PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund an Box gewöhnen



dobby
18.06.2003, 21:55
Guten Abend alle beisammen,

ich habe gerade für Aruscha eine schöne große Box bekommen, an die ich sie jetzt gewöhnen möchte. Jetzt wollte ich mal fragen, ob das so richtig ist, wie ich das geplant habe:

Also Schritt 1: Aruscha begutachtet das neue Ding (hat sie schon getan) dabei habe ich sie kräftig gelobt.

Schritt 2: Aruscha bekommt ihr Abendessen hineingestellt (ganz vorne am "Eingang") (wie viele Tage sollte ich das in etwa wiederholen?)

Schritt 3: Aruscha muss sich ihre Leckerchen von gaaaaanz hinten aus der Box holen.

Schritt 4: Aruscha bekommt ihr Fressen jetzt auch so, dass sie beim Fressen ganz in die Box krauchen muss.

So. Ab jetzt weiß ich dann nicht mehr weiter. Wie bekomme ich sie dann in die Box (später mal, wenn sie sie akzeptiert hat), ohne das Fressen dabei ist. Sollte ich da auch ein Kommando einführen? Kann ich das auch mit dem Clicker beibringen? den habe ich bisher dabei weggelassen.

Danke schon mal für eure Hilfe

Dobby und Aruscha (die noch nicht wirklich überzeugt ist von dem neuen "Ungetüm";)

Tina2809
19.06.2003, 13:45
Hallo Dobby!
Ich habe Timmy auch letztes Jahr ne Box gekauft, weil er in der im auto zum Urlaub transportiert wurde.
Mit der Gewöhnung hab ich es gemacht, wie Du. Die Box stand immer offen (Tür ausgehängt) im Zimmer.
Er hat sich aber entschieden, lieber nicht in der Box zu schlafen. Der Transport im Auto war trotzdem kein Thema, selbst im Hotelzimmer hat er aber lieber vor dem Bett geschlafen.
Ich denke, wenn ein Hund freiwliig reingeht, ist das OK, aber wenn sie nicht will, laß sie einfach. ;)
Mit Hundehütten verhält es sich ja ähnlich, es gibt Hunde, die nehmen die gleich in Beschlag, und andere, die sehen das Ding mit dem A***** nicht an :D ;)
LG
Tina

dobby
20.06.2003, 08:07
..und zweitens als man denkt!!!

Nu ja, ich wollte also klein Sensibelchen an die Box gewöhnen. Habe mich gestern in der Früh mit Clicker und Leckerchen daneben gesetzt und alles beclickt, was Aruscha an der Box gezeigt hat. Vom bloßen draufstarren bis hin zum zaghaften beschnuppern. Dann setzte sie eine Pfote hinein: Jackpot und schluss fürs erste.

Den zweiten Anlauf startete ich dann am Abend. Aruscha saß wieder vor sich hin starrend vor der Kiste und das Fragezeichen über ihrem Kopf wurde immer größer. Ich habe die Übung dann mit Sitz Platz und Pfötchengeben beendet und gut wars für diesen Tag. Dachte ich!!!

Denn keine Stunde später wollte ich zu bett gehen, da saust ein gewisser Hund an mir vorbei. Hält vor der Box kurz inne: Blick zurück zu Frauchen und drinne war sie!!!:D :D :D

So kanns gehen
Dobby und Aruscha

Ilona
20.06.2003, 08:23
LOL Dobby,

Deine Aruscha ist doch immer für eine Überraschung gut, ne?

Nette Geschichte:)

Grüßle Illi, die auf noch mehr davon hofft;)

Tina2809
20.06.2003, 13:57
Feine Sache!
Clevere Aruscha!!
Applaudierend
Tina & Timmy