PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gutes oder schlechtes zeichen?



Melhase
12.06.2003, 20:29
vor ein paar tagen war ich mit jango draussen

wir sind unsre gewohnte strecke gegangen so wie jeden morgen. hinter uns war ein nachbar mit einem seiner vier hunde. also ging ich mit jango etwas schneller um dem mann nicht zu begegnen, weil ich nicht wusste ob es ein rüde oder ein weibchen ist.
ich war dann mit jango kurz auf einer wiese und hab gesehen dass der mann mit hund in eine strasse abbiegt. als ich dachte die beiden sind weg, bin ich wieder umgedreht mit jango. wir kamen dann an der strasse vorbei wo der mann abgebogen war, und leider stand er mit seinem hund und kind noch in der strasse auf der kleinen wiese.
sein hund war an einer laufleine, jango wie immer an der kurzen ein meter leine. der mann liess die flexileine locker, so dass sein hund zu jango kam. notgedrungen musste ich dann die leine von jango los lassen, an der leine hätte er wahrscheinlich hackfleisch aus dem hoviweibchen gemacht. :rolleyes:

erst standen die beiden da, jango hat den hovi bedroht, hovi hat den schwanz eingezogen und lief schon ganz geduckt. jango wurde immer größer, hovi immer kleiner. hovi lief zum herrchen zurück, jango natürlich hinterher. in dieser situation habe ich jango nicht zu mir gerufen, weil ich erstens weiß dass er eh nicht gekommen wäre und zweitens hätte ich ihn in seinem verhalten wohmöglich bestärkt.
die beiden hunde knurrten sich kurz gegenseitig an, bedrohten sich immer wieder. fletschten auch beide mal die zähne. und auf einmal liefen sie umher und spielten. irgendwann senkte jango den schwanz und wedelte nur noch und die hovidame wedelte auch. und dann spielten sie fangen.

nur weiß ich jetzt nicht ob ich dieses verhalten für gut oder für schlecht heissen soll.
:rolleyes:

billymoppel
12.06.2003, 20:42
hallo mel,
ich würde mal sagen: sowohl als auch.
für überzogen halte ich die anfänglichen drohungen dem weibchen gegenüber. einer fremden dame sollte ein rüde nicht so begegnen, selbst wenn sie sich schlecht benimmt. wenn sie zusammenleben mag das vorkommen, es gibt dann ja auch eine rangordnung zu klären. aber für eine gemischt-geschlechtliche-begenung fremder tiere...mein alter charmeur droht niemals fremden weibchen, auch wenn sie ihn wegbeißen oder dominieren, das macht er nur bei seiner frau mal, wenn sie ihm mal blöd kommt.
gut ist natürlich, dass es sich am ende ja in wohlgefallen aufgelöst hat.

lg
bettina

Snoopy007
12.06.2003, 20:57
Ich stimme Bettina da eigentlich zu. Denn Balou kommt auch nicht auf die Idee, einer Hündin gegenüber rumzuzicken. Er macht das ja quasi seit neustem bei manchen rüden. Ich habe aber auch schon die Erfahrung gemacht, dass es nach der riesen Drohgebärde plötzlich ganz friedlich wurde.

Hovi
12.06.2003, 22:44
Original geschrieben von Melhase
. notgedrungen musste ich dann die leine von jango los lassen, an der leine hätte er wahrscheinlich hackfleisch aus dem hoviweibchen gemacht. :rolleyes:



Hallo Mel,

alleine mit diesem Satz beantwortest Du Deine Frage ja schon selber.

Es ist KEIN gutes Zeichen, wenn ein Rüde eine Hündin bedroht, und es ist ein noch schlechteres Zeichen, wenn er "an der Leine Hackfleisch" aus dem anderen Hund machen würde.

Korrigiere mich, wenn ich Dir jetzt Unrecht tue, aber dieser Satz macht auf mich den Eindruck, als wärst Du stolz, einen Hund zu haben, der ggf. "Hackfleisch" aus anderen Hunden macht.

Vielleicht solltest Du diesbezüglich Deine eigene innere Einstellung mal überdenken.

Gruß
Claudia

Melhase
13.06.2003, 10:03
um gottes willen, NEIN, ich bin nicht stolz darauf.
glaubst du allen ernstes ich bin stolz darauf, dass ich meinen hund nie irgendwo mit hin nehmen kann wo andre hunde sein könnten? das ist nicht so toll.

hat jemand eine ahnung was es heisst wenn er nur an der leine immer so spinnt? ohne leine geht es ja. da muss ich keine angst haben dass er einem anderen hund etwas tut. aber mit leine....da ist das schon irgendwie extrem. es kam zwar noch nie dazu dass er einen anderen hund gebissen hätte, auch dann nicht wo er schon gebissen wurde, aber trotzdem macht mir dieses verhalten sorgen. liegt es daran dass er sich so stark fühlt an der leine? oder daran dass er mich beschützen will? seit paar wochen kommt nämlich ein extremer schutzinstinkt in ihm auf.

Hovi
13.06.2003, 10:17
Hallo Mel,

wie genau äußert sich denn dieser "Schutzinstinkt"?

Und vor was will Dich Jango beschützen?

Beschreib doch mal so eine Situation.

Gruß
Claudia

Melhase
13.06.2003, 10:35
hm....man das ist irgendwie doof zu erklären, aber ich versuchs mal

früher hat er in der wohnung eigentlich so gut wie nie gebellt. wenn er jemanden im treppenhaus gehört hat. aber seit ein paar wochen ist es mehr als extrem. wenn nur ne mücke im treppenhaus rumschwirrt dann bellt er schon wie ein irrer und läuft von der wohnungstüre zu mir und wieder zur türe. das macht er dann ne weile. aber es ist nicht so als würde er sich freuen, sondern eher so als würde jemand in sein revier eindringen wollen.
wenn wir im garten sitzen, wir ham ja jetzt endlich einen kleinen, dann steht er eigentlich nur vor der hecke und gafft geger die hecke. er sieht nicht mal was vor der hcke passiert da sie extrem dicht ist. aber sobald er etwas hört bellt er wieder und läuft zu mir und zu der hecke und wieder zur hecke und so weiter. so geht das dann ne ganze weile bis er nichts mehr hört.
gestern abend war ich mit freund und hund bei der tankstelle. mein freund war kurz drinnen beim zahlen. ich hab jango kurz rauslassen zum pipi machen. hab ihn dann auf den ricksitz gelassen. mein fenster war offen. eine frau kam zu mir ans fenster weil sie etwas fragen wollte und jango rumpelte schnurstrax nach vorne und hat gebrummelt. dann durfte er natürlich wieder in den kofferraum wandern.
wenn wir draussen auf der wiese sind und ein anderer hund kommt zu mir her, dann läuft jango wie der blitz zu mir und drängt sich zwischen mich und dem hund. so dass ich den andren hund nicht mal streicheln kann.

ich weiß nicht so genau was ich von dem verhalten denken soll

Thomas
13.06.2003, 10:51
Hi Mel,

Jango erledigt seinen Job als Rudelchef vorzüglich. Dies ist jedoch alles andere als wünschenswert, aber das weißt Du ja selbst. Wann gehen die Einzel-Trainerstunden weiter?

Gruß
Thomas

Melhase
13.06.2003, 10:54
in vier wochen erst:(

irene
13.06.2003, 11:31
...er nimmt dir das Heft immer mehr aus der Hand, es wird schlimmer statt besser, ist traurig zu hören! Im Grunde ist er absolut nicht agressiv, (Gott sei dank, glaube ich jedenfalls), aber das ist trotzdem kein Spaß bei so einem großen Hund. Übe wenigstens zu Hause und im Garten "Platz!Bleib!" Kannst ihn ruhig fett belohen zu beginn für zwei Minuten, oder wie lange er halt bleibt, aber bau das ständig aus, du musst ihn irgendwo unter Kontrolle bringen und zeigen, dass du die Kommandos gibst! Bringst du ihn dazu 20 min. zu bleiben, dann bist du schon ein gutes Stück weiter, aber rede ihm nicht gut zu dabei! Das ist reine Unterordnung und der einzige Tip, der mir einfällt, klappt das nicht, wird auch was anderes nicht klappen und schon garnicht draussen!

Grüße

Irene

Hovi
13.06.2003, 11:44
Hallo Mel,

was Du beschreibst, ist ein enorm ausgeprägtes Territorialverhalten. Wie Thomas schon sagte, stehen derlei Dinge dem Rudelchef zu... das heißt nicht, dass Jango nicht kurz anschlagen darf, wenn sich draussen vor der Tür etwas Ungewöhnliches tut. Aber damit sollte sein Job dann auch erledigt sein! Alles Weitere ist Dein Bier, will sagen: sobald Du seine Warnung zur Kenntnis genommen hast, hat er die Klappe zu halten!

Dass er sich zwischen Dich und einen fremden Hund drängt, den Du streicheln möchtest, hat absolut nichts mit "Beschützerinstinkt" zu tun. Jango spürt sehr genau, dass von dem fremden Hund keine Gefahr ausgeht, und er kriegt ja auch mit, dass Du eigentlich Deine kostbare Aufmerksamkeit dem anderen Hund widmen möchtest. Das verbittet er sich in feinster Chefmanier.

Ich werde hier keine weiteren Tipps geben, weil ich denke, Dir wird vor Ort besser geholfen. Aber es wird ALLERHÖCHSTE Zeit, dass die Einzelstunden weitergehen!!! Je mehr sich die derzeitige Hierarchie festigt, desto schwerer wirst Du es später wieder haben, Dich gegen ihn zu behaupten!

Viele Grüße
Claudia

AnnaS
13.06.2003, 14:41
Mel, sieh es jetzt nicht als Angriff, aber du hast doch neulich geschrieben, dass Jango den Wesenstest bestanden hat und Maulkorb- und Leinenbefreiung hat, richtig? Dann verstehe ich aber nicht, dass er sich dann doch noch recht "gefährlich" darstellt. Denn beim Wesenstest wird er doch mit so vielen Dingen konfrontiert, die einen Hund einfach kalt lassen müssen. Geschweige denn, dass er an der Leine "Hackfleisch" aus irgendwem machen dürfte.
Und der Eindruck, Jango wäre so ein umgängliches artiges Kerlchen, entsteht bei Jango bzw deinem Geschrieben nicht wirklich. Das macht mich etwas stutzig.

Ansonsten glaube ich ehrlich gesagt, dass du es leider noch immer nicht geschafft hast, dich bei Jango mal durchzusetzen. Das liest man aus vielen deiner Beiträge heraus, nicht nur hier jetzt. Ok, immerhin bist du jetzt bei einem Trainer, der Einzelunterricht gibt, aber wie beim letzten Mal heißt es auch jetzt wieder "es geht erst später los".

Manchmal glaube ich ehrlich gesagt das, was Claudia indirekt schon sagte: Es entsteht so ein bissl der Eindruck, du wärst gewissermaßen stolz drauf, einen schwierigen Hund zu haben, und bist gar nicht unbedingt motiviert, deinen Hund mal unter Kontrolle zu bekommen.

Tut mir leid, du wirst jetzt wieder ziemlich sauer reagieren. Nur ich hab echt lange meinen Mund gehalten, nur ich denke, wenn man sich in so ein Forum begibt, muss man sich auch mit etwas kritischen Kommentaren auseinandersetzen können.

Gruß
Anna

linus & mika
13.06.2003, 15:48
Hi Mel,

mir kommt es eher so vor, als hättest Du einiges verpasst, in Richtung, wer ist hier der Alpha.

So wie ich es rausgelesen habe, scheint es mir (kann natürlich auch anders sein, aber vielleicht regts ja zum Nachdenken an), als wüsste der Hund überhaupt nicht, woran er bei Dir ist.

