PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und welcher Gurt?



RIIITA
17.06.2003, 21:40
Hallo,
vielen Dank für eure Erfahrungen. Aber welcher Gurt von Zooplus ist denn gut. Könnt ihe mir den Allsafe empfehlen, oder gibt es auch einen preisgünstigeren....????

Danke noch mal
Rita und Lena:p :p :p :p :p :p :p :p :p :p :p :p

skiffs
18.06.2003, 20:02
Hallo Rita

Ich habe den sogenannten "Verbindungsgurt" fuer meinen Huskie gekauft und muss sagen dass ich nicht wirklich gluecklich damit bin....
Vorneweg dieser Gurt sollte auf keinen Fall am Halsband eingehackt werden !!!! Da ich fuer Nanook aber sowieso ein Tourengeschirr statt einem Halsband verwende habe ich damals eben nur den Verbindungsgurt gekauft.

Mein Problem ist, dass sich mein Kleiner gerne mal hinlegt, dann eine Runde im Kreis dreht um sich hinzusetzen unter der Fahrt. Stelle ich den Gurt so eng, dass er das nicht mehr kann kaempft er wie ein Wahnsinniger um seine Bewegungsfreiheit. Stelle ich den Gurt weiter so dass er sich wieder wahlweise hinlegen oder setzten kann verheddert er sich meist ganz boese im Gurt und schiebt Panik.

Deshalb habe ich den Gurt zwar noch im Handschuhfach, aber ich benutze ihn nicht mehr. Wir haben inzwischen festgestellt, dass der beste Sitzplatz in meinem kleinen Auto der Fussraum des Beifahrersitzes ist. Da ist er gluecklich und zufrieden und kommt gar nicht auf die Idee gross rumzuturnen.
So ist er bei einem Unfall sogar sicherer verstaut, da ich so meine Bedenken habe ob die Verbindungsleine wirklich im Gurtschluss bleibt wenn 25 kg bei einem Frontalzusammenstoss nach vorne beschleunigt werden.
Nur wenn mich die Polizei anhaelt muss ich so damit rechnen Strafe zu zahlen, denn in Deutschland besteht Anschnallpflicht fuer Hunde die sich im Fahrerraum befinden.
:rolleyes:

billymoppel
18.06.2003, 21:41
einspruch, skiffs.
es besteht keineswegs eine anschnallpflicht für hunde. die besteht nur für menschen.
du hast nur dafür zu sorgen, dass die ladung (hunde gehören auch dazu) die verkehrssicherheit nicht beeinträchtigen.
ein hund im fußraum des beifahrersitzes tut das erstmal nicht. keine polizeikontrolle kann dir da was. ABER, wenn es mal zum unfall kommt, bis du dann in der beweispflicht, dass nicht dein hund durch rumturnen oder was auch immer den unfall verursacht hat.
ansonsten gebe ich dir recht: ich halte den fußraum auch für einen sicheren ort, wenn der hund es gewohnt ist da zu liegen und sich ruhig verhält. meine großen, der ein höhlen-liebhaber ist, habe ich auch da, wenn der kofferraum voll ist.
ansonsten wundere ich mich auch nur: wieviele menschen haben einen hund und trotzdem ist es noch keinem hersteller mal gelungen, ein auto mit eine vernünftigen rückhaltesystem für hunde zu bauen. es gibt da doch bestimmt eine nicht zu unterschätzende zielgruppe. diese gurte aus dem zoohandel sind doch alles nur hilfs-krücken. sieht gut aus, nützt im ernstfall nix. damit sich bei diesem allsafe der hund auch mal legen kann, was bei längeren strecken sicher nötig ist, muss man den gurt sehr lang einstellen. man kann ja mal nachmessen, wo im auto der hund bei einem auffahrunfall dann wäre. mindestens im vordersitz oder in den nackenstützen.

lg
bettina