PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund schwimmen mit Mensch



dorothee
10.06.2003, 09:52
Hallo,

wir haben das Glück einen Badesee gefunden zu haben wo Mensch und Hund miteinander baden dürfen. Meine Hündin kann auch schwimmen sogar ganz gut. Jetzt hab ich folgendes Problem. Meine Hündin schwimmt auf mich zu und will mir ins Kreuz steigen und ist sehr hektisch wenn sie mit mir im Wasser ist. Wie kann ich ihr angewöhnen das sie neben mir herschwimmt und keine Eskapaden macht.

Ich hab es schon versucht sie am geschirr leicht festzuhalten und sie somit auf Abstand zu halten das funktionirt aber nicht weil sie dann Panik bekommt.

Welche andere Möglcihkeiten gibt es?

Vielen Dank für euere Hilfe.

Gruss Dorothee

Maggie_HH
10.06.2003, 12:55
Ich bin mit Henk am Samstag auch schwimmen gewesen. Wenn er zu nah kam, hab ich einfach Nein gesagt! Das Wort kennt er und so hat er Abstand gehalten. Wenn er dann dochmal zu aufdringlich wurde, habe ich ihn ein bissl nassgespritzt, das mag er nicht! Ich denke du musst ein bisschen üben, wenn sie es denn weiß, wird sie Abstamd halten!
Ich habe mich teilweise sogar an ihm festhalten können und er hat mich gezogen !!! :D Aber natürlich nur ganz kurz!

Juliane

Ilona
10.06.2003, 14:26
Hi Dorothee,

das Problem haben sehr viele Hundehalter mit ihren Lieblingen.

Übt doch mal ein wenig in nicht ganz so tiefem Wasser das Abstand halten. Also Du kannst noch stehen, Hundi aber nicht mehr. Du kannst so tun, als würdest Du schwimmen, dann schau mal, wie Du Dein Hundi händeln kannst. Spritzen in seine Richtung ist eine gute Idee.

Mit dem "Nein" mußt Du es halt probieren. Weiß nicht, ob der Hund damit verknüpft, dass er Dir nicht zu nahe kommen soll. Vielleicht führst ein neues Wort ein? Zum Beispiel: "Frizzi, Abstand"? Kommt Dir Dein Hund zu nahe, spritz ihn an oder schieb ihn leicht weg und sage "Frizzi, Abstand".

Versuch einfach, was besser hilft. Bestimmt begreift er schnell.

Schönen Badespaß wünsch ich Euch, Illi

dorothee
10.06.2003, 17:10
Hallo illi,

danke für den Rat die mit einem neuen Befehlskommando find ich gut. Mit nein hb ich es probiert und sie schwamm dann sofort zum Ufer. So wollt ich es ja auch nicht. Ich will ja mit ihr schwimmen.

Das mit dem neuen Kommando werden wir probieren.
Ich habs es im flachen Wasser ausprobiert weil ich nciht wusste wie sie reagiert und mir es im tiefen zu gefährlich war.

Ich kann es es nur jedem raten es in flachem Wasser zu probieren. Wo Mensch stehen kann und Hund schwimmen muss. Ich hörte auch das Problem viele Hundehalter haben aber keine hatte eine Lösung.
Ich denk sie muss einfach auch noch lernen Mensch im Wasser bedeutet nicht spielen sondern schwimmen.
Wir werden fleisig üben.
Vielen Dank.
Den Badespass werden wir haben bei diesen Temperaturen.

gruss Dorothee

maff
10.06.2003, 23:03
Hallo!

