein neues Schätzchen ab.

Zum Heim:
Habe schon viele Tierheime gesehen und in etlichen gejobt.
Megastark: Die "Katzenhilfe" ist für mich das schönste Heim, das größte - was die Anzahl der Katzen anbelangt -, das hübscheste, das vorbildlichste.
Alles ganz liebevoll gestaltet und ausgestattet. Die Katzen leben in Rudeln in etwa 7 oder 8 Einheiten, plus 2 oder 3 Kinder- oder Krankenstationen.
Die neuen Aussengehege haben KEINEN Betonfussboden sondern den natürlichen Sandboden. Dass sie sich dort gerne und ausgiebig drin wälzen, könnt ich euch doch sicher vorstellen, oder? Frau Koch, will so viel wie möglich artgerechte Haltung. Ich finde das Klasse! Sollte der Sandboden vielleicht irgendwann verschmutzen, wäre es kein Problem, den auszutauschen, denn Sand ist in der Region genügend da.

Auffallend ist die Harmonie unter den Katzen. Kein Fauchen, Prügeln, Spucken... (Kommt best. mal vor, scheint aber sehr selten zu sein.)
Der Eingangsbereich strahlt auch schon Liebe zum Detail aus. Hübsch gestrichen, nette Wandzeitung, Regal mit Infofaltblättern. Es ist nicht zu übersehen, dass die KH-Mitarbeiter alles mit Liebe machen, so hübsch und ansprechend - sehr vorbildlich.
In drei Räumen wünscht sich Frau Koch eine größere Renovierung und zwar Verkachelung der Wände. Jetzt hat sie zwar die Fliesen, hat aber keinen Handwerker dafür.

Vielleicht kommt ja mal ein Fliesenleger oder geschickter Hobbyrenovierer vorbei, der die Arbeiten ausführen möchte?

So, jetzt muss ich erst mal Pause machen. Stellt mir Fragen, wenn Ihr noch was wissen wollt, ja?

Euer Moritz alias Kater Max :-D :-D

PS:
Zur Zeit gibt es soooooooo viele Katzenbabies dort - erschreckend. Alle Farben.... auch Perserkatzen (oder Mischlinge).

Christine-B.
30.06.2003, 14:59
Hallo,

hab auch schnell 10 Euro überwiesen, ich spende bei der Katzenhilfe schon länger. Auf die Seite mag ich nicht mehr gehen, dann kann ich nicht mehr schlafen. Wie übernimmt man denn eine Patenschaft?Das würd ich auch gerne tun. Damit es noch ein paar mehr so gut haben wie unsere Süssen.

Christine

Christine-B.
30.06.2003, 15:25
Nochmal...

nehme die Anfrage zurück. Ich habe mich zusammengerissen und bin doch auf die Seite gegangen. Jetzt habe ich zwei Patenkinder. Schade, das ich nicht Millionär bin, dann hätte ich gerne noch mehr übernommen.... Wie macht ihr das, am besten wohl ein Dauerauftrag an das darunter angegebene Konto, oder?

Christine, jetzt Mutter von
Jakob und Pauline
und meiner Micki

Katzenmammi
30.06.2003, 15:34
Lieber Kater Moritz,

ganz vielen lieben Dank für den laaaangen Bericht hier! Wir drücken die Daumen, daß die Medien noch ganz viel erreichen werden und die großen Sorgen nun ein Ende haben.

Liebe Grüße

moritz
30.06.2003, 20:25
Hallo Christine B.

Vielen herzlichen Dank, dass du eine Patenschaft übernehmen möchtest. :wd:
Du solltest zuerst ein Email hinschicken und angeben, dass du (mit Namen und Adresse) eine Patenschaft für die ???-Katze übernehmen möchtest.
Email-Adresse: bielerbuero@t-online.de
Dann bekommst du nach einigen Tagen eine Patenurkunde mit Foto vom Kätzchen und Pfotenabdruck zugesandt. Eine Kopie mit deiner Unterschrift schickst du dann bitte wieder zurück. Der MINDESTbeitrag beträgt z. Z. 5 Euro pro MONAT.
Den Zahlungsrhytmus kannst du dir selber aussuchen:
monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich.
(Ende des Jahres kommt eine Spendenbescheinigung für dein Finanzamt.)

Einen dicken Knuuutsch für Dich und ein liebes Miau,
Moritz alias Kater Max

:wd:

moritz
30.06.2003, 20:30
Hallo Katzenmammi,

ja, danke, *drück* *drück* *quetsch* *blau*
Mache ich!
====================
Teil 1
An alle:
Meine Freundin Haykee hat einen sehr ausführlichen Bericht geschrieben. Ich stelle ihn nun für euch hier rein:

Hallo,

wie versprochen, stelle ich Euch an dieser Stelle meinen Bericht über den Besuch bei der Katzenhilfe Hoyerswerda ein. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen :

Nach rund 550km Anfahrt tauchen wir ein in eine andere Welt. Auf alten Kopfsteinpflasterstrassen durch kleine Ortschaften mit fremd klingenden Sorbischen Namen, vorbei an urigen alten Bauernhäuschen mit Blumen und Obstbäumen in den Vorgärten; über alte Bahnübergänge, vorbei an blühenden Weizenfeldern und an grasenden Kühen auf den Wiesen. So hatte ich es mir hier wahrlich nicht vorgestellt.

Nach einigen Kilometern erreichen wir Hoyerswerda. Erstmals 1268 urkundlich als Acker-, Bauern- und Handwerkerstädtchen erwähnt, erlangte Hoyerswerda 1991 bundesweit traurige Berühmtheit, als eine Asylunterkunft von Rechtsextremisten und denen nahe stehenden Jugendlichen angegriffen wurde. Zwölf Jahre ist dies nun her und viel hat sich in Hoyerswerda verändert. Häuser und Strassen wurden saniert – viele Häuser wurden gar abgerissen, da die Einwohnerzahl sich nach der Wende dramatisch verändert hat. Die Einwohnerverluste betrafen vorwiegend die Neustadt, deren Bevölkerungszahl von 55.000 auf heute etwa 35.000 Einwohner gesunken ist. So gilt es, einen Bevölkerungsverlust von gut einem Drittel zu verkraften. Vor allem die jungen Leute verlassen die Stadt, da es kaum Aussicht auf Ausbildungsplätze, geschweige denn Arbeit gibt.

Über frisch sanierte Strassen, vorbei an renovierten Wohnblöcken fahren wir Richtung Katzenhilfe, bis wir schließlich abseits vom Zentrum gelegen zu dem weißen Gebäude mit hübsch bepflanzten Blumenkästen gelangen. Während wir noch aussteigen kommt uns bereits eine lachende Frau Koch, Leiterin der Katzenhilfe entgegen. Was strahlt diese Frau für Kraft und gleichzeitig Wärme aus! Ich bin begeistert.

In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre setzen wir uns zunächst einmal zusammen. So viel gilt es zu erzählen und bei selbst gebackenem Kuchen von Frau Kochs` Mutter und liebevoll geschmierten Schnittchen stellt sich sofort eine unglaubliche Vertrautheit ein. Wir berichten von unserer Anfahrt und lauschen dann interessiert den Neuigkeiten von der Katzenhilfe.

Eine ungläubige Frau Koch berichtet von den Ereignissen nach dem Spendenaufruf vom März 2003. So konnten seit Anfang des Jahres bereits 90 Katzen vermittelt werden. Ein Schnitt, der in der Geschichte der Katzenhilfe einmalig ist. Menschen aus den verschiedensten Ecken des Bundesgebietes fanden sich in Hoyerswerda ein, um einer oder mehreren Katzen ein neues Zuhause zu geben. Nach den umfangreichen Aufrufen im Internet konnten bislang über 20 Paten für nicht- oder schwervermittelbare Katzen der Katzenhilfe Hoyerswerda gewonnen werden. Wie sehr diese Patenschaften helfen, kann Frau Koch kaum ausdrücken.

Mit Freudentränen in den Augen berichtet sie uns von den vielen kleinen und großen Paketen, die in den letzten Wochen im Heim eingetroffen sind. Futter- und Geldspenden, Spielzeug, Decken und Körbchen sind sowohl von Privatleuten sowie von Unternehmen bei der Katzenhilfe eingetroffen. Gerade rechtzeitig noch, sagt uns Frau Koch, die sich noch vor wenigen Monaten einer derart lebensbedrohenden Situation für die Katzenhilfe gegenüber sah. - „Danke!“ sagt sie allen Spendern und Fürsprechern, die der Katzenhilfe Hoyerswerda in der schwierigen Zeit so sehr geholfen haben.

Eine Unterstützung erfuhr die Katzenhilfe auch durch das Sozialamt Hoyerswerda, das den Bau für drei neue Außengehege finanzierte und für die Bauausführung Sozialhilfeempfänger zur Verfügung stellte. Wie nötig diese neuen Gehege waren, versteht jeder, der die unglaubliche Anzahl der Katzen im Heim von Hoyerswerda sieht.

Über 160 Katzen befinden sich derzeit in der Obhut des Heimes; ausgesetzte, abgeschobene, kranke, verletzte, misshandelte und schlichtweg hilflose Katzen. Was die Tiere in ihren oftmals sehr jungen Leben teilweise erleben mussten, hören wir, als Frau Koch uns durch das Heim führt.

Wir lernen Kater Yevgeny mit dem Knickohr kennen, der anstelle des üppigen Katerschwanzes lediglich noch einen kurzen Stummelschwanz hat. Gänzlich verfault war der Schwanz bereits, als der Kater gefunden wurde. So konnten die Tierschützer den Schwanz nur noch amputieren lassen, um das Leben des Katers zu retten. Doch was zeigt uns der kleine Yevgeny für ein Vertrauen, nachdem er ganz offensichtlich so Schreckliches erlebt hat. Er weicht kaum von unserer Seite, streicht uns laufend um die Beine und drückt sich kuschelnd an uns, wenn wir ihn auf den Arm nehmen.

Begleitet werden wir von der schwarz-weißen Katze Schimpfi, die lautstark vor sich hin erzählt, immer darum bemüht, doch ja ausreichend Aufmerksamkeit zu erhaschen. Kater Romeo muss sich in acht nehmen, dass er uns durch die großzügigen Außengehege folgen kann. Auch er sucht, wie so viele der Katzen, unsere Zuwendung und Nähe.

Wie kann es ein, frage ich mich, dass in einem Heim mit über 160 Tieren die Katzen auf Zuruf reagieren ? Jedes Tier scheint seinen Namen offenbar sehr gut zu kennen und quittiert die direkte Ansprache von Frau Koch mit einem Mauzen oder Augenzwinkern. Wie nah ist diese Frau mit den ihr anvertrauten Katzen verbunden ? Sehr eng offenbar, denn eine derart familiäre Atmosphäre habe ich in einem Tierheim noch nicht erlebt.

Bis auf wenige Ausnahmen bewegen sich alle Katzen frei in verschiedenen großzügigen Gehegen mit bis zu 25 Tieren. Die Gehege bestehen jeweils aus einem Raum und einem dem Raum vor gelagerten geschützten Außengehege. In den Räumen sind rund 60cm tiefe decken hohe Regale aufgestellt, auf denen die verschiedensten Körbe für die Schlummer- und Kuschelstunden der Katzen ihren Platz finden. In einer Ecke eines jeden Raumes stehen unter den Regalen jeweils mehrere Katzentoiletten. Und neben weiteren Hockern und Ablagen, die mit kuscheligen Decken versehen sind, finden sich in den Räumen Kratzmöglichkeiten und Spielzeug. Zu den Fütterungszeiten werden den Katzen mehrere Schalen und Tabletts mit Futter an verschiedenen Stellen in den Räumen aufgestellt.

Die Außengehege sind – und das ist eine völlig neue Erfahrung für mich – nicht mit einem Steinboden versehen. Nein, so sagt uns Frau Koch, sie wollte den Katzen eine möglichst natürliche Umgebung innerhalb der Außengehege bieten. Deshalb wurde Gras ausgesät, Pflanzen eingesetzt, Baumstämme aufgestellt und hingelegt und weitere Klettermöglichkeiten geschaffen. Sehr beliebt scheinen bei den Katzen die Holztürme zu sein, die Dank emsiger Hilfe eines ganz lieben Rentners kürzlich aufgestellt wurden. Auf den verschiedenen Ebenen liegen Katzen blinzelnd in der Sonne, während einige es vorziehen, durch die kreisrunden Ausschnitte in den Wänden lediglich einen kurzen Blick nach draußen zu werfen. Hier und da lässt nur ein heraushängendes Bein, die Katze im Inneren erahnen.

In einem der Räume treffen wir die 9jährige Tigerin Elsa auf dem Fensterbrett schnurrend liegen. Eine Schmusebacke, wie sich herausstellt. Ja, sie war bereits einmal vermittelt, hören wir, kam jedoch wieder zur Katzenhilfe zurück, da das bereits im Haushalt lebende Tier die arme Elsa so gar nicht akzeptieren wollte. Was für eine liebe verschmuste Katze.

Während wir noch über Elsa sprechen, schleicht uns vorsichtig ein kleiner Geselle um die Beine. Kasimir ! Mit seinem unsteten Gang humpelt er mühevoll um uns herum. Der rote Bollek mit seinen unbeschreiblichen Augen drängt ebenfalls zu uns herüber und ist um jedes Streicheln bemüht. Und so teilen wir uns dann zunächst die Schmuseeinheiten. Einer beschmust Kasimir, der andere Bollek und die anderen Katzen, die laufend herbeikommen. Kasimir erleben wir als die Ruhe selbst. Er wird beschmust, während er genüsslich eine ganze Schale voll mit Futter verdrückt. Nicht im Geringsten würde er sich dabei stören lassen, haben wir den Eindruck. Und so ist es auch.

Kasimir hat in den letzten Tagen gute Fortschritte gemacht. Er hat an Kraft gewonnen, so dass die OP nun bald durchgeführt werden kann. Frau Koch ist froh, dass Kasimir so gut frisst, schließlich braucht er für die schwere Zeit nach der OP einige Gramm zusätzlich. An dieser Stelle sei noch einmal all denen gedankt, die die Aktion für Kasimir bisher so tatkräftig unterstützt haben. Dieser Kater hat es wirklich verdient.

Im abgeteilten Käfig nebenan hockt der völlig verängstigte kleine Mischa. Was dieser kleine Kerl Entsetzliches erlebt hat, kann er uns leider nicht sagen. Seine Angst vor Händen ist jedoch offensichtlich und so kann Frau Koch ihn nur ganz vorsichtig unter viel gutem Zureden etwas streicheln. Er genießt die liebevollen Berührungen und hat dennoch solche Angst, dass er sich unter lautem Schnurren ganz klein macht und in die Ecke drängt.