Versetz Dich mal in die Lage: Du hast eine Bekanntschaft und dieser benimmt sich immer anders, kaum hast Du Dich an eine Reaktion gewöhnt, macht dieser Bekannte genau das Gegenteil, auf das Du Dich gerade eingestellt hast. Wenn das öfter vorkommt, wie reagierst Du darauf?

So ungefähr dürfte es Deinem Jango gehen. Er kennt vermutlich seinen Platz nicht so ganz. Ich würde jetzt aber auf keinen Fall mit Unterordnungsspielchen anfangen, sondern von Vorne beginnen und ihm ganz klar seine Grenzen aufzeigen, die er niemals überschreiten darf. Erst dann wird sich der Hund im Rudel wohl, sicher und geborgen fühlen und Dir den nötigen Respekt und díe damit verbundene Liebe entgegenbringen.

Vermutlich wird beim Trainer RICHTIG mit dem Hund gearbeitet und Du lässt dann doch wieder die meisten Unarten zu, wobei ich damit nicht sagen will, daß es Unarten in dem Sinne sind, sondern warscheinlich einfach dem Hund nicht das Gefühl geben, wo er hin gehört. Alleine die Tatsache, daß Du ihn von der Leine gelassen hast, sagt deutlich aus, daß er seinen Willen bekommen hat und Du ihm nicht vertraust und er Dir nicht vertraut.

Ich will aber hier keineswegs als Besserwisser dastehen, ich habe ja immerhin auch noch einen Welpen (4 Monate), allerdings habe ich innerhalb dieser Zeit einiges gelernt und sehe zum Beispiel bei meinem Freund die selben Fehler, die Du machst. Er will nur sein Spielkamerad sein, auf ihn hört er nicht, er sieht ihn als gleichwertiges Rudelmitglied, statt als Ranghöheren, er kneift im Spiel auch mal fester zu, was er bei mir nie dürfte. Logo sieht das dann manchmal so aus, als wäre der Hund meinem Freund mehr verbunden, aber wenn es darauf ankommt, kommt Linus immer erst zu mir und er freut sich genauso mich zu sehen wie meinen Freund. Daran erkennt man ja schon, daß Hunde ihren Platz kennen müssen und gewisse Grenzen erfahren müssen.

Ich hoffe, ich bin nicht zu gönnerhaft rübergekommen und Du fühlst Dich dadurch nicht angegriffen. Jedenfalls wünsche ich Dir und Jango, daß Ihr das hinkriegt und bald ein tolles Team werdet, wo jeder sich auf den anderen verlassen kann.

Thomas
13.06.2003, 18:26
Mel,

bezüglich der Leinenaggression möchte ich auch noch etwas sagen:

Du kannst Dich sicher noch daran erinnern, das ich Dir mehrmals und eindringlich ein Brustgeschirr für Jango an´s Herz gelegt habe, richtig?

Du wirst bei Jango keinen Schalter finden (den gibts nämlich nicht) der seine Leinenaggressivität (in Verbindung mit Deiner Person) ausschalten wird. Vielmehr liegt die Ursache in vielen Dingen bzw. Kombinationen begründet, die letztlich alle etwas mit eurer Beziehung zu einander zu tun haben. Ich bin davon überzeugt, das Leinenaggressivität in den allermeisten Fällen von dem Menschen am anderen Ende der Leine, wenn auch unbewußt, erzeugt bzw. gar verstärkt wird. Ein "Beweis" in Bezug auf Jango könnte mittels eines kleinen Versuches erbracht werden: Dein Trainer könnte bewusst in entspr. kritische Situationen mit Jango "hineingehen" wobei Du die Szenerie aus gehörigem Abstand (mind. 50m) beobachten solltest. Wenn Dein Trainer was taugt, also Jango gegenüber Souveränität ausstrahlt und über eine gute Körpersprache verfügt, wirst Du höchstwahrscheinlich sehen, das Jango sich durchaus auch manierlich an der Leine benehmen kann.
Wenn Jango per sé leinenagressive wäre, dann hätte er -wie Anna ja schon angeschnitten hat- nie und nimmer den Wesenstest bestanden. Es sei den, der Prüfer hatte Tomaten auf den Augen oder seinen spendablen Tag...

Was hat das jetzt mit dem Geschirr zu tun? Nun, ich habe bei dem von Dir geposteten Bilderlink <click> (http://photos.yahoo.com/bc/melhase007/lst?.dir=/Nochmal+Jango&.src=ph&.order=&.view=t&.done=http%3a//photos.yahoo.com/) gesehen, das Jango (leider) wieder stolz mit einem Kettenhalsband durch die Gegend stackst. Ein wirklich schöne Kette. Die hat aber nix an Jango´s Hals zu suchen sondern sollte, in Kombination mit einem Vorhängeschloss, zum sichern Deines Fahrrades dienen. Ich gebe Dir jetzt nochmal diesen Link <click> (http://www.hundezeitung.de/ratgeber/brustgeschirr.html) zum lesen, weil jeder Satz darin sooo richtig & wichtig ist (Stichwörter: Hals = Soziale Empfangsstation beim Hund; Druck erzeugt Gegendruck = Negativsignal für den Hund = Negativ-Verknüpfung mit dem Fremdhund). Kannst Du Dich 100% davon freisprechen, das Du bei Jango´s Leinenaustickern nicht ein "bisserl" am (Ketten-)Halsband ruckst? Damit stellst Du, wie in dem Artikel beschrieben, jedesmal die Frage nach der Rangordnung und läßt sich jedesmal in letzter Konsequenz unbeantwortet.
Selbstverständlich ist das Geschirr keine Wunderwaffe oder Allheilmittel. ABER es kann ein kleiner Mosaikstein/Hilfe sein der zu ein Besserung der Problematik führen kann. Ich denke halt, das Du es Dir nicht erlauben kannst, auch nur den gerinsten Stohhalm als "überflüssig" zu betrachten. Vorallem ist es doch so, das die grundsätzliche Lernphase des richtigen Umgangs mit Jango noch einiges an Zeit benötigen wird. Ein Geschirr hingegen (welches Du ja ohnehin schon hast) ist jedoch in nullkommanix umgelegt - da braucht man kein kynologisches Studium für. Übrigens, Hinweise auf evtl. Schwierigkeiten a lá "das mag er nicht, das zerbeisst er, da schlüpft er raus" zählen nicht - das ist einzig und alleine ein Frage der Konsequenz und des geschickten "doings".

Gruß
Thomas

Cockerfreundin
13.06.2003, 19:45
Hallo, Mel!

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen (ich weiß, Du hast Dich mit Jango bzgl. Training spät, aber immerhin, auf einen hoffentlich guten Weg gemacht ...), aber DAS sind genau die Hunde und ihre Menschen, um die ich mit JEDEM meiner Hunde (egal, ob Cocker, Hovi ... oder was auch immer - egal, ob Rüde oder Hündin) einen RIESENRIESENBOGEN mache und stets machen werde.

Grüße von
Annette + Basti :-)

Melhase
13.06.2003, 20:00
hoffe ich vergess jetzt nicht dass was ich schreiben wollte


@ annaS
also jango hat den wesenstest super bestanden. aber da wohnten wir noch in der alten wohnung. dort hat er sich NIE so aufgeführt wie momentan. dort kannte er alle hunde und hat sich mit allen verstanden ausser mit dem cocker rüden von dem er einmal gebissen wurde.
aber seitdem wir in der neuen wohnung sind, ist er irgendwie total anders. ich glaube auch dass er den wesenstest hier niemals bestehen würde wenn wir ihn nochmal machen müssten.

@ thomas
ich hab ein geschirr für jango, das hat er auch oft dran, aber nicht dann wenn wir aufm feld sind und er spielen darf mit anderen hunden. aber das problem mit dem geschirr ist, er zieht noch viel mehr als mit halsband. ich kann ihn zwar leichter halten wenn er mal zieht, dafür zieht er dann aber ununterbrochen. :(


@ irene
20 minuten kann er lirgen bleiben, ohne probleme. aber hald leider nur in der wohnung. in der wohnung kann er alles. auch bleib. aber draussen eben nicht.

ich weiß auch nicht recht, mir kommt das ganze so vor als würde ICH der chef in der wohnung sein und ER der chef draussen. denn drinnen hört er ja, nur draussen eben nicht mehr

billymoppel
13.06.2003, 21:30
@ all

ich finde, ihr seit teilweise etwas hart zu mel. ich dachte bis vor zwei jahren auch, ich hätte einen hund ohne territorialverhalten. in unserer damaligen wohnung hätten heerscharen von einbrechern durchlatschen können, billy wäre es schnurz gewesen. und dann waren wir in einem ferienHAUS. es stand einsam, wir waren viel draußen, lebten quasi vorm haus. war ja auch sommer. es gab nicht mal einen zaun. der vermieter kam zu uns und billy muss eine imaginäre grunstücksgrenze so um die 20m gezogen haben: er hat ihn gestellt und verbellt. wir waren shocked. nun haben wir mit ihm ja einen hund, der, außer wenn es ums jagen geht, einen gehörigen will-to-please hat und so war es nicht schwer, ihm klar zu machen, dass er das nicht darf. sein wachverhalten hatte dann noch sehr kuriose züge: während die rehe an unserem häuschen vorbeizogen (die er mit einverständnis der vermieter sogar hätte mal jagen dürfen, da ihnen das ganze tal gehörte und sie der meinung waren, dass erstens billy keinen schaden anrichten könne und sie zweitens keine kitze und kranken tiere hätten) saß der depp vorm haus und wachte. er war deutlich gestreßt und deutlich hin- und hergerissen. die hälfte seines körpers (und sein geist) rannte quasi den rehen nach, die andere klebte am grundstück. wachen war aber wohl wichtiger, da es wirklich einsam war. einmal in seinem leben hätte er die sau raus lassen können - chance vertan:D
ein paar tage später, nach einer auch für billy anstrengenden bergtour, ging ich aus unserem schlafzimmer in die ein stockwerk tiefer gelegene küche. billy schlief wie tot. als ich die treppe wieder hochkam, stand ich plötzlich einem zähnefletschenden höllenhund gegenüber. als ich dann ansprach, hat er sich ob seines unziemlichen verhaltens natürlich sofort unterworfen, er hatte meinen abgang wohl verpasst und hielt mich für einen einbrecher und mich und männe aus irgendeineinem grund für schutzwürdiger als in der mietwohnung. ich bin mir nicht wirklich sicher, dass ich ihn bei einem fremden in dieser neuen situation hätte abrufen können. es kam ja soviel zusammen: totale stille, totale finsternis (als stadtmensch weiß man gar nicht, wie dunkel und still es sein kann), fremde umgebung. wäre ich dauerhaft dort geblieben, hätte ich wohl an seiner desensibilisierung arbeiten müssen.
was ich damit sagen will - ein stück "eigenes" land kann einen wohnungshund schon verändern und ungeahnte triebe erwecken. und wenn der hund dann auch nicht gerade ein leichtführiger charakter ist, stelle ich mir das schon schwierig vor. zusammen mit dem streß, sich auf eine neue umgebung einzustellen, kann das bei hund und mensch schon zu großer verwirrung führen.

lg
bettina

Thomas
13.06.2003, 22:36
Ach Mel, irgendwie hab ich das Gefühl, das mein Posting völlig an Dir vorbeigegangen ist. Hab ich mir wirklich so verquer ausgedrückt. Ich erzähl Dir ellenlang was über Leinenaggression und alles was Dir einfällt ist: "Jango zieht am Geschirr mehr als an der Kette und am Feld hat er eh´ grundsätzlich die Kette um". Hmmm :(

ich weiß auch nicht recht, mir kommt das ganze so vor als würde ICH der chef in der wohnung sein und ER der chef draussen. denn drinnen hört er ja, nur draussen eben nicht mehr
Wieso wundert Dich das? Ist doch ganz einfach:
Zuhause:
- Hat er keinen Fremdling, gegen den er seinen Schützling (Dich) verteidigen muss
- Ist die Ablenkung/Fremdreiz gleich null