Bei unsrem hat ein Kinder-Surfbrett Wunder bewirkt.
Die Teile sind recht billig und Hunde, die auf Wasserspiele stehen, kriegen recht schnell raus, was man mit den Teilen alles machen kann ("retten", drauf rumspringen, etc.).
Jedenfalls nehme ich so ein Teil immer mit, der Hund ist ganz versessen darauf und seine Aufmerkamkeit ist entsprechend gelagert, so dass wir nicht mehr "Frauchen versenken" spielen, sondern stürzen uns auf das Brett.
Das Surfbrett schwimt jetzt immer mit und ist ne super Ablenkung bzw. Hilfe, wenn der Hund meint, er müsste sich bei Frauchen zwischenparken. Und Spaß macht es auch noch. Und natürlich kann man sich selber auch daran festhalten und von diesem Punkt aus gewisse Sachen im Wasser üben. Teuer sind diese Bretter nicht, man sollte allerdings beim Kauf das eigene Gewicht und das des Hundes berücksichtigen, sonst gehen alle unter.
Zum Ausprobieren reicht aber wie gesagt ein ganz einfaches Kinderbrett, das gibt es - gab es bei uns jedenfalls - schon für 10 Euro.
versuch das mal, man spart sich viele Kratzer etc.

U.Keller
11.06.2003, 00:01
Hallo Dorothee,

ich wäre bei einer solchen Aktion (Hund schwimmt mir auf den Rücken) mal fast ertrunken: ich bin untergegangen, der Hund bekam Panik und so hatte ich ihm beim Auftauchen auf dem Kopf. Also ging ich wieder unter und das selbe Spiel von vorn. Mein Ex, dessen Schäferhund mich da getaucht hat, bekam gar nicht mit, dass das kein Spaß war. Nun gut, Troll war halt davon ausgegangen, dass er bei mir sicher ist. Schließlich habe ich ihm das "Schwimmen beigebracht" (auf dem Arm mit ins tiefe Wasser nehmen und dann loslassen und dabei beruhigent zureden).

Spritzen würde ich nicht empfehlen, dabei kommen Caspar oder auch Cordel immer auf einen zu. (Ich kenne schließlich auch jeden Springbrunnen in der Stadt, dank Caspar)

Wir versuchen immer, einen Ball mitzunehmen. Vielleicht ist das ja was für Deinen Hund? Wettschwimmen zwischen Mensch und Hund um den Ball macht auch großen Spaß. Dabei ist der Hund abgelenkt und versucht nicht auf einen drauf zu schwimmen und hat trotzdem das Gefühl, sicher zu sein.

Ich muss aber sagen, ab und zu haben auch wir unsere Hunde im Rücken. Da vergessen die Beiden, dass der Mensch auch unter Wasser noch weitergeht...

Viel Spaß beim Schwimmen,

Ute (deren Badeteich dummerweise diesen Sommer abgelassen wurde, um den Schlamm zu entfernen, und die jetzt wieder die stark besuchten Hunde- und- Menschen-Teiche aufsuchen muss)

Gluehwuermchen
11.06.2003, 18:28
Hi !!
Wo gibts denn im Stuttgarter Raum einen Badesee für Mensch und Hund?
Bin schon ewig auf der Suche.
Bitte melde Dich ganz schnell

Sehr neugierige Grüße

Nicole

dorothee
11.06.2003, 19:59
Hallo Nicole,

ich weiss das es im Raum Stuttgart schwierig ist. Und an meinem Badesee ist es eigentlich verboten Hunde schwimmen zu lassen. Es wird aber geduldet. Es ist ein geheim Tipp. Sorry das werd ich hier nicht ins Forum stellen.
Ich bin normalerweise wirklich nicht kleinlich mit Tipps. Aber ich will noch eine Weile Baden gehen können mit meiner Hündin.
Es kann jetzt sein ich werd als kleinlich eingstuft aber den Tipp gebe ich nicht raus. Wir haben selber sehr lange gesucht und sind etlich Kilometer gefahren. Ich will nicht das der See von Hundhalter gestürmt wird und das es vorbei mit der Duldung ist. Sorry.

Vieleicht weiss ich bald etwas anderes. Dann teile ich es hier gerne mit. Denn dies ist eine Badestelle an einem kleinen Fluss, wo nichts verboten ist. Ich muss sie erst noch checken, ob es was ist.


Gruss Dorothee