Der schwarze Opa Peter schleicht vorsichtig an uns vorbei, während wir den einäugigen Patenkater Ralf entdecken. Ralf ist ein schüchterner kleiner Kerl, der jedoch seine Neugierde über den fremden Besuch nicht so recht verbergen kann. Im so genannten „Veteranenraum“ nebenan, begrüßt uns ein seelig in seinem Körbchen liegender Moritz. Moritz hat Probleme mit seinen Nieren und ist ebenfalls ein Patentier. Setzt man bei Moritz erst einmal zum Streicheln an, so kann man sich sicher sein, dass man seine Hand nicht so schnell wieder bekommt. Dieser kleine Kater weiß gar nicht wohin mit seiner ganzen Liebe.

--- ende teil 1 -------

moritz
30.06.2003, 20:33
Teil 2

Und schon wieder haben einige Katzenbabies haben bei der Katzehilfe Hoyerswerda zunächst ein neues Zuhause gefunden. In allen Farben und Formen und beiderlei Geschlechts sind sie – teilweise mit ihren Müttern – in einem gesonderten Raum untergebracht. Ein Minikätzchen hatte ein Riesenglück, denn es wurde, nachdem es völlig alleine war, von einer anderen Katzenmutter im Heim adoptiert. Dadurch hat es nun eine realistische Chance, zu überleben.

Katzen, Katzen, Katzen ... wohin ich auch schaue. Wie ist dies alles hier nur zu bewältigen, frage ich mich. Ich höre, dass das größte Problem bei der Katzenhilfe Hoyerswerda nach wie vor die Arbeitskräfte sind. Lediglich fünf Personen teilen sich in einem Zwei-Schicht-System die Arbeit. Nur unter Aufbringung aller körperlichen Reserven ist das zu schaffen. Um 7 Uhr morgens beginnt offiziell die erste Schicht im Heim und nicht selten wird es spät in der Nacht, bis die Mitarbeiter den Arbeitstag beenden.

Für den nächsten Tag haben sich die Sächsische Zeitung und ein lokaler Fernsehsender zu Interviews angesagt. Sie wollen – aufgeschreckt durch die Ankündigung unseres Besuches – über die Katzenhilfe Hoyerswerda berichten. Zunächst finden wir uns bei Kaffee und Kuchen mit der Redakteurin der Sächsischen Zeitung zum Gespräch ein. Klar, sie interessiert unsere Motive, überhaupt ins ferne Hoyerswerda zu kommen und vor Ort aktiv zu werden. Wir beschreiben die Entwicklung des Spendenaufrufes im Internet, die Begleiterscheinungen am Rande und die Auswirkungen und Ergebnisse bis heute. Frau Koch schildert ihre tägliche Arbeit und die Schwierigkeiten, denen sie sich permanent gegenüber sieht. Nach rund 60 Minuten werden wir noch zu einigen Fotos gebeten.

Ein nahloser Übergang ergibt sich, als die Redakteurin der Sächsischen Zeitung geht und Redakteurin und Kamerafrau des lokalen Fernsehens eintreffen. Einzeln stellen wir uns vor die Kamera und werden, mit den Außengehegen im Rücken, wieder über unsere Motivation und weitere Hintergründe befragt. Die Fernsehaufnahmen nehmen doch einige Zeit in Anspruch: rd. 2 Stunden sind wir alle damit beschäftigt. Für die Sendung „Ein Heim für Tiere“ werden noch zusätzliche Aufnahmen von zu vermittelnden Tieren gemacht.

Wir nutzen die noch verbleibende Zeit bis zu unserer Abreise für weitere Gespräche mit Frau Koch. Was können wir aus der Ferne tun, um der Katzenhilfe eine sinnvolle Unterstützung zu geben ? Wir erfahren, das Frau Koch unendlich glücklich über die bisher erreichten Erfolge ist. Große Sorgen machen ihr jedoch weiterhin die nur spärlichen Helfer im Heim. Mit diesen wenigen Personen ist die Arbeit kaum zu schaffen und die Grenzen der Belastbarkeit sind lange erreicht.

Außerdem muss an den Räumen, in denen die Katzen untergebracht sind, dringend etwas getan werden. Wären sie komplett gefliest, könnten sie viel besser gereinigt werden. Fliesen und Material liegen zur Verarbeitung bereit, jedoch hat sich bisher niemand gefunden, der die Fliesenarbeiten ausführen kann und will. Da, wo nicht gefliest ist, müssten dringend die PVC-Böden ersetzt werden. An verschiedenen Stellen ist der PVC völlig kaputt und gewährleistet keine effiziente Nassreinigung. So wäre die Katzenhilfe für PVC- und Teppichreste äußerst dankbar.

Über die Übernahme der bisherigen Patenschaften ist Frau Koch sehr glücklich, sichern sie doch zu einem Teil die Finanzierung der jeweiligen Patenkatzen. Die weitere Vermittlung von zusätzlichen Patenschaften würden das Heim unglaublich entlasten.

Futterspenden, Geldspenden - alle Zuwendungen werden in Hoyerswerda dringend gebraucht.

Und das kann ich sagen: Ich bin eine bodenständige Frau, mit klarem Menschenverstand und großer Liebe zum Tier. Plüschige Ansichten und verklärte Betrachtungen der Situation sind nicht mein Ding. Meines Erachtens wird bei der Katzenhilfe Hoyerswerda eine unglaublich gute Arbeit geleistet. Mit so viel Power, ganz viel Herz und Katzenverstand. Ich bin begeistert und werde auf jeden Fall wiederkommen, denn ein kleiner Geselle hat meine Herz erobert und soll – wenn er den darf – bei mir ein neues Zuhause finden. Er benötigt lediglich noch etwas Zeit; aber die habe ich ...

Soweit mein Bericht vom Besuch der Katzenhilfe Hoyerswerda. Ich hoffe, ich konnte einen Eindruck über die Arbeit vor Ort vermitteln. Auf Eure konstruktiven Rückmeldungen freue ich mich.

Liebe Grüsse aus dem Hessenland,
Haykee

trullipuh
30.06.2003, 21:12
hab dann doch 10 draus gemacht.....
meine Mausi hat die Hoy-Mausi gesehen und so lange getretelt..... ;)
nein NG hat positiven einfluß spielen lassen
wir denken sogar über ne Patenschaft nach.....

Christine-B.
30.06.2003, 21:41
Hallo,

Ende Juli kommen wir aus dem Urlaub zurück, und ich überlege, ob wir nach Hoyerswerda fahren und einen Spielkameraden für unsere Micki mitnehmen. Ist es eigentlich sehr schwer, ein Kätzchen zu adoptieren, wenn man schon eines im Hause hat? Meine Micki ist drei Jahre alt, Freigänger und Stromer, außerdem recht scheu. Sollte man immer eine junges Kätzchen dazunehmen oder lieber ein älteres, erfahreneres Tier? Ich kenne mich da garnicht aus, vielleicht könnt ihr mir raten?

Liebe Grüße
Christine

Suse
30.06.2003, 22:05
Hallo Christine,
das ist ja eine tolle Idee.
Du könntest Dich doch vorher schon einmal mit Frau Koch in verbindung setzen und ihr Deine Micki beschreiben.
Wenn Du dann nach Hoyerswerda fährst, weiss sie schon was für einen Typ Katze Du in etwa suchst.
:) Suse

Suse
30.06.2003, 22:10
............... habt Ihr Kalle gesehen ???????????
Er ist auf der Freigängerseite zu finden *schmelz *

:) Suse

moritz
01.07.2003, 12:14
Ja, Kalle habe ich gesehen - sogar in natura.
Er ist noch süßer und aufgeweckter... als man auf dem Bild vermuten könnte. Ein ganz goldiges Kerlchen.

Wenn ich Platz hätte, würde ich ein ganzes Rudel mitnehmen - und Kalle wäre dabei.

"Wenn ich einmal reich wär..."
Na ja, reich müsste ich nicht sein, aber zumindest soviel haben, dass ich mir eine Bleibe mit einem großen Garten mieten könnte. Daran hapert es bei mir zur Zeit. Wohne "nur" in einer Mietwohnung mit Balkon.
Ach bei der Gelegenheit: Weiß einer zufällig, wo eine bezahlbare Bleibe mit Garten im Stuttgarter Raum bis nördlich hoch Heilbronner Raum / Künzelsauer Raum frei wäre?

Euer Moritz alias Kater Max

moritz
01.07.2003, 12:21
An alle zur Info:

In einem anderen Forum ist die Idee geboren worden,
einen Arbeitseinsatz bei der Katzenhilfe Hoyerswerda zu machen.

Wir wollen dort renovieren: Drei Räume fliesen (Wände) und mehrere Räume mit neuem PVC-Boden (oder ähnlichem) verlegen.

Nun suchen wir:
größere Mengen PVC-Boden (oder ähnliches)
und Katzenkletterbäume (sind immer noch zu wenig da)
und Lagerregale (Breite mind. 60 cm).

Also, wenn Ihr zufällig wisst oder hört, wie und wo man günstig an die Dinge rankommt.... Bitte um Meldung. Vielen Dank.

Euer Moritz alias Kater Max:cu:

Suse
01.07.2003, 14:51
Hallo Moritz,
.......... echt Du hast Kalle gesehen? Ihn würde ich sofort nehmen - obwohl ich nur das eine Foto kenne.
Bei uns ist die Situation leider genau andersrum. Platz hätten wir mehr als genug und am Futter würde es wohl auch nicht fehlen.
Aber wir haben schon 2 Freigängerkatzen. Unsere Nachbarn fragten schon bei der ersten Katze " Wollten sie die, oder ist die Ihnen zugelaufen " ? Na und jetzt Ende März bei unserer 2. Katze ......... und dann auch noch eine mit fast ohne Schwanz ...........
Wir müssen keine Angst haben, daß sie ihnen etwas antun, aber Tatsache ist eben auch, daß vom Gesetz her hier nur 2 Freigänger erlaubt sind :(

Die Idee mit dem Arbeitseinsatz finde ich klasse.
Spontan fällt mir nur ein, man müsste mal in mehreren Baumärkten die Filialleiter ansprechen, ob sie nicht manchmal Restposten haben, oder was es kosten würde, wenn man eine ganze Rolle PVC komplett kauft. (So haben wir mal billig einen Teppichboden bekommen)
Oder man müsste eine Firma ausfindig machen, die Insolvenzen abwickelt. So käme man an grössere Mengen für weniger als die Hälfte vom Preis.

;) Suse

moritz
01.07.2003, 17:03
Hallo,

ja, ich bin schon feste dabei zu recherchieren, wo man preiswert an Bodenbelag kommt. Ich schaffe es aber nicht allein. Wenn du mal ein oder zwei Baumärkte ansprechen könntest, wäre super.
Das größte Problem wäre der Transport. Habe mal grob geschaut, was der Transport kosten würde. Von 60 Euro bis ???
Momentan recherche ich bei ebay. Obi und so ist auch Klasse, aber die machen doch keinen Versand, oder?

Also noch einmal:
Wir suchen für die Renovierung bei der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)

> PVC-Bodenbeläge (oder ähnliches)
> Lagerregale mit mindestens 60 cm TIEFE

und super wären noch Kratzbäume. Ist immer noch großer Bedarf.

Wenn Ihr helfen könnt....
Meine Mail-Adresse: catdream1@web.de

Vielen Dank und ein freundliches Miau,
Euer Moritz alias Kater Max
www.katermax.de :cu:

kuschelsam
01.07.2003, 18:40
Original geschrieben von Christine-B.
Hallo,

Ende Juli kommen wir aus dem Urlaub zurück, und ich überlege, ob wir nach Hoyerswerda fahren und einen Spielkameraden für unsere Micki mitnehmen. Ist es eigentlich sehr schwer, ein Kätzchen zu adoptieren, wenn man schon eines im Hause hat? Meine Micki ist drei Jahre alt, Freigänger und Stromer, außerdem recht scheu. Sollte man immer eine junges Kätzchen dazunehmen oder lieber ein älteres, erfahreneres Tier? Ich kenne mich da garnicht aus, vielleicht könnt ihr mir raten?

Liebe Grüße
Christine


Hallo Christine,

Ich würde auch mit Frau Koch reden, die kennt sich da schon gut aus.
Aber wenn Dein Micky bisher alleine war, würde ich auf jeden Fall ein Tier nehmen, das nicht zu dmoninant ist, sonst gibt es Probleme.
Die neue Katze sollte auf jeden Fall jünger sein als Micky + bereit, sich ihm unterzuordnen.

Ich habe heute einen Brief von Frau Koch bekommen, die sich ganz herzlich für die von mir geschickten Mogli Bilder bedankte (den habe ich doch am 30.05. von da mitgebracht).
Von Moglis Exkameraden sind nur noch 5 da, der Rest ist glücklicherweise vermittelt. :wd:

:cu:

moritz
01.07.2003, 21:30
Ein liebes Hallo an alle Freunde von Kasimir,

der Spendenstand beträgt ca. 200 Euro. Wow!!!!!! Echt Klasse!!!!!

Die Katzenhilfe bedankt sich recht herzlich bei allen edlen Spender und sendet Euch liebe Grüße.

Nun drücken wir alle dem Kasimir die Daumen *drück* *drück* *quetsch* *blau*, dass er die OP gut übersteht und dass alles gelingt.

Miau
Euer Moritz alias Kater Max :-D



=======================

@Kuschelsam

Hast du gut gemacht, danke. Ja, richtig gut die Empfehlung.
Tatsächlich hat die Katzenhilfe so viele Katzen, dass garantiert das richtige Kätzchen/der richtige Kater dabei ist. Bitte Frau Koch - die Tierheimleiter - befragen.
Email schicken mit ausführlicher Beschreibung was warum gesucht wird und wie die Erstkatze ist:
Email-Adresse: bielerbuero@t-online.de
oder
anrufen: 03571/428180
====================

Grüße an alle Tierfreunde :wd:

moritz
02.07.2003, 09:09
Sächsische Zeitung (Lokales Hoyerswerda ), 01.07.2003

Tierliebe

Plädoyer für mehr Sensibilität

Hilfe aus Stuttgart und Frankfurt für Hoyerswerdaer Tierheim der Katzenhilfe

Silke Richter

Hoyerswerda. Christina Koch, die Leiterin des Tierheims des Hoyerswerdaer Katzenhilfevereins, hatte am Wochenende wieder einmal Besuch aus den alten Bundesländern. Anna Houber aus Stuttgart und Heike Niemann aus Frankfurt waren angereist, um ihre Hilfe anzubieten. „Wir sind im Internet auf das Tierheim in der Lausitz gestoßen und haben von den derzeitigen Problemen erfahren. Hier muss unbedingt geholfen werden, haben wir uns da gesagt.“ Kurzerhand fuhren die beiden jungen Frauen nach Hoyerswerda, um sich vor Ort ein Bild vom Tierheim zu machen und auch gleich bei den täglich anfallenden Arbeiten zu helfen.

„Es ist erstaunlich, wie viel Unterstützung wir an diesem Wochenende wieder erfahren haben. Erst am Freitag war eine Frau aus München hier und hat sich eine Katze mit nach Hause genommen. Über das Hilfsangebot der beiden jungen Frauen haben wir uns alle sehr gefreut, schließlich können wir jegliche Unterstützung gerade jetzt, bei unserer heiklen Personalsituation, brauchen“, so Christina Koch.