Melhase
14.06.2003, 08:05
[hallo thomas, ja ich glaube wirklich dass ich dein posting nicht so ganz verstanden hab :(

U]- Hat er keinen Fremdling, gegen den er seinen Schützling (Dich) verteidigen muss
- Ist die Ablenkung/Fremdreiz gleich null[/U]

ich will aber nicht dass er mich beschützt
:mad:

was meinst du mit abelnkung und fremdreiz?

sandinchen
14.06.2003, 10:06
@ Thomas
Ich habe ja in einem anderen Thread schon mal gelesen, dass dein Hundi immer ein Geschirr trägt. Ich dachte mir, ist für dich und deine Westi-Hündin wahrscheinlich praktisch, wenn sie gleich ihren Tragegriff dabei hat. :D I'm just kidding! :D
Aber hättest du mir nicht mal eher sagen können, warum sie es eigentlich trägt? Und den Link hätte ich auch früher von dir erwartet! Hätte der nicht reingepasst, als ich über das pubertäre Verhalten meines Hündchens geklagt habe?
Spaß beiseite: Ich habe gerade den Link gelesen und das war mal wieder so eine Sache, wo ich mir dachte: "Wow! Man lernt echt nie aus." Es gibt ja viele Dinge, die man so liest und irgendwie bestätigen sie einen nur in dem, was man sich selbst schon dachte. Aber diese Sache mit der Rangordnung und dem Hundehals - da wär ich nicht drauf gekommen. Obwohl es doch eigentlich so Nahe liegt.

Danke lieber Thomas für die Erleuchtung. ;)
Habe mir erst vorgestern ein neues Geschirr bei Gabi Meier bestellt (weil das was ich schon zum Radeln und Joggen hatte immer so ausleiert, wenn es nass ist). Ich denke dem Gabi-Geschirr wird wohl noch ein Ersatzgeschirr folgen.

LG
Sandra

Thomas
14.06.2003, 11:43
@ Mel

ich will aber nicht dass er mich beschützt
Das weiß ich :eek: ;). Dieser Sache, und auch der Leinenaggression und übermäßigem Territorialverhalten kann man allerdings nur entgegenwirken wenn sich die Rollenverteilung zwischen euch umgekehrt hat.

was meinst du mit abelnkung und fremdreiz?
Damit meine ich, das außerhalb der Wohnung in Sachen Gehorsam die Karten neu gemischt werden. D.h. er befolgt Unterordungskommandos (z.b. gesittet an der Leine gehen, Herankommen etc.) draussen deutlich schlechter weil es halt 1000 andere Dinge gibt (Gerüche, Menschen, Hunde, Gegenstände) die seine Aufmerksamkeit erregen. Oder anders ausgedrückt: all diese Fremdreize (die es in der Wohnung ja nicht gibt) führen dazu, das Du draussen eher abgemeldet bzw. unwichtiger für ihn bist. Das ist zunächst mal eine ganz normale Sache und ganz gewiss kein Spezialproblem von Jango. Nur ist es halt Dein Job (und der Job eines jeden Hundehalters), diese Dinge in kontrollierte Bahnen zu lenken.

@ Sandra

Und den Link hätte ich auch früher von dir erwartet!
:D Hey, ich weiß nicht wie oft ich den besagten Link hier schon gepostet habe. Und die Pro-Geschirr-Argumentation predige ich auch schon gebetsmühlenartig, seit ich hier im Forum bin. Guck doch mal in diese Liste (http://forum.zooplus.de/forum/search.php?action=showresults&searchid=22365&sortby=lastpost&sortorder=descending). Dort findest Du alle Threads mit dem Suchbegriffen <Thomas Geschirr> ;)

Freut mich, das Du in Kürze auch zu Geschirr-Fanschar zählst - welcome 2 the club!

Gruß
Thomas

sandinchen
14.06.2003, 18:02
@ Thomas

Das hab ich mir schon 'dacht, dass du das schon öfter empfohlen hast. Aber nicht mir persönlich. Wollt di' halt a bissi ärgern. :D
Ja, ich denke ich werde dem Club beitreten. Natürlich kann der Bericht auch übertrieben sein. Aber in meinen Ohren macht er Sinn. Ich könnte das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass ich meinen Hund vielleicht ständig auf gewisse Weise provoziere. Auch wenn der Hund es nicht immer so empfindet. Es kann einem ja keiner das Gegenteil beweisen.
Ich hoffe mein neues Geschirr kommt bald! Dax sieht nämlich im Geschirr auch noch viiiiiiiel sportlicher aus.;) Ein bißchen komisch kuckt er schon immer, wenn ich ihm eins anziehe, aber das ist ja dann wohl reine Gewohnheitssache.

doggie
14.06.2003, 23:11
Hi Thomas,

ich habe mich gerade durch den Link gelesen..., und verfolge seit Monaten die Geschirr-Diskussion bzw. die begeisterten Stimmen derjenigen die das Geschirr fürs Optimum halten. Ich frage mich dabei nur wie ihr das macht wenn Euer Hund mit anderen spielt. Zieht ihr es dann jedes Mal aus? Wer je gesehen hat wie ein Hund mit 20 kg dank seines Geschirrs von einem ca. doppelt so schweren Exemplar durch die Gegend geschleudert wird kehrt entweder zum Halsband zurück oder zieht das Geschirr auf jedem Spaziergang ungefähr 20x aus und wieder an. Bevor der Einwand kommt das Hundi ja auch am Halsband des anderen ziehen kann. Stimmt, aber solche Exemplare kenne ich nur sehr wenig, während am Geschirr alle gern mal zupfen, die einen sanfter, die anderen rabiater. Und letzteres erinnert mich dann immer schwer ans Riesenrad auf dem Rummel.

Wie löst Du/ihr das?

Gruß

sandinchen
14.06.2003, 23:29
Hi Doggie,
was gibt es denn bei euch für brutale Hunde?

doggie
14.06.2003, 23:56
Hi Sandinchen,

von brutal war eigentlich gar nicht die Rede (die gibt es zwar auch, aber ich denke nicht nur hier bei uns). Ist Dir noch nicht aufgefallen das es gerade bei den beliebten Fangspielchen gang und gäbe ist den Weglaufenden am Fell zwischen den Vorderbeinen oder am Nackenfell zu packen? Das hat nicht unbedingt mit Brutalität zu tun, denn ich kenne genug supersozialisierte und artgenossenfreundliche Hunde die das machen. Und wenn dann an dieser taktischen Stelle ein Geschirr sitzt wird es plötzlich viiiieeel leichter da ordentlich zuzupacken. Die Vehemenz entsteht dann in erster Linie durch einen möglichen Gewichtsunterschied von 10 oder 15 kg.

Gruß

doggie
14.06.2003, 23:57
Bzw. den Größenunterschied.

sandinchen
15.06.2003, 07:58
Das brutal bezog sich nur auf das Riesenrad-mäßige rumschleudern. ;) Natürlich packen sich die Hunde hier auch im Fell. Meiner ist so ein Kandidat, der das für sein Leben gern tut. Ich wunder mich immer wieder, was die Hunde eigentlich für ein dickes Fell haben. Die zerren sich gegenseitig am Nackenfell durch die Gegend, ohne das mal einer ein Schmerzquieken von sich gibt. Aber das es jetzt irgendwie extremer wird mit Geschirr, habe ich noch nicht feststellen können.

Bei so großen Gewichtsunterschieden geht's doch eh immer etwas härter zur Sache - zumindest für den kleineren Hund. Wenn ich manchmal beobachte, wie mein 30 kg Hund mit einer kleinen Jack-Russel-Dame über die Wiese jagt, wird mir auch immer ganz anders. Der könnte sie überrollen wie ein Güterzug. Aber er passt echt auf, dass er sie nicht über'n Haufen rennt. Ich glaube er weiß ganz gut, dass man kleine Hunde sanfter anpacken muss. Auch wenn sie ein "Zwick-mich"-Spielchen machen, dann packt er nicht so zu, wie bei großen Hunden. Sonst bliebe ja nix übrig.:D
Vielleicht bist du doch auf einen entwas groben Hunde gestoßen oder ist das schon öfter passiert?

Hovi
15.06.2003, 09:36
Ich hab dieselben Beobachtungen gemacht wie doggie... Hunde mit Geschirr fliegen schon mal durch die Gegend, wenn wild gespielt wird. Ich selber bin ja auch kein Geschirr-Fan.

Für Jango aber besteht a) sicher nicht die Gefahr, dass er von einem anderen Hund herumgeschleudert wird (ich meine, mich erinnern zu können, dass er um die 50 kg wiegt?) und b) auch in meinen Augen eine absolute erzieherische Notwendigkeit für ein Geschirr. Thomas hat das ja mit Hilfe des Links klasse erklärt.

Es sollte wirklich bei Jango keine Rolle spielen, ob so ein Geschirr vielleicht nicht so cool aussieht wie eine dicke Kette.

Wichtig ist, dass Mel ihn endlich in den Griff kriegt. Um ehrlich zu sein, ich wollte dem Gespann Mel - Jango auch nicht begegnen. Jason ist normalerweise ein sehr friedlicher Hund, aber ich denke mal, selbst mit ihm ginge das schief, da er nach einigen Minuten der Provokation durch den anderen Hund dann doch explodiert ...

Grüßle
Claudia

gini_aiko
15.06.2003, 10:55
also ich nehme aiko grundsätzlich das geschirr ab wenn gespielt wird ... würde es aber mit halsband genauso machen! ich hab vor wenigen wochen gesehen, wie ein border sich mit der pfote im halsband eines dsh verfangen hat und der hund soch böse an der pfote verletzt hat. ich denke igelchen hat auch mal so eine geschichte von spielen mit halsband erzählt ...

ich finde hunde sollten grundsätzlich *nackt* spielen, da egal welche *dress* angelegt ist, diese wenn es *blöd abläuf* zum verhängnis werden kann!

sandinchen
15.06.2003, 11:14
Das ist wohl wahr, dass die Hunde lieber nackich spielen sollten. Zumal es auch oft passiert, dass einer dem andern das Halsband runter zieht und dann kann man hinterher ewig suchen. ich bin da - zugegeben - oft etwas nachlässig und lasse die Hunde mit Halsband spielen.

Cockerfreundin
15.06.2003, 12:29
Halli Hallo!

Also, Basti (13,5 kg) trägt ja bekanntlich auch Geschirr ... und hat damit auch scho gespielt + getobt, aber noch NIE ist er von einem anderen Hund am Geschirr durch die Gegend gezogen worden.

Trotzdem war es bei uns im Erziehungskurs des Spaniel-Clubs usus, dass ALLE Hunde während der Spielphasen weder Halsband noch Geschirr tragen. Ich selbst mache es inzwischen so, dass ich Basti im sommer, wenn er viel ins Wasser geht und schwimmt, das Geschirr zu Beginn des Spaziergangs abmache, um die Gefahr zu vermeiden, dass er mit dem Geschirr hängenbleibt, und zum Ende des Spaziergangs wieder anmache.

