PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wenn was falsch läuft ...



gini_aiko
25.05.2003, 15:55
hallöchen,

alssoooo macht euch auf einen etwas längeren beitrag meinerseits bereit:

vorgeschichte
vor etwa einem monat waren wir das letzte mal in der huschu ... leider haben sich dort die strukturen seit des welpenkurs stark verändert und es wurde auf brutalomethoden gewechselt. der entültige anlass, der das fass zum überlaufen brachte war folgender: aiko (zu diesem zeitpunkt 10 monate jung) liegt seit fünf minuten im platz - ich 20 meter weg - einen meter neben aiko spielt ein pulk hunde - die trainerin steht neben aiko - aiko steht auf und läuft hin (klar darf er nicht, aber die übung war in dieser form, dass ich so weit weg bin unter so einer zeitspanne komplett neu) ... die dame läuft nach schmeißt/schlägt mit der leine nach ihm, hackt die kette (kette deswegen, weil es in österreich bei der bh prüfung pflicht ist, so eine zu tragen) auf zug ein (aiko war in diesem moment schon wieder in der vorwärtsbewegung zum zurückkommen) und schmeißt ihn unter lautem gebrüll durch die luft. meine logische reaktion war, dass ich dieser person meinen hund abgenommen habe :mad: :mad: :mad:, ihr kräftig die meinung geigte und den platz auf immer und ewig verlassen habe. versteht mich nicht falsch ich bin sehr wohl für strenge und konsequenz in der erziehung, aber so was macht NIEMAND mit meinem hund!!!

problem daraus
aus dieser glorreichen geschichte hat sich leider ein problem manifestiert. aiko hat sichtlich scheu vorm zurückkommen, wenn ich ihn von hunden in für ihm bekannter umgebung abrufe . also ich rufe *aiko hier* ... aiko dreht ab, läuft einige schritte auf mich zu, zuckt stark zusammen dreht ab und läuft ein stück weg und beginnt gegebenfalls wieder mit anderem hundi zu spielen. schicke ich ihn ins sitz, platz oder einfach nur bleib ... bleibt er an ort und stelle und ich kann ihn *abholen*. klarerweise möchte ich, dass das abrufen immer und überall funktioniert. denn davon abgesehen kann es für aiko auch gefährlich werden, wenn sich das nichtkommen auf andere situationen ausweiten würde. wie gesagt passiert ist bis dato diese situationen nur an orten die er wirklich gut kennt und die von der beschaffenheit dem hundeplatz ähneln (respektive weitläufige wiesen). also eigentlich unsere bzw meine ;) lieblingsstrecke.

meine reaktionen in den momenten in denen aiko zusammenzuckte und abdrehte
:o locken mit spielzeug, leckerlie, ... bzw. enthusiatische freude in den momenten in denen er in meine richtung losstartete
:o weglaufen
... ohne erfolg, deshalb
:o ergo: erfolgt momentan kein abrufen in solchen situationen, sondern ein platz, sitz oder bleib ... und dann *abholen* von aiko

meine maßnahmen daraus
:rolleyes: zu aikos sicherheit schleppleine
:rolleyes: vorrübergehendes nicht besuchen dieser strecke
:rolleyes: neu (nach)konditionieren der pfeife bzw. des *aiko hier* mit thunfisch in für aiko stressfreien gebieten
:rolleyes: abruftraining ebenfalls nur dort wo ich mir momentan sicher bin, dass er hört

erschwerend im moment
:( aiko hat mit den pubertätshormonen zu kämpfen
:( es wimmelt von läufigen hündinnen
... diese beiden dinge, machen ihn sichtlich nervös und unruhig und es mangelt an konzentrationsfähigkeit (momentan wieder gabe von bachblüten nr. 18)
:( aiko kränkelt etwas ... hitzeunverträglichkeit (heute durchfall, erbrechen, schlappheit)
:( fraule hat prüfungsstress und versucht es dem hundi möglichst nicht spüren zu lassen.

soooo und jetzt seid ihr an der reihe ... hab ihr noch irgendwelche tipps, ratschläge, ... die ich noch befolgen könnte bzw. hab ich irgendwas vergessen oder übersehen!