Anerkennung für Heim und Umgang mit Tieren

Die Besucher aus Stuttgart und Frankfurt jedenfalls zeigten sich beeindruckt. „Wir haben selten so ein wunderschönes Tierheim gesehen. Die Katzen haben genügend Auslauf und die hygienischen Bedingungen sind einwandfrei. Auch beim Umgang mit den Tieren haben wir festgestellt, dass besonders hier viel Zuneigung im Vordergrund steht.“ Allerdings übten die Frauen auch Kritik . „Hier herrscht eine gewisse Teilnahmslosigkeit gegenüber Tieren. Andere regionsbedingte Probleme stehen hier im Vordergrund und lassen leider eine gewisse Sensibilität vermissen. Wir möchten mit unserem Einsatz eine Signalwirkung erzielen, eben nicht wegzuschauen, sondern mit anzupacken. Wenn ein Tier in einer Notsituation ist, muss darauf reagiert und dies nicht ignoriert werden.“

Anna Houber ist übrigens Autorin eines Kinderbuches, in dem Kater Max im Mittelpunkt steht. Dieses Buch kann im Tierheim erworben werden, wobei ein Teil des Geldes als finanzielle Unterstützung dem Tierheim selbst zugute kommt. Im „Gepäck“ hatte Anna Houber auf der Rückreise dann auch noch eine kleine Samtpfote - und Christina Koch bei dieser Vermittlung ganz sicher ein gutes Gefühl.

Heike Niemann (links) aus Frankfurt und Anna Houber aus Stuttgart weilten am Wochenende im Tierheim der Hoyerswerdaer Katzenhilfe, um sich umzuschauen und die Mitarbeiter auch gleich tatkräftig zu unterstützen. Foto: Silke Richter

UschiW
02.07.2003, 12:17
Hallo moritz,

ganz lieben Dank für Eure ausführlichen Berichte über die Katzenhilfe. Jetzt bin ich sicher, dass mein Patenkind Kasimir in guten Händen ist.

Das mit dem Arbeitseinsatz finde ich absolute Spitze. Wenn es nicht so weit weg wäre und ich etwas mehr Zeit hätte. Aber ich werd mal mit den Architekten meines Chefs reden, vielleicht wissen die ja eine Quelle für Material und so.

moritz
02.07.2003, 19:07
Hallo Uschi,

es kommt noch schöner:
Der Vater von meiner Tierfreundin Haykee fährt am 14.7. nach Hoyerswerda, um mehrere Räume zu fliesen. Toll was??????? Wir sind alle aus dem Häuschen....

Nun sammeln wir (im Fressnapf-Forum) Geld, um das Zusatzmaterial zu spendieren. Wird etwa 70 Euro kosten.

Ich recherchiere gerade internetmäßig wegen günstigen Kratzbäumen, Katzenkörben usw.
Außerdem Regale und Bodenbeläge.... (ist aber schwer).

Andere sind dabei, irgendwas zum Klettern und zum Kuscheln zu nähen und zu organisieren. Mensch, jetzt geht es aber ab!

Grüße,
Kater Max alias Moritz
www.katermax.de
:wd:

Suse
02.07.2003, 19:36
Hallo Moritz,

ich habe auch noch gute Nachrichten für Dich und Kasimir.
Vor ein paar Wochen haben wir hier eine tolle ZP Aktion gemacht.
50 Foris haben sich zusammengetan und haben mit einem riesen Fresskorb und Blumen dem ZP Team für ein Jahr tolle Forumsarbeit gedankt.
Darüberhinaus hatten wir daran eine Spendenaktion für 2 ZP Foris angeschlossen.
Nun haben wir beschlossen aus diesem Spendentopf 54,- Euronen für Kasimirs OP zu spenden. :wd: :wd: :wd:

:) Suse

moritz
02.07.2003, 23:16
I S T J A I R R E ! W O W ! S P I I I I I I I T Z E E E E E E !
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Hallo, ihr lieben Tierfreunde,
dass mit der Gratulation an ZP habe ich gelesen. Nett von euch.

Aber, dass ihr sammelt und nun spenden wollt, dass ist der Wahnsinn!!!!!!!!!!!!!

An alle lieben Tierfreunde,

I H R S E I D S O S P I I I I I I I I I I I I I I I I T Z E !
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Da sagen wir alle:
"DAAAAAAAAAAAAAaNKESCHÖÖÖÖ ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖN!"

Ein liebes Miau und schön beruhigendes *Schnurrrrrrrrrrrrrrrrr*
an alle Tierfreunde.

Danke,
Euer Moritz alias Kater Max
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :

moritz
04.07.2003, 10:42
Öffentlichkeitsarbeit?
Was sein muss, muss sein!
Plädoyer für mehr Sensibilität!

Schaut mal:
http://www.katermax.de/hilfe.html

Grüße an alle Freunde:) :) :)

moritz
09.07.2003, 11:30
Ein fröhliches Hallo an alle Spender!

Bitte drückt ganz fest die Daumen für eine erfolgreiche Operation bei Kasimir.

Der Termin ist Montag, der 14. Juli 03.

Kasimir soll doch von seinen Schmerzen befreit werden.

Also, alle bitte ganz doll die Daumen drücken *feste drücken*.


Euer Moritz alias Kater Max
www.katermax.de:cu:

pupulu
09.07.2003, 12:30
Hallo,

habe auch noch 6 Euro für Kasimir gespendet, wenn's auch ein bisschen spät ist...in Hoyerswerda ist es bestimmt nicht fehl am Platze!
Ich wünsche alles Gute, drücke die Daumen UND
Kopf hoch, irgendwie geht's immer weiter!:)

UschiW
09.07.2003, 12:43
Hallo Moritz,

natürlich drücken wir hier alle Daumen und Pfoten für den kleinen Kasimir.

Hoffentlich übersteht er die OP gut und kann nachher ein einigermassen normales Katzenleben geniessen.

Einen ganz dicken Knudller an mein Patenkind.

Birgit Fritsch
09.07.2003, 12:57
Wir sind natürlich auch ganz fest beim Daumen- und Pfötchen-Drücken dabei!!!!

Kasimir, halt durch und freu´ Dich auf die Zukunft :wd: :wd: :wd:

trullipuh
09.07.2003, 21:05
*DAUMENDRÜCK*

Was soll denn genau gemacht werden und wie lange soll´s dauern???


Ist schön zu wissen das durch jedes große und kleine Häppchen das hier zusammen kam die OP möglich wird.

Ich freu mich so für den Kleenen.

Wird schon alles gut gehen. *aufholzklopf*

:wd: :wd: :wd:

Suse
09.07.2003, 22:44
@ trullipuh

ich kopiere es Dir einfach hier nochmal rein :

Kasimir hatte sich schon vor langer Zeit das Beinchen (an den Gelenken) zweimal gebrochen. Nach vielen, vielen Wochen der Qual, hatte sich ein Tierfreund erbarmt, ihn geschnappt und zur Katzenhilfe gebracht.
Kasimirs Zustand war so jämmerlich und kritisch, dass er erst einmal hochgepäppelt werden musste (und bekam natürl. auch Schmerztabletten).
Ein sofortiges Röntgen - unter Narkose - war nicht machbar. Er hätte die Narkose nicht überlebt. Sein Zustand war insgesamt sowieso äußerst bedenklich.

Gestern nun konnte Kasimir geröntgt werden.
Die alten Brüche sind katastrophal zusammengewachsen - klar, ohne Behandlung. Die vermurksten Gelenke tun doll weh. Verknorpelt und total schief zusammengewachsen alles.
Nun ist ein OP-Termin angesetzt auf den 14. Juli. Der Tierarzt versucht, wenigstens ein Gelenk wieder vernünftig hinzubekommen. Sein Beinchen bleibt dann aber steif - die Schmerzen sind dann weg (hoffen wir doch alle).


Hallo lieber Kasimir, wir hier kennen Dich nicht persönlich, aber durch Deinen Charme, der sich durchs WWW verbreitet hat, haben wir irgendwie doch das Gefühl, Dich zu kennen.
Ich wünsche Dir für Montag alles alles gute. Zuerst werden die Schmerzen bestimmt schlimmer sein, als jetzt. Aber bald kannst Du hoffentlich wieder schmerzfrei laufen.
Und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, daß Du , wenn Du Dich erholt hast und wieder kräftig genug bist, in eine ganz liebe, verständnissvolle Familie vermittelt werden kannst.
Machs gut Du netter süßer Wicht.
Liebe Grüsse, Suse

tomahawk
10.07.2003, 09:21
:cu: :cu: :cu: Hallo Kasimir,

auch wir wünschen Dir für die bevorstehende OP alles alles Gute und das Du ganz schnell 100 %ig gesund wirst. Wir drücken Dir alle Daumen und Pfoten.

Viele liebe Grüße

trullipuh
10.07.2003, 22:11
@suse

ich weiß........
mich interessiert welches gelenk und so........
der ganze fachchinesischshit............ ................
mit gelenken und muskeln kenn ich mich a bisserl aus

moritz
11.07.2003, 20:50
Hallo an alle Freunde,

jetzt am Montag - 14.7. -, also über übermorgen ist der OP-Termin von Kasimir. Bitte alle die Daumen drücken, dass die OP erfolgreich verläuft und dass Kasimir alles gut übersteht.

Melde mich, sobald ich NEWS habe.

Ich drücke, nein quetsche, jetzt alle meine Daumen für Kasimir.
(Sind aber nur zwei.)

*drück* *drück* *quetsch*

Alles Gute, Kasimir :cu: :cu: :cu: :cu: :cu: :cu: :cu:

http://www.katzen-not.de
Wo ist Kasimir? "Paten gesucht", zweiter von oben

niki
11.07.2003, 21:43
Wir drücken dem Kleinen alle Daumen und Pfötchen und werden am Montag ganz fest an ihn denken!

shiela
11.07.2003, 22:09
Hallo Moritz,

auch von mir alles Liebe und Gute für Kasimir. Ich drücke alle Daumen, dass er die OP gut übersteht. Wünsche ihm alles Glück, dass er bald wieder gesund ist.

niki
14.07.2003, 14:31
Hat Kasimir die OP schon hinter sich gebracht? Ist alles gut verlaufen?

katzenliebe
14.07.2003, 14:41
Habe auch schon an Kasimir denken müssen. Hoffentlich geht alles gut für ihn aus. *ganzstarkdaumendrück*

Bitte Bitte gleich berichten wie es Kasimir geht nach der OP

Birgit Fritsch
14.07.2003, 15:37
Hallo,

wie sieht´s denn nun aus? Immerhin ist es schon fast 16 Uhr und keiner weiß etwas!

Wie hat Kasimier die OP überstanden? Geht´s ihm - den Umständen entsprechend - gut?

Wir warten alle auf das Ergebnis und sind total gespannt!!!

UschiW
14.07.2003, 17:17
Hallo Moritz,

weisst Du schon etwas, wie es meinem kleinen Patenkater Kasimir geht??? Ich hab schon eine mail nach Hoyerswerda geschickt, aber warte auch noch auf Antwort :rolleyes:

UschiW
14.07.2003, 19:04
Hallo Ihr Lieben,

hab gerade eine Rück-mail aus Hoyerswerda bekommen. Es steht leider nicht mehr drin, als dass man erst in 2-3 Tagen etwas genaueres sagen kann.

Also weiter daumendrücken :(

moritz
14.07.2003, 19:07
Hallo, ihr lieben, nervösen, nägelkauenden Tierfreunde.

Hier der Bericht einer lieben Tierfreundin:

===========

Habe gerade in Hoyerswerda angerufen.
Kasimir ist soweit operiert worden,sitzt in einer kleinen Box und darf sich nicht viel bewegen.
Er ist seit ca. 1 1/2 Stunden wieder im Tierheim und dabei aufzuwachen.
Gelingt aber noch nicht so richtig.ER muß jetzt erst mal ein paar Tage so wenig wie möglich das Beinchen belasten.
Konnte aber nicht mit Frau Koch selbst reden da Haykee immer noch da ist und sie alle zusammen saßen und quatschten.
Werde es aber um halb sieben noch mal probieren.

gez. Giiner:confused:

=======
Nach her melde ich mich noch mal, wenn es News gibt.

moritz
14.07.2003, 19:30
Leute, mich packt die Wut!!!!
Ich bin stinksauer!!!!!
Lest selbst den zweiten Bericht einer Freundin:
====================
So Leute habe gerade mit Frau Koch eine halbe Stunde telefoniert. Endlich erwische sie mal.
Hier jetzt die neuesten Neuigkeiten aus Hoyerswerda von Kasimir und CO.

Kasimir wurde heute morgen zum Tíerarzt gefahren,er weinte die ganze Autofahrt hin zum Arzt. Frau Koch meinte er hätte es gemerkt das etwas mit Ihm passiert. Dann gab sie ihm schweren Herzens bei der Arzthelferin ab, man konnte Ihn bis draußen weinen hören. Am liebsten hätte sie ihn direkt wieder mitgenommen. Aber es mußte ja schließlich etwas geschehen damit er wieder auf die Beine kommt.
Der Arzt rasierte Ihm das ganze Beinchen bis hoch zur Schulter ab und bekam einen richtigen Schock. ER hatte das ganze Bein vernarbt von oben bis unten. Dann wurde der Tierarzt doch sehr neugierig und schaute sich den Rest des kleinen Kasimirs an. Und erschrack erst recht. Der kleine muß riesen Qualen erlitten haben. Denn irgent jemand muß Ihm am ganzen Körper immer wieder mit einem Messer attakiert haben. Der ganze Körper ist übersät von diesen großen Narben. Was hat man Ihm nur angetan.
Jetzt sitzt er in einer kleinen Box und muß ca. 2 Wochen dort drin bleiben.
Der tut mir so leid.Aber es muß sein damit sein Beinchen heilt.ER hat mehrere Stifte im Bein.Und hat anscheinend auch Schmerzen,aber er darf keine Tabletten bekommen damit er nicht schmerzfrei herum läuft und anfängt zu spielen oder zu rennen.ER scheint gerade richtig wach zu werden,schmust aber schon wieder ein wenig mit Frau Koch.

Haykee ist immer noch schwer beschäftigt und schuftet fleißig (Fliesenlegearbeiten).
Unsere Renovier-Aktion kann auch laufen. Müßten nur noch einen Termin vereinbaren. Kennt jemand einen der vielleicht noch Fliesen für die restlichen Räume besorgen könnte ??
Denn die Katzen schaffen es anscheinend immer wieder den PVC Boden zu ruinieren. Und alles fliesen wäre einfacher zu reinigen und geht auch nicht so schnell kaputt.

ZU das erst mal zur neuesten Info.
Super das Kasimir es erst einmal überstanden hat.

Ach ja ein bißchen Geld fehlt noch um die ganze OP zu bezahlen.
Aber die Rechnung kommt erst später. FRau Koch konnte nur sagen dass sie den genauen Betrag nicht genau wußte. Da sie im Moment zu viel um die Ohren hatte. Haykee muß jede Menge dabei gehabt haben,d enn Frau Koch war immer noch ganz sprachlos am Telefon. Haykee ist nicht kleinzu kriegen.