Ist übrigens (ganz nebenbei) ein guter Test, ob du deinen Hund wirklich NUR mit der Stimme und Gesten führen kannst :-))

LG von
Annette + Basti :-)

Thomas
15.06.2003, 12:48
Ich denke die Frage nach "Spiele - nackisch oder angezogen" sollte jeder Hundehalter für sich selbst entscheiden. Das hängt aus meiner Sicht stark von folgenden Faktoren ab:

- Art der Spielverhaltens (da gibts schließlich ziemliche Unterschiede zwischen den Rassen)
- Größe/Gewicht der spielenden Hunde

Bei Jackie bleibt das Geschirr an. Allerdings spielt sie eher mit Hunden aus ihrer Gewichtsklasse und selbst das übermäßig oft. Die Problematik kenne von einem konkreten Beispiel, als ihr ein Hund tatsächlich permantent an die "Wäsche" wollte. Allerdings handelte es sich um einen (klein geratenen) Aussie-Mix der ihr beim rennen andauernd am Geschirr rumzupfte. Das war für mich, in diesem speziellen Fall, kein Spiel sondern Hüte-Verhalten welches ich unterbunden habe.

Doggie, wenn Du Dich auf sog. "Hundewiesen" mit Deinem Fiffi aufhälst wo viele Hunde eher "derb" miteinander toben, dann würde ich ein Geschirr bzw. ein Halsband ebenfalls abmachen. Aber das alleine ist ja definitv kein Grund sich GEGEN ein Geschirr zu entscheiden. Übrigens, dauert es bei uns höchstens 5 Sekunden länger ein Geschirr anzulegen, verglichen mit einem Halsband, who cares?

Claudia/Hovi schrieb: "Es sollte wirklich bei Jango keine Rolle spielen, ob so ein Geschirr vielleicht nicht so cool aussieht wie eine dicke Kette."
Ich weiß Du meinst das jetzt nicht so, aber ich finde ein Kettenhalsband (erinnert mich immer an Kettenhunde vor Lagerhallen) extrem uncool. Cool würde ich es nur dann finden, wenn ich ein Gangsta-Rapper in South-Central LA oder in der Bronx wäre, der mit seinem Rotti in der Gegend rum-posed ;)

Gruß
Thomas

Thomas
15.06.2003, 12:51
und selbst das übermäßig oft.
sollte heißen: und selbst das nicht übermäßig oft.

sandinchen
15.06.2003, 15:19
Ich persönlich finde Kettenhalsbänder ganz schrecklich. Mein Hund hat bisher immer normale oder gefütterte Nylonhalsbänder getragen. Ich habe bei mir mal den Test gemacht und mir mal ein Nylonhalsband und dann ein Kettenhalsband um den Hals gelegt und mal dran gezogen.

Mel, wenn du kein Geschirr benutzen willst, warum nimmst du dann nicht wenigstens ein Stoffhalsband? Da gibt es so tolle Farben und deinem Dicken würde das bestimmt stehen. Ich finde z.B. auch, dass Hunde mit einem sportlich bunten Halsband oder Geschirr viel freundlicher wirken. Das täte deinem Rotti bestimmt auch gut. Es ist doch so, dass alle Dinge miteinander verflochten sind. Wenn die Leute nun entspannter auf euch zu gehen, dann ist du entspannter und dann entspannt sich auch Jango. Es nützt manchmal was, wenn man solche kleinen Psycho-Tricks bei sich selbst anwendet und sich erlaubt selbst drauf rein zu fallen. ;)

Hovi
15.06.2003, 15:21
Hallo Thomas,

bin bezüglich coolness ganz Deiner Meinung, ;), aber es gibt nun mal Leute, die eine schwere Kette (oder noch besser: ein umgedrehtes Stachelhalsband mit den Spitzen nach aussen) für den Gipfel des Obercoolen halten, weil der Hund damit schön archaisch aussieht...

Grüßle
Claudia

Melhase
15.06.2003, 16:31
also es is nich so dass ich kein geschirr nehmen will. jango trägt es oft. aber hald nich dann wenn ich weiß wir treffen uns mit jemandem und er darf spielen. meisstens hat er dann auch kein halsband um. ist schon so oft passiert dass sich einer der hunde ne kralle ausgerissen hat weil er am geschirr oder halsband hängen geblieben ist, das muss ja nicht sein. und mein dicker spielt hald doch ein bisschen wilder als viele andre hunde.

zum halsband kann ich nur sagen, dass er die letzten drei zerlegt hat, als ich nicht zuhause war. bin wahrscheinlich selber schuld weil ich sie nicht richtig weg geräumt hab.

aber vielleicht leg ich mir ja demnächst eins zu. werd mal bisschen bei ebay surfen nach nem gescheiten halsband. aber dann kommt wieder die frage ob dünn oder breiter

sandinchen
15.06.2003, 17:07
Da empfehle ich dir wieder den Selbst-Test. Nimm mal eine dünne Schnur (wenn du nix andres zur Hand hast tut's auch das Telefonkabel :D ) und einen breiten Gürtel. Dann zieh mal ordentlich dran. Ich glaube die Frage ob breit oder dünn beantwortet sich ganz schnell von selbst. :D


also es is nich so dass ich kein geschirr nehmen will. jango trägt es oft. aber hald nich dann wenn ich weiß wir treffen uns mit jemandem und er darf spielen. meisstens hat er dann auch kein halsband um.

Aber ehrlich gesagt, Mel, ich glaube wirklich, du willst dich gar nicht von dem Kettenhalsband trennen. Wär doch nun wirklich egal, ob du ihm das Halsband oder das Geschirr beim Spielen runter nimmst. Ich find's echt schade mit euch beiden. Du bekommst hier so viele lieb gemeinte Ratschläge, aber windest dich dann doch mit irgendwelchen Ausreden raus.

sandinchen
15.06.2003, 17:08
Da empfehle ich dir wieder den Selbst-Test. Nimm mal eine dünne Schnur (wenn du nix andres zur Hand hast tut's auch das Telefonkabel ) und einen breiten Gürtel. Dann zieh mal ordentlich dran. Ich glaube die Frage ob breit oder dünn beantwortet sich ganz schnell von selbst.

Dann zieh mal ordentlich dran, nachdem du dir Kabel bzw. Gürtel um den Hals gelegt hast.

doggie
16.06.2003, 11:38
Hi Thomas,

wie kommst Du auf die Verbindung "spielen" und "Hundewiese". Ich habe jedenfalls nichts von Besuchen auf Hundewiesen mit derber Gesellschaft geschrieben *g.
Unseren längsten täglichen Spaziergang machen wir in einem Gebiet in dem keine Hundewiese nötig ist weil das ganze Areal im Grunde eine einzige Hundewiese ist *g. Würde ich für eine halbe Stunde auf eine Hundewiese gehen wäre es ja auch kein Problem das Ding vorher aus- und hinterher wieder anzuziehen. Wenn ich aber 2 Stunden mit einem freilaufenden Hund unterwegs bin und im Schnitt alle 5 - 10 Minuten einen anderen Hund treffe gibts zwei Möglichkeiten: entweder ich ziehe das Geschirr/Halsband jedes Mal aus oder ich lasse es komplett aus. Ersteres ist viel zu aufwendig. Zweiteres mache ich meist, aber das ist mir nicht ganz geheuer, denn wenn ne Truppe Kamikaze-Radfahrer oder Gemeindemitarbeiter vorbeigurken pack ich schon mal ganz gern ans Halsband/Geschirr. Sicher ist sicher...
Insgesamt gesehen kommt es aber wenn sie ein Halsband trägt deutlich weniger zu dieser Art "Spielverhalten" durch andere Hunde. Das Geschirr verleitet da scheinbar deutlich mehr.

Das allein ist aber kein Grund das Geschirr abzulehnen, da gebe ich Dir recht. Dennoch benutze ich es selten. Ich finde das Halsband einfach praktischer und im Gegensatz zu vielen anderen bin ich der Meinung das man einen Hund mit Geschirr und Leine deutlich schlechter "halten" kann (z.B. bei plötzlich auftauchender Katze) als mit Halsband und Leine.
Jeder nach seinem Gusto...

Gruß

PS: Ich habe keinen Fiffi, so etwas haben nur Damen über 50 und mit Dauerwelle.... :D

Thomas
16.06.2003, 13:09
Hi Doggie,

ok ok, ich hab jetzt verstanden das Du, aufgrund der Gegenheiten beim Spaziergang offensichtlich weder ein Halsband noch ein Geschirr, zwingend brauchst. Demnach hast Du ja auch nicht die Probleme, die eigentlich das Thema in diesem Thread waren nämlich Leinenaggression. (weiterer sinnvoller Einsatz wäre der Bereich Leinenführigkeit) Aber wenn Du eigenlich keine Leine verwendest stellen sich Dir diese Fragen ja nicht, von daher kannst Du natürlich auch beim Halsband bleiben. Weißt Du, mir stellen sich diese Fragen auch nicht und "trozdem" verwende ich das Geschirr sehr gerne. Zum einen könnte sie ja, aus welchem Grund auch immer- abdüsen wollen (z.b. Katze, sich vor etwas erschrecken usw.) und da finde eine Halsschonende Befestigungsmöglichkeit sinnvoll. Und zum anderen laufe ich (also nicht ich ;)) halt damit quasi "Werbung", werde hin und wieder mal drauf angesprochen (weil schick) und kann vielleicht den ein oder anderen anregen (weil nicht nur schick sondern auch sinnvoll) es ebenfalls zu versuchen. Aber wie Du schon schreibst, jeder nach seinem Gusto.
Die Sache mit dem "mit Halsband besser halten können" finde ich allerdings mehr als grenzwertig/fragwürdig. Halter die Schwierigkeiten haben, ihren Hund mit Geschirr festzuhalten, haben sich m.M. nach die "falsche" Rasse ausgesucht.
Deiner Argumentationskette folgend, kann man dann den Hund mit einem Korallenhalsband noch "besser" festhalten?

Gruß
Thomas mit Fiffi Jackie
(bin weder eine Dame, noch jenseits der 50 und trage schon gar keine Dauerwelle auf´m Kopf spazieren ;) :p)

sandinchen
16.06.2003, 15:21
Um die Diskussion nochmal ein bißchen anzukurbeln: :D
Gerade ist mein neues Gabi Meier Geschirr mit der Post gekommen. Habe mir ein Camiro-Geschirr für extra-aktive Hunde mit Laminat-Fütterung (neuer Stoff, so ähnlich wie Fleece, aber wasserabweisend und daher bestens für meine Wasserratte geeignet, formstabil) machen lassen. Natürlich musste ich sofort eine Runde mit der neuen Klamotte drehen. Und siehe da! Hundi läuft locker-flockig-fluffig-entspannt neben mir her. Ob's drann liegt, weil er weiß, dass er echt supersüß aussieht da drin? Oder weil blau seine Lieblingsfarbe ist? Ich weiß es nicht. ;)

Jedenfalls ist mein Hund auch kein starker Zieher. Er geht zwar auch nicht immer bei Fuß, läuft meist ein Stückchen vor mir. Zieht mich aber auch nicht permanent durch die Gegend. Wenn uns ein anderer Hund entgegenkommt, hat er's schon manchmal eilig, aber das finde ich jetzt auch nicht grade unnormal (kann es sein, dass das Wort unnormal so blöd aussieht, weil es das gar nicht gibt? :rolleyes: ). Er ist auch nicht aggressiv an der Leine.
Aber ich habe schon die Feststellung gemacht, dass er sich nicht so gezerrt fühlt mit dem Geschirr. Habt ihr nicht auch manchmal das Gefühl, wenn ihr euern Hund mit Leine am Halsband in eine bestimmte Richtung lenken wollt, dass der sich dann extra dagegen lehnt. Ich finde es ist so.

Bisher habe ich ein Geschirr ja nur zum Joggen und Radfahren benutzt. Da ließ sich Hundi viel besser "lenken". Ich dachte es lag am Tempo. Aber ich bin jetzt davon überzeugt, dass es nicht nur das Tempo war.

