PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dunkle Popel an der Nase und schlechte Laune



Anikke
10.06.2003, 20:34
Mikka hat seit ein paar Tagen immer wieder dunkle Popel an seiner Nase. Die kleben nur an den Außenwänden und sind nicht so leicht abzubekommen. Erst wenn ich mit einem feuchten Stück Taschentuch etwas wische, dann gehen sie ab. Ich dachte ja, dass es vielleicht Erde vom Balkon ist, aber gestern war er gar nicht auf dem Balkon und heute hatte er wieder diese Popel.
Er hat sonst guten Apetitt (dem Wetter angemessen etwas weniger als normal, aber durchaus im Rahmen), spielt mit Luca und tobt hier mit wilden Sprüngen hinter Fliegen her.
Auffällig ist nur, dass er auch seit einigen Tagen so schlecht gelaunt ist. Wenn man ihn streicheln will geht er weg und wir haben richtig den Eindruck, dass er auf uns nicht gut zu sprechen ist, er schmust auch nicht mehr so richtig. Das ist eigentlich seit es so heiß ist und vielleicht liegt es eher daran, aber jetzt mache ich mir doch Gedanken, ob das vielleicht mit den Popeln zusammen hängt. Zu Luca ist er gleichbleibend nett und als wir Besuch von unseren Nachbarn hatten, die ihn füttern, wenn wir mal nicht da sind, hat er sich tierisch gefreut und mit denen hat er auch geschmust. :mad:

Was können denn das nur für Popel sein? Es sieht nicht aus wie Schnupfen, die Nase läuft auch nicht und ist nicht feucht, aber jeden Tag sind sie wieder da. Als er als Kitten zu uns kam, da hatte er einen eitrigen Schnupfen, das war was ganz anderes und stank auch ganz furchtbar. Jetzt riecht man nichts.

Ich möchte nicht gleich zum Tierarzt, weil das immer so ein Stress für ihn ist. Wir haben kein Auto und ich muss mit dem Bus fahren, zwar nur 10 Minuten, aber das reicht. Kennt ihr so was oder wisst Ihr, was das sein könnte? Oder sollte ich doch lieber morgen die Busfahrt auf mich nehmen?
LG Anikke

Anikke
10.06.2003, 20:52
Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass er gegen Katzenschnupfen geimpft ist. Und sowieso ist er auch eher ein eigenwilliger Kater, der zwar als Kitten super verschmust und anhänglich war, das leider aber seit ein paar Monaten abgelegt hat.
Gibt es vielleicht sowas wie Heuschnupfen bei Katzen? Vielleicht hat er ja 'ne Allergie und produziert daher Popel? Wir sagen ja schon immer, dass er mehr nach meinem Freund kommt *lach* und der hat Heuschnupfen.
LG Anikke

Anikke
10.06.2003, 23:06
Es antwortet zwar sowieso niemand, aber für alle die's interessiert: :)
Ich glaube ich habe des Rätsels Lösung. Seit es so heiß ist schläft Mikka am liebsten am Fußboden und da wir mitten in der Stadt wohnen ist es da doch ganz schön staubig. Er liegt wirklich mit der Nase ganz dicht am Boden und atmet eben den ganzen Staub mit ein. Das ist ja kein Wunder, dass das Näschen so schmutzig wird.
Die schlechte Laune kommt wohl daher, dass er glaubt, wir wären für die Hitze verantwortlich. Das ist so richtig diese "ähhh lass mich" Laune. Oder das ist das Alter, typisch Halbwüchsige.
So, ich mache mir jetzt jedenfalls keine Sorgen mehr um ihn, da er ja ansonsten völlig fit ist.
LG Anikke

samtpfote5
11.06.2003, 07:33
Hey Anikke, führst du hier Selbstgespräche?? :D Gib uns doch wenigstens ein paar Stündchen, damit wir dein Posting lesen und dir auch antworten können! :p

MIr kommt es so vor, als mache dieses Wetter allen zu schaffen und jeder ist gereizt und ist schnell grantig drauf, die einzige Ausnahme sind die Katzen! Die sind meiner Meinung nach nie richtig schlecht drauf, sondern höchstens schlapp. Das mit den "Popeln" an der Nase hab ich bei unseren Katzen auch schon ab und zu gehabt. Scheint wirklich Staub oder so zu sein.