dankende grüße im voraus von
claudi und aiko

gini_aiko
25.05.2003, 16:10
wusst ichs doch ... ich hab was vergessen:

also er verknüpft dieses nichtkommen mit dem kommando und nicht mit mir als person. egal wer ihn abruft ich oder meiner mutter oder mein vater ... er zeigt immer dieselbe reaktion!

gini_aiko
25.05.2003, 16:14
ich hab doch nur ein siebhirn ;)

in anderen situationen, ... ist aikos verhalten komplett normal ... hat er angst kommt er zu mir, er behält mich beim spaziergang immer in den augen um micht zu verlieren, ...

soo jetzt bin ich aber fertig :p

Inge1810
25.05.2003, 17:57
Hallo Claudia,
Du hast Dir doch die Antwort quasi schon selbst gegeben ;)
Nehme ein neues Kommando, z.B. "Aiko zu miiiirrrr" (vielleicht stört ihn die Gleichheit von hier und mir nicht) oder irgendetwas anderes und arbeite ab sofort damit. Kann gut sein, dass er es so verknüpft hat und eine Kommandoänderung soll sich schon oft bewährt haben.
Grüßle

gini_aiko
25.05.2003, 18:02
hallo inge,

das mit der kommandoänderung ist ne klasse idee ... werd ich ab morgen einführen ;) ;) ... genau deshalb hab ich den thread geschrieben, weil mir sicher nicht alles eingefallen ist, was ich machen könnte!

grüßle claudi mit aiko

igelchen
25.05.2003, 18:55
Hallo Claudia,

ganz davon abgesehen, dass Inge Dir schon die effektivste Methode geflüstert hat: ;)
Hast Du schon den Clicker zuhilfe genommen? Ich kann mich erinnern, dass Du den Clicker einsetzt, um Tricks und neue Kommandos einzuüben...
Wenn Aiko nach dem "hier" ein paar Schritte auf Dich zukommt und dafür ein "Click!" bekommt, hat er doch die Gewissheit, dass es jetzt Leckerlis gibt...

Zumindest bei meinen Hunden klappt das prima, wenn sie aus irgendeinem Grund unsicher sind, beschwichtigen usw. anstatt direkt zu kommen... ;)

LG Igelchen

P.S.: Ich hätte die Frau von der Hundeschule wahrscheinlich postwenden umgebracht oder zumindest ihr was angetan... :mad: :mad: :mad:

gini_aiko
25.05.2003, 19:22
hallo igelchen,

tja den clicker hab (vorrübergehend) wieder in die schublade gelegt, da aiko (momentan) nicht bzw. kaum auf leckerlies anspricht ... der clicker war natürlich meine erste idee :(

ich war nahe dran der dame die leine überzubraten, aber dann siegte die sorge um aiko, der zu diesem zeitpunkt sehr verstört war und meine vernunft!

grüßle claudi und aiko

Cockerfreundin
26.05.2003, 10:04
Hallo, Claudia!

Diese Sch*** - Gebrauchshund-Ausbildungsmethoden - sofern man von Ausbildung und Methode da überhaupt noch reden kann :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: ...

Beim Boxer-Club, wo ich mit Basti in der Welpen- und Junghundegruppe war, lief es fast identisch :mad: :mad: . Für Welpen und Junghunde lief alles easy ... aber kaum geht'sauf den "richtigen" Platz zur BH-Vorbereitung, holen sie die Keule raus :mad: :mad:

Bei Basti (seinerzeit 7 Monate alte) hat damals auch so ein Irrer versucht, ihm das Platz-bleib mittels Leinenschlag beizubringen... Ich kann Dir sagen: DAS HAT ER GENAU 1x versucht :mad: :mad: ... Ich Basti geschnappt, dem Irren gesagt, was ich davon halte ... Platz verlassen und NIE WIEDER dort aufgekreuzt.

Bei Basti hatte ich danach ziemliche Probleme mit dem Platz ... kein Wunder :mad: :mad: :mad:

Na ja ... wir hatten Glück, dass 3 Monate später unser Erziehungskurs im Spaniel Club begann... Da wurde zwar auch geschaut, dass Wuff was lernt, aber NIEMAND wäre auch nur auf die Idee gekommen, Wuff zu würgen oder schlagen.....

Gut, die BH konnten wir dort zwar nicht machen, aber Basti und ich hatten Freude an der Schule und das war und ist das Wichtigste!

