PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betta killt Guppy



Sandra1980
18.06.2003, 14:48
Hallo!

Ich hab es ja nie wirklich geglaubt, dass Kampffischmaenchen Guppymaennchen toeten, also hab ich mal im Zooladen nachgefragt.
Die meinten "kein Problem". Hatten sogar selbst Kampffische mit allen moeglichen Anderen zusammen.
Also ok, hab ich ein Guppymaennchen zu meinem Betta gekauft.
Sah am Anfang auch ganz ok aus. Dann hab ich mir Essen gemacht, danach hab ich mir eingebildet, dass seine Flosse etwas anders aussieht.

Noch ein paar Stunden mehr und er war tot!

Wenn das ein Witz gewesen sein soll war er sicher nicht lustig!

Wollte ich nur mal als Warnung reinstellen!
Ich hab den Betta nie gesehen wie er den Guppy gejagt hat, aber das Ergebnis ist ja das Gleiche. Es ist traurig.
Probiert es bitte nicht aus!

Es mag ja sein, dass manche Bettas nicht so aggressiv sind, oder manche Guppys dafuer um so mehr, aber lieber nicht!

Sandra

Timo 2
18.06.2003, 14:55
Das hab ich auch schon ganz oft gehört.
Liegt wohl unter anderem daran, dass Guppymännchen
sehr lange Schwanzflossen haben und somit von den
Kampffischen als Konkurenten angesehen werden.

shiela
05.07.2003, 11:07
Hallo Sandra,

es ist bekannt, daß Bettas und Guppys sich nicht vertragen. Du wußtest das auch, hast es aber nochmal "testen" wollen. Nur "dumme" Händler halten die Bettas mit Guppys, ich selbst habe das noch nicht gesehen. Mit anderen Arten - z.B. Platys ja, aber nie mit Guppys.

Kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, wieso man sowas ausprobieren muß. :sn:

Grüsse
Elena

Sandra1980
05.07.2003, 20:14
Weisst Du Elena,

Wenn alle um Dich herum sagen "das geht in Ordnung", und es Dir sogar vorfuehren, dann fraegt man sich halt doch.
Es ist ja nicht immer alles richtig was die Allgemeinheit fuer die Wahrheit haelt.

Ausserdem - Guppys sind schoen, Bettas ebenso. Es waere ja toll gewesen wenn es gut geht.

Leider hatte in diesem Fall die Allgemeinheit recht behalten.
Aber sei getroestet, der Laden hat eine Klage am Hals. Ich war nicht die einzigste die einen Guppy aufgrund ihrer tollen ratschlage verloren hat.
(und hier wird ja gerne geklagt!)

Sandra

Ach ja, ich habe hier eigentlich nicht nach irgendwelchen Meinungen gefragt, sondern es als einen weiteren traurigen Erfahrungsbericht gedacht.
(weil man - wie ich bereits sagte - nicht alles glauben kann)

shiela
06.07.2003, 22:03
Hallo Sandra,

also Kritik mußt Du schon ertragen, wenn Du wider besseren Wissens das "ausprobieren " möchtest.

Irgendwie kann ich Deine Logig nicht so ganz nachvollziehen. Wenn jemand sagen würde, die Herdplatte ist heiß, wenn sie rot glüht, würdest Du doch auch nicht Dein Kind drauffassen lassen,um zu testen, ob sie heiß ist und es Verbrennungen gibt. Sorry, das kann ich echt nicht nachvollziehen. Außerdem hat der Guppy für Deinen Test mit dem Leben bezahlt. Finde, das ist ein ziemlich hoher Preis - auch wenn es vielleicht für viele "nur" ein Fisch ist. Es ist ein Lebewesen und es empfindet Schmerz. Das bitte bedenke, wenn Du Fische zusammensetzt.

Ich verstehe auch nicht ganz, warum Du den Laden verklagen möchtest? Das Verfahren würde eh wegen Geringfügigkeit eingestellt werden.

Es gibt genügend Literatur, oder auch Foren, in denen man fragen kann, welche Arten zusammen passen.

Liebe Grüsse
Elena

Sandra1980
06.07.2003, 22:15
Hallo Elena!

So wirklich als Kritik hab ich das auch nicht aufgefasst, ich denke es ist nur falsch ruebergekommen.

Und wegen Geringfuegigkeit wird hier auch fast ncihts eingestellt, vor allem nichts wo Leben (auch wenn es nur ein Fisch ist) auf dem Spiel steht. Ausserdem verklage ja nciht ich, sondern ander Leute.

