PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kropfentzündung bei meinem Nymphie



Alexandra25
16.06.2003, 20:39
Hallöchen,

Mein Nymphie Lucky (6) hat eine Kropfentzündung und eine Atemwegsinfektion.:( War schon beim TA und habe dort Tropfen bekommen. Von denen muss ich täglich 3 Trp. ins Trinkwasser geben. Nun möchte ich fragen was ich noch genau tun kann, dass es Ihr bald besser geht. Evtl. Tees, welches Gemüse oder Obst ich ihr noch geben kann... Hat jemand Erfahrung damit?? Würde mich über Ratschläge sehr freuen!

Gruss, Alex

wellibande
17.06.2003, 03:20
Hallo Alex,

erst mal eine Frage zu Deinem TA.
Ist er vogelkundig und hat einen Kropfabstrich gemacht?

Das ist wichtig, weil bei einer Kropfentzündung besteht immer Lebensgefahr und deshalb muß die Art des Krankheitserregers ( Bakterien, Pilze, Trichomonaden....) festgestelllt werden.

Zuerst wird dem Vogel ein Breitbandantibiotikum gegeben und nach dem Feststellen der Bakterien- oder Pilzart wird ein Medikament speziell gegen den auslösenden Erregertyp gegeben, wenn das Antibiotikum nicht ausreicht.

Vogelkundige TA in Deiner Nähe findest Du hier:

http://www.vogeldoktor.de
http://www.sittich.de/tierarzt/start.html
http://www.arndt-verlag.de/tierarzt.htm

wellibande
17.06.2003, 04:33
Hallo nochmal,

was Du noch unterstützend machen solltest:

Hygiene:
da eine Kropfentzündung ansteckend ist, und der kranke Vogel Schleim und / oder Körner ausgewürgt, muß der Käfig mit allem drum und dran (Ästen, Sitzstangen, Näpfen...) gründlich mit kochendem Wasser gereinigt werden. Das gilt auch für Spielplätze etc.

Er sollte auch in einem seperaten Käfig gehalten werden, damit die anderen sich nicht anstecken!

Der Vogel braucht wärme, z.B. durch Rotlicht (aber nur eine Käfighälfte bestrahlen, damit er ausweichen kann, wenn es ihm zu heiß wird), am besten 2-3 mal/Tag für 30 min.

Täglich Bird Bene Bac in den Schnabel geben (beim TA holen)

Trinken:
- mindestens 2x am Tag wechseln
- Multivitaminpräparate ins Trinkwasser geben, wie z.B. Nekton S
- Traubenzucker ins Trinkwasser (ideal ist Kamillentee anstelle von Wasser) geben (etwas weniger als ein halber gestrichener Teelöffel pro Trinknapf)
- Kamillentee, Salbeitee (die Tees ohne Zucker und zusätzlich zum Trinkwasser geben)

Futter
- nur Futter, dass den Kropf schont
- Kolbenhirse (wenn Pilze die Krankheitsursache sind, dann besser nicht!, bei Trichomonaden ok, weil die Körner rund sind und der Vogel dadurch wieder an Gewicht zulegt), eingeweichter Zwieback, gekochter Reis, gekochte Nudeln (beides ohne Zusätze von Salz, Öl etc.!), Eifutter, Banane, Aufzuchtfutter, milchfreier (!) Babybrei,frischer Magerjoghurt oder Magerquark (die Lactobazillen unterstützen die Darmtätigkeit)
- je nach stärke und Ursache der Krankheit erstmal auf säurehaltiges Obst (Apfel, Orange etc.) verzichten, da es den Kropf reizen kann.
- Zur Stärkung sollte ein Vitamin-Mineralien-Präperat über das Futter gestreut werden.
- Grünfutter ist v.a. nach der medikamentösen Behandlung besonders empfehlenswert, weil es viel Vitamin K enthält.

