PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : pinkelt Menschen an



Desman
27.05.2003, 18:09
Hallo,
unser Hund,jetzt 9 Monate alt,fängt plötzlich damit an,Menschen,Hunde,Taschen etc. zu markieren.Man sagt ja,dass dies ein Dominanzverhalten ist.Aber an sonsten ist er eigentlich sehr unterwürfig (auch anderen Hunden gegenüber).
Woran mag das wohl liegen?
Gruß Nicole

Susanne22
27.05.2003, 20:56
Hallo. ich bin neu hier und kenne mich nicht so ganz aus.
Wie kann man denn einen eigenen Beitrag schreiben?

wicca666
27.05.2003, 22:12
Hallo Susanne,
du mußt auf das Thema gehen wo du einen Frage stellen willst. Z.B. Erziehung/Verhalten. Da schaust du ganz unten da steht dann Neues Thema.
Gruß Gaby

Tina2809
28.05.2003, 19:58
Hallo Nicole!
Markiert er Euch/andere Gegenstände immer oder nur in bestimmten Situationen?
Wie reagiert Ihr, wenn das paqssiert?
LG
Tina

Desman
29.05.2003, 21:08
Er tut es leider immer dann,wenn er weiter von uns entfernt ist.Wäre ich in der Nähe,würde ich natürlich nein sagen.Aber wenn ich erst zu ihm hinlaufen muss ist es ja schon zu spät.
Die Situation ist meistens die das er zu anderen Hundebesitzern läuft,die Hunde begrüßt und dann entweder Hund oder Mensch anpinkelt.
Gruß Nicole

Tina2809
29.05.2003, 22:52
Hallo Nicole
ich hab noch ein paar Fräglein.... ;)
Heißt das Du reagierst überhaupt nicht, wenn der Hund jemanden anpieselt?
Wie sieht es denn mit dem Wort "Nein" oder "Pfui" aus? Kennt er die Bedeutung?
Ich nehme mal an, daß er frei laufen darf, dann zu anderen hinrennt und dann pinkelt, ja?
Hast Du mit ihm trainiert, auf Zuruf stehen zu bleiben oder zurück zu kommen?
Dein Hund sollte immer in Reichweite sein, sprich es gibt eine Toleranzgrenze, in der Du ihm erlaubst, sich von Dir zu entfernen. Sicher hast Du hier schonmal was über das Schleppleinentraining gelesen, damit kannst Du das sehr gut trainieren (Einfach mal in der Suche eingeben). Außerdem bist Du vor einer Pinkelattacke somit nah genug an ihm dran, um verbal einzuwirken.
Voraussetzung ist natürlich, daß bei Deinem "Nein" oder "Pfui"/ "Aus" unmissverständlich klar ist, daß das was er vorhat unter allen Umständen zu unterbleiben hat.
Während dem Spazieren musst natürlich Du immer alle Augen und Ohren offen halten, vorausschauend laufen und sofort reagieren, wenn Euch jemand entgegen kommt.
Du solltest also an Orten laufen, an denen Du genügend Überblick hast.
Ich nehme mal an, die "Bepinkelten" sind nicht grade hocherfreut, was tut Dein Kleiner denn, wenn die entrüstet sind?

LG
Tina

kiki
30.05.2003, 08:11
Ja dazu hätte ich auch mal eine Frage . Mein kleiner freut sich immer so das er pinkeln muß:( . Nun dieses macht er nur bei Leuten wo er sich besonders freut,na ja aber keiner freut sich über nasse Schuhe:mad: :mad: Nun ist er 8 Monate , der eine sagt das gibt sich der andere nein das macht er nun immer . Vielleicht kann mir jemand schreiben der auch diese Erfahrung gemacht hat ob es sich gibt oder nicht .?? Danke Gruß Kiki