An alle die dem kleinen Kasimir geholfen haben ein paar Euros zu spenden für seine OP bin ich super dankbar. Ihr seit echt große klasse. Ich hoffe Kasimir kann bald ein ganz normales Leben führen, vielleicht sogar bei mir.
IHR SEIT ECHT EINE SUPER GEMEINSCHAFT UND VIELEN VIELEN DANK AN ALLE DIE HOYERSWERDA UND ALLE TIERE UNTERSTÜTZEN ; DAMIT SIE IHRE ARBEIT WEITERFÜHREN KÖNNEN UND DIE KLEINEN KATZEN UND KATER EIN LEBEN OHNE SCHMERZEN;SCHLÄGE UND BRUTALITÄT LEBEN KÖNNEN.

gez. Giinger

trullipuh
14.07.2003, 19:40
oh gott

mir sackt mein herz sonstwo hin

es gibt anscheinend mehr monster in menschengestalt als uns allen lieb ist

mehr kann ich jetzt auch nicht sagen

das schreien in uns hört übers net eh keiner

MartinaL
14.07.2003, 20:44
Mein Gott, ist das schrecklich.
Wenigstens hat der Kleine alles überstanden. Die 14 Tage werden auch schnell vorbeigehen.
Alles Liebe für den armen Kerl.
Martina

moritz
14.07.2003, 21:19
http://www.katzen-not.de/Bannertausch/bannertausch.html

http://www.katzen-not.de/Hilferuf/hilferuf.html

An dieser Stelle schiebe ich noch mal mein Statement vom April d. J. rein:

Warum dem Katzenverein Hoyerswerda e. V. helfen?

Das Problem in Hoyerswerda (Sachsen) ist, dass der Verein weder von der Stadt, noch vom Land, noch von Privatpersonen nennenswert unterstützt wird.
Warum? Seht Euch dort - in Sachsen - die "blühenden Landschaften" an und achtet auf die Zahl der Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger.

Wer immer noch nicht weiß, was wo wie:
Sachsen ist eines der neuen Bundesländer.
Kennzeichen: hohe Arbeitslosigkeit, hohe Sozialhilfeempfängerzahl, enorme Abwanderung (in die alten Bundesländer).
Befragt mal einen Politiker nach Sachsen..... oder irgend einem anderen der neuen Bundesländer - außer allgemeines Geschwafel hört Ihr dann nichts!!!!!!!

Das Problem ist, dass dort vor Ort - in Hoyerswerda - NICHT GEHOLFEN wird bzw. nicht geholfen werden kann. Aber von den alten Bundesländern aus kann geholfen werden!!!!!

Das benachbarte Tierheim in Senftenberg ist bereits wegen Geldmangels geschlossen worden. Und was geschah dann mit den Tieren?
Fragt mal Frau Koch, die Tierheim-Chefin vom Katzenverein Hoyerswerda! Der Verein bekommt die verletzten und kranken Katzen ÜBER DEN ZAUN GEWORFEN, die irgendein "mitleidiger" Mensch irgendwann (vermutlich wegen Belästigung) aufsammelt!
Im letzten Winter sind Massen an freilaufenden Katzen in Hoyerswerda jämmerlich zugrunde gegangen!

In Hoyerswerda gibt es erschreckend viele nierenkranke Katzen - wegen der Salzstreuung der Straßen im Winter. Die freilebenden Katzen kommen nicht mehr an salzfreies Trinkwasser heran.

Klar, das Problem erledigt sich schon von allein, denn die verrecken ja sowieso in wenigen Monaten!!!!! Sind die Nieren erst kaputt, geht das Lebewesen sowieso jämmerlich zugrunde.
Und die wenigen Katzen, die es gerade noch überleben, haben die Chance, von Frau Koch und ihren Helfern gerettet zu werden, um dann mühselig und aufwendig wieder etwas hochgepäppelt zu werden.

Das funktioniert aber nur, solange es den Verein noch gibt und solange überhaupt noch ein Euro für die Hilfe da ist!!!!!

Und fragt mal nach, was dort an Tierquälereien abgeht, wie der Umgang mit den Tieren ist!!!!!!!!!!!
Warum? Geht es den Menschen besch...., dann lassen sie es an den Niedrigsten aus!!!! Es ist eine Schande!

Noch mal die Zusammenfassung:
1. Der Verein ist PLEITE
2. Der Verein hat viel ZU WENIG MITGLIEDER
3. Der Verein hat nur EINE HANDVOLL PATEN
4. Die letzten 5 bezahlten Helfer sind kürzlich von der Stadt gestrichen worden
5. Dem Verein droht die Schließung!

Mindestens notwendig ist die Verbreitung des Hilferufs und Bitten um Hilfe:
"Es reicht jetzt aber!"
NEIN, ES REICHT NICHT, denn den Katzenverein braucht längerfristige Hilfe.
Die kurzfristigen sind Fresspakete. Damit ist der Hunger JETZT bekämpft.
Aber was ist in zwei, drei Monaten.... in einem Jahr.... in zwei Jahren?????
Der Verein ist PLEITE und die Schließung des Tierheimes droht, weil.... GELDMANGEL.

"ROSIGE" AUSSICHTEN FÜR DIE TIERE:
Die ca. 250 Katzen werden dann wieder auf die Straße geworfen und dürfen dort verrecken oder in einem stinkigen Kellerloch darben - ohne Futter, ohne medizinische Hilfe, ohne Liebe... - bis sich das Problem erst einmal von selbst erledigt hat.
Die, die noch nicht kastriert sind, werden wieder - von der Natur getrieben - massenhaft Nachwuchs zeugen, der wiederum das erste Lebensjahr nicht vollendet und vorher bereits elendig VERRECKT ist!!!!!!!!!!!

LÄNGERFRISTIGE HILFE für den Katzenverein Hoyerswerda e. V.
erreicht man vor allem durch TIERVERMITTLUNG, PATENSCHAFTEN und GELDSPENDEN, VEREINSMITGLIEDER.
Auf der Website des Vereins ist eine große Anzahl von Katzen abgebildet. Der eine oder andere Katzenfreund hat genügend Gelegenheit, sich sein neues Patenkätzchen oder neues Familienmitglied auszusuchen.

Und hier in der Katzenfreunde-Community ist die Zielgruppe nun mal ideal:
Hier sind Katzenfreunde, Katzenliebhaber, Katzenfreaks und Dosenöffner und....

Bisher haben sich etwa 5 bis 6 Paten gemeldet. Eine Patenschaft kostet mindestens 10 Euro pro Monat.
Das ist für viele Leute wenig Geld, aber FÜR DIE KATZEN VIEL!!!!!!!

Und ich bin mir sicher, es gibt noch genügend potienzielle PATEN!!!!
Klar, wer kein Geld hat, hat auch keines. Das ist kein Vorwurf!

Aber jeder könnte auf verschiedenen Wegen mithelfen, seine Solidarität mit den etwa 250 Katzen in Hoyerswerda zu zeigen.

Wenn nur jeder DRITTE Tierliebhaber etwas für den aktiven Tierschutz leisten würde, dann........ wäre bereits VIEL getan und vielen Schutzlosen geholfen!
Und ich bin mir sicher, auch effektiv geholfen!

Kater Max

Noch einmal ein Zitat von Albert Schweitzer:
"Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch Leben will."

http://www.katzen-not.de
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)
www.katzen-not.de

Kater Max
================

Damit der Verein weiter machen kann, werden dringend gesucht:
> Futterspenden (Nassfutter, Trockenfutter, Katzen-Aufzuchtsmilch)
> Sachspenden (Kratzbretter, Katzentoiletten, Kratzbäume, Körbchen...)
> Vereinsmitglieder: Jahresbeitrag 60 Euro
> Paten
> Geldspender

Spendenkonto:
Sparkasse Westlausitz, BLZ 855 505 00, Konto 3000 113 320
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
Spenden sind steuerlich absetzbar. Gerne stellt der Verein eine Spendenquittung aus.

Wie könnt ihr noch helfen?
Zeigt Eure Solidarität mit dem Katzenverein durch Verbreitung des Hilferufs und Bannerschaltung.
Wunderschöne Katzenbanner sind auf der Website von www.katzen-not >Bannertausch< http://www.katzen-not.de/Bannertausch/bannertausch.html zu bekommen.
Wo findet ihr den Hilferuf? http://www.katzen-not.de/Hilferuf/hilferuf.html
Wo könnt ihr den Hilferuf verbreiten? In örtlichen Tierheimpraxen, in Zoofachgeschäften, bei Tierclubs... unter tierliebende Freunde und Bekannnte.

Kater Max
:0( :0( :0(

trullipuh
14.07.2003, 21:46
helfen ist leicht

ich hab ein banner auf meiner hp
und auch nen klecks geld für kasi gegeben obwohl ich nen eher lächerliches gehalt, ne teure weil noch ganzkleinbisschen kranke miez und nen umzug vor mir habe
und wenns nur paar euronen sind
spätestens bei der spendenquittung per post werd ich nochmal das sparschwein schlachten
versprochen

niki
14.07.2003, 21:51
Das kann doch nicht wahr sein! Solche Leute müßten selber mal diese grausamen Schmerzen zu spüren bekommen! Der arme, kleine Mann. Kasimir, ich wünsch dir auf diesen Weg gute und schnelle Besserung, wer so etwas Schlimmes überstanden hat, der übersteht auch diese OP!

moritz
15.07.2003, 09:31
Hallo an alle Freunde von Kasimir,

habe gerade mit Haykee - die "Fliesenlegerin" - telefoniert, die immer noch fleißig am Werkeln ist *freu*.

Kasimir liegt in seiner Box, damit er sich nicht viel bewegen kann. Sein Beinchen ist voll bandagiert und etwas fixiert. Er sieht jetzt auch schon viel klarer als gestern. Er lässt sich von Haykee kraulen und streicheln und mauzt dabei vor Begeisterung. Er ist ein kleiner tapferer, ganz lieber Kerl.

Ich drücke ihm die Daumen, dass der Heilungsprozess super gut gelingt.

*Daumen-drücken-für-Kasis-Heilungsprozess*

Moritz alias Kater Max :-D

Melde mich wieder, wenn es News gibt. :-D :-D :-D :cu:

UschiW
15.07.2003, 17:24
Hallo Ihr Lieben,

bin ganz entsetzt, wenn ich lese, was mein kleiner Kasimir schon alles durchmachen musste. Hoffentlich geht es ihm bald besser und am aller meisten wünsche ich mir, dass er bald ein wunderschönes Zuhause bekommt. Er hat es wirklich verdient.

moritz
16.07.2003, 09:42
Habe gerade einen Anruf bekommen aus Hoyerswerda:
Kasimir hat gestern wieder schön gefressen. Er liegt in seiner engen Box, damit er sich nicht bewegen kann. Das Beinchen ist dick bandagiert und fixiert.
Er robbt auf Zuruf von Haykee zum Gitter und mauzt und freut sich, wenn er gestreichelt wird. Er ist ein so lieber, tapferer kleiner Kerl. Ein richtiger Goldschatz. Wir drücken ihm weiterhin alle die Daumen, dass der Heilungsprozess gut verläuft und dass er dann endlich von seinen Schmerzen befreit wird.
Liebe Grüße an alle edlen Spender und lieben Daumendrücker,
Euer Kater Max alias Moritz :cu:

=============

Kasimir braucht immer noch unsere Hilfe:
Die OPERATION ist TEUER und die Katzenhilfe PLEITE.
Deshalb, wer noch ein oder zwei Euros entbehren kann, der möchte doch bitte, bitte spenden für die Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
http://www.katzen-not.de
Spendenkonto:
Sparkasse Westlausitz BLZ 855 505 00 KTN 3000 113 320
Betreff: "OP Kasimir"

Viele liebe Miaus und vielen herzlichen Dank. :wd:

niki
16.07.2003, 11:23
Super! Das hört sich gut an! Weiterhin gute Besserung für den Kleinen!

moritz
23.07.2003, 11:10
Hallo, hier ist ein Beitrag von der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.-Chefin, der auf der Homepage der www.katzen-not.de steht und an euch gerichtet ist:

Liebe Tierfreunde, die sich an der OP für "Kasimir" beteiligten:
"Kasimir" wurde am 14.07.03, (endlich stabil genug für eine große OP), operiert und er befindet sich nun auf dem Wege der Genesung. Es war eine schwere OP, denn sein Bein war total zertrümmert und bereits falsch zusammengewachsen. Während der OP bemerkte der Tierarzt (eine Kapazität auf seinem Gebiet), Narben am gesamten Körper des Tieres und untersuchte dies mal genauer. "Kasimir" hat am ganzen Körper Narben von unzähligen Messerstichen. Damit ist nun klar, in welch einem Haushalt der Kater ehemals wohnte, bevor wahrscheinlich eine Zwangsräumung, bei der er ausgesetzt wurde, seine Chancen auf Leben erhöte. Zum Glück brachte ein Tierfreund das völlig kranke und heruntergekommende Tier noch im letzten Moment zu uns, nachdem er sich wochenlang bei Schnee und Kälte durch die Straßen eines Wohnviertels schleppte. "Kasimir" ist ein bewundernswerter Kater, ist lieb, verschmust und dankbar ohne Ende. Wir lieben ihn alle sehr und freuen uns, dass wir ihm das Leben retten und lebenswert machen konnten. Vielen Dank, auch im Namen von "Kasimir", für die hilfreiche Unterstützung!

Katzenhilfe Hoyerswerda
Christina Koch
http://www.katzen-not.de

==========
Die Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen) braucht weiterhin unsere Unterstützung.

Dringend gesucht werden:
> Mitglieder (Jahresbeitrag 60 Euro)
> Paten (siehe "Paten gesucht" auf der Homepage)
> Nassfutter
> Trockenfutter
> Katzenaufzuchtsmilch
> Kratzbäume, Kratzbretter, Schlafstätten

http://www.katzen-not.de
katzen-not.de :0(

Bitte teilt jeweils euren Namen und eure Adresse mit, damit der Verein die Spendenbescheinigungen ausstellen kann. Vielen Dank und ein herzliches Miau,

Euer Moritz alias Kater Max :cu:

UschiW
23.07.2003, 14:19
Hallo Moritz,

Gabi
23.07.2003, 14:23
Uschi, nu haste Dich aber knapp gefasst *g*

Gabi
23.07.2003, 14:25
Ach herrje, habe erst jetzt den Beitrag von Moritz gelesen.

Ich weiß ehrlich nicht, was ich dazu schreiben soll. Ich bin einfach fassunglos, was dieser arme Kater erleben musste und sitze hier mit Tränen in den Augen vor meinem PC. :0(

tomahawk
23.07.2003, 14:34
Hallo UschiW,

redste nich mehr mit uns???? Brichst einfach so ab, ne, ne:confused:

Der arme kleine Kasimir,

werde ganz schnell wieder gesund und den blöden Menschen, die ihm sowas antaten, wünsche ich die Krätze an den Hals, lebenslang!!!:mad:

UschiW
23.07.2003, 14:34
ups, wo ist denn jetzt mein Text ???