Kann jetzt auch alles totally placebo sein. But who cares. Hauptsache es wirkt. und schaden tut's dem Hundehälschen sicher nicht. :)

Ilona
16.06.2003, 18:01
Meine Meinung dazu ist:

Ein (in Ansätzen) wohl erzogener Hund fühlt sich im Geschirr sehr wohl. Ebenso ein wenig ängstliche/unsichere Hunde. Bei denen hat man den Eindruck, dass ihnen das Geschirr rund um ihren Körper mehr Sicherheit vermittelt.

Leineziehenden Hunden ist es erst einmal meist egal, ob Geschirr oder Halsband. Sie ziehen oder zerren so oder so. Nur Mensch hat dann das Gefühl des Entweder/Oder: die einen meinen, Hund zieht nicht so sehr und sie hätten in besser im Griff, die anderen wiederum sehen keine Besserung und hätten nun nicht mehr die volle Kontrolle.

Wir laufen mit Geschirr (immer am Rad) oder mit Halsband, wenn Hund zu 80 % eh frei läuft. Und da wir das Halsband nicht dazu haben, um mit der Leine dran zu zotteln, sondern allerhöchstens mal um sanft rein zu greifen, wenn Rüden entgegen kommen (gibt meinem Hund z. B. Sicherheit), ist bei uns beides ne gleich super Sache.

Welpen, Junghunde in der Ausbildung, Hunde aus dem Tierheim etc. würd ich immer mit Geschirr erziehen:)

Dandra-Sandinchen, ich find Deinen Bericht klasse und hoffe, dass sich viele hier im Forum von einem Geschirr begeistern lassen.

Und: Ja, ein starker und langer Zug am Halsband durch die Leine bewirkt bei den meisten Hunden einen Gegenzug in die entgegengesetzte Richtung.

Ein Test dazu: Schiebt doch mal Euren Vierbeiner am Po in eine bestimmte Richtung. Garantiert erfolgt der Gegendruck in Eure:) Genau so funkioniert das mit dem Halsband. Wenn schon ein Zug an der Leine, dann ein sehr kurzer, damit Hund aufmerksam wird und man ihm vermitteln kann, dass man grad jetzt was von ihm will. So viel zur sozialen Kommunikation über den Hals des Hundes;)

Lieben Gruß, Illi

Ilona
16.06.2003, 18:03
Uuuuups, Dandra meint Sandra - sorry:( :D

Illi

Thomas
16.06.2003, 19:57
Habe mir ein Camiro-Geschirr für extra-aktive Hunde mit Laminat-Fütterung (neuer Stoff, so ähnlich wie Fleece, aber wasserabweisend und daher bestens für meine Wasserratte geeignet, formstabil) machen lassen.
Wow, mit Laminat-Fütterung :D :D :D ! Hast Du eine Buche- oder Kirschbaum-Funier gewählt? Wie gut das Laminat nicht spreiselt ... ;)

Grüßla
Thomas

doggie
16.06.2003, 20:11
Hallo Thomas,

zum Punkt fragwürdig/grenzwertig (bei allem anderen bleiben wir einfach beim gusto-Spruch :) )
Was ist an meiner Ansicht grenzwertig/fragwürdig? Die falsche Rasse habe ich mir nicht ausgesucht - unser Hund wiegt 20 kg und ich bin im Not-/Ernstfall durchaus in der Lage sie auch am Geschirr zu halten - ich persönlich finde es mit Halsband aber bequemer. Das hat weder mit Gewalt noch mit Hund würgen zu tun, auch wenn dieser Unterton bei Dir mitschwingt (nicht nur wegen des Hinweises aufs Korallenhalsband).

Thema Korallenhalsband: Weißt Du, Thomas, genau das ist mir bei Dir schon öfter aufgefallen. Jemand sagt etwas und Du rückst es in eine Ecke in der Du es gerne haben willst, teilweise in einer recht unverschämten Art. Mein Hund trägt ausschließlich breite Nylon-Halsbänder und hat in ihrem Leben (zumindest seitdem sie es bei mir lebt) noch keine Kette (ob mit oder ohne Koralle) aus der Nähe gesehen - und das wird auch so bleiben.

Gruß

sandinchen
16.06.2003, 20:40
@ Thomas

Ja, ich hab mich auch erst gewundert, aber das heißt so!!! :mad:

@ Doggie

Das was Thomas macht nennt man nicht Unverschämheit, sondern Sarkasmus. Und ich find das ganz toll, weil es nur wenige Menschen gibt, die das wirklich gut beherrschen.
Und da darf man nicht beleidigt sein, sondern sollte diese Menschen bestärken, damit sie weiterhin ihre Spitzfindigkeiten so schön zwischen den Zeilen verpacken.:D

@ Illi

Bei unserer zweiten Gassi-Runde konnte ich die gleiche Feststellung machen. Er hängt sich jetzt wenn ich ziehe nicht extra in die Leine, sondern bremst gleich sein Tempo.

Thomas
16.06.2003, 21:06
Hallo Doggie,

wärst Du so freundlich mir zu erklären, wieso Du Deinen Fiffi (T´schuligung) mittels Halsband besser halten kannst? Meine Vermutung dahinter war folgende:
- Katze läuft vorbei
- Hund springt in die Leine und will hinterher
- Beim Geschirr wird der Druck/Zug der dabei entsteht auf einen größeren Bereich verteilt wobei der Hals (und somit auch der sensible Kehlkopfbereich) völlig "ausgespart" wird. Dadruch kann es natürlich sein, das er in diesem Ausnahmemoment stärkere "Zugkräfte" entwickeln kann, weil er ja keinen Schmerz verspürt.
- Beim Halsband wird der Duck/Zug, wie der Name schon sagt, auf den Hals (und somit auch der sensible Kehlkopfbereich) gelegt. Dies findet Hundi alles andere als angenehm (um nicht zu sagen schmerzhaft) und wird u.U. dem Drang nach vorne etwas dämpfen. (Bei einigen Hunde wird der Drang nach vorne allerdings auch stärker).

Falls ich darin Deiner Meinung nach nicht falschliege, finde ich es durchaus zulässig von "grenzwertig" zu sprechen, einem Hund ein Halsband u.a. aus diesem Grund anzulegen. Und was das Korallenhalsband anbelangt: Ich habe nie behauptet das DU soetwas verwendest. Es soll aber Leute geben, die
genau mit Deiner Argumentation ein Korallenhalsband (oder Stachler oder sonstwas) verwenden. Das sehe ich nunmal so - lasse mich aber gern eines besseren belehren.

Gruß
Thomas

Thomas
16.06.2003, 22:16
@ Sandra


Ja, ich hab mich auch erst gewundert, aber das heißt so!!!
Echt? Hmmm, ich glaub Dir ja das Du lesen kannst ;) :p, aber auf der entsprechenden Website <click> (http://www.alles-fuer-dog-friends.de/geschirr/camiro_info.htm) ist nichts dergleichen erwähnt, auch nicht bei dem Futterstoffen <click> (http://www.alles-fuer-dog-friends.de/futterstoffe/index.htm). Kannste mal eine Foto von Camiro-Dax in´s Netz stellen?

Gruß
Thomas

gini_aiko
16.06.2003, 22:36
Original geschrieben von Thomas
@ Sandra


Echt? Hmmm, ich glaub Dir ja das Du lesen kannst ;) :p, aber auf der entsprechenden Website <click> (http://www.alles-fuer-dog-friends.de/geschirr/camiro_info.htm) ist nichts dergleichen erwähnt, auch nicht bei dem Futterstoffen <click> (http://www.alles-fuer-dog-friends.de/futterstoffe/index.htm). Kannste mal eine Foto von Camiro-Dax in´s Netz stellen?

Gruß
Thomas

es gibt beim camiro geschirr tatsächlich ne n neuen futterstoff mit namen laminat ...

wir haben ein normales camiro mit normalen fleec und sind superzufrieden ... natürlich würde uns aber auch, das hightechcamirogeschirr interessieren!

lg claudi mit aiko

sandinchen
18.06.2003, 18:15
@ Thomas, der Ungläubige

Die liebe Frau Meier hat so einiges mehr im Angebot, als auf ihrer Homepage steht. Sie kommt aber nicht immer gleich dazu, diese zu aktualisieren. Sie hatte aber schon was in ihrem Ebay-Shop drüber drin stehen, aber das ist jetzt nicht mehr da, weil die Geschirre wohl weg gehen, wie die warmen Semmeln. Aber schick ihr doch mal 'ne E-Mail und frag se selba, wenns mer nich glaubst.

@ Claudi
Das Laminat ist so ähnlich wie das Fleece. Ich glaube für den Laien gibt es da fast keinen Unterschied zu sehen. ich würde sagen, die einzelnen Fasern sind noch etwas feiner, dadurch bilden sich keine so kleinen Knüttelchen oder Knötchen oder Bollerlis, weißt schon, wie das halt bei Fleece so ist.
Ich bin jedenfalls sehr begeistert von dem Geschirr. Super Passform, super Preis, tolle Farbe, sau-flott an-und aus zu ziehen, alle kucken Hundi entzückt an, Hundi findets auch okay. Hab heute schon den ersten überzeugen können, seiner Neufundländerhündin auch so ein Ding zu verpassen. Er ließ sich zwar leicht überzeugen, aber ich bin, wie Thomas mal sagte heute bei ihm sozusagen "Werbung gelaufen". Hab ihm die Adresse gegeben. Er hat an meinem Hund mal Probe "halten" können und somit war klar, er schafft sich so ein Teil an. Er hatte schon öfter überlegt, ob er nicht auch eins nehmen sollte, aber es gibt so viele, die entweder unpraktisch sind oder das Material ist schlecht oder der Preis ist einfach zu hoch. Aber jetzt hat er's bei Dax gesehen und war überzeugt. Hab ihm natürlich auch noch die Sache mit dem Hals des Hundes erzählt.


Na Thomas, hab ich das gut gemacht oder hab ich das gut gemacht? :D Du hast doch nicht jemals an mir gezweifelt?!:p

Ich hab leider noch kein Foto von Dax mit Geschirr.:rolleyes:

Cockerfreundin
18.06.2003, 19:26
Hallo, Ihr Lieben!

Also, bisher hab ich ja auf die Geschirre der Fa. Koch geschworen .... aaaaber, seit wir heute Karins (Mäusezahn) Frizzi im Gabi Meier Camiro-Geschirr MIT eingesticktem NAMEN getroffen haben .... ich sag Euch, Leute, monstercockerobermäßig schick :-))))

Zuhause also gleich an den PC und so ein fesches Teil für Basti bestellt :-)))

LG von
Annette + Basti :-)

gini_aiko
18.06.2003, 20:00
hallöchen,

also ich kann camirofotos bieten ... zwar nicht mit laminat, aber das ganze dürfte sich wohl ziemlich ähnlich sein:

wassertest die erste (http://aikosplace.piranho.at/140603.htm) (ignoriert die zwei badewannenquälfotos ;) ... aber das muss halt sein, wenn man sich nach dem schwimmen in pferdemist paniert :rolleyes: )
wassertest die zweite (http://members.fortunecity.de/aikosplace/290503.htm)
wasser auch am geburtstag (http://aikosplace.piranho.at/happybirtdhayaiko2.html) (fotos ohne geschirr dürfen übersehen werden ;)

@ annette
da wird basti, aber totallll schick aussehen ... welche farbkombi hast du denn genommen ... *ganz neugierig bin*

lg claudi mit aiko

Thomas
19.06.2003, 02:19
Na Thomas, hab ich das gut gemacht oder hab ich das gut gemacht?
Tja - bist halt doch scho a großes Mädchen ;) :p

Nun gehet hin und bannet das Getier auf eine Photograpie, um es sodann der Userschar darzubieten.

sandinchen
19.06.2003, 09:19
@ Claudi
Ich hab den Verdacht, dein Aiko geht gerne schwimmen. :D

@ Thomas
Ach ja, heut ist ja Fronleichnam. Muss man da so reden?:D
Ich werd ein Foto machen. Wo kann ich denn das reinstellen? Da gibt's doch so Fotos-gratis-ins-Netz-reinstellen-Anbieter-Internet-Seiten, oder? Kann ich da eine Empfehlung haben, bitte?! Aber isch han kei Digi-Cam. S'wird a bisi dauern.

gini_aiko
19.06.2003, 09:33
Original geschrieben von sandinchen
@ Claudi
Ich hab den Verdacht, dein Aiko geht gerne schwimmen. :D


wie kommst du da jetzt drauf? ;) ;) ;) ;) ;)

Cockerfreundin
19.06.2003, 11:18
@ Claudia

Also, der Blauschimmel-Cocker mags gerne klassisch ;-) ... deshalb alles in schwarz (Gurtband + Fleece) mit leuchtend poppiger Aufschrift ... gelb oder so ....