Inge1810
30.05.2003, 08:26
Guten Morgen,
@ Nicole, bitte unterbinde unbedingt die Markiererei von anderen Leuten. Selbst ich als Hundhalterin wäre "not amused", würde mir ein Hund gegen das Bein pinkeln, womöglich noch gegen eine neue und sündhaft teure Hose. Ich würde Deinem Hund selbst klarmachen, dass sowas bei mir nicht läuft, aber es wäre nicht mein Job und andere wissen in dem Moment nicht, was zu tun ist, daher schränke unbedingt den Radius Deines Hundes soweit ein, dass Du möglichst schon im Ansatz reagieren kannst. Zur Not nehm dazu die erwähnte Schleppleine und übe es, Deinen Hund vor fremden Leuten abzurufen.
@ Kiki, wenn Dein Hund vor Freude pinkelt, dann ignoriere es unbedingt und mache es später weg, denn Hunde fänden einen pinkelnden Hund süß und niemals würde ein erwachsener Hund den Freudenpinkler dafür abstrafen. Greifst Du jetzt zu Strafen, schlägt es um in Beschwichtigungspinkeln (mehr kann ein Hund nicht tun, um sein Gegenüber wieder freundlich zu stimmen). Daher laß den Hund lieber abliegen, wenn Besuch kommt, der Besuch beachtet den Hund erst gar nicht, sondern ignoriert den Hund demonstrativ und erst nach ein paar Minuten, wenn Ruhe reingekommen ist, darf er zu Deinem Besuch. Dann dürfte sich das von selbst erledigen. Ich kenne übrigens keinen Hund, bei dem das nicht irgendwann im oder kurz nach dem ersten Lebensjahr von selbst verschwunden wäre.
Grüßle

kiki
30.05.2003, 08:49
Hallo
Ja bei mir in der Wohnung mache ich es schon das er nach hinten muß bis sich alles beruhigt hat. Nur wenn er draußen was mache ich da ??? Pinkeln auf Steine nicht schlimm , aber er trifft immer Hose Schuhe. Die meißten wissen es schon, na ja ich sage immer beachtet ihn nicht so aber es passiert :mad: leider . Denke er weiß das ich es nicht toll finde , denn in der Wohnung geht er gleich ins Körbchen und sieht sehr traurig aus:rolleyes: . Werde es weiter versuchen hoffe es klappt noch .Meine Nachbarn liebt er so das er selbst dort in der Wohnung :mad: gepinkelt hat . Oh so ein Sch.... na ja denke es wird na ja nervt halt. Danke für Deinen Rat Gruß Kiki

Tina2809
30.05.2003, 11:02
Hallo Kiki!

Die meißten wissen es schon, na ja ich sage immer beachtet ihn nicht so aber es passiert leider
Auch hier gilt der Grundsatz: Wenn Deine Umwelt nicht auf Dich eingeht, musst Du eben vorbeugen.
Den Hund für seine Freude zu strafen ist falsch, Inge hat ja dazu schon was geschrieben. Aber wenn Du draußen Leuten begegnest, muß der Hund eben an die Leine und ins Sitz. Er muß lernen, ruhig zu bleiben. Erst wenn er sitzt, dürfen die anderen zu ihm hin und ihn begrüssen, wobei er dann möglichst sitzen bleiben sollte. Steht er auf, musst Du korrigieren. Belohnung durch Begrüssung erst wenn er brav sitzt, daß muß er kapieren.
Konsequent bleiben! Das wird schon!
Tina

kiki
02.06.2003, 22:44
Hallo Tina
Habe es schon versucht , na ja 1 mal ging es gut aber dann.
Denke Übung macht den Meister oder so :D :D Spike ist aber so ein süßer keiner kann ihm so recht böse sein;) . Für seine erst 7 Monate kann er schon recht viel :) . Sitzt und macht Platz ,gibt Pfötchen.Er bleibt sorgar sitzen wenn ich mich entferne und kommt auf Zuruf ist doch schon recht viel oder
:rolleyes: ?? Nu muß er noch lernen nicht zu strullern beim freuen und wir sind zufrieden;) Danke für Deinen Beitrag ist schon toll zu wissen wo man Hilfe bekommt. Gruß Kiki:D