PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was mache ich nur falsch???



dobby
29.05.2003, 09:33
Hallöchen allerseits,

ohjeohje, was für ein Rückschlag...

heute ist mir (wieder mal) was passiert beim Spaziergang mit Aruscha: Wie immer lasse ich sie unten am Fluss von der Leine, damit sie in Ruhe schnüffeln, baden und laufen kann. Und erst geht noch alles gut. Doch plötzlich verschwindet sie im Unterholz und ich höre vom Ufer her ein lautes Entengezeter und geplansche. Ich also meinen Hund gerufen. Keine Reaktion. Also mit der Hundepfeife (auf die sie normalerweise immer reagiert). Keine Reaktion. Als sie dann endlich wieder bei mir war, war ich so böse, dass sich die Belohnung auf ein kurzes "so ist brav" und streicheln über den Kopf beschränkte und dann habe ich sie sofort angeleint. Sie war nämlich schon wieder fast auf dem Sprung. Auf dem Rückweg habe ich sie dann wieder abgeleint. Sie wieder ab. Ich gerufen. Sie kam gleich angesprungen (natürlich wurde sie dann sofort überschwenglich mit Leckerchen und Lob bestätigt).

Habt ihr vielleicht ein paar tipps, wie ich das in Zukunft besser in den Griff kriegen kann? ich kann sie doch nicht ständig an der Leine führen (zumal sie ja meistens sofort hört).

Das sie so ausbüchst kommt so alle zwei Wochen mal vor. Dann ist wieder gut. Wie habt ihr es denn bei euren Wauzis geschafft, dass sie immer und überall sofort zu euch kommen?

Ich bin echt verzweifelt!!!

Eure
Dobby

Barkley
29.05.2003, 12:20
Hallo!
Ich finde die Sache nicht ganz so dramatisch.Wenn Dein Hund Enten am Wasser sieht ist es natürlich sehr schwer,sofortigen Gehorsam zu fordern und zu erreichen dass sie kehrt macht und zu Dir zurückkommt.Wenn Sie wieder bei Dir auftaucht,musst Du blöderweise (ich weiss wie schwer das ist)Deinen ganzen Frust beiseite schieben und sie trotzdem überschwenglich loben,ihr Leckerlies oder ihr Lieblingsspielzeug geben,denn sonst ist die Motivation zu Dir zu kommen beim nächsten Mal einfach geringer,Du musst ja praktisch die Enten "toppen".Aber das hast Du ja dann auch gemacht.Vielleicht kannt Du ja,wenn das Weglaufen sich auf bestimmte Orte bzw. Situationen beschränkt,mit der Schleppleine arbeiten.Aber ich denke dass viele Hunde,die Enten vor sich haben,schwer abzurufen sind,eventuell muss man einfach von vorneherein solche Orte meiden und ich denke auch dass Du das in den Griff bekommst.Vielleicht kommen ja noch andere Tipps.
LG Antje