LG von
Annette + Basti :)

gini_aiko
26.05.2003, 10:38
hallo annette,

stimmt der weku und juku war richtig toll ... aber den trainer gibts leider nimmer ... er wurde mehr oder weniger gegangen ... warum wohl :rolleyes:

ich bin ja nicht scharf auf die prüfung ... nur dürfte ich aiko nur so offiziel auf die uni mitnehmen ... aber unter solchen umständen NEVER EVER. nur leider gibts bei uns nur sv vereine, die leider alle ähnlichen vorgehensweisen hegen. :mad: :mad: :mad:

grüßle claudi und aiko (der gerade verbotener weise bei mir auf der uni unter pctisch liegt ;) )

Cockerfreundin
26.05.2003, 11:04
Aber Aiko,

Zitat
_______

aiko (der gerade verbotener weise bei mir auf der uni unter pctisch liegt
_______

Wie hat Fraule Dich denn da reingeschmuggelt???

Grüße von
Annette + Basti, der zur zeit auf die Wohnung aufpasst ;)

gini_aiko
26.05.2003, 11:09
hallöchen,

frauchen hat einfach den prof gefragt (weil oma (sprich claudis mutter) heute nachmittag arzttermine hat und ich sonst den ganzen tag alleine wäre), bei dem sie nachmittag die präsentation halten muss, ob es schlimm sei, wenn ich mitkomme ... er hat sich gefreut, also bin ich jetzt da :D :D ... ein wenig öde hier, aber ich hab grad wie immer wenn ich hier bin was zum kauen bekommen, also bin ich glücklich!

grüßle aiko

linus & mika
26.05.2003, 16:02
grmpf diese dämlichen Hundeschulen manchmal.

Hast Du es mal mit einer Hundepfeife probiert? Ich habe eine von Trixi, wobei diese extra nochmal nachgelötet wurde, damit sie sich bei Wetterumschwung nicht vom Ton verstellt oder aufgehen kann. Ich habe Linus letzte Woche darauf konditioniert. Ist ähnlich wie mit dem Clicker. Zweimal kurz pfeifen und wenn er angerannt kommt, in seinen Lauf ein Leckerlie schmeissen (so daß er es auf jeden Fall bekommt). Anfänglich also immer mit Leckerlie machen, bis er kapiert hat, daß es darauf hin etwas gibt. Dann langsam das Leckerlie weglassen und nur ab und zu schmeissen. Die Pfeife ist unser Supersignal und Linus hört das Ding über eine ziemlich große Entfernung (ich hörs manchmal schon nicht, wenn mein Freund trainiert).

Wir waren jetzt kürzlich mit ihm auf der Hundewiese, wo wir einen 10-monate alten Fox getroffen haben. Auf dieser speziellen Wiese, darf man ohne Leine spazieren gehen und dort kann man immer viele Hunde treffen, die dann miteinander spielen. Wir machen es momentan öfter noch so, daß wir ihn aus dem Spiel mit der Pfeife abrufen, dann darf er weiter spielen. Die Besitzerin des Fox war völlig überrascht und erzählte uns, daß sie auch eine Pfeife hätte, daß die allerdings nicht funktioniert. Naja, wir wollten mal die Probe machen und sind etwas von den spielenden Hunden weg und haben die Pfeife benutzt. Da Linus sofort zu uns gerannt kam, rannte der Fox hinterher. Ich habe beiden ein Leckerlie gegeben. Nach zehn minuten nochmal. Und siehe da, beide Hunde haben den Kopf gehoben, und sind freudestrahlend zu mir gerannt, obwohl die Besitzerin mir gesagt hatte, er würde auf die Pfeife nicht reagieren.

Das Problem bei den Pfeifen ist, sie soll ja immer den gleichen Ton haben, damit der Hund sie raushören kann und er ist ja darauf konditioniert. Wenn es nun heiss und feucht ist, lockert sich die Pfeife und der Ton wird verstellt, ohne daß man was dafür kann. Man kann die Pfeife aber fest löten, dann passiert das nicht mehr.

