PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pferd will nicht mehr von der Weide!



Kathy
28.05.2002, 16:53
Hi!
Ich hab seid circa drei Wochen ein eigenes Pferd, dass früher in der Box gehalten wurde, doch jetzt in einem Offenstall steht.
Die ersten Tage bin ich es geritten und es war auch total lieb.
Doch neuerdings lässt es sich nicht mehr einfangen!
Ich hab echt schon alles versucht mit Leckerlies, Futter usw.
Kann das durch die Umstellung von Box auf Weide kommen?
Aber ich verstehe nicht wieso es sich dann in den ersten Tagen so lieb aufhalftern ließ?
Könnt ihr mir helfen?:confused:

Kathy

eichhoernla
29.05.2002, 15:01
hallo!
Also, ich besitze ja selbst 3 Pferdchen.
Bei meinem zweiten, meiner Connemara-Stute Little, war es am Anfang genauso. Sie war die erste Woche das brävste Pferd der Welt. Dann war ich zwei tage krank, und- "Komplettveränderung". Naja, sie wollte einfach nicht mehr aus ihrem Offenstall raus. Dumm wie ich bin, hab ich sie den ersten Tag dann, nach einer halben Stunde unnützes "Fangen" in Ruhe gelassen. Das war ihr Sieg. Tja. am nächsten Tag das gleiche Spielchen nochmal. Wieder nix.Schließich ging ich mit meinen 3 freundinnen rein. Wir mussten 3 stunden warten, bis wir sie hatten. Aber von da an kam sie immer wieder. Du darfst nur nciht die Geduld verlieren und nie sauer werden! (zugegeben, bei fast 3 stunden ist es schwer, aber dein pferd merkt es und bekommt dann auch Angst vor dir). Wenn dein Pferdchen dann da ist, musst du es unbedingt loben. Dann führst du es raus, sobald es außen ist, wird es wieder gelobt. Und was am Anfang auch gut ist: Nie im Offenstall loben, wenn das halfter abgemacht wurde. Lieber davor, wenn es dran ist. Dann verbindet dein pferd etwas positives mit dem Halfter. ;)
Wenn dein Pferd dann nach 2 bis 3 Wochen sicher zu dir kommt, was ich stark annehme, kannst du es natürlich auch loben, wenn es im offenstall ist und kein halfter dran hat.

Was hast du für ein Pferd?
Ich einen Hafiwallach, Asterix, Connemara-Stute Little, und seit einem halben Jahr meinen Trakehner Rusty.

Bis Bald, eichhoernla

31.05.2002, 15:00
hi!
ich geb eichhoernla recht, auch wenn sie es etwas umständlich geschrieben hat. :)

der trick ist tatsächlich ihn nicht in ruhe zu lassen. lauf immer hinter ihm her, irgendwann wird es ihm leid und er lässt sich auch fangen. wenn du ihn mal hast geht die ganze sache auch einfacher. dann mußt du nicht stundenlang hinter ihm her laufen, dann kannst du auch ein join-up machen. das hinter ihm her laufen hat nämlich vom prinzip her den selben effekt.
jedenfalls dürftest du bald keine probleme mehr haben!

viel erfolg!

Kathy
31.05.2002, 19:17
Hi!
Danke für eure Antworten!
Gott sei Dank ließ er sich gestern von mir einfangen!
Ich hab mich so circa eine halbe Stunde vor ihn hingestellt, bis er schließlich von alleine gekommen ist!
Vorsichtshalber hab ich das Halfter erst mal drangelassen!
Ach ja, er ist ein Hannoveraner Wallach.

LG, Kathy