PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hamster wird nicht zahm



vamp07
19.06.2003, 15:02
hallöle,

ich hab ein problem mit meinem zwerghamster.
er lebt nun mittlerweile schon 4 monate bei mir, lässt sich aber einfach nicht zähmen. schon, wenn ich an den käfig nur herantrete, will er mich förmlich angreifen und rattert an den gitterstäben. ich versteh das nicht. und streicheln lassen will er sich gleich gar nicht. wenn ich annäherungsversuche starte, dann beißt er. ich weiß nicht, wie oft er dies schon mittlerweile getan hat. nicht, das ich ihn bedränge, ganz im gegenteil! kann es sein das es daran liegt, das es ein weibchen ist und ziemlich zickig? ich weiß nich mehr weiter....vielleicht habt ihr ja ne idee. danke

h2o
19.06.2003, 16:42
:D habe auch so ein kleines monster zuhause
wenn ich meine hand anbiete vieleicht mit einem stück apfel oder einen anderen leckerbissen darauf dann nimmt er es ganz vorsichtig herrunter, musst du auch mal probieren so gewöhnt er sich an deine hand , beissen tun sie auch meistens wenn sie sich gestört fühlen, im schlaf oder beim putzten oser fressen, du must geduld haben, aber ganz zahm wirst du deinen hamster glaube ich nicht bekommen,
gruss karo

Sabrinski
22.06.2003, 14:39
Der ehemalige Hamster meiner Schwester war auch so, sie bekam ihn mit viel mühe und Zeit zahm, das hat allerdings auch fast ein halbes Jahr gedauert!

Liebe Grüße

Sabrina & Co.

Isa
22.06.2003, 20:26
mmhh.. ich muss dich leider enttäuschen.. bei diesem hamster wirst du machen können was du willst und er wird nicht zahm werden..
allgemein gilt aber auch, das zwerghamster tiere sind, die nicht gerne gekuschelt und aus ihrer gewohnten umgebung genommen werden wollen.. das ergibt sich schon an der umgebung die möglichst abwechslungsreich sein sollte und viele verstecke bieten sollte. ich würde mich einfach mit dem beobachten deines kleinen begnügen.. zum sauber machen kannst du ihn z.b. samt häuschen herausnehmen. bitte setze ihm keinen stress aus, der nicht nötig ist

susanne0207
24.06.2003, 11:38
Ja, ich kann mich da nur ISAs Meinung anschließen, Zwerghamster werden nicht wirklich zahm (mag sein, dass es Ausnahmen gibt, ich kenne keine). Diese Tierchen sind dann eben doch mehr oder weniger nur zum Pflegen (natürlich) und Beobachten da!
Selbst bei "normalen" Goldhamstern werden nicht alle Tiere zahm, Männchen eher wie Weibchen, aber auch da liegt es viel am "Charakter" oder an evtl. Erlebnissen.
Und - obwohl ich mit meinen Hamster, früher auch immer sehr viel geschmust und gespielt habe - im Grunde wollen Hamster gut versorgt werden, brauchen entsprechend Platz, eine Höhle oder Häuschen, vielleicht ein paar Röhren zum Durchkriechen, ansonsten aber wollen sie lieber in Ruhe gelassen werden.

Gruß Susanne

Punx
28.06.2003, 17:08
Hm da muss ich auch was zu sagen...

Eigentlich sind ja Zwerghamster im Gegensatz zu Goldhamstern geselliger ....
Aber ich denke, dass kommt sowieso auf das Tier selbst an.
Meine Freundin, hatte auch so ein kleines verwöhntes *Biest*

Unsre alte Hamsterdame dagegen ist superlieb....in ihrem Käfig sollte man allerdings nicht ihrem Bau zu nahe kommen oder wenn sie frisch ausgeschlafen hat ...
Wir lassen sie meist in eine Papierrolle krabbeln und holen sie so aus dem Käfig, weil außerhalb ihres Reviers ist sie zahm und lieb...krabbelt auf einem rum und sucht auch immerwieder die Nähe zu mir auf, aber Leckerlies beim Auslauf ....ist nichts für sie ;) Da ist sie total mit erkunden und rumwuseln beschäftigt
Beim Putzen lässt sie sich nich stören ;) Manchmal krabbelt sie in meinen Ärmel und kann sich dort ungestört säubern :D

Vielleicht versuchst du sie auch mal rauszulotsen, oder in neutrales Gebiet zu setzen....und DANN versuchen mit viiieeel Geduld sie an deine Hand zu gewöhnen....

Liebe Grüße
Punx

TrumpetNo1
30.06.2003, 19:58
Also ich hatte einen Wildfarbenen Goldscheckenhamster, dass war laut Buch die feindlichste Rasse die es gibt, der is leider auch nie wirklich zahm geworden. Das ehißt nach einem jahr kam sie abends raus sobald ich das Zimmer betrat aber sie auf den arm nehmen und si eeinafch nur streicheln war nie. Vielleicht hätte ich das auch mit der Zeit hinbekommen aber leider ist sie vor drei Monaten verstorben. Mittlerweile bin ich der Meinung das Hamster nicht unbedingt die fähigen gesellschaftstiere sind und ihr eigenleben führen ähnlich wie Katzen. Ich denke wenn man sie akzeptiert werden sie den Menschen auch akzeptieren und so wird man auf einen gemeinsamen nenner kommen. ich wünsche dir viel Glück aber erzwing es nicht sondern akzeptier deinen hamster so er wirds dir danken, denn die tiere können ja schließlich auch denken.

LG TrumpetNo1