PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futter gegen Fliegen?



Sandra1980
09.06.2003, 00:21
Hallo!
Hab dieses Futter gegen Fleigen im Laden gesehen und frage mich ob das hilft?
Das ganze Fliegensprayzeugs ist ja nicht so das Wahre.
Das Futter ist uebrigens ein Zusatz, so wie halt auch die Minerstoffe oder Vitamine zu haben sind.
Noch was:
Brauchen Jungpferde ueberhaupt zusatzfutter? Steht auf einer riesigen Weide und die anderen schauen mich teilweise bloed an, weil ich ihr etwas Futter geb. (Alfalfa, "sweet", und ein paar Mineralien, manchmal Karotten oder Bananen)

Danke,
Sandra

AnnaS
09.06.2003, 11:03
Wenn das Gras ausreichend ist, würde ich nur noch Heu zur freien Verfügung füttern, denn deine Stute arbeitet ja noch nicht. Natürlich kannst du ihr abends (oder wann immer du auch kommst) etwas tolles mitbringen, wie eine Portion Möhren, oder ähnliches. Das würde ich dann aber nicht als Futter in einen Trog schmeißen und sie fressen lassen, sondern ihr das lieber als Belohnung oder einfach so mit der Hand füttern.
Mehr braucht sie nicht wirklich, und schon gar kein teures Zusatzfutter.
Fohlen füttert man noch Aufbaufutter dazu, damit sie mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden, die nach dem Absatzen von der Mutter eben ersetzt werden müssen.
Doch dazu ist deine Stute schon "zu alt".

Ich weiß nicht, was es in Amerika für Futter gibt, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es dort ein berauschend wirkendes Anti-Fliegen-Futter gibt, denn sonst hätte das irgendwer schon nach Deutschland importiert. Ich denke vielmehr, dass es genauso etwas ist, wie bei uns hier die diversen Sprays. Leider kann ich also gar nichts zur Wirkung dieses Futters sagen.

Gruß
Anna

katermama
11.06.2003, 11:51
Hallo,

also Mineralfutter würde ich schon zufüttern. Es gibt jetzt neuerdings auch spezielles Mineralfutter für Pferde, die nur auf der Weide sind, das ist ja bei deinem Pferd der Fall. Leider weiss ich nicht mehr welcher Futterhersteller das anbietet (Derby?). Auf einer normalen Koppel sind oft nicht genug unterschiedliche Gräser, so dass es -meiner Meinung nach- durchaus zu einer Unterversorgung mit Mineralien kommen kann.

Gegen Möhren und Bananen als Abwechslung ist natürlich auch nichts zusagen. Diese würde ich dann allerdings auch aus der Hand fütter. Das stärkt immer die Bindung zwischen Dir und deinem Pferd, besonder wenn Du noch nichts mit ihr "arbeitest" (ich weiss ja nicht ob Du schon Bodenarbeit oder so machst).

Bei Anti-Fliegen-Futter kenne ich mich leider nicht aus. Ich habe eine Freundin, die dieses Jahr Knoblauch-Pellets verfüttert; das soll ja auch gegen Fliegen helfen. Meine Freundin findet, dass es was bringt. Ich weiß nur nicht, ob der vielleicht doch eher kleine Nutzen, die doch recht hohen Kosten von den Pellets aufwiegt.

Viele Grüße

Karen

Sandra1980
11.06.2003, 15:53
Also ich hab mich dank Euch gegen das (doch recht teuere) Fliegenfutter entschieden!
Zufuettern tu ich dennoch, aber wie gesagt, nicht viel. Es ist hier halt auch so, dass es Heu nur im Winter gibt und im Sommer sollen die Wiesen reichen. Tun sie ja vielleicht auch, aber ich will zum einen Sichergehen, zum anderen schmeiss ich ihr das futter auch nicht so hin, sondern es gibt es je nachdem vor oder nach dem "arbeiten" (das ist mehr spielen, mal mit Ball, mal ein bisschen Bodenarbeit), dazwischen liegt dann immer das Putzen und massieren (oder streicheln)
Und sie bekommt es immer aus dem Eimer, den ich halte.

Bananen aus der hand fuettern ist ne riesen Sauerei! Sie stellt sich da naemlich noch ein wenig an...
Karotten gehn schoen langsam.

Sandra