Hm, das mit der Herdplatte, viele Kinder glauben doch auch nicht dass sie heiss ist und langen frueher oder spaeter drauf.
Wie soll man es denn sonst lernen?

Wenn man immer nur die alten Theorien vertritt kann man zu keinen neuen Erkenntnissen kommen!

(siehe zum Beispiel die Induktionsherde! Kann man drauflangen und ist nicht heiss! Und das Wasser kocht im Topf trotzdem...)

Ich weiss, bloedes Beispiel, aber dennoch. Es haette ja stimmen koennen. (wie gesagt, die hatten maennlichen Betta mit maennlichen Guppys drin! Und es hat geklappt! (vielleicht war er schon alt??))

Mir faellt leider momentan kein passenderes Beispiel ein, aber ich hinterfrage schon so ziemlich alles. (Ingenieur-natur?)

Du hast an anderer Stelle geschrieben, dass Du viel mit Problempferden arbeitest. Gehst Du da nicht auch manchmal Wege, wo jeder sagen wuerde "ja spinnst Du denn? das funktioniert nie" ?
Und dann klappt es?!
Man muss neue Sachen ausprobieren wenn man an einer Sackgasse angelangt ist, manchmal auch schon frueher.

Mit dem Guppy stimm ich Dir zu, es haette nicht sein muessen.

Naja, es ist vorbei, ich werds nie wieder tun, es tut mir auch wahnsinnig leid und ich hoffe dass der Tierladen schon eines draufkriegt.

Liebe Gruesse und bis demnaechst,
Sandra

shiela
06.07.2003, 22:43
Hallo Sandra,

doch, ich probiere sicherlich das eine oder andere mal aus, wenn die herkömmlichen Sachen sich für mich als falsch erweisen, aber erstmal nehme ich diese als wahre Gegebenheiten an :D , sprich ich lese mich in Sachen Aquaristik dann ein und schaue, welche Bedürfnisse hat dieser Fisch. Und das hat mir manchen Ärger und Verlust erspart. Ich habe insgesamt 5 Aquarien und mittlerweile Fische, die anspruchsvoll sind in Sachen Wasserqualität.

Ähm, ich HABE eine Problempferd :p Er ist nicht grad einfach im Umgang und erfordert schon viel Pferdeerfahrung. Und oft stehe auch ich dann an meinen nervlichen Grenzen. Aber wenn ich ihn weggeben würde, wüsste ich, wo er landen würde.... nämlich dort, wo ich ihn weggeholt habe - auf dem Weg nach Italien im Schlachttransport.
Ich habe grundsätzlich zu Tieren, gerade im Reitsport, eine oft andere Meinung, habe aber gelernt, dass es besser ist, den Mund zu halten, da es oft sinnlos ist, was zu sagen. Und die Reiter fühlen sich dann angegriffen, und lassen die Wut dann wieder an den Tieren aus. Deswegen äußere ich mich in Pferdeforen auch nur noch äußerst selten.

Ich habe aber gelesen, dass Du auch einen Jährling besitzt?! Wünsche Dir viel Freude damit. Es ist schön, ein Fohlen aufwachsen zu sehen und Vertrauen aufzubauen. Du schriebst, Du wolltest es "am boden" einfahren. Achte nur darauf, daß Du nicht zuviele Wendungen nimmst. Die Knochen sind noch weich und eigentlich erst mit 6 Jahren komplett ausgewachsen.

Liebe Grüsse
Elena

Sandra1980
07.07.2003, 06:11
Danke fuer den Tip Elena!

Ich will es ja eh langsam angehen lassen und werde wohl eher uebervorsichtig sein.

Und was denkst Du zu dem Gewicht eines leichten Sulkys oder so?

Naja, wie gesagt, ich hab ja noch Zeit...

Wenn Du moechtest kannst Du mir auch gerne so schreiben, sollte freigeschaltet sein.
Gehoert ja eigentlich nicht so zu den Fischen...;)

Schoenen Tag noch!

Sandra

Todor13
05.04.2004, 21:55
Durch die Langen Schwanzflossen der Guppys werden sie als konkurenten erkannt.

Todor13
05.04.2004, 21:56
Ich hatte jedoch auch guppys und Bettas, doch die haben sich verstanden!!!

