PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wassertrinken



gudrun
05.06.2003, 20:45
so jetzt mal eine für manchen von euch komische frage.
was muss ich machen das meine hündin drausen also aus einem bach oder see was trinkt??ich hatte mit meiner anderen hündin in der beziehung nie probleme.sie trank immer mal wenn wir beim ausreiten an einem bach oder see vorbeikammen.nun meine tasha denkt nicht mal dran.sie hat es schon oft bei anderen hunden und bei ihrem besten freund gesehen.die gehn ans wasser und trinken ,und sie steht daneben hechelt wie blöd die zunge hängt raus aber madam geht nicht hin und trinkt.wenn ich wasser in die hand schöpfe macht sie ein paar schlückchen und gut is.wenn wir dan zuhause sind erster gang wassernapf.wenn wir zb am stall oder irgendwo anders sind trinkt sie auch aus eimern oder einem napf.im grunde ist es nicht so sschlimm aber,ich möchte sie wenn sie alt genug ist mit zum ausreiten nehmen .irgendwan wenn sie genug kondition hat sind wir so 4-5 stunden unterwegs oder auch länger.mit pausen natürlich .was aber ein grosses problem ist wenn sie nicht an den bächen oder seen trinkt.ich kann schlecht eine flasche wasser und einen napf aufs pferd mitnehmen.gibt es irgenwelche methoden das sie lernt drausen zu trinken??wenn ich ihr das nicht beibringe kannich sie nicht mit zum ausreiten nehmen .was ich aber gerne möchte und ihr macht das auch spass .sie ist ja nicht der einzige hund andere sind auch dabei.
so helft mir bitte ich habe keine ahnung wie ich sie dazu bringen kann.
gudrun

Ilona
05.06.2003, 21:44
Hallo liebe Gudrun,

nöö, finde Deine Frage gar nicht komisch. Ich finde nur, dass Du Dir vielleicht zu viele Gedanken drum machst?

Möglicherweise lernt Deine Lütte ja noch, auch aus Bächen und Seen zu trinken. Und wenn nicht - was spricht dagegen, sich mit einer Flasche Wasser und einem kleinen leichten Trinknapf zu bewaffnen (sollte doch auch auf nem Pferd gehen???) und so zu gewährleisten, dass der Hund Wasser hat, wenn er welches braucht.

Ich habe immer, auch wenn ich an einen See fahre, für alle Fälle Wasser dabei. Im Rucksack ist das kein Problem, eine 1,5 Liter Colaflasche mit sich zu führen. Da bleibt dann sogar für mich noch ein Schlückchen übrig:) So richtig das Vertrauen hab ich eh nicht in die Gewässer und mir ist es lieber, wenn ich das Wasser, welches mein Hund trinkt, kontrolliert geben kann. Mit kontrolliert meine ich, ich weiß, wo es her kommt und dass er es verträgt.

Was nicht heißt, dass Benji nicht auch Wasser aus dreckigen Pfützen oder Seen schlabbert <iiigitt>

Wenn Deine Maus das nicht kann oder will - gib es ihr in einem Napf. Aus der Flasche:) Dann mußt Du nicht groß drüber nachdenken, ob Du sie zu langen Ausritten mitnehmen kannst oder nicht.

Lieben Gruß, Illi

Maggie_HH
05.06.2003, 22:23
Hast du schon mal daran gedacht, dass dein Hund vielleicht keinen Durst hat??? Also ich denke nicht, dass ein Hund verdurstet, wenn ein See oder Bach in der Nähe ist!!!??? Ich würde mir da nicht so große Gedanken machen. Schließlich muss ein Hund nicht ständig trinken...
Ich denke Hunde wissen wann was für sie gut ist, wenn sie Durst hat wird sie schon trinken oder??

Juliane

gudrun
05.06.2003, 22:55
@ilona
weist du es ist in der praxis nicht so einfach eine flasche wasser und napf aufs pferdi zu schnallen.und ein rucksack is auch etwas blöde wenn man mal galoppiert oder wie mein pferdi einen flotten trab hat kann es passieren das der rucksack am rücken rumhoppelt .ich hab das einmal gemacht nie wieder .da biste nur am rucksack festhalten .der knallt ständig in den rücken egal wie fest ich ihn ziehe.
maggie
normalerweisse würde ich ja sagen ,das sie keinen durst hat meine ich aber ich hab das mal getestet.hab napf und wasser in einem rucksack mitgenommen .wir (tashas freund und das frauchen)haben rast gemacht .er sofort getrunken .tasha sitzt 5 meter vom wasser weg und sieht zu ,15 min lang.ich dan napf raus wasser rein und ....hundi das ganze wasser leergetrunken .also sie geht gar nicht richtig ran .und das schon immer .sie hat keine schlechte erfahrung mit wasser gemacht .am dienstag waren wir am baggersee.ich bin ins wasser nach 2 mal rufen ist sie mir vorsichtig und langsam gefolgt .ich habe sie nicht gedrängt .wenn sie nicht gewollt hätte hätte sie nicht rein müssen.sie kamm aber ist zu mir hergeschwommen und mit mir wieder rausgeschwommen.super dachte ich vieleicht ist das thema wasserscheu gegessen und sie trinkt wenigstens jetzt.fehlanzeige.ich weiss das sie durst hat aber sie geht nicht hin.
ich hoffe mal das es doch noch von alleine kommt .sonst muss ich mir was einfallen lassen.
wist ihr ich bin das nicht gewöhnt alle meine anderen hunde die ich bis jetzt hatte haben drausen getrunken .
meine letzte hündin hat jedes wasserloch egal wie schmutzig genutzt und hat sich reingeschmissen zum abkühlen .da sie auch noch fast schwarz ist mache ich mir schon gedanken wenn sie nicht trinkt wenn wir drausen unterwegs sind und sie ganz heisses fell hat und nicht wie ihr freund(dobermann)ans wasser geht,
na danke schon mal mal sehn vieleicht ja morgen oder in den nächsten wochen .
gudrun

