PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mausi



Lydie
31.05.2002, 20:43
Letzte Woche musste unsere irische Wolfshündin Mausi eingeschläfert werden sie hatte einen ganz dicken Tumor im Bein .Ihr Tod ist auf ärztliches Versagen zurückzuführen.Beim erstem Tierarzt , bei dem wir waren,wurde uns gesagt dass das humpelnde Bein auf die Altersschwäche Arthrose zurückzuführen sei.Wir setzten den Hund auf Schmalkost,weil der Arzt meinte,der Hund wäre zu fett, und sobald sie abgenommen hätte, würde sich ihr Zustand bessern. Das tat er nicht:mad: .5 Wochen später suchten wir endlich einen anderen Tierarzt auf.Er unter suchte Die Hündin ernsthaft , und klärte uns auf .Er sagte uns auch dass man vor einem Monat durch eine OP Mausi noch hätte retten können.

Mausi war der liebste Hund auf der Welt ,sie tat keiner Fliege was.Sobald man in ihre treuen braunen Augen guckte konnte man sie nicht mehr vergessen.Ich möchte hiermit alle anderen Tierbesitzer warnen.Bei fadenscheinigen und schnell gefällten Tierarzt -Beurteilungen schnell einen anderen Arzt aufsuchen.Bevor es zu spät ist.

LerreLue
01.06.2002, 11:34
Es tut mir sehr Leid, was mit deiner Mausi passiert ist!
Solche Ärzte sollte man vom Dienst verweisen...
Aber Mausi hatte es bestimmt gut bei dir , denk einfach an die schönen Zeiten mit ihr!

Micky (Michaela)

Codileine
02.06.2002, 12:08
hallo Lydie es ist schlimm mit manchen TÄ. Meine hat meinen Cookie einfach eingeschläfert, ohne mich aufzuklären, es ist 10 Monate her und ich hasse sie, ich dürfte ihr nicht begegnen. Sie wollte ihn nur aufmachen und nachschauen, leider gab ich dazu mein ok. Ich hab ihr etliche Faxe geschrieben und nachgefragt, reden geschweige denn sehen konnte ich sie nicht. Sie hat geschrieben, mein Hund hätte Lebertumore. ich hab es bis heute noch nicht verkraftet