Jojo-Maus
18.04.2004, 14:05
Ich habe auch ein Betta und einen Guppy im Aquarium, aber schon seit mehreren Monaten, und der Guppy sieht aus wie immer: nicht angeknabbert, nicht müde,...
mein Betta ist aber sehr passiv und tut eigentlich nicht außer ab und zu ein Weibchen erschrecken oder "leistungssport" zu machen (schwimmt im Becken hin und her, schwimmt gegen den Strom vom Filter an,....)
Der Betta aber war sehr in Mitleidenschaft gezogen, als ich ihn gekauft habe, weil diese (sorry) Volltrottel in der Tierhandlung bis zu 3 Bettas in einem dieser Becken halten oder sie mit anderen "Flossenknabberern" zusammensetzten. Ich habe ihn nur aus Mitleid gekauft, weil der Arme Fisch schon wirklich arg aussah. Jetzt hat er sich erholt und ist ein wunderschöner rot-blauer Betta geworden.

Timo 2
18.04.2004, 14:34
Dann solltest du denen vielleicht mal sagen,
dass man Kampffische auf gar keinen Fall zu zweit halten darf
(zumindest die Männchen), anscheinend wissen die das nicht.
((Sollten sie eigentlich in einer Tierhandlung :( ).
Ich denke aber, dass das auch ganz an dem Tier liegt,
wie es sich gegenüber den Guppymännchen verhält.
Fische sind schließlich genauso individuell verschieden
wie andere Tiere. Und genauso liegt es wohl auch an den
Guppys selbst. Es gibt ja viele verschiedene Zuchtformen
mit verschieden großen und ausgeprägten Flossen,
sowie verschiedenen Farbstellungen.
MfG, Timo

flow
18.04.2004, 20:20
moin moin,
die vergesellschaftung mit kampffischen ist ´da so ne art kaopitel für sich selbst.fest steht jedoch, dass niemals mehr als 1 kampffischmaennchen in einem aq gehalten werden darf!man kann die männchen ganz leicht provozieren: man nehem einen spiegel und halte ihn vor die aq. scheibe sofort wird das männchen auf grund seines spiegelbild agrssiv.auch darf man niemals guppies mit kampffischen in ein becken tun, da guppies von den kampffischen auf grund ihrer prächtigen flossen als konkurrent angesehen und bekämpft werden.das der guppie dabei den kürzeren zieht ist jawohl kein wunder....
in diesem sinne gruss

Jojo-Maus
18.04.2004, 23:42
@ flow
Ich muss sagen, da bin ich anderer Meinung.... mein Betta( vielleicht auch nur meiner) fürchtet sich vor seinem Spiegelbild... (mein Bruder hat den Fisch in ein großes Becken gegeben und zwei Speigel davorgestellt...) Der fisch hat echt panik bekommen....

Also kann man nicht sagen "jeder Betta ist argessiv, man kann keinen Guppy dazusetzten"

Mein Guppy-Herr hat eine riesige schwanzflosse aber der Betta tut ihm nix, er beschützt das kleine Fischli sogar vor den Mollys, die die kleinen Fischlis ärgern......

also bitte, verallgemeinere die aussage, Bettas wären sooooo agressiv nicht, denn das wäre falsch...

Danke

eure Jojo

flow
19.04.2004, 18:11
@jojo maus
hmm...vielleicht ist das von fisch zu fisch unterschiedlich....ich wollte die bettas jetzt auch nicht als böse kampfmaschiene darstellen..aber als ich mal bettas hatte sind die auf ihr spiegelbild regelrecht losgegeangen...das mit den guppies hab ich noch nicht ausprobiert aber es ist bekannt, dass bettas und guppies kein ideales gespann im aq sind...
in diesem sinne, gruss,
flow

Grace
21.04.2004, 18:51
In sämtliche Lektüren ist zu lesen, dass sich Betta und Guppy nicht zusammen halten lassen. Ansonsten ist der Betta mit so ziemlich allem zu vergesallschaften. Du solltest dich bei dem Händler beschweren, da er anscheinend nicht genügend informiert ist. So ein fataler Fehler darf einfach nicht vorkommen!

MfG Grace :rolleyes:

Jojo-Maus
25.04.2004, 11:49
@ Timo 2:

Also mein Guppy hat eine riesige schwanzflosse, die aber erst nachwächst, weil er in der Tierhanglung gerupft worden war.... und er ist knallorange...... (der Betta ist rot-blau, hat aber irgendwie eine vergleichsweise kleine Flosse)

vielleicht liegt es an der kleinen Flosse des Bettas (hatte früher mal welche, und da waren die Flossen viiiiiiiel größer), dass er den Guppy nicht angreift.....

ich weiß es nicht.....
auf jeden fall kommen jetzt sowieso fast alle fische weg....