Foto gibts dann natürlich pronto :-))

@ Thomas

Die Sache mit dem Server, wo man Fotos parken kann (Sandras Frage) würde mich auch interessieren :-))

Grüße von
Annette + Basti :-)

Girasol
19.06.2003, 14:25
Auch ich habe bereits mit dem Gedanken an einem Laminat- Geschirr gespielt ( ach, warum gibt es aber auch immer so viele schöne und nützliche Dinge, die man Wuff so kaufen könnte...:rolleyes: :D :rolleyes: :D !)! Bis jetzt hat Luna nur ein Geschirr von Gabi Meier, und zwar aus Neopren. Das trocknet unheimlich schnell, und es ist auch im Dauereinsatz, da Luna mehrmals täglich schwimmen geht. Ihre Koch- Geschirre, die aufgrund der Fütterung nur sehr langsam trocknen, hat sie eigentlich gar nicht mehr an, sie sind jetzt sozusagen "Sonntagsgeschirre" geworden, nur daß bei Schweinchen Luna irgendwie nie Sonntag ist!:D :D :D
Deshalb möchte ich ein zweites Wassergeschirr bestellen, und bin mir noch nicht sicher, ob sich der Aufpreis auf ein Geschirr mit dem Laminat auch lohnt. Ist das so viel besser wie Neopren? Sandra, gib mir doch ein paar Erfahrungswerte, was die Wasserfunktualität betrifft! Danke!
Und vielleicht kann mir noch jemand die Vorteile von den Camiro- Geschirren mit einem Bruststeg erläutern. Luna hat nämlich ein "normales"- Gabi Meier- Geschirr mit einem doppelten Bruststeg.

LG
Girasol

Thomas
19.06.2003, 14:39
@ Sandra und Annette

Hier werden Sie geholfen:
* Einen sehr guten Eindruck macht Snapx (http://www.snapx.de/pics/default.asp), eine Foto-Galerie sieht dann z.b so aus. (http://www.snapx.de/pics/albumanseheneinfach.asp?A_ID=3 804)
* Alternativ gibt es z.b. auch Im-bil.de (http://www.im-bil.de/start.htm), dort kann man seine Pics in einem homepageartigen Design (Beispiel) (http://www.im-bil.de/sample_wedding/wedding2/wedding2.htm) unterbringen.
* Eine weitere Möglichkeit ist das Yahoo!-Fotoalbum (http://de.docs.yahoo.com/photos/hilfe-alben.html).

Gruß
Thomas

billymoppel
19.06.2003, 14:43
hallo annette und sandra,

ich habe eine kostenfreie homepage (die habe ich eigentlich nicht, weil meine html-kenntnisse sich im rahmen halten) bei freenet. dort habe ich 15 mb, die ich halt hauptsächlich nutze, um meine fotos zu parken. 15 mb for free finde ich nicht schlecht. die fotos meine kamera haben, wenn ich sie auf 600x450 skaliere und mit 50% anschließend komprimiere, so um die 40 kb. da passen dann schon ein paar drauf.

lg
bettina

sandinchen
19.06.2003, 15:00
@ Thomas
Danke für die Links, werd mir die in einer ruhigen Minute mal zu Gemüte führen.

@ Girasol
Also, zunächst mal zu dem Camiro-Geschirr.
Ich finde es vom Schnitt her sehr gut. Es gibt dem Hund komplette Bewegungsfreiheit im Schulterbereich. Das ist bei meiner flotten Flitzmaschine dringend notwendig. Ich finde die Passform sehr gut. Ich hatte Gabi nach einer Empfehlung für besonders aktive Hunde gebeten und sie hat mir das Camiro empfohlen.

Laminat vs. Neopren
Wassertauglich sind beide Stoffe. Ich denke aber, dass das Neopren noch etwas schneller trocknet, als das Laminat. Wie ich schon sagte, ist das Laminat dem Fleece doch sehr ähnlich. Empfinde ich zumindest so. Es bleibt bei einem Bad auch nicht völlig trocken, so wie beworben, sondern nimmt schon wasser auf. Das Neopren nimmt da weniger Wasser auf.
Ich denke, dass das Neopren vom Tragen her etwas steifer ist. Das Laminat pass sich dem Hundekörper etwas besser an (oh Gott, jetzt rutscht das ganze gleich in 'ne falsche Richtung :D ).
Wirklich besser ist das Laminat also nicht, aber auch nicht schlechter. Ich find die Stoffe beide gut. Denke es ist wohl Geschmacksache, weil die Stoffe eben doch sehr verschieden sind. Musst selber wissen, was dir lieber ist.
Wenn's ums Wasser geht würde ich schon ein winziges bißchen mehr zum Neopren raten. Ich habe nur ein Halsband mit Neopren und das ist eben relativ steif, ich weiß nicht, wie der Tragekomfort bei einem Geschirr damit ist. Aber trocknen tut es ganz flott.

Das war jetzt eine Zusammenfassung in ausserordentlich wirrer Reihenfolge. Ich hoffe du kannst damit was anfangen.
:rolleyes:

Eine Frage hab ich auch noch. Ist dein Neopren-Geschirr nur aus Neopren oder ist es nur gefüttert und der Rest ist Gurtband? Weil mein Geschirr hat nur die Fütterung aus Laminat und der Rest ist Nylon-Gurtband.

Ooch, ich kann heut wirklich nix gut deutz sprecken.:eek:

sandinchen
19.06.2003, 15:24
Ich hab mir jetzt grad mal ein Yahoo-Fotoalbum angelegt, hoffe dass das klappt und versuche es jetzt mal zu verlinken.
http://de.photos.yahoo.com/bc/sandinini/vwp?.dir=/Dax&.dnm=Freund+der+Berge.jpg&.src=ph&.done=http%3a//de.photos.yahoo.com/bc/sandinini/vwp%3f.dir=/Dax%26.dnm=Schelm.jpg%26.src=p h

sandinchen
19.06.2003, 15:26
Scheint ja zu klappen. :D

Thomas
19.06.2003, 15:43
Scheint ja zu klappen.
----> siehe den ersten Satz von meinem Posting von 02:19 Uhr.... :p

So, und etz knallste noch den Link zu dem Fotoalbum in Dein Zooplus-Profil (bei Homepage) und dann kann jeder Dein Ungetüm von jedem Deiner Beiträge aus direkt begutachten. Aber da wärste ja sicher gleich selbst drauf gekommen. Sag jetzt nichts! :o ;)

Thomas

Girasol
19.06.2003, 16:33
@ Sandra
Schöne Fotos! Wenn das so leicht geht, werde ich das in einer motivierten Minute auch mal probieren!

So wie du das Laminat beschreibst, wird es wohl ein zweites Neopren- Geschirr bei uns werden. Auch wenn das Laminat vielleicht anpassungsfähiger ist, ist es mir wichtiger, daß es schnell trocknet. Danke für deine Meinung darüber, sie hat mir die Entscheidung erheblich vereinfacht!

Unser Neopren- Geschirr hat eine Lage aus Neopren, worauf ein Gurtband genäht wurde, um dem ganzen den nötigen Halt zu geben. Allerdings ist dieses blaue Gurtband vom vielen Schwimmen schon total ausgeblichen. Aber ansonsten bin ich wirklich total zufrieden damit!

Die Vorzüge eines Camiro- Geschirrs habe ich nicht so ganz verstanden, aber ich tendiere dennoch dazu, da die beiden Bruststege bei Lunas Geschirr so weit auseinander gehen, daß es schon schlackert. Aber ich habe wohl auch etwas großzügig gemessen:

LG
Girasol

Girasol
19.06.2003, 16:51
So, habe auch mal rasch eins angelegt, hoffe, daß das auch so schön wie bei Sandra klappt:
http://de.photos.yahoo.com/bc/girasol77_luna/lst?.dir=/Girasol&.src=ph&.view=

Girasol
19.06.2003, 16:53
*kreisch!!!!!*
Ich habe es geschafft! Na wunderbar! *aufdieeigeneSchulterklopf*

Girasol
19.06.2003, 16:56
Übrigens Sandra, Luna trägt bei dem Dummy- Bild ihr blaues Neopren- Geschirr!

sandinchen
19.06.2003, 17:28
Gut gemacht Girasol!
Ich glaube, der Unterschied zw. Camiro zu deinem Geschirr ist nicht sehr groß, jetzt wo ich das so sehe. Ist vermutlich nur eine andere Verarbeitungsweise. Die Schultern bei deinem Geschirr sind ja auch völlig frei. Aber ich bin schon sehr zufrieden, mit dem Camiro, dass ich jetzt habe. Ich werd mir auch noch ein zweites kaufen müssen. Weil mein Hund sich nämlich zu gerne in stinkenden Mist und andere Sachen reinwirft. Und da muss das Ding in die Wäsche.:rolleyes:

sandinchen
19.06.2003, 17:29
@ Thomas
Daran hatte ich tatsächlich nicht gedacht. Was ist nur mit mir los? :D

sandinchen
19.06.2003, 17:37
Test, Test, One, two, one, two, test

sandinchen
19.06.2003, 17:37
Hab grad meine Signatur getestet. :D

Cockerfreundin
19.06.2003, 18:24
Merci für den Tipp mit den Fotoalben... werde es demnächst für Klein Basti mal in Angriff nehmen :-)) Bis jetzt hat er ja (nur) ein Fotoalbum in der Yahoogroup zooplusfriends :-))

Aber das neue schicke Camirogeschirr mit eingesticktem Namen ist ja auch noch nicht eingetroffen.

Bis denne LG an alle Geschirrfreaks von
Annette + Basti :-)

billymoppel
19.06.2003, 20:20
sagt mal, sollten wir nicht bei der frau langsam mal rabatt verlangen?
weiß die eigentlich, dass die hier eine fan-gruppe erheblichen ausmaßes hat?

lg
moppel und billy mit vlies-geschirren und neopren-halsbändern.

Ilona
19.06.2003, 20:53
Oooooch, Ihr Lieben,

das paßt zwar hier jetzt nicht zum Neopren oder nicht Neopren mit Flies oder ohne - Geschirr, aber ich wollte mal sagen:

Eure Fotos sind echt goldig:)

Ganz begeistert ist

Eure Illi (deren Telefonrechnung rapide in die Höhe geht, weil jedes Bild minutenlang bewundert werden muss)

sandinchen
19.06.2003, 22:45
Ja, ich finde auch, dass wir Rabatt kriegen sollten. :D
Wir haben ganz furchtbar süße Knuffelbärchen, gell!!