Also nochmal

Lieber Moritz,

ich habe von Frau Koch meine patenschafts-Urkunde bekommen. Hängt schon an meiner Paten-Wand. Und einen ganz lieben Brief.

Ich finde es toll, was da in Hoyerswerda geleistet wird und ich möchte an dieser Stelle auch allen Foris, die Hilfe geleistet haben, danken.

Sehr erschüttert hat mich, was der kleine Kasimir alles erleiden musste, bevor er endlich in gute Hände kam.

Hab ich das richtig gelesen, dass der Kasimir vielleicht bei DIR ein richtiges Zuhause finden wird ??? Das würd mich ja unheimlich freuen.

Hoffentlich hört die Hilfe nicht auf.

Christine-B.
26.07.2003, 19:20
Hallo, ich komme gerade aus dem Urlaub zurück und habe den neuesten Bericht über unseren Kasimir gelesen. Da kann es einem schlecht werden. Andererseits bin ich froh, daß er nun anscheinend doch auf dem Weg der Besserung ist. Ich habe zwei Patenkatzen übernommen, warte allerdings noch auf die Unterlagen. Nun habe ich mich entschlossen, Mitglied zu werden, die 60 Euro krieg ich auch noch irgendwie hin. Kann mir jemand sagen, was ich machen muß, um eine Mitgliedschaft zu beantragen?

Liebe Grüße
Christine

Schubsi
27.07.2003, 00:17
Da verschlägt es einem echt die Sprache, wäre es von Holland bis Hoyerswerda nicht so weit, führe ich vorbei und würde Kasimir mitnehmen, sobald er darf. Meine Racker würden sich sehr gut um ihn kümmern und ich erst........seufz

Suse
27.07.2003, 11:26
Hallo Schubsi,
das finde ich toll :wd: , aber ich glaube Kasimir ist schon " vergeben " ........ sobald er sich erholt hat.

:) Suse

Schubsi
27.07.2003, 11:51
@Suse
Das glaube ich dir aufs Wort, wer könnte einem solchen Kater schon wiederstehen?

Suse
27.07.2003, 12:24
Schubsi, Du sagst es ......... * seufz *

Schmachtende Grüsse, Suse :D

Schubsi
27.07.2003, 12:29
Wer kriegt/nimmt ihn denn? *neugierig*

Suse
27.07.2003, 13:12
Da hat wohl Moritz ein Auge auf ihn geworfen ;)

:cool: Suse

Schubsi
27.07.2003, 13:36
Von Moritz hat man aber schon länger nichts mehr gehört, oder? Habe gelesen, daß auch jemand die Patenschaft haben möchte. Finde ich toll. Der kann ihn sich doch auch gleich holen, wäre noch besser :wd:
Ich würde sofort, wenn ich könnte. Moritz hat doch sicher schon genug zu tun, wenn ich das hier alles so lese.......

Gruß Schubsi

Suse
27.07.2003, 13:40
........ Uschi hat bereits vor einiger Zeit die Patenschaft für Kasimir übernommen. Sie kann Kasimir bei sich nicht aufnehmen, weil sie 2 Freigängerkatzen hat.
Sooooooooo einfach ist das mit dem eben mal schnell `ne Katze bei sich aufnehmen auch wieder nicht. ;)

:) Suse

Schubsi
27.07.2003, 13:53
Naja, das weiß ich doch auch, ich wußte nur nicht, daß sie den Kater nicht aufnehmen kann. Wie kommt man eigentlich nach Hoyerswerda, lach? :D

Suse
27.07.2003, 15:43
Original geschrieben von Schubsi
Wie kommt man eigentlich nach Hoyerswerda, lach? :D

zu Fuss / Fahrrad / Bahn / Rollschuhe / Inline Skater / Bobby Car / Trekker / Kett - Car / falls Schnee liegt: Rodel, Skier, Snowboard ......................

:D :D :D Suse

Schubsi
27.07.2003, 15:46
Gröööööööööl........: D :D :D :D :D

Christine-B.
27.07.2003, 16:30
... lach

..aber mal im Ernst, ich möchte mir ja auch eine "Zweitkatze" aus Hoyerswerda holen und habe gerade festgestellt, daß das aus Hamburg eine ganz schöne Tour ist..


...besonders mit dem Bobby -Car


Liebe Grüße
Christine


:bd:

Schubsi
27.07.2003, 16:36
ich suche auch noch eine Katze. Hatte bis vor kurzem 4. Eine Katze, die man mir in der Hoffnung gab, ich könne sie wieder aufpäppeln, hats nicht geschafft. :(

Nun fehlt die 4. Katze hier, ich merks auch meinen 3 an, sie suchen sie überall. Zu dritt spielen ist richtig komisch, weil einer immer dabei sitzt, das war vorher besser. So gerne ich nach H. skaten würde, ich werde mich wohl hier umschauen.
Gruß Schubsi

UschiW
27.07.2003, 19:05
Hallo Schubsi,

als Kasimirs Patentante möchte ich mich jetzt auch noch mal hier einklinken.

Ich habe die Patenschaft für Kasimir übernommen, weil ich ihm helfen möchte. Ich kann aus allen möglichen Gründen keine Katze mehr aufnehmen . Aber ich kann einer helfen. Oder 2 oder 3 oder 4 ??? Ich tus auf jeden Fall auf diesem Wege.

Sicher gibt es viel Tierelend auf dieser Welt. Aber ich kann mir einfach nicht alle heimholen, so gerne ich es auch wollte. Denn da gibt es halt Grenzen. Seien es räumliche oder berufliche oder was auch immer.

Aber ich kann trotzdem helfen. Helfen, indem ich Patenschaften übernehme, irgendwo ein paar Euro überweise oder einfach dabei behilflich bin, dass ein armes Tier ein neues Zuhause bekommt.

Es gibt so viele Möglichkeiten.

Schubsi
27.07.2003, 19:20
Hallo Uschi, finde ich ganz toll von dir, du bist sicher vielen anderen zuvor gekommen. Ich habs erst zu spät gelesen aber auch was gespendet :-)
Ist doch okay, daß du deine Grenzen kennst, bei manchem Helfer hat man schon die Tür aufgebrochen und zig verwahrloste Tiere gefunden, weil der sich einfach übernommen hat.
Falls jemand Kasimir holt, was passiert dann mit deiner Patenschaft? Ich finde den Kasimir so toll und beeindruckend, ich würde ihn gerne nehmen, aber es wären bestimmt 600 km oder so, schade :-(
Gruß Schubsi

UschiW
27.07.2003, 19:39
Hallo Schubsi,

zuerst muss der arme Kasimir ja erst mal gesund werden. Und das wird sicher noch einige Zeit dauern.Erst muss ein operiertes Bein heilen und dann seine geschundene Seele.

Ich würde mich sehr freuen, wenn er danach ein einfühlsames Zuhause finden würde.

Ich denke, dass eine Patenschaft erlischt, wenn das betroffene Tier vermittelt wird. Aber ich bin sicher, dass ich in Hoyerswerda dann eine andere arme Socke finden werde, auf die ich die Patenschaft übertragen kann.

moritz
29.07.2003, 12:45
Hallo Ihr Lieben,
da bin ich wieder. Tja, ich muss auch ab und zu mal arbeiten *seufz*

Kasimir-Adoption
Nein, er ist noch nicht versprochen. Es gab bisher eine Anfrage. Aber, ob er dann dahin vermittelt wird, war jetzt noch nicht das Gesprächsthema.
Ich weiß nur eines: Aufgrund seiner eingeschränkten Bewegungsfreiheit (ein Gelenk bleibt wohl steif) soll er NICHT als Freigänger vermittelt werden. Also, wenn er schon das Glück hat, im Garten zu tummeln, dann muss sichergestellt werden, dass er das Grundstück nicht verlassen kann.

Mitgliedschaft:
Entweder ein email hinschicken - mit Namen und Anschrift, dass man Mitglied werden möchte oder ein Fax oder einen Brief.
email-Adresse: bielerbuero@t-online.de
Adresse / Fax-Nr.: siehe Homepage http://www.katzen-not.de

=============
Kasimirs Befinden:

Hier die Wiedergabe des Kurzberichtes der Frau Koch, Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.


Hallo,
ein kurzer Bericht über den aktuellen Stand zum Kater "Kasimir". Wir waren vor ein paar Tagen wieder zum Verbandswechsel. "Kasimir" hat alles sehr gut überstanden, seine Wunden sehen prima aus und alles verheilt wunderbar. Er hat in der Zwischenzeit eine Doppelbox, in dieser kann er viel herumlaufen und wir staunen nur so, wie er das alles bewältigt. Er kommt mit seinem dicken Verband gut klar und läuft bereits hervorragend. Seine Lieblingsbeschäftigung ist fressen. Er kann einfach nicht genug bekommen und schmusen muss auch laufend jemand mit ihm. Wir sind der Meinung, er ist sehr glücklich. Er grüßt alle seine lieben Freunde, die sich so für ihn interessieren und er bedankt sich nochmals für die finanzielle OP-Unterstützung. Wir melden uns wieder!

Kasimir:
http://www.katzen-not.de/Sponsorenliste/Paten_gesucht______Tel__03571-/paten_gesucht______tel__03571-.html

=========
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)
www.katzen-not.de

========

Liebe Grüße,
Moritz

moritz
29.07.2003, 12:49
Original geschrieben von Suse
Hallo Schubsi,
das finde ich toll :wd: , aber ich glaube Kasimir ist schon " vergeben " ........ sobald er sich erholt hat.
:) Suse

Nein, bisher ist Kasimir noch nicht vergeben.
Es gibt bisher eine Anfrage, aber die Entscheidung steht noch aus. Er soll erst einmal gesunden.

Kasimir darf nicht als Freigänger laufen, da er in seiner Bewegung eingeschränkt ist. Also, entweder in der Wohnung oder er darf in den Garten/auf die Terrasse unter Aufsicht oder so, aber nie das Grundstück verlassen. Das muss sichergestellt werden.

Liebe Grüße an alle Tierfreunde

:wd:

Schubsi
29.07.2003, 17:05
@Moritz

Seufz und schluchz........ich würde den Kater sofort nehmen, wenn ich auserwählt würde....zumal ich einen sicheren (da kommen die Gesunden schon nicht raus) und extra für Katzen halb wilden kleinen Garten habe, Haus, viele Zimmer und gesellige Katzen. (Hier hatten schon einige eine Durchgangsstation zum Aufpäppeln) Er hätte einen schönes Leben........ich wohne bloß viel zu weit weg......ist doch wie verflixt manchmal, ich bete wirklich für den tapferen Kerl, daß er ein schönes Heim bekommt.

Gruß Schubsi

Suse
29.07.2003, 18:47
na Schubsi,
dann weisst Du ja schon, wo Du in Deinem nächsten Urlaub hinfährst .

:D :wd: :D :wd: Suse

UschiW
29.07.2003, 20:14
Genau Schubsi,

mach einen Ausflug nach Hoyerswerda. Bau an Dein bobby-car nen Aussenborder dran und shwups bist Du da.

Schubsi
29.07.2003, 20:20
Ich muß mal auf der Karte schauen, wo HW liegt. Ich wäre warscheinlich nicht das Problem, aber so eine lange Fahrt mit dem armen Kerl. Das ist bestimmt nicht so toll, habe zumindest noch keine Erfahrung mit Katzen herumzufahren :-)

Gruß Schubsi


PS: Ich verstehe euch schon, ich wäre auch glücklich, wenn sich jemand seiner annehmen würde......

moritz
30.07.2003, 00:15
Hallo Schubsi,

wo wohnst du denn? Habe in einem anderen Forum viele Helfer gefunden, die kreuz und quer in Deutschland wohnen. Einige werden am 22.8. nach Hoyerswerda fahren. Vielleicht, vielleicht....?

Wenn du magst, kannst mir ja ein Mail mit deiner Anschrift schicken: katmax02@web.de

Liebe Grüße, Moritz alias Kater Max :cu:

moritz
30.07.2003, 22:07
News zu Kasimir von einer Freundin:

============

Hallo Ihr Leut`,

habe gestern Nacht sehr lange mit Frau Koch telefoniert. Dabei hatte ich Gelegenheit, nach dem Verhältnis OP-Kosten : Spenden zu fragen und ausserdem die letzten News von Kater Kasimir zu hören.

Kasimir hat zu Beginn des Verbandwechsels der Schwester erstmal zünftig in den Arm gebissen (war aber nicht ganz so schlimm ). Dann meinte er auch noch kurz an Frau Kochs` Arm herumknuspern zu müssen (hatte der arme Kerl womöglich Hunger ?). Nein, es war kein Hunger. Vielmehr war der Verband durch das zunächst ausgetretene Wundwasser ein wenig oben festgeklebt. Der Arzt hat Kasimir dann eine ganz leichte Narkose gespritzt und so konnte der Verband ohne jede Schmerzen für ihn abgenommen werden.

Danach war Kasimir auf Wolke 7 , völlig ruhig und hat mit einem Igel (Fundtier) geflirtet, während der Arzt ihm die Fäden gezogen hat.

Die Wunde war trocken und alles prima verheilt . Er hat dann einen neuen Verband bekommen, den er nochmal rd. 3 Woch. tragen muss. Dann darf er - unter Aufsicht - vorsichtig anfangen wieder laufen zu lernen. Weitere 4 Wochen muss Kasimir dann noch sehr ruhig gehalten werden, bis er wieder richtig stabil auf den Beinen ist.

Und jetzt kommt`s: wenn nicht etwas sehr Aussergewöhnliches passiert, dann können die 6 Nägel, die Kasimir jetzt in seinem Bein hat, drinnen bleiben. Das würde bedeuten: keine zweite OP ! ALSO: DAUMEN DRÜCKEN

Die OP + Behanndlung von Kasimir wird rd. 500 Euro Kosten (kommt jetzt auf die nötigen Nachbehandlungen an). Bisher sind 320 Euro an Spenden dafür eingegangen.

Ganz herzlichen Dank an alle und liebe Grüsse
Haykee

=============
Kasimir: http://www.katzen-not.de/Sponsorenliste/Paten_gesucht______Tel__03571-/paten_gesucht______tel__03571-.html

moritz
30.07.2003, 22:11
Kasimir ist jetzt hier: http://www.katzen-not.de/Sponsorenliste/Paten_gesucht______Tel__03571-/Patenschaften/Paten_gefunden_haben___/paten_gefunden_haben___.html

Schubsi
31.07.2003, 17:42
Hallo an alle und an Moritz besonders,

ich hatte über Nacht Dienst und kann daher jetzt erst alle Beiträge lesen.
@Moritz, ich wohne in NL, zwar nur 45 km von Deutschland weg, aber der Routenplaner vom ADAC zeigt 790 km nach HW an, ich hätte damit sicher wenig Probleme, aber so eine lange Fahrt für den Kater........das wäre vielleicht nicht so toll für ihn?

Habe gerade sein Bild angesehen, da könnte man schon schwach werden.........seufz :0(

Gruß Schubsi

PS: Bewundernswert und toll, wie sich der geschundene Kater erholt und wie viel Lebensmut und vor allem wie viel Vertrauen er noch in die Menschheit hat.