Ivonne
05.06.2003, 23:01
Hi,

generell finde ich es ganich so schlimm, das der Hund draußen nix trinkt. Oftmals fangen sich Hunde Rachen- oder Darminfekte durch "Draußen-Saufen" ein.

Was hälst Du denn davon, wenn Du Deine Hündin daran gewöhnst, selbst ihr Wasser zu tragen? Es gibt durchaus Packtaschen für Hunde und son kleiner Napf und ne Pulle kann sie sicher locker tragen.

billymoppel
05.06.2003, 23:41
hallo gudrun,
ich denke, das wird schon noch.
es schmeckt ihr wohl einfach nicht. billy trinkt besipielsweise auch erst vorm verdursten stilles mineralwasser, da hat er ein problem. (dafür können pfützen bei ihm auch sehr gern einen ölfilm haben) aber vor einem vollen bach ist wirklich noch kein hund verdurstet. wenn es gaaaanz schlimm wäre, würde sie schon trinken, da bin ich sicher.
vielleicht wie bei kindern auch: den schmecken auch eine menge dinge nicht, die erwachsene für lecker halten. das gibt sich später meist.
übrigens gibt es hier bei zp super-praktische faltnäpfe aus kunstoff. billig, stabil, auch für große hunde geeignet und so klein, dass sie in die hosentasche passen. leider auch so klein, dass ich sie dauernd verlege.:D aber dafür können die näpfe nichts.

http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa

(mal sehen, ob der link funzt?)

und eine flasche wasser bekommt man schon auch noch irgenwie unter

lg
bettina

billymoppel
05.06.2003, 23:44
der link tut's natürlich nicht. ist aber auch blöde von zp, dass die immer nur auf ihre starseite verlinken.
der napf heißt "traveler" und du findest ihn unter hunde/unterwegs/näpfe.

Thomas
06.06.2003, 00:00
ist aber auch blöde von zp, dass die immer nur auf ihre starseite verlinken.
Wieso? Geht doch... (http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa%3FPG%3D370%26PID%3 D2535) :D ;) :p

Ilona
06.06.2003, 10:04
Hey liebe Gudrun,

ich hab mal früher 'n paar Westernfilme gesehen, die hatten da immer so Satteltaschen;)

Nicht bös sein über den Scherz, aber irgendwas wird doch gehen, oder?

Tips gab es ja genug.

Liebe Grüße, drücke Euch die Daumen für Eure Ausritte,

Illi

gudrun
06.06.2003, 11:37
ne bin net sauer .:D es wird doch zeit das ich mir eine satteltasche anschaffe.ist die beste möglichkeit flaschen und andere utensilien zu transportieren.
bettina: ich hab sogar so einen faltbaren napf irgenwo???haste recht die verlegt man wirklich leicht.muss mal suchen gehen.wo ich das ding hin hab.hab ich geschencktbekommen von royal canin die dachten doch tatsache das ich mir dan auch ihr futter kaufe zzzzz manche leute:D
sicher habt ihr recht das es nicht so schlimm ist wenn sie drausen nicht trinkt.ich bin das halt einfach nicht gewöhnt.kann das rassebedingt sein das sie wasser nicht so mag??sie ist ein shepard border mix.meine erste hündin war eine colli -terrier-cocker mix hündin .die liebte jedes wasser egal ob sauber oder nicht .getrunken hat sie alderdings nur klares wasser nicht aus einem matschloch oder so da hat sie sich nur reingelegt um den bauch und die pfoten zu kühlen.meine jetztige hündin geht schön um eine pfütze rum das die pfötchen jaaa net nass werden.schon komisch das gleiche macht mein pferdi auch .wie heist es so schön wie der herr sos gescherr .
ich geh auch nicht gerne durch eine pfütze;)
dankeschön für eure hilfe werd das ganze mal angehen und mir eine satteltasche besorgen.
gudrun