;)

Chili
11.06.2003, 08:57
Hallo Anikke

zum Popel in der Nase noch eine weiter Idee:
Cayenne hat eigentlich immer Popel in der Nase. Laut unserer TÄ kommt es daher, dass er ein rot-weißer Kater ist. D.h.er ist von Haus aus mit den Augen etwas anfälliger (angeblich auch gegen UV-Strahlung). Er hat also immer leicht entzündete Augen, die leicht tränen. Das läuft allerdings nicht außen an den Augen runter, sondern durch den Tränenkanal in die Nase. Dort bleibt es dann mit dem ganzen Dreck hängen und gibt schwarzen Popel. Nach unserer TÄ kann man nicht viel dagegen machen, außer (wenns besonders schlimm ist) Augensalbe geben. Bekommt Cayenne aber nicht mehr, da sich das einigermaßen eingespielt hat,mal mehr Popel, mal weniger Popel.
Weiß nicht,ob dir helfen konnte, da ich nicht weiß, wie dein Tiger aussieht.
Die schlechte Laune kommt sicherlich vom Wetter

Chili
11.06.2003, 09:02
Blöd, blöd,
man sollte sich vielleicht das Bildchen anschauen, bevor man schreibt ;) :( :mad:
Kann dazu aber sagen, dass Pepper (der ist schwarz-weiß) das auch manchmal hat, aber längst nicht so schlimm und nicht so oft. Könnte also auch hinkommen.

Seelendiebin
11.06.2003, 09:03
Ja also das Wetter macht mich auch ganz kirre. Könnte so aus der Haut fahren...(Jobmässig nervt mich einiges) und von daher ist auch die Laune schon unten :(

Die Katzen sind eigntlich normal..sag ich jetzt mal...Aber doch ziemlich matt und ich kann sogar morgens etwas länger schlafen als sonst *freu* Jetzt werde ich nicht mehr um 5 wach weil die am Toben sind , näähh jetzt werde ich wach weil es so ruhig ist *lach*:D

Achjaaa...bin ziemlich müde immer und fühl mich wie ausgelaugt .Ich denke die Fellnasen machen gerade das gleilche durch.

Chica
11.06.2003, 09:19
Ich fühl mich genau wie Seelendiebin. Bin total Schlapp könnte nur noch im Bett liegen und rumgammeln. Bin froh wenn ich morgens heile zur Arbeit komme. Meine Beiden Knäule sind eigentlich relativ normal. Tagsüber schlafen Sie nur und abends/nachts geht dann die Post ab.

Wegen der Popel das hat meine Kleine auch. Die TÄ meinte das gäbe es schon öfter mal könnte man nix gegen tuen. Sieht aber schon immer etwas sehr merkwürdig aus.

Anikke
11.06.2003, 12:32
Na, da war ich wohl viel zu ungeduldig (Selbstgespräche sind übrigens meine Spezialität :D )
Heute ist es nicht ganz so heiß und siehe da, Mikka tobt mit Luca im soeben eingetroffenen Karton von der Zooplus-Katzenstreulieferung. Der Hit sind ja auch diese Plastikbänder, mit denen der zusammengehalten wird, Mikka nimmt eines ins Mäulchen und rast durch die Wohnung, Luca immer hinterher.
Um Mikka milde zu stimmen habe ich ihn heute schon zwei mal mit einem angefeuchteten Waschlappen gestreichelt. Damit ließen sich auch die Popel gut entfernen. Ich glaube, das hat ihm gut gefallen.
Ich habe mir gestern echt Gedanken gemacht und wollte heute schon zum Tierarzt mit ihm :rolleyes:
Naja, jetzt ist ja alles wieder gut!
LG Anikke

Birgit Fritsch
11.06.2003, 13:00
... weiterhin toj, toj, toj!!!

Wir drücken alle Daumen + Pfötchen!

K@tja
13.06.2003, 07:07
es müssen auch nicht Popel sein.
Mein Kater hat sein Nafu immer so eifrig verschlungen,als ob ihm es jemand streitig machen wolle.Dabei ist er immer mit der Nase ins Futter gekommen,welches dann auch so ein dunkler Pranzel wird der schwer abgeht.

MaineCoon3
14.06.2003, 08:47
Hallo,
gut zu hören/lesen, dass es tasächlich andere Katzen gibt, die das auch haben. Mein Maine Coon-Kater (weder rot, noch weiß sonder black tabby classic) hat das auch. Ich hatte mich schon gewundert, was das für schwarze festsitzende Krümmel in den Nasenecken sind. Das mit dem Staub scheint mir eine einleuchtende Erklärung zu sein. Ich habe eine Nachtstromspeicherheizung, wodurch es bei mir mehr staubt als bei normalen Heizungen. Im Winter war das mit den schwarzen Krümmeln jeden Tag (klar, die Heizung bzw. die Lüftung der Heizung lief ja auch und wirbelt die Staubpartikel durch die Luft). Jetzt, wo die heizung aus ist, ist es viel besser geworden. Ansonsten hat mein Kater nichts, deswegen hatte ich mir auch keine Sorgen gemacht. Er ist allerdings der einzige, der das hat. Die drei andern haben das nicht. Vielleicht ist er einfach anfälliger dafür.

Liebe Grüße
MaineCoon3