Schubsi
04.08.2003, 18:48
..............schubs.......... ................:wd: :wd: :cu:

frapa
08.08.2003, 13:02
Hallo Ihr lieben,

das ist ja herzzerreißend wenn man das so liest.
Ja kann man denn da gar nichts machen?
Ich meine, vorausgesetz Moritz und all die anderen die da vertraut sind mit Kasimir, halten das für unbedenklich, über mehrere Stationen von HW nach Schubsi. So das der Arme kerl nicht 790 Km am Stück fahren muss, sondern von ein paar lieben Helfern Etappenweise zur Schubsi gebracht wird.

Wir wohnen im Ruhrgebiet ca. 45km von der Niederländischen grenze weg, ich würde ihm für die Zeit seiner benötigten Ruhepause sofort freie Kost und Logie anbieten. Ich würde auch eine Etappe fahren kein Problem!

Schubsi kann ja schon nicht mehr schlafen, oder Irre ich mich?

Ihr seid alle so toll hier, kriegen wir sowas auf die Beine gestellt?

Gruß Frank

UschiW
08.08.2003, 13:52
Hallo Frank und Hallo Schubsi,

ich denk mir immer, nachdem der Sn.wuschel seinen 13-Std.-Transport aus barcelona überstanden hat, müsste doch sowas auch klappen. Das mit dem Etappen-Transport find ich auch eine gute Idee. Hab ich ja im Forum schon mal angesprochen.

Ich würd mich auch freuen, wenn mein Patenkind bei Schubsi ein schönes Zuhause finden würde. Denn da wäre ja sogar der "kleine Freigang" gesichert.

Also nur dranbleiben :D

Schubsi
08.08.2003, 14:12
Hallöchen :wd: :wd: :wd:

@Frank,
bevor ich nach NL gezogen bin habe ich in Herne-Crange gewohnt, kenne mich also gut aus im Ruhrpott :-)
Ja das wäre toll, wenn das alles klappt, ich habe den Platz und das Herz für Kasimir. Bin für alle Schandtaten offen, hatte ja schon geschrieben, daß ich 2 Wochen im August Urlaub habe, allerdings hatte ich auch verstanden, daß der tapfere Kerl noch einige Wochen Reha braucht, @Moritz?

@Uschi, fühle mich sehr geehrt !

Gruß Schubsi :wd: :wd: :wd:

frapa
08.08.2003, 14:20
Hallo Schubsi,
ein Ruhri, schau mal guck, ich komme aus Marl.
Bis Crange kann ich mit dem Fahrrad fahren!:p
Bei dem Wetter wohl besser mit dem Eiswagen:cool:

Da ist ja jetzt auch wieder Kirmes, aber nicht viel los!
Wenig Besucher, denen ist das zu heis da!

Wann fängt Dein Urlaub an, ich steh bereit!!:p
Und wenn Er noch Ruhe braucht, auch kein Problem bin jederzeit dazu bereit!!!:cu:

Glück Auf! Frank

Schubsi
08.08.2003, 14:31
Nach Marl habe ich früher immer rübergespuckt, lach

Das glaube ich gerne, das kein Mensch zur Zeit sein Glück auf der Cranger Kirmes sucht, ich sitze in meinem Garten unterm Wasserschlauch. Will mir immer einen Pool anschaffen, doch ich sehe 60 Krallen die Luft rauslassen und die stabilen Pools sind zu groß für meinen Garten :-)

Mein erster Urlaubstag ist der 20.08 und dann bis zum 01.09.
Soweit ich Moritz verstanden habe, soll am 28.8 irgendeine Aktion sein, aber ich weiß nicht , ob es sich da auch um Kasimir handelt.
Moritz, die treulose Tomate, schreibt ja nix mehr :-)

Gruß Schubsi

Schubsi
08.08.2003, 14:33
Blödsinn, ist der 22.08. an dem Tag kommen wohl viele Helfer nach HW, aus ganz Germany.........

frapa
08.08.2003, 14:37
Garten und Wasserschlauch!?
Das klingt gut, werde ich auch gleich machen!:cool:

Dabei kann ich dann auch gleich den neuen Kratzbaum bauen *freu*
Habe heute morgen bei einer Baumfällaktion zwei, auf meinen Wunsch hin passend geschnittene, dicke, traumhaft schöne, sensationell tolle Astgabeln ergattert!! :bd: :wd:

Wird ein Traumbaum. Für unseren kleinsten nur das beste, aber wem erzähl ich das!

Glück Auf! Frank

moritz
08.08.2003, 20:04
Hallo Schubsi,
ja, da bin ich wieder.

Kasimirs Heilungsprozeß verläuft langsam und sehr lange.
Der Verband ist ab, weil die Wunden schön verheilt sind und es dem lieben Kerlchen unter dem Verband zu warm wurde. Die Fäden sind entfernt. Nun heißt es, weiterhin auf gute Heilung hoffen. Wird alles noch etliche Wochen dauern, hat mir gerade die Chefin erzählt. (Bevor nicht alles verheilt wird, wird Kasimir nicht vermittelt, betonte die Chefin.)
Kasimir ist immer noch in seinem Käfig, damit er sich nicht so viel bewegen kann.

Nun hoffen wir alle weiter, dass die Nägel und Platten von Kasis Immunsystem nicht abgestoßen werden, sonst wäre eine zweite OP nötig....

Also drücken wir dem Kleinen weiterhin fest die Daumen, dass der Heilungsprozeß gut verläuft.

Liebe Grüße an alle Freunde
euer Moritz alias Kater Max :cu:

UschiW
08.08.2003, 20:31
Hallo Ihr Lieben,

habe auch einen Brief aus Hoyerswerda bekommen. Moritz hat es Euch ja schon geschrieben. Der kleine Kasimir wird sicher noch einige Zeit brauchen, bis sein Beinchen richtig verheilt ist.
Abr Hauptsache es geht aufwärts. Ich hoffe wirklich, dass keine 2. OP notwendig sein wird.

@ Kasimir

sei tapfer, kleines Patenkind. Wir sind alle in Gedanken bei Dir und wünschen Dir auf diesem Wege gute Besserung. Du packst das schon

trullipuh
08.08.2003, 22:30
Original geschrieben von moritz
.....
Nun hoffen wir alle weiter, dass die Nägel und Platten von Kasis Immunsystem nicht abgestoßen werden, sonst wäre eine zweite OP nötig....



nun ja wenn bei tieren das gleiche Material benutzt wird wie bei uns Menschen kann ich euch beruhigen ich hatte schon viele Patienten mit Platten und Schrauben aus Titan (wird fast ausschließlich genommen) und von abstoßung und Immunsystem hab ich nie was gehört.....
mit dem Material gab es nur mechanische Probleme.....reibt an Sehnen oder sperrt in einem bestimmten Winkel etwas die Bewegung von angrenzenten Gelenken.....

und außerdem geht es um kasimir und der macht das schon, :wd: :wd: :wd:
nicht war schubsi ????

übrigens was wünschst du dir zu weihnachten????

moritz
11.08.2003, 20:34
Hallo an alle Kasimir-Freunde,
hier sind News von der Chefin:
===================

Hallo,
ein kurzer Bericht über den aktuellen Stand zum Kater "Kasimir". Wir waren vor ein paar Tagen wieder zum Verbandswechsel. "Kasimir" hat alles sehr gut überstanden, seine Wunden sehen prima aus und alles verheilt wunderbar. Er hat in der Zwischenzeit eine Doppelbox, in dieser kann er viel herumlaufen und wir staunen nur so, wie er das alles bewältigt. Er kommt mit seinem dicken Verband gut klar und läuft bereits hervorragend. Seine Lieblingsbeschäftigung ist fressen. Er kann einfach nicht genug bekommen und schmusen muss auch laufend jemand mit ihm. Wir sind der Meinung, er ist sehr glücklich. Er grüßt alle seine lieben Freunde, die sich so für ihn interessieren und er bedankt sich nochmals für die finanzielle OP-Unterstützung. Wir melden uns wieder!

gez. C. Koch :wd:
www.katzen-not.de

=======================

Hallo noch einmal,
damit Kasimir weiterhin kräfig futtern kann (und auch seine vielen Freunde - ca. 250) wird weiterhin um Hilfe gebeten.
Die Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)
sucht weiterhin dringend

> Futterspenden
> Sachspenden: Kratzbäume, Katzenkörbe, Kissen, Katzentoiletten
> Vereins-Mitglieder: Jahresbeitrag 60 Euro
> Paten
> Geldspender
> liebe Dosenöffner
:wd:

www.katzen-not.de
http://www.katzen-not.de
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
Industriegelände Str. A
02977 Hoyerswerda

... damit das Licht in Hoyerswerda nicht ausgeht. Helft bitte alle mit.
Miau und Schnurrrrrrrrr,
euer Kater Max :0( :0( :0( :wd: :hi:

moritz
15.08.2003, 11:02
Hallo, ihr Lieben,

Homepage-Eintrag vom 12.8.03 von www.katzen-not.de:

>Zitat<
Hallo, liebe Tierfreunde,
ich möchte Euch mitteilen, dass die OP bei Kater "Kasimir" bisher rund 500,- € gekostet hat. Wir hoffen, dass weiterhin alles mit ihm gut geht und keine weiteren OP`s nötig werden. Im Moment macht uns Sorgen, dass er sein operiertes Bein nicht benutzt. Er hat keine Schmerzen, ihm geht es sehr gut, aber er hält das Bein in der Luft und humpelt auf 3 Beinen durch seinen Käfig. Vermutlich ist es eine dumme Angewohnheit aus früheren Zeiten, als er noch Schmerzen hatte, wenn er das Bein aufsetzte. Er muss jetzt lernen, dass es ihm wieder gut geht. Drückt alle fest die Daumen und nochmals herzlichen Dank für die spontane finanzielle Unterstützung für "Kasimir".
>Zitatende<

=======================

Die OP hat nun doch - wie vermutet - 500 Euro gekostet. Eine Menge Geld für die arme Katzenhilfe *heul* :0( .
Dank euch und anderen Katzenfreunden sind rd. 350 Euro an Spendengelder für Kasimir eingegangen. Deshalb noch einmal mein Dank an euch. Knuuuuuuuutsch und Miau. :wd:

Euer Kater Max alias Moritz
Freund der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.

=======================

Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
Industriegelände Str. A
02977 Hoyerswerda
Tel./Fax 03571-428180
email: katzennot@t-online.de
Homepage: http://www.katzen-not.de

Spendenkonto:
Sparkasse Westlausitz BLZ 855 505 00 KTN 3000 113 320
:cu:

moritz
20.08.2003, 11:56
Wiedergabe einer Mitteilung an alle Kasimir-Freunde von "Haykee":


Hallo liebe Kasimir Fans,

soeben habe ich mit der Katzenhilfe in Hoyerswerda telefoniert...

Nun aber zu Kasimir:

Am Montag war die Tierärztin (kommt immer 1x die Woche ins Tierheim) wieder da. Sie hat sich Kasimir angesehen, da er ja nach wie vor nicht mit seiner operierten Pfote auftritt; er hält sie immer hoch.

Äusserlich konnte sie nichts feststellen. Kasimir sieht gut aus, frisst, schläft, schmust - alles ganz normal.

So lange sein Bein noch durch den Verband gestützt wurde, war alles ok - Kasimir "lief" herum. Seitdem der stützende Verband nun jedoch ab ist ...

Insgesamt sagte die Tierärztin, dass man doch bitte noch etwas Geduld haben soll. Der operierende Arzt hatte eingangs schon gesagt, dass man mit einer Heilzeit von mind. 6 Wochen rechnen muss. Am 14. Juli wurde Kater Kasimir operiert. Heute haben wir den 20. August - also sind jetzt 5 Wochen rum.

Kasimir wird bis zum Ende der Woche nun noch beobachtet. Wenn er dann nicht langsam anfängt, dass Bein zu belasten, wird er nochmal dem OP-Arzt vorgestellt.

Dann drücken wir mal die Daumen, dass es mit Kasimir vorwärts geht

Liebe Grüsse ,
Haykee
:cu:

Schubsi
20.08.2003, 12:10
Hallo Moritz, danke, daß du uns immer auf dem Laufenden hälst. Ich hoffe sehr, daß mit Kasimirs Bein alles gut wird. Schreib uns bitte weiter !!!

Gruß Schubsi

frapa
20.08.2003, 15:51
Hallo,
ja auch wenn Du von uns hier nichts hörst. Wir bleiben am Ball und sind online!:cu:
Ich warte jeden Tag auf die alles erlösenden Nachrichten!


Gruß Frank

moritz
20.08.2003, 23:48
Ja, mache ich. Selbstverständlich, liebe Freunde.
Ehrenwort!
Bis bald,

euer Moritz:cu:

Schubsi
21.08.2003, 12:59
Das finde ich sehr nett von dir, Moritz.
Du hast sicher sehr viel zu tun und trotzdem pflegst du den Kontakt zu Kasimirs Internet-Fans :D :D :D

moritz
25.08.2003, 22:53
Klar, mach ich.

Vielleicht gibts jetzt wieder News?
An diesem Wochenende waren nämlich Freunde von mir in Hoyerswerda. Jetzt ruhen sie sich allerdings erst einmal von der anstrengenden und weiten Kurzreise aus.
Mal schauen, ob sie morgen was neues zu Kasi melden.

Grüße an alle Kasimir-Freunde:cu:

trullipuh
25.08.2003, 22:59
bist du noch da moritz????

moritz
26.08.2003, 11:09
Hier der Bericht von der Reisenden, Haykee:

================
Hallo!

Zu Kasimir.

Kasimir ist nach wie vor in seiner grösseren Box untergebracht. Leider ist es genau so, wie es uns vor wenigen Tagen schon am Telefon beschrieben wurde: Kasimir belastet das operierte Bein absolut nicht er trägt es in einer Art "Schonhaltung" hochgezogen am Körper. Somit bewegt er sich in seiner Box nur auf drei Beinen fort

Kasimir trägt keinerlei Verband mehr am operierten Bein.

Noch in dieser Woche wird Kasimir dem Arzt, der ihn operiert hat, wieder vorgestellt. Dort wird er dann noch einmal genauestens untersucht und geröngt. (Dies war leider in der letzten Woche nicht möglich, da der Tierarzt im Urlaub war.)

Insgesamt ist Kasimir der freundliche, verschmuste Kater, den wir alle so lieben . Er geniest jeden Besuch und fordert hemmungslos seine Streicheleinheiten ein. (Ich habe gesehen, dass er nach wie vor von den Tierheimmitarbeitern immer mal wieder mit leckerem Fleisch verwöhnt wurde. )

Wir waren am letzten Wochenende alle immer mal wieder bei Kasimir drin und haben ihn beknuddelt. Küssis und Grüße von Euch haben wir selbstverständlich ausgerichtet.