Girasol
19.06.2003, 23:16
@ sandinchen
Habe mir gerade noch mal deine Bilder angeschaut: dein Dax ist wirklich ein richtiger Schnuckel! Der könnte mir auch gefallen!!! Vor allem das Bild mit dem Titel "Zuckersüß", daß du auch als Avatar verwendest, finde ich richtig klasse!

@ all
Vielleicht sollten wir Gabi Meier einfach mal darauf ansprechen, vielleicht bekommen wir ja tatsächlich einen Rabatt?! Sie spart sich ja erhebliche Werbungskosten durch uns!;) ;)

sandinchen
20.06.2003, 07:05
@ Girasol

Jaaaa, das zuckersüß-Foto. Das war ganz schwierig ihn so liegen zu lassen! Ich hätte ihn am liebsten gleich abgeknutscht, als er da so lag. Eingerollt, wie ein kleines Füchslein. Aber ich kann ihn ja nicht einfach wecken! :rolleyes:
Ich sag's immer wieder. Was ich für ein Glück hatte, diesen Hund zu finden. Naja, hat mich auch etliche schlaflose Nächte im Internet gekostet. :p Er ist wirklich so lieb. Wenn er jetzt noch sein pubertäres Rumgespinne wieder einstelle würde...:D

Ich hab mir auch schon gedacht, dass wir Gabi einfach einen Link schicken, wie wir eigentlich für ihre Sachen werben. :D

doggie
20.06.2003, 10:19
@ Thomas

Der Thread ist zwar schon zwei Seiten weiter und ich jetzt zu faul zum zitieren, möchte aber dennoch mal kurz auf Dein Posting eingehen. Ich benutze u.a. ein Halsband weil ich meinem objektivem Empfinden nach den Hund dann besser halten kann. Ja, und? Weder erwürge ich sie wenn ich sie festhalte noch ziehe ich Springballmässig an der Leine oder sonstiges. Außerdem finde ich ein Halsband einfach bequemer, da leichter als ein Geschirr. Mir kam es außerdem so vor als fühlte sich meine Hündin mit Geschirr nicht soo richtig wohl, aber da mag ich mich täuschen, speziell nachdem hier immer wieder der Eindruck vermittelt wird jeder Hund wünscht sich nichts sehnlicher als ein Geschirr zu tragen. Wenn all das meine Entscheidung für ein Halsband grenzwertig macht und mich in die Nähe von Leuten die eine Koralle verwenden rückt, bitte, verstehen kann ich es nicht, aber leben kann ich damit :-).

@ sandinchen

Sarkasmus ist etwas Schönes, aber die Grenze zu Unterstellung und Unverschämtheit hauchdünn, und genau DAS kann eben nicht jeder. Aber auch hier: jeder nach seinem Gusto..wem es gefällt kann sich daran erfreuen und wem es nicht gefällt wird Kritik üben. Beides hat seine Berechtigung...

Gruß

Gundi
20.06.2003, 11:39
@Thomas

Vielen Dank für den Link! Ich finde den Beitrag absolut hilfreich, da auch mein Räuber - momentan noch Halsbandträger - gerne und häufig an der Leine zieht. Bei einem 35kg Hund keine echtes Vergnügen :rolleyes: Noch dazu kann ich nach dem Beitrag jetzt auch das eine oder andere Verhalten von Robin nach vollziehen, so dass ich jetzt gerne bereit bin mit ihm ein Geschirr auszuprobieren. Wer kann mir Tips für ein gutes Geschirr geben??

Noch mal danke.

Viele Grüße,
Gundi und Robin

sandinchen
20.06.2003, 12:07
Hallo Gundi,
wie weiter oben ja auch schon steht, finden viele hier die Geschirre von Gabi Meier sehr gut. Ich habe auch eines von ihr. Sie macht die Geschirre passend für deinen Hund. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.
Ihre Webpage ist. www.alles-fuer-dog-friends.de
Wenn du fragen hast, kannst du ihr eine E-Mail schreiben. Du kannst ihr auch deinen Hund schildern und sie wird dir ein Geschirr empfehlen. Wenn dein Hund ein Schwimmer ist, würde ich dir ein Camiro-geschirr mit Neoprenfütterung empfehlen.

Mir ging es so wie dir. Ich betrachte manche Verhaltensweise, die mein Hund mit Halsband an den tag gelegt hat jetzt mit ganz andren Augen. Er trägt jetzt immer ein Geschirr.

Thomas
20.06.2003, 13:34
@ Doggie

aber leben kann ich damit
Ich auch.


@ Gundi
Noch mal danke.
Keine Ursache.

Thomas
20.06.2003, 14:35
@ Ilona

Eure Fotos sind echt goldig
Und ich will jetzt endlich mal eine Foto vom goldigen Benji sehen! ;) Wenn das Sandinchen es mit dem Online-Fotoalbum geschafft hast, dann schaffst Du das auch...

Gruß
Thomas

Ilona
20.06.2003, 17:50
Jau, Thomas,

das schaff ich sicherlich, nur hab ich ein einziges, kleines, goldiges, nervenaufreibendes, zermürbendes, schon lange andauerndes Problem <schnief>.

Ich hab ja Fotos von Benji, nur: Mein Scanner, der alte Daddy, will einfach keine Verbindung mit meinem Computer eingehen. Und ich hab ihm schon sooo gut zugeredet. Also, alles, was ich schon versucht habe, ist fehl geschlagen. Neue Stecker, Verbindungen, Adapter - nix passt. Den Scanner über den Drucker laufen zu lassen und all diese technischen Rafinessen - alles fehlgeschlagen bisher.

Tja, das hat man nun davon: Compi neu, Scanner relativ "alt". Und schon klappt's nicht mehr mit den beiden Nachbarn:mad:

Und dann ist da noch das Ding mit meiner Digicam und meinem Compi...Auch die beiden kann ich nicht zu einer Beziehung überreden. Aber nur, weil Compi ein fehlerhaftes CD-Rom-Laufwerk hat...

Ach, ich könnte hier noch stundenlang über meine Technik, die nicht so funktioniert, wie ich das will, schwafeln. Nicht mal mit den Clicker krieg ich das hin;) Sagt doch mein Compi letztens zu mir: "Sei froh, dass ich dich ins Internet lasse". Na, so was aber auch!!

Aber ich bemüh mich mal, das auf die Reihe zu bringen. Schließlich hat mir mein süßer "Sausack" Benji letztens gesagt, dass er auch mal ins Web gestellt werden will....

Noch ein wenig Geduld also bitte, Bilder liegen schon bereit.

Grüßle, frustrierte Illi (grad zweimal durchgeweicht bei Platzregen mit Hagel)

Thomas
20.06.2003, 19:35
Hi Illi,
möge der Technik-Gott ein Einsehen mit Dir haben... Zwischenzeitlich kannst Du ja mal auf mein Homepage-Icon clicken, welches seit kurzen "mit Leben" gefüllt ist...:rolleyes: :cool:

Grüßla
Thomas

Ilona
20.06.2003, 20:17
Hi Thomas,

danke für den Tipp mit Deinen Bildern. Wollteste mich jetzt neidisch machen? Geschafft, bin ich;) Du hast schöne Fotos von Deinem kleinen Hund (sagt man zu Westis auch "Hund"?;))

Ich seh schon, ich muss mich noch ein wenig anstrengen, um Benji auch so gut in Szene zu setzen. Aber irgendwie hab ich immer den Eindruck, der paßt nicht aufs Bild, oder die Linse ist zu klein oder...(ich stell mich zu blöd an <grins> - ich weiß, das war jetzt ein Gedanke von Dir, nachdem Du die Pünktchen ergänzen wolltest, ne???).

Danke nochmal, hab es nicht bereut mal gucken gegangen zu sein:)

Und jetzt muß ich mich erst mal auf die Wäschleine hängen, ich triefe, hier regnet es heftigst.

Grüßle, Illi

Girasol
21.06.2003, 00:38
@ Thomas

Danke für das schöne blaue Bank- Foto, ich wußte daß du an mich denkst!;) Und daß es mir sozusagen gewidmet ist, finde ich auch sehr nett von dir!;)

LG Girasol

P. S.: Natürlich gefallen mir auch alle anderen Bilder! Keine Frage!;)

Cockerfreundin
21.06.2003, 18:42
.... was ist nur aus diesem Thread geworden ;-)) ???
Und der arme Jango?? Darf kein Geschirr tragen ... ob Mel ihm wenigstens die vielen schönen Fotos zeigt von unseren Geschirr-Hunden???

LG von
Annette + Basti - sehnsüchtig wartend auf das Camiro-Geschirr mit eingesticktem Namen :-))

sandinchen
21.06.2003, 19:55
Ich wünschte Mel könnte sehen, welchen Effekt so ein Geschirr haben kann. Bei meinem Dax ist das so unglaublich. Der Unterschied ist einfach enorm. Ich hätte das nie für möglich gehalten!! Ich geh niiiiiiie wieder mit 'nem Halsband aus dem Haus! :D :cool: :o ;)

Melhase
21.06.2003, 22:17
:o :o :o

sandinchen
21.06.2003, 22:51
Wie sollen wir das jetzt deuten? So :D , so :rolleyes: oder so :mad: ?

Cockerfreundin
24.06.2003, 18:46
Heute ist Bastis neues Gaby Meier-Geschirr gekommen ... Camiro (ganz schwarz) mit eingesticktem Namen (leuchtend rot) ... ich sag Euch, Leute, so was schickes habe ich noch nie gesehen ... Waaahnsinn :-))))))

Es sitzt wie ne 1 und Basti ist damit stolz wie Oskar durch den Wiesengrund maschiert .... könnte ja sein, dass irgendwer seinen Namen vergessen hat ;-)))

Nachher gibts noch ne kleine Fotosession im Garten :-))

LG von
Annette + Basti :-)

PS: jango, Du weißt gar nicht, was Dir entgeht ;-)

sandinchen
24.06.2003, 19:04
Au ja! Fotos sehen will!
Mein Zweit-Geschirr ist noch nicht da :(

linus & mika
24.06.2003, 19:28
Ui ist ja ganz schön ausgeufert aber auch sehr nützlich. Mir wurde vor ein paar Wochen erzählt, daß ein Geschirr bei kleineren Hunden überhaupt nicht zu empfehlen sei, da die Belastung auf den Rücken und Schultern zu hoch sei. Ich war völlig überrascht, denn ich habe eher das Gefühl, daß so die Druckverteilung wesentlich besser ist, als bei einem Halsband.

Ich halte die Aussage für ein Gerücht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren, dennoch finde ich das Geschirr ziemlich bequem. Wäre schade, wenn an der o.g. Aussage etwas dran wäre.

Girasol
24.06.2003, 21:08
Uiiiii, Annette, da sind wir auch ganz gespannt auf die Bilder, Luna bekommt nämlich jetzt auch ein Camiro- Wassergeschirr!

Ist der Brustriemen eigentlich nicht zu breit? Ich fand den immer irgendwie zu breit, hoffe aber, daß es nicht zu wuchtig an Luna ausschaut!

Cockerfreundin
25.06.2003, 09:08
@ Girasol!

Also, der Brustriemen IST bei dem Camiro-Geschirr recht breit (5 cm). Aber irgendwie passt es vom Sitz und Halt her dann doch.