Vielleicht hilft es ja, denn Linus hatte das Problem auch nach der besagten Welpenspielstunde (als die Trainerin ihn mit dem Oberkörper ins PLATZ bringen wollte). Er ist nicht mehr nah an mich gekommen und wenn ich die Hand ausgestreckt habe, ist er ausgewichen. Seit ich dort nicht mehr hingehe und meine Trainings nur noch mit Clicker und Pfeife mache, ohne Druck auszuüben, klappts wieder und er kommt gerne zu mir. So im Nachhinhein könnt ich mich auch ärgern über die Hundeschule, aber es hat nicht lange gedauert, bis Linus wieder Vertrauen in mich und Spaß am Lernen hatte.

gini_aiko
26.05.2003, 16:09
hallöchen katja,

aiko ist auf pfeife konditioniert ... nur hat die blöde kuh wie wild in ihre pfeife getrötet ... weiß der teufel warum .. aufmerksamkeit erregen :mad: :mad: :mad: :mad: keine ahnung ... nu muss ich das ebenso neu aufbauen :(

ach ich könnt die trulla killen!

grüßle claudia

linus & mika
26.05.2003, 16:16
lol, ach miiiiiiist aber auch. Linus geht auch seitdem nicht mehr über Brücken und Hindernisse, weil die doofe K... auf der Brücke diese dämlichen PLATZ Übungen mit Oberkörper drauf stemmen gemacht hat. Seither hat er Angst davor, obwohl er am Anfang super viel Spaß daran hatte. Kein Hinderniss war zu hoch. Ich könnt genauso kotzen, weil ich das jetzt auf Spielplätzen nochmal neu üben muß. Und ich wollte eigentlich irgendwann mit ihm zum Agility.

Ärgerlich...

igelchen
26.05.2003, 16:30
Original geschrieben von linus & mika
Ich habe Linus letzte Woche darauf konditioniert. Ist ähnlich wie mit dem Clicker. Zweimal kurz pfeifen und wenn er angerannt kommt, in seinen Lauf ein Leckerlie schmeissen (so daß er es auf jeden Fall bekommt). Anfänglich also immer mit Leckerlie machen, bis er kapiert hat, daß es darauf hin etwas gibt. Dann langsam das Leckerlie weglassen und nur ab und zu schmeissen. Die Pfeife ist unser Supersignal und Linus hört das Ding über eine ziemlich große Entfernung (ich hörs manchmal schon nicht, wenn mein Freund trainiert).Hi Mika,

auf die Gefahr hin, dass ich oberlehrerhaft klinge:
Entweder benutzt Du die Pfeife als Supersignal und lässt immer eine Belohnung darauf folgen (wie beim Clicker ist dann die Pfiefe nur ein Versprechen, dass es jetzt gleich was tolles gibt ;))
oder Du verwendest die Pfeife als Komm-Signal und baust die Belohnung danach ab (wie bei allen anderen UO-Elementen auch ;)).

Die Besitzerin des Fox war völlig überrascht und erzählte uns, daß sie auch eine Pfeife hätte, daß die allerdings nicht funktioniert.Da musste ich jetzt doch laut lachen. Wie lange sich das Gerücht, dass Hunde automatisch auf Hundepfeifen hören, wohl noch hält?! Manche Hundehalter glauben wahrscheinlich, die Pfeifen würden den Lockruf von läufigen Hündinnen oder von Bratwürsten imitieren. :D :D

Das Problem bei den Pfeifen ist, sie soll ja immer den gleichen Ton haben, damit der Hund sie raushören kann und er ist ja darauf konditioniert. Wenn es nun heiss und feucht ist, lockert sich die Pfeife und der Ton wird verstellt, ohne daß man was dafür kann. Man kann die Pfeife aber fest löten, dann passiert das nicht mehr. Das ist einer der Gründe, weshalb ich die Pfeifen mit verstellbarer Frequenz nicht mag... ;)

lg
Igelchen

linus & mika
26.05.2003, 17:02
@ igelchen,

aha, wusst ich jetzt nicht, daß ich beim Supersignal IMMER Leckerlie geben muß, aber danke für den Hinweis, man lernt ja nie aus. Wir pfeifen momentan NUR, wenn wir Leckerlies dabei haben. Hat sich auch bei uns schon so festgesetzt, halten wir einfach bei.

Komm oder Hier mit dem Clicker habe ich mich immer noch nicht rangetraut, ich hab irgendwie Angst, daß ich den falschen Zeitpunkt erwische und er vielleicht denkt, er würde fürs trödeln belohnt. Da LInus so schnell lernt, gerade mit dem Clicker, traue ich mich nicht da Fehler zu machen.