Liebe Grüsse,
Haykee :cu:

Schubsi
26.08.2003, 15:51
Ach wie schön und danke für die neuen Nachrichten. Das ist sicher kein gutes Zeichen mit dem Bein. Frage mich ob er es wegen Schmerzen nicht belastet, wer weiß....
Drücke dem Kerlchen die Daumen und hoffe, es geht alles gut aus für ihn

Gruß Schubsi

Earl
26.08.2003, 16:04
:wd: schön das es Kasimir langsam etwas besser geht - bin schon auf den Rest des Bericht´s gespannt.....

trullipuh
26.08.2003, 19:58
Subba:D

ich hofe das sich sein gangbild bald bessert sonst muss ich ihn wohl behandeln............
wäre nicht die erste mietzekatze die ich physiotherapiere


@moritz ich will dir gerne mailen aber das geht irgendwie nicht hab ne idee zur geldbeschaffung für die katzenhilfe

moritz
29.08.2003, 16:28
Schlechte Nachrichten:

Kasimir muss nächste Woche zum Arzt. Dann wird genau untersucht, ob nicht doch irgend was nicht so gut verheilt ist, wie erhofft. Man vermutet eine verkürzte Sehne und Schmerzen.

Oje, nimmt das denn gar keine Ende für den Süßen?:0(

Nun drücke ich ganz fest die Daumen, dass eben doch alles gut verheilt ist und Kasi sich eben nur nicht traut, richtig sein Beinchen zu belasten.

*Quetsch-meine-Daumen-blau* :0(

Melde mich wieder, wenn es News gibt.

Euer Moritz

email-Adresse: catdream1@web.de

:0(

Schubsi
07.09.2003, 11:47
Hallo Moritz, wie du siehst heiß ich auch hier Schubsi :-)

Sag mal, wie sieht es denn jetzt aus mit Kasimirs Bein, der Arztbesuch muß ja schon gewesen sein....


LG Schubsi

moritz
07.09.2003, 22:27
Hallo Schubsi,
habe von Kasimir noch nichts gehört. Vielleicht in den nächsten Tagen?


An alle:
Die Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. hat ab sofort eine NEUE HOMEPAGE und DOMAIN:

www.katzennot.de (ohne Bindestrich).

Grüße an alle Tierfreunde,
euer Moritz :wd:

trullipuh
07.09.2003, 22:49
@moritz...

was wird denn jetzt aus dem link zu euch...?

ist ne tolle page geworden

und der kasi sieht auf dem foto richtig gut aus....

Schubsi
08.09.2003, 17:03
Am besten kommst du ins Fressnapf-Forum und ins Petnature-Forum. Da sind alle von der Katzenhilfe versammelt mit neusten Infos. Hier das war nur nebenbei um auch hier möglichst ein paar Spenden zu sammeln.

Gruß Schubsi

Antje L
09.09.2003, 15:45
Hallo ihr Lieben, ich habe gerade den Bericht über Hoyerswerda und den armen Kasimir gelesen. Ich finde es einfall toll, wie sich manche Leute engagieren. Ich habe mir gerade den Patenschaftsantrag ausgedruckt und möchte eine Patenschaft übernehmen. Sind alle die abgebildeten Katzen noch zu vermitteln?Weiss das jemand. Oder ist dieser "Moritz", (den Kater meiner ich), der der im Bericht erwähnt wird. Wenn der noch keinen Paten hat, würde ich den gerne übernehmen. Mein Rassi war nämlich auch Nierenkrank und ich weiss wieviel das dann an Tierarzt kostet.Liebe Grüsse Antje L + Aysche

moritz
10.09.2003, 10:07
Hallo,

Moritz hat bereits einen Paten, nämlich mich. Aber grundsätzlich ist es so, dass jede Katze, jeder Kater mehrere Paten hat. Denn, von 10 Euro kann nicht der Unterhalt (Futter, Streu, Tierarztkosten) finanziert werden. Klar.

Ich freue mich, wenn auch du den Moritz zu deinem Patenkater auserwählst. Er wird sich sehr freuen. Miau.

Ich freue mich über jeden, der die Katzenhilfe unterstützt.

================

Achtung, achtung:
Die Katzenhilfe hat seit einer Woche eine neue Homepage und neue Webadresse:

www.katzennot.de (ohne Bindestrich)

============

Liebe Grüße an aller Tierfreunde,
euer Moritz alias Kater Max :cu:

moritz
10.09.2003, 10:09
Spendensammlung für die Operation von Kasimir


Ich könnte heulen :0(

Bin ganz doll traurig... Schlechte Nachrichten über Kasimir.

Bericht von der Tierheimleiterin, Frau Koch:

Heute wurde "Kasimir" noch einmal operiert. Das tut mir so leid und er leidet
schrecklich. Er liegt da, als ob er mit dem Leben abgeschlossen hat und ich
kann ihm nicht helfen. Nur ein Schmerzmittel hat ihm Frau Streblow gegeben, damit er die Nacht einigermaßen übersteht.
Nur gut, dass er in den letzten Wochen so gut gefressen hat, so hat er viel
zuzusetzen und entkräftet nicht so schnell.
Selbst der Doktor war sehr betrübt, das er das noch einmal durchmachen muss.
Wir wissen nicht, was Kasimir veranstaltet hat in seinem Käfig, auf jeden
Fall hat er sich alles an der operierten Stelle zerrammelt.
Und es gab noch zwei weitere ähnliche Fälle, wo nur in einem geholfen werden kann.

gez. C. Koch
=======

Nicht nur, dass Kasimir immer noch nicht von seinen Schmerzen und Leiden befreit wurde, nein.
Nun stehen noch die Kosten für die zweite Operation für die arme Katzenhilfe an. Es ist zum Heulen.....
Die erste OP ist bereits zum größten Teil durch Spenden finanziert worden. Zu allen Schicksalsschlägen ist nun eine zweite nötig geworden. Ich könnte heulen....

Kasimir braucht unsere Hilfe: Er wurde von Tierquälern misshandelt (hat Schnittwunden am gesamten Körper), hat zwei mehrfach gebrochene Gelenke, humpelt seit langer auf drei Beinen durch die Gegend und hat permanent starke Schmerzen.

Wir alle wollen, dass Kasimir so weit wieder in Ordnung kommt, dass er ohne Schmerzen sich wieder mit seinen vier Beinen bewegen kann.

Deshalb liebe Tierfreunde, wer noch einen Euro oder zwei übrig hat, der möge doch bitte, bitte die äußerst finanzschwache Katzenhilfe Hoyerswerda unterstützen und auf das Spendenkonto - Stichwort: OP Kasimir - überweisen:
Spendenkonto:
Sparkasse Westlausitz
Bankleitzahl 855 505 00
Konto-Nummer 3000 113 320

Banknummer für das Ausland bzw.
internationale Bankverbindung:
IBAN: DE40 8555 0500 3000 1133 20
BIC: SOLADES1KMZ

www.katzennot.de

Kasimir dankt es euch vielmals.

Euer Moritz / Kater Max, der sehr traurig ist. :0(

Antje L
10.09.2003, 13:27
Hallo Moritz, es ist sehr traurig, was Du von Kasimir berichtest. Hoffentlich geht alles gut. Wir halten ganz fest die Daumen. Habe gerade ? 50,-- überwiesen. Viel Glück!!! Antje L + Aysche

UschiW
10.09.2003, 14:06
Hallo Moritz,

das ist ja schlimm, was Du uns da von dem armen Kasimir berichtest. Ich hab auch noch schnell ein paar Euronen für mein Patenkind überwiesen.

Lieber Kasimir, halte durch. Du hast schon so viel überstanden, mach jetzt nicht schlapp.

Callimera
10.09.2003, 15:56
Der arme Kasimir braucht wieder eure Hilfe!
Bitte helft ihm, damit er endlich wieder ein schmerzfreies Fellnasenleben führen kann.

Liebe Grüße
Callimera

Callimera
10.09.2003, 15:57
Noch ein Versuch!

Callimera
10.09.2003, 16:00
... geht aber leider nicht!
Einfach auf den Link - klicken

http://www.lokay.net/kasimirbanner.gif

frapa
11.09.2003, 12:48
@Schubsi,
ich kann den Thread nicht finden?
Schick doch mal den Link fürs FN und Pestnature Forum. Bei FN bin ich übrigens auch als frapa angemeldet.

Werde auch ein Paar Euro´s schicken, wenn mein Account wieder geht, versprochen!

Gruß Frank

Callimera
11.09.2003, 19:24
Hallo,

Es gibt ein neues Banner für Kasimir!

Liebe Grüße
Callimera

Schubsi
11.09.2003, 19:28
huhu frapa :wd: :wd: :wd:

Gib mal im FN Kasimir ein, denn mittlerweile sind sehr viele Threads eröffnet worden


Petsnature:

http://www.almonature.de/phpBB2/viewtopic.php?p=12059#12059


Gruß Schubsi

moritz
13.09.2003, 18:54
Hallo Antje,

vielen Dank für deine Geldspende. Bist ein Schatz.

Werde jetzt versuchen, wieder News über Kasimir zu erfahren. Die Sache mit Kasi nimmt mich arg mit. Kann nicht mehr ruhig schlafen...

Bis dann.

Euer Moritz / Kater Max :cu:

moritz
18.09.2003, 16:42
Kasimirs Befinden
Bericht von Giinger:

Zu Kasimir .. Er ist operiert worden. Der Arzt sagte, er hat sehr dicke Knochen, es war eine richtige Maloche, seine Knochen wieder zu richten.
Die Nägel waren kaputt und seine Knochen waren gesplittert. Aber keiner weiß, wie er das geschafft hat. Es ging ihm die ganze Zeit so gut. Und auf einmal das.
Er hatte wohl zwei Tage sehr große Schmerzen und ist mit jede Menge Medikamenten so gut es ging ruhig gestellt worden. Aber sobald er wach wurde, fing er wieder an zu schreien.
Der Arme Kerl, der hat echt ein schweres Schicksal.
Frau Koch sagte, wenn es jetzt nicht ordentlich heilt, dann muss es vielleicht amputiert werden.
Also bitte liebe Kasimir- und Katzenfreunde, drückt alle kräftig die Daumen, dass der kleine Kerl das Ganze gut übersteht, den Lebensmut nicht verliert und sein Beinchen nicht amputiert werden muss.
Giinger

======

Jetzt hat er sich soweit erholt, dass er wieder frisst und wohl auch keine Schmerzmittel mehr braucht.

Spendenbanner für Kasimir findet ihr unter:
http://www.katzennot.de/khbanner.html

Bei uns haben Katzen eine Lobby!
Grüße an alle Katzenfreunde.:cu:

niki
18.09.2003, 19:55
Ich drück dem Süßen alle Daumen, damit es ihm bald wieder gut geht!! Kleine Geldspende für ihn ist heute raus...

moritz
02.10.2003, 19:43
Hallo!

Man, das war ein mega-langes Telefonat gestern mit Frau Koch. Ich will mal
versuchen, Euch die wichtigsten Details hier wiederzugeben.

Kasimir: er sitzt nach wie vor in seiner Box und muss den Trichter tragen.
Sein Bein wird regelmäßig neu verbunden und laut Frau Koch sieht es dieses
Mal auch deutlich gerader aus, als nach der ersten OP. Kasimir versucht
natürlich, sich zu putzen, was jedoch mit Trichter unmöglich ist. So hat
sich Frau Koch gestern `ne Drahtbürste geschnappt und Kasimir damit
durchgewalkt. Er hat geschnurrt wie verrückt, gesabbert und die Prozedur mit
geschlossenen Augen über sich ergehen lassen. Zum Abschluss gab` s noch eine
Massage von Frau Koch, die den kleinen Kasimir auch wieder sabbern ließ. -
Insgesamt geht es ihm sehr gut. - Am nächsten Dienstag ist Judgement - Day:
da muss Kasimir wieder zum Arzt, damit die Abschlussuntersuchung gemacht
werden kann. Dann kommt auch erst der Verband ab.
...
gez. Haykee

=========

Grüße an alle Kasimir-Freunde,

Moritz :wd:

Katzenmammi
02.10.2003, 21:28
Ja, das kann ich mir lebhaft vorstellen, wie Frau Koch sich den Kasimir "vorgenommen" hat! Sie ist halt eine ganz Liebe. Und mit Kasimirs Bein, das wird ganz sicher wieder. Wo wir doch alle hier ganz fest die Daumen drücken. Ach ja, auf unserer HP unter "Sachsen" ist Frau Koch auch auf einem Bildern drauf - falls es jemanden interessiert.

Gruß

moritz
04.10.2003, 18:04
Hallo Katzenmammi,
freue mich riesig, dass du einen Abstecher nach Hoyerswerda gemacht hast. Und vielen Dank für die netten Infos auf deiner Homepage über die Katzenhilfe Hoyerswerda.


An alle Interessierte:
Gesammelte Infos über Kasimir findet ihr hier:
http://www.katzennot.de/khfacts.html

und Kasimir als Grußkarte findet ihr hier:
http://www.bildergruss.de/cgi-bin/cards.dll?action=create&me=katze&id=p7610.jpg

Grüße an alle Tierfreunde :wd:

moritz
06.10.2003, 15:40
Hallo Freunde,

bin wieder dabei, wegen weniger attraktivem Futter anzufragen bei verschiedenen Futterherstellern und Händlern (verbeulte Dosen, Futter, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum bald abläuft, abgelaufen ist).
Mache mir Sorgen, ob die Katzenhilfe gut über den Winter kommt.
www.katzennot.de


Kasimir:
Wer Kasimir als Grußkarte verschicken möchte, hier:
http://www.bildergruss.de/cgi-bin/cards.dll?action=create&me=katze&id=p7610.jpg


Weitere Katzen-Grußkarten - auch witzige, hier:
http://www.katzennot.de/post.html

Wer hübsche Geschenke sucht, der kann ja mal in dem Benefiz-Shop reinschauen:
http://www.katzennot.de/khshop.html
Bestellungen sind auch VOM AUSLAND möglich. (Bankdaten werden per email mitgeteilt.)

Grüße, euer Moritz :cu:

Antje L
06.10.2003, 21:08
Wir drücken dem Kasimir für morgen ganz fest alle Daumen und Zehen, dass alles in Ordnung ist!!!!!!
Antje L+Aysche:?: :?:

moritz
07.10.2003, 20:29
Hallo Leute, danke fürs Daumendrücken. Hat geholfen.
Nun müssen wir aber weiterhin die Daumen drücken, denn die Sache ist noch lange nicht ausgestanden.

Hier ein Brief von Frau Koch, der Tierheimleiterin:

Hallo,
ich war heute Vormittag mit Kasimir beim TA, der ihn operiert hat. Es wurde ihm der Verband abgenommen. Die Fäden waren bereits gezogen durch unsere Tierärztin. Leider hat er unter dem Verband eine Stelle offen, die nicht so gut aussieht. Doch wir sind alle zuversichtlich.
Der TA ist mit Kasimir sehr zufrieden. Er bekommt jetzt noch 2 Wochen Medikamente dafür, muss auch noch seine Halskrause tragen, damit er sich nicht aufleckt und er muss unbedingt begreifen, dass er sein Bein benutzen muss. Aber ich denke, er wird es schon lernen.
Er war diese vielen Wochen so ein tapferer und lieber Patient,
dann werden wir wohl den Rest auch noch schaffen. An eine Vermittlung ist jedoch noch lange nicht zu denken und ich habe mich auch entschlossen, ihn auf keinen Fall weit weg zu vermitteln. Er soll in unserer Nähe bleiben, damit wir es kontrollieren können und sein TA erreichbar ist,
sollte mit dem Bein später noch einmal etwas passieren. Man kann ja nie wissen.