Ende der Woche sind die Fotos wohl entwickelt und eingescannt ... :-)

@ Linus und Mika


Zitat
_____

Mir wurde vor ein paar Wochen erzählt, daß ein Geschirr bei kleineren Hunden überhaupt nicht zu empfehlen sei, da die Belastung auf den Rücken und Schultern zu hoch sei.
______

Also, DAS halte ich aber für ein Gerücht .... Die (meisten) Geschirre wiegen doch kaum was und sitzen, gut angepasst, direkt am Hund ;-))

Basti ist ja auch nicht unbedingt der Größte (mit knapp 40 cm Schulterhöhe) und trägt trotzdem Geschirr ... und Thomas Jackie, ebf. Geschirrträgerin, ist als Westi noch ne Ecke kleiner.

Ich kann nur immer wieder sagen: der Hund dankt dem Menschen die Entscheidung für ein Geschirr mit mehr Ausgeglichenheit und innerer Ruhe ;-)

LG von
Annette + Basti :-)

sandinchen
25.06.2003, 20:35
Und er dankt es einem, wenn er in ein Bachbett hüpft und dann nicht nehr die Böschung hoch kommt und Frauchen den 39 kg-Brocken Hund am Geschirr packt und ihn hoch zieht. :D

astridv
26.06.2003, 12:40
Hallo Miteinander,

zu dem Punkt Leinenaggression kann ich aus Erfahrung sagen das sie meistens durch den Führer hervorgerufen wird.

Wann tritte sie auf: ein fremder Hund kommt mir entgegen,ich fasse die Leine kürzer,rede auf meinen Hund ein,der macht Theater,ich rede weiter und so fort...

Also Fazit:
durch das Leinen kürzer fassen reagiert mein Hund"Achtung da passiert was"
durch mein Anreden:"Achtung gleich passiert was"


Er glaubt das er reagieren muß,also reagiert er!!

Ich ignoriere das Verhalten,spreche meinen Hund gar nicht oder nur mit "nein Weiter" an und setze meinen Weg fort.

Erfolg:
Keine Reaktion meines Hundes auf andere Begegnungen.
Ausser er wird massiv angemacht.

:wd:

astridv
26.06.2003, 12:45
Hallo,

bei keinem meiner bis jetzt 12 Hunden habe ich jemals ein Geschirr gebraucht.

Natürlich ist der Hals empfindlich,aber ich brauche auch keine Gewalt anwenden bei der Ausbildung.Ein kleines Rucken,ganz leicht ,bringt den Hund dahin wo ich ihn haben will.
Man muß nur wissen das man den Hals dafür sensibel
halten muß.:sn:

Natürlich gibtes menschen die ihre Hunde besser mit Geschirr handeln können,ist ja auch weiter nicht schlimm.:cu:

Mann sollte aber nicht von sich auf andere schließen.:confused:

Jeder muß für sich eine geeignete Führung finden.:wd:
LG
Astrid:D

Cockerfreundin
26.06.2003, 12:49
Hallo, Astrid!

Ich könnte meinen Cocker (13 kg) mit Sicherheit am Halsband führen ....

aaaaber: ein Geschirr ist einfach schicker und hipper :wd:
finden

Annette + Basti :cu:

Girasol
26.06.2003, 13:01
@ Astridv
Dein Beitrag ist wieder ganz klassisch einer von denen, bei denen ich den Kopf schütteln muß, weil ich deine Aussagen nicht nachvollziehen kann...:(


bei keinem meiner bis jetzt 12 Hunden habe ich jemals ein Geschirr gebraucht
Das klingt ja wie: " Meinen Hund mußte ich nicht schlagen, das habe ich nicht gebraucht!"
Ein Geschirr ist etwas positives, nix negatives für den Hund!


Natürlich ist der Hals empfindlich,aber ich brauche auch keine Gewalt anwenden bei der Ausbildung.Ein kleines Rucken,ganz leicht ,bringt den Hund dahin wo ich ihn haben will.
So, so, du wendest keine Gewalt an, aber verwendest "nur kleine, ganz leichte, niedliche" Rucks in der Ausbildung mit Halsband?! Ist schon ein ganz schöner Widerspruch!:sn: :sn: :sn:
Über kurz oder lang wirst du deinen Hund vielleicht dazu bringen, das zu tun, was du willst. Du solltest dir aber mal selbst ein Halsband umbinden und deinen Mann bitten, dir mal einen ganz kurzen, leichten und süßen Ruck an der Leine zu geben, während du dich auf dem Boden auf allen Vieren positionierst. und wenn du das dann tatsächlich noch immer als gewaltfrei bezeichnest, dann wirst du nicht die Wahrheit sagen.

Hier noch was interessantes für dich:

http://www.hundezeitung.de/ratgeber/brustgeschirr.html


Girasol

astridv
26.06.2003, 13:39
Hallo Girasol,

wie immer geraten wohl wir zwei wieder aneinander.:confused:
Reden wir wieder aneinander vorbei0(
Eine Ferndiagnose am computer zu erstellen ist nicht einfach.:confused:
Aber ich schreibe meinen Erfahrungen.Und glaube mir meine Hunde laufen bzw.liefen freudig neben mir her.

Wie ich auch schon erwaähnt habe muß jeder für sich seine erfahrungen sammeln.


Ich habe auch gehört das Geschirre den Bewegungsapparat verändern sollen.:confused:

Hast du schon mal etwas von der "Unsichtbaren Leine"Gehört?:confused:

LG
Astrid:cu:

sandinchen
26.06.2003, 19:46
Hallo Astrid,
ich habe mir den verlinkten Artikel durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich nicht nur ein bißchen riskieren will, dass ich meinen Hund durch das Halsband ständig provoziere. Dazu ist mir unser Verhältnis viel zu kostbar.
Jetzt, wo ich mir dessen bewusst bin, kann ich dir nicht zustimmen, dass es jedem selbst überlassen ist, wozu er sich entscheidet. Mit dem Wissen, dass ich jetzt habe, finde ich, Geschirr tragen ist Pflicht.
Wenn ich durch die Straßen gehe und andere Hunde sehe, dann bemerke ich jetzt viel deutlicher, wie sie sich gegen ihr Halsband "wehren". Das ist mir vorher nie aufgefallen. Erst seit ich die Umstellung von Halsband auf Geschirr bei meinem Hund gemacht habe, erkenne ich bei so vielen Hunden deren Gegenwehr.
Magst du dich nicht von uns überzeugen lassen? :D

astridv
27.06.2003, 08:01
Hallo Sandinchen,

ich bin für neue Sachen immer zugänglich und werde mir bei nächster Gelegenheit auch mal ein Geschirr kaufen um zu sehen ob ihr Recht habt.

0(
:cu:
LG
Astrid

sandinchen
27.06.2003, 09:15
Wie ich ja in diesem Thread schonmal geschrieben habe, hätte ich auch nie gedacht, dass der Unterschied so stark zu spüren ist.
Ich meine, mein Stinker zieht jetzt auch noch ab und zu an der Leine. Wenn z.B. ein super-interessanter Hund auf der anderen Straßenseite läuft etc. Aber ansonsten ist es einfach viel entspannter mit ihm unterwegs zu sein. Er wehrt sich nicht mehr so.
Wenn du ein gutes Geschirr zu einem fairen Preis willst, click mal bei www.alles-fuer-dog-friends.de rein und lass dir eine Empfehlung für deinen Typ Hund geben. Falls du die Adresse noch nicht kennst, was schwer ist, wenn man öfter in diesem Forum liest. :p

Cockerfreundin
27.06.2003, 09:51
Und weil es so schöööön ist, Bastis neues Camiro-Geschirr mit eingesticktem Namen, gibt's davon jetzt auch Fooootos :-))

Zu sehen in Bastis Fotoalbum unter

http://de.photos.yahoo.com/cockerfreundin

Viel Spaß beim Schauen wünschen
Annette + Basti :-)

astridv
27.06.2003, 13:52
Hallo Anette,

wie sieht das eigentlich mit dem Fell aus bei Basti?
Verfilzt es nicht unter dem Geschirr bei längerem tragen?
Reißt es nicht das Fell raus?
Entschuldige bitte diese"dummen Fragen"aber da er vom Fell dem Setter gleicht habe ich da so meine Bedenken!
:confused:
:cu:
Astrid und ein noch ohne Geschirr 0( laufender Setter:wd:

billymoppel
27.06.2003, 14:15
hallo annette,
basti hat mit dem neuen geschirr irgendwas von ralf schuhmacher. richtig verwegen:D

lg
bettina

Cockerfreundin
27.06.2003, 18:24
@ Bettina

Ralf Schumacher klingt guuuut , findet Basti :-)))) Na ja, und verwegen ist er ja schon, mein kleiner Prinz Löwenherz ;-)) .... wenn er nicht gerade, wie heute, mit 39,6 Grad Fieber darnieder liegt (Magen-Darm-Infektion) :-(( ... Aber das wird schon wieder ...

@ Astrid

Also, wie sich dieses Camiro Geschirr (mit Fleece unterlegt) auf Bastis Fell auswirkt, kann ich noch nicht sagen. wir haben es ja gerade erst ein paar Tage. Aber es sitzt sehr angenehm am Hundekörper.

Durch seine anderen Geschirre (Firma Koch/ aus Gurtband/ etwas schmaler als das neue) leidet sein Fell allerdings nicht. er trägt es ja aber auch nur draußén beim Gassigehen. Zuhause läuft er immer ganz ohne ;-) ...
Was man natürlich merkt beim Geschirr, dass das Fell vor der Brust (das beim Spaniel ja extra lang sein soll) halt eingedrückt wird durch das Geschirr. Aber brechen tut das Fell auch dort nicht. Ich kämmme es hinterher halt einfach wieder in Form ;-))

LG von
Annette + Basti-Schumi ;-)

Thomas
12.07.2003, 17:57
Servus allerseits,

es wurde Zeit, mal wieder ein neues Geschirr zu bestellen, das letzte ist ja schon wieder fast 6 Monate alt. Nein, nicht das Jackie es zernagt hätte o.ä. aber man darf ja nicht die aktuelle Kollektion verpassen. Also dieser Fussbodenbelag hat mich jetzt doch interessiert, deshalb gibt´s jetzt ein Allround-Geschirr in Laminat (aussdem fehlte noch ein trendiges <blau> am Hundeklamotten-Haken). Nächste Woche sollte das Päckchen von Gabi Meier eintreffen, dann gibts auch aktuelle Pic´s.

Apropo Pic´s......Ilooooonaaaaaaa :cu: - was is los? Aufwachen, Du :z:

Grüßla
Thomas

Ilona
12.07.2003, 18:36
Menno, Thomas,

Dein Geschrei weckt ja sämtliche Bewohner meines Hauses:D :z: Außer mich natürlich, denn ich hab mich grad mit Benji nassregnen lassen. Benji trocken, Frauchen trieft - vor Nässe;) Sauerei, kaum, dass wir grad wieder zuhause angekommen sind, scheint die Sonne. Jaja, so ist das mit dem Durchhaltevermögen von uns beiden <feix>

Was meinst jetzt mit Aufwachen, he? Meinst ich sollte noch ein drittes Geschirre für Benji bestellen? Eins von Gabi Meier, weil das so gut zu Benji Trettin paßt? Oder wie? Oder sollte ich wieder ne Predigt halten, damit Du nochmal AMEN sagen kannst? :wd:

Grinsegrüße, Illi:wd: :bd:

Ilona
12.07.2003, 18:40
Öhm, Thomas,

jetzt haste wieder was zum ROFLn, ich kann heut nicht richtig lesen <schäm>. Fotos kommen, sind in Arbeit:-) Hab mich ja schon an allen ergötzt, nur ich bin ne Lahmsuse:(

Winkewinke, Illi

Thomas
12.07.2003, 19:53
Aaaahh, bist um 18:37 Uhr aufgewacht, wa? Schön - Guten Morgen nachträglich ;)

Grüßla aus dem sonnendurchfluteten Fränkenländle
Thomas