PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich will clickern lernen...



dobby
27.05.2003, 14:59
Hallo liebe Clickergemeinde,

bevor ich mich mit Aruscha (Dogge-Aussie-Mix) ins Clickergetümmel stürze, habe ich einige Fragen, die ihr hoffentlich (nein ganz bestimmt) beantworten könnt. Ich bin berufstätig, habe also nicht sooooo viel Zeit. Wie lange und wie oft am Tag kann ich mit Aruscha üben? Kann man das überhaupt so pauschal sagen?

Und wie konditioniere ich Aruscha richtig. Ich habe es schon versucht. erstmal einige Minuten Clicken-Leckerchen-Clicken-Leckerchen usw... Aber so richtig begriffen hat sie es glaube ich nicht. Wenn ich mal gecklickert habe (Diese Versuche sind schon lange her und stammen aus der "Anfangszeit" mit Aruscha. In der Zwischenzeit hatte ich es wieder aufgegeben), hat sie mich nichtmal angesehen. Trotz ihrer Lieblingsleckerchen. Mit Bällen o.ä. hat es keinen Sinn, da Aruscha nie gelernt hat, wie man spielt.

Und eine letzte Frage: Kann man einem Hund, der grundsätzlich nichts zwischen die Zähne nimmt (außer Fressen) mit Clickern das Apportieren beibringen?

Danke schon mal und einen schönen Abend

Dobby
:p

linus & mika
27.05.2003, 16:08
Hallo Dobby,

ich bin zwar eher ein Neuling, aber will Dir trotzdem meine Erfahrungen erzählen:

Ich habe das Clicker Trainings Set von Zooplus bestellt: http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa?AF=10137

Hier ist das Buch dabei (falls Du das nicht schon hast), ein Clicker, Leckerlietasche und Leckerlies. Das Buch finde ich total klasse geschrieben, sehr logisch erklärt, was es mit dem Clickern auf sich hat.

Linus darauf zu konditionieren hat bei mir mit den Leckerlies gar nicht so lange gedauert (etwa 5 minuten), er hat recht schnell kapiert, daß der click ein Leckerlie ist. Wenn das bei Dir nicht gleich klappt (übrigens die Leckerlies im Set sind super, für die macht Linus alles), einfach Geduld haben oder überlegen, was er am Liebsten isst. Manchmal ist es vielleicht gar kein Leckerlie sondern ein besonderes Spielzeug, das er nur bekommt, wenn Ihr das Training macht. Also Geduld und konditionieren ist das wichtigste.

Die erste Übung sollte eine Übung sein, die für Dich nicht so wichtig ist, dann minimiert sich nämlich der Druck, das spüren Hunde, da er hier oder Du auch mal Fehler machen könnt. Als Beispiel steht im Buch Pfötchen geben. Der Sinn vom Clickern ist ja, daß der Hund von SELBER darauf kommt, was das clicken auslöst, daher sind HIlfestellungen nicht erlaubt. Das ist wie mit dem Topfschlagen-Spiel. Heiss und Kalt. Erst dann festigt sich das erwünschte Verhalten im Hund. Ebenfalls die Befehle kommen erst viel später, wenn der Hund das Verhalten aus dem FF kann.

Also musst Du warten, bis der Hund das macht, was Du möchtest. Und wenn der Hund perfekt auf den Clicker konditioniert ist, wird er das früher oder später machen. Bei Linus hat das 5-10 minuten gedauert, bis er die Pfote erst ganz leicht angehoben hat und als er das clicken gehört hat, hat er sich voll reingesteigert und mir schließlich die Pfote in die Hand gelegt. Ich war selbst völlig verblüfft, daß das funktioniert, aber es geht.

Nachdem Linus auch draussen oder anderen die Pfote gegeben hat und ich ganz sicher war, daß er es immer macht, habe ich angefangen und Kommandos hinzugefügt. Kommando mit Leckerlie. Mitlerweile gibt Linus IMMER Pfötchen, wenn ich es ihm sage.

Jetzt wollte ich natürlich ausprobieren, ob das auch mit PLATZ geht. Das haben wir nämlich wie doof probiert (3 Wochen) und er hat es einfach nicht gemacht. Und siehe da, nach noch nicht mal 3 minuten hat er richtig mit Freude PLATZ gemacht, mitlerweile bleibt er im PLATZ, bis ich auflöse, macht Platz, wenn andere Hunde dabei sind usw. Und heute habe ich rollen geübt. DAs fand ich schon etwas schwieriger, aber er hat es tatsächlich geschnallt und macht jetzt rolle mit Begeisterung, sogar vor anderen Leuten.

Du kannst Deinem Hund damit jedes erwünschte Verhalten beibringen, auch das Apportieren, allerdings würde ich erstmal mit einer Übung anfangen, die nicht so wichtig ist. Und wenn Du das Trainingsset bestellst, kriegst Du ein ganz tolles Buch mitgeliefert, dort werden die meisten Fragen beantwortet.

Ich denke hier im Forum sind einige richtige Spezialisten, die mit Sicherheit noch mehr Tipps geben können.