Liebe Grüße,
C. Koch
www.katzennot.de

Weiterhin werden Paten gesucht oder Mitglieder:
www.katzennot.de/paten.html
:cu:

moritz
07.10.2003, 20:31
Edit:

www.katzennot.de/khpaten.html

moritz
13.10.2003, 10:11
Katzen-Jahreskalender 2004 - Helfen und Gutes tun
"Auf Samtpfoten durchs Jahr 2004" - ein wunderschöner, individueller Tierheimkalender
mit 13 Original-Katzenfotos - in den Farben gelb, grün und blau - für 10 Euro.
Der Verkaufserlös geht zu 100 % der Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen) zu.

Wer, von euch Tierfreunden, einen besonderen Jahreskalender kaufen und
dabei Gutes tun möchte, der solle sich einen bestellen über die Homepage
www.KatzenNot.de - "Benefiz-Shop".

http://www.katzennot.de/khshop.html


Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. - Die verlassenen Kuscheltiere

Zitat Christina Koch, Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.:
"Dass so viele herrenlose, halb verhungerte, verwahrloste und kranke Kätzchen
durch die ehemalige Bergbauarbeiterstadt streifen, liegt an ihren menschlichen Familien.
Immer mehr kehren der Stadt den Rücken, packen ihre Koffer und beginnen
ein neues Leben in den alten Bundesländern. Ihre Katzen haben da offenbar
keinen Platz.
Sie werden ausgesetzt, in den Häusern zurückgelassen, keiner da, der sich um sie kümmert.
Selbst Katzen, die sich damit abgefunden haben und recht gut allein durchschlagen,
werden seit diesem Jahr ihrer Domizile beraubt.
Die Stadt lässt ganze Häuserblocks niederreißen, die leergewohnt sind.
Die Katzen landen obdachlos auf der Straße.
Herrenlose Katzen streifen durch Hoyerswerda und Umgebung..." und verelenden.

www.KatzenNot.de

moritz
17.10.2003, 22:19
Hallo Leute,
bin total schockiert. Habe gerade erfahren, dass allein diese Woche 30 Neuzugänge bei der Katzenhilfe gelandet sind. Mir stockt der Atem.

Letzte Woche fragte ich nach, wieviel Jungkatzen da sind. Da blieb mir dann auch die Luft weg: ebenfalls etwa 30.

Mir ist absolut schleierhaft, wie es weitergehen soll. Das viele Futter, das benötigt wird. Dann die Platzprobleme. Dann die anderen Probleme. Bin fix und foxy.

Werde jetzt am Wochenende wieder einige Mails losschicken wegen Anfrage nach preiswertem Futter: abgelaufenes Futter, zerbeulte Dosen, MHD-nahes Futter.

Wer hilft mit schreiben??? Dem würde ich gern eine Linkliste - Futterhersteller, Futterhändler - zuschicken. Bitte melden.
Habe auch eine Email-Adresse: katmax04@web.de

Grüße vom geschockten Moritz :eek:

Katzenmammi
18.10.2003, 11:11
Lieber Moritz,

das ist ja unglaublich. Als wir im September dort waren, gab es um die 200 Tiere - und nun noch so viel mehr?

Mach doch lieber einen Extra-Thread auf, dann lesen es sicher noch mehr hier.

Ich werde dann mal wieder ein Freßpaket auf den Weg bringen. Leider ist das angesichts der vielen Katzen nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber vielleicht beteiligen sich doch noch mehr.

Liebe Grüße :cu:

Ina R.
20.10.2003, 11:07
Hallo Moritz,

Kalender ist bestellt. Werde auch noch ein Futterpaket schicken, habe noch etliches im Schrank, was meine beiden eh nicht gerne mögen. Eine kleine Spende ist dann auch noch drin.

Ganz nebenbei: Das Kater Max Buch ist wirklich sehr schön geworden, habe es schon zweimal verschenkt und es ist sehr gut angekommen.

Ich hoffe, dass viele Leute den Kalender kaufen und spenden, damit die Katzenhilfe mit dem Ansturm fertig wird, drücke auch dem Kasimir ganz fest die Daumen, dass es ihm bald besser geht.

Liebe Grüße
Ina

moritz
22.10.2003, 11:39
Hallo, ihr Lieben,
vielen Dank für eure Hilfe. Danke für das Lob vom "Kater Max" -Kinderbuch *freu*.


Futter für Hoyerswerda
Zur Zeit sind wir auf der Suche nach einem Posten abgelaufenes Futter oder unattraktives Futter (verbeulte Dosen, aufgeplatzte Tüten) - gegen Bezahlung. Leider ist nichts zu finden.
(Wir hatten zwei Angebote, aber entweder ist es zu teuer - trotz abgelaufenem Datum - oder es ist wirklich nicht mehr gut.)

Vielleicht hört zufällig einer von euch mal von einem Posten Katzenfutter (nass oder trocken), dessen Mindesthaltbarkeitsdatum bereits naht oder abgelaufen ist (aber noch verträglich) oder von beschädigter Ware - gegen Bezahlung oder Spendenquittung. Unsere email-Adresse lautet: katzenhilfehy@web.de www.katzennot.de

========
News zu Kasimir
Leider keine Verbesserung in Sicht. Kasimir muss immer noch in seiner Box sitzen. Hat also kaum Möglichkeiten, sich mal frei zu bewegen. Die Wunde ist noch nicht zugeheilt.

Mitteilung von Frau Koch:
"Kasimir - benutzt sein Beinchen nicht, wir sind ratlos. Vielleicht
braucht er noch viel Zeit, bis er das begreift, dass da keine Schmerzen mehr auftreten. Sonst ist er fit wie ein Turnschuh, frisst uns die Haare vom Kopf und will nur schmusen."

========

Viele neue Vermittlungskatzen sind auf der Homepage www.katzennot.de. Und demnächst kommen wieder neue Patenkatzen rein.

Grüße,
euer Micki

moritz
25.10.2003, 18:57
Geschenkeideen

Hallo,

der Benefiz-Shop der Katzenhilfe wurde erweitert.
Wer Interesse an hübschen Holz-Tabletts, plus einer Futterbox hat, der sollte mal schauen unter:

http://www.katzennot.de/khshop.html

Der Erlös geht der Katzenhilfe als Spende zu.

Außerdem gibt es dort:
den Jahreskalender 2004,
ein Kinderbuch "Der kleine Kater Max",
Original-Ölgemälde,
Katzen-Kuschelbettchen
und Werbebannerdesign.


Grüße :cu:

moritz
10.11.2003, 21:31
Hallo, habe wieder News zu Kasimir:
Eine Stelle an seinem Bein ist nicht verheilt. Dort hat sich zusätzlich ein großer Abzess gebildet. Man vermutete entweder einen Abzess, weil Kasi dort mal gekratzt hatte oder er reagiert allergisch auf den dort sitzenden Nagel.
Nun ist der Absess abgeheilt. Der Arzt hat letzten Freitag die Wunde gereinigt und gesagt, dass Kasi nun erst wieder zur Dezemberhälfte kommen soll. Es sei denn, es ist wieder was Akutes los.
Wenn Kasi tatsächlich auf den Nagel allergisch reagiert, muss der Nagel dann im Dezember entfernt werden. Ist natürlich nicht so doll, denn der Nagel gibt den zersplitterten Knochen ja den Halt.
Jetzt läuft Kasi immer noch mit der "Tüte" rum, um nicht ständig an sich herumzuknabbern und zu schlecken. Täglich darf er - allerdings nur unter Aufsicht - seine Box verlassen, um das Gehen auf vier Beinchen wieder zu erlernen. Er versucht es - ein Erfolg. *freu* :)
Ansonsten ist er immer noch verfressen und genießt die Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten - die er auch verdient hat, der Süße. :) :) :) :)

http://www.katzennot.de/khfacts.html

moritz
07.12.2003, 12:29
Ach, du große Katastrophe!!!!! :eek:
Habe einen Brief aus HY bekommen mit Fotos von weiteren Vermittlungskatzen. Bin total geschockt!!!! :eek:
23 Katzen!!!! Nur 8 wurden in letzter Zeit vermittelt.
Bedeutet: Noch nie waren so viele auf einmal dort. :eek:
Das Tierheim platzt aus allen Nähten!!!! :eek: (Weit über 200 Katzen!)
Mensch, trotz Kastrationsaktionen diese Katastrophe.
Heißt, dass auch die letzten jüngeren Leute dort wegziehen und alle ihre Katzen aussetzen!!!! Pfui!!! :eek:

(Habe gleich wieder eine größere Menge Trockenfutter nach HY schicken lassen, damit die Massen wenigstens nicht hungern müssen. Jedenfalls nicht jetzt, zu Weihnachten.)

Ob sich noch der eine oder andere spendierwillige Tierfreund findet?
Spendenbescheinigungen werden ausgestellt.

Katzenhilfe Hoyerswerda e.V. (Sachsen)
Industriegelände Str. A
02977 Hoyerswerda
www.katzennot.de

Bankverbindung
Spendenkonto:
Sparkasse Elbtal-Westlausitz
Bankleitzahl 850 503 00
Konto-Nummer 3000 113 320

Banknummer für das Ausland bzw.
internationale Bankverbindung:
IBAN: DE40 8555 0500 3000 1133 20

Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich allen Tierfreunden und Tieren.
Euer Moritz

Ina R.
10.12.2003, 10:28
Hallo Moritz,

ich hatte vor einigen Wochen schon mal ein Futterpaket und eine Gelspende geschickt und jetzt auch einen sehr lieben Brief (mit Spendenbescheinigung) bekommen. Die TH-Leiterin schrieb auch, dass die Lage katastrophal ist - Geld- und Personalmangel und eben absolute Überfüllung. Sie erledigt die Büroarbeit nur noch nachts.

Deswegen bin ich auch schon wieder am Einkaufen und Einsammeln und werde in den nächsten Tagen nochmal ein Paket schicken.

Auch für dich schöne Weihnachtstage :santa01:

Liebe Grüße
Ina

Katzenmammi
10.12.2003, 17:29
Hallo zusammen,

ein Tip für die, die helfen möchten: wir haben bei unserem Besuch im September im Gespräch mit Frau Koch, der Leiterin erfahren, daß z.B. der FN in Görlitz schon mal anruft und dem Tierheim größere Posten Futter zu Sonderpreisen überläßt. Wir haben bisher auch immer mal wieder ein Freßpaket geschickt, aber inzwischen denke ich, daß der Betrag besser überwiesen wird. Mit dem Geld, daß ein Freßpaket kostet, kann so mehr (auch mengenmäßig!) erreicht werden.

Wir haben vom Tierheim einen erstklassigen Eindruck erhalten und ich bin mehr als überzeugt, daß auch Geldspenden den richtigen Weg finden.

Gruß

anja-LL
12.12.2003, 11:02
Hallo, Ihr Lieben!
Habe gerade eine Patenschaft beantragt. Ich hoffe sehr, dass das weiterhilft..... Die kleine MURKEL dort sieht nämlich genau aus wie meine Lissy. Da konnte ich nicht wiederstehen :)
Wenn ich nur könnte, würde ich eine Miez nehmen, aber das geht leider nicht
:( :( :( :(

@moritz
wie steht es denn um Kasimir????

Liebe Grüße

Katzenmammi
12.12.2003, 13:53
Hallo Anja,

die kleine Murkel hat schon Pateneltern :) :) :) - wir konnten ihr im September auch nicht widerstehen. Aber ich glaube, im Internet ist das noch nicht geändert. Dort stehen sowieso nur ein Bruchteil der Tiere, die zur Zeit dort im Heim sind - die Zeit, das alles ins Netz einzupflegen, fehlt...

Aber ich bin mir sicher, daß Frau Koch Dir auf Anfrage auch eine liebe andere Miez "verpatet". Auf jeden Fall kommt Deine Hilfe an!

Liebe Grüße

anja-LL
12.12.2003, 14:52
SCHADE :( (für mich, aber freut mich für die kleine!!!!)
Aber ich glaube auch, dass das Internet nicht up to date ist.
Naja, dann kommt eben eine andere Miez dran :)
Auf jeden Fall übernehm ich eine Patenschaft.

Lieben Gruss.

Katzenmammi
14.12.2003, 11:39
Hallo Anja,

ich finde es wirklich klasse, daß Du gerade in Hoywoy (:D :D ) eine Patenschaft übernehmen möchtest. Schau doch mal auf unserer Hompepage unter Katzen und dann der kleine Extra-Link, das sind ein paar Bilder vom TH und ein Bericht aus September. Wie gesagt, es gibt dort weit über 200 Katzen :0( :0( :0( , die wirklich Hilfe brauchen!

Gruß

moritz
19.12.2003, 11:04
Hallo Freunde,

Kasimir musste leider zum dritten Mal operiert werden.
Ein Nagel musste entfernt werden, da Kasimirs Immunsystem dagegen anging.
Alles andere ist schön verheilt. Der Arzt war sehr zufrieden mit dem Heilungsprozess.
Kasi geht es super. Frau Koch walkt ihn täglich durch. Eine Wonne für den Kleinen. :cu:

Zur Internetseite:
Alle Katzen, die dort als Patenkatzen vorgestellt werden, suchen (mehrere) Paten.
Eine Patenschaft kostet mind. 10 Euro im Monat.
Natürlich kann man von 10 Euro keine Katze ernähren und Tierarztkosten (Impfungen usw.) bezahlen.
Deshalb werden (mehrere) Paten gesucht.

Moritz

===========================

Und hier ein Weihnachtsgruß von Frau Koch, Tierheimleiterin:

Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2004
wünscht allen Tierfreunden, die uns im Jahr 2003 so großzügig unterstützten,
Christina Koch und das Team der "Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.".

Sie alle haben dazu beigetragen, dass unser Tierheim für ausgesetzte, misshandelte und Not leidende Katzen erhalten werden konnte.
Wir sind überwältigt betreffs dieser Flut von Hilfsbereitschaft und über auch die Treue, die uns entgegen gebracht wird.
Ohne Ihre tatkräftige Unterstützung hätten wir es allein sicherlich nicht geschafft.

Viele Erfahrungen machten wir auch bei den Arbeitseinsätzen direkt vor Ort, die wir niemals für möglich hielten.
Wir haben große Hochachtung vor denen, die enorme Strapazen auf sich nahmen, um überhaupt nach Hoyerswerda zu kommen.
Wir lernten viele neue Freunde kennen und wir lernten auch dazu.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Tierfreunden auf das Herzlichste bedanken.
Sie alle schafften es, dass uns der Mut und besonders die Kraft nicht verließen.
Sie alle machten uns wieder klar, wie wichtig unsere Arbeit im Tierschutz ist!
D A N K E ! :wd:

gez. Christina Koch
Katzenhilfe Hoyerswerda e.V.
http://www.katzennot.de