PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbotenes Aufnehmen!



Kurier23
29.05.2002, 21:33
Hallo:confused:

Wer kann mir sagen ,wie ich meinem Sheltie das unerlaubte aufheben und in die Schnautze nehmen abgewöhnen kann.

In der Welpenschule hat sie es gelernt, aber beim Gassi gehen nimmt sie alles in die Schnautze , was nicht nied und nagelfest ist.
Abends im dunkeln können wir doch nicht sehen was sie dann so slles wieder "apportiert" oder frißt.......:(

Über Ratschläge würden wir uns sehr freuen:)

Odilíntintin
30.05.2002, 10:23
Hallo!
Zunächst einmal möchte ich dir sagen, dass es wohl (fast) allen Hundebesitzern so geht.
Wir haben mittlerweile 3 Hunde. Unsere Blanca haben wir mit 2 Monaten bekommen, sie hat sehr schnell gelernt, dass wir nicht wollen, dass sie was vom Boden nimmt. Am Anfang war sie ja immer angeleint, so dass wir sie gut unter Kontrolle hatten. Wollte sie was anrühren, kam ein leichter Zug an der Leine (sie hatte schon immer ein Hundegeschirr, kein Halsband) und ein deutliches "Nein!". Hatte sie es aber doch mal erwischt, (:rolleyes: ), mussten wir ihr zu Anfang das Maul aufmachen, mit dem deutlichen Kommando "loslassen" oder "nein". Wie gesagt, sie hat selbstverständlich immer wieder probiert was zu schnappen, aber ab ca. 15 Monaten konnten wir auch weit entfernt sein und kurz "nein" rufen, dann klappte das in der Regel auch super, sie hat seitdem kaum noch was von der Straße oder auf dem Feld aufgelesen.
Was ich noch dazu sagen sollte: Die positive Verstärkung darf natürlich nicht fehlen. Ich habe hier immer vom "nein" gesprochen. Wenn sie dann aber auch gehorcht hat und eben nicht den Knochen oder ein Stückchen Abfall oder aber auch Kot angerührt hat, wurde sie immer sehr gelobt und bekam vor allem in der Anfangszeit ab und an ein Leckerli.
Nun haben wir aber zwei ihrer Welpen behalten, die beiden sind 9 Monate alt mittlerweile. Ich denke es liegt daran, dass es eben 2 auf einmal sind, aber bei ihnen brauchen wir mehr Geduld, und Blanca war in dem Alter schon einiges weiter, was das Gehorchen generell betrifft. Also auch das Fressen von "Fundstücken" beim Gassigehen.
Ich kann also nur sagen: Geduld, viel Lob wenn der Hund gehorcht, dann wird das schon klappen.
Viel Erfolg!

Kurier23
30.05.2002, 11:05
Hallo Odilíntintin !

Vielen Dank für deinen Rat.Du sprichst mir aus dem Herzen,denn im Moment versuche ich es gerade so. Bei meiner älteren Hundedame hatte ich da auch keine Probleme. Das Thema ist nur , auf der einen Seite hat sie es in der Welpenschule so gezeigt bekommen und jetzt sagt ihr Frauchen:D das sie das nicht will.

Würde gerne jetzt bei ihren Gedanken Mäuschen spielen.......
7 Monate ist sie jetzt und denkt bestimmt die alten spinnen :D

In diesem Sinne Danke

Ivonne
31.05.2002, 18:24
Das Thema ist nur , auf der einen Seite hat sie es in der Welpenschule so gezeigt bekommen und jetzt sagt ihr Frauchen das sie das nicht will

Hä? Wie jetzt? Was hat sie gezeigt bekommen, was Du jetzt doch nich mehr willst?

*verwirrt* :-)

Lieben Gruß
Ivonne

Kurier23
01.06.2002, 16:48
Hallo Ivonne!

Damit meinte ich das Apportieren. Meine Gina hat das
offensichtlich falsch verstanden. Weil sie jetzt alles was sie
schnüffelt sich auch in die Schnautze steckt. Egal ob das
Knochen, Stöcke oder Eispapier ist.
Nicht wie sie es gezeigt bekommen hat ,nur das was vorher geworfen wurde. Weiß ich ob da was vergiftet ist??????

Ich hab nunmal Angst, weil bei uns sehrviel Gift in der Umgebung ausgelegt wude.