Wenn Dein Vogel nicht mehr selber frißt oder schon stark abgemagert ist, dann mußt Du ihn zwangsfüttern mit einer Spritze.
Am besten die dünnen Insulinspritzen (ohne Nadel) vom TA oder Apotheke holen und mit etwas Aufzuchtfutter füllen und dann in den Schnabel geben. Restfutter in der Spritze ausspülen, nicht aufbewahren!
Dazu mußt Du den Vogel leider in die Hand nehmen und mit Daumen und Zeigefinger versuchen den Schnabel zu öffnen bzw. offen zu halten und dann etwas von dem Futterbrei hineingeben. Zur Not muß einer den Vogel versuchen ruhig zu halten und der andere öffnet Schnabel und verabreicht das Futter.

Alexandra25
17.06.2003, 11:00
Hallo Claudia,

danke Dir für deine Superhilfe!!! Muss jetzt auch dazu sagen, dass Lucky bisher nur einmal Schleim gespuckt hat (vor 2 Wochen) und ich dann in Panik direkt zum TA bin. Kränkeln tut Lucky gar nicht so ist sie ganz normal fit wie sonst (fressen, fliegen, kuscheln, spielen, ...). Ob er einen Abstrich gemacht hat weiss ich nicht. Die nehmen die Vögel immer mit in ein dunkles Zimmer damit sie nicht so sehr flattern. Da war ich nicht bei. Ich muss aber am Freitag nochmal da hin zur Kontrolle. Da werde ich auf jeden Fall dran denken!! Nudeln und Reis mit Karotten hab ich ihr gestern schon gekocht. Normales Futter ist gar nicht mehr drin! Sie beschwert sich zwar, aber da müssen wir durch!
Ich werd am Freitag nochmal schreiben, was gewesen ist. Werde deine Tips sofort umsetzen....:D

Alexandra25
17.06.2003, 11:18
So, da bin ich auch nochmal.
Hab gerade nochmal beim TA angerufen. Einen Kropfabstrich haben die nicht gemacht. Wenn es aber schlimmer werden sollte, machen die das sofort. Erstmal abwarten was kommt. Ein Vogelkundiger TA ist etwas weiter weg in Hürth. Da ich aber im Moment keinen habe der mich mit dem Riesenkäfig dahin fahren könnte, belasse ich es erstmal mit dem was ich tun kann. Wenns schlimmer wird bin ich dann sowieso dahin. Und wenn ich mit dem Taxi fahren muss....

wellibande
17.06.2003, 15:47
Hallo,

also wenn Lucky bisher nur einmal Schleim gespuckt hat und nicht kränkelt und keinen geschwollenen Kropf hat, hat sie vielleicht nur etwas falsches gegessen bzw. an irgend etwas geknabbert.
Denn normalerweise schleudern die Vögel Körner mit einem zähen Schleim heraus und durch die Schleuderbewegungen schleimen sie ihr Kopfgefieder total voll und sind nur noch ein Häufchen Elend.

Naja, ich drück die Daumen, dass es nicht noch mal vorkommt, kannst ja mal berichten, was sich so getan hat oder was der TA sagt.

Alexandra25
17.06.2003, 18:44
Mach ich auf jeden Fall. Kann gut sein, dass sie etwas Tapete geknabbert hat (eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen). :rolleyes: Hab die Tapete aber mittlerweile mit Folie verdeckt. Hoffe auch, daß da nix mehr kommt. Also denn...

Danke Dir trotzdem nochmal!!!

Spiritblue300
22.06.2003, 22:14
Will nur mal hören wie es Lucky geht.Bitte um Antwort.Gruß Moni

Alexandra25
23.06.2003, 02:13
Hallo Moni,

danke für deine Nachfrage. Mittlerweile geht es Lucky besser! :D Habe erst mal alles berücksichtigt was Claudia mir geraten hat.
Es scheint als ob es doch nur eine vorübergehende Sache war. Sie scheint wohl was gegessen zu haben was ihr nicht bekam. Ich belasse es erst trotzdem noch bei Gemüse, Obst, Medizin...
Wenn bis nächste Woche nichts mehr passiert kreigt sie wieder ihr normales Futter in den Käfig. Vorerst noch nicht... Hoffe mal darauf, da wir auch in Urlaub fahren wollen und sich meine Mutter erstmal um meine 4 Geier kümmert. Wird schon wieder.

Bis dann denn!!!