PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lärmpegel



NickvanBergen
23.05.2003, 15:49
Eine Sache, die mich schon länger beschäftigt und wo ich immer vergessen habe hier ins Forum zu stellen ist die Lautstärke von Musik.Habe mal gehört das es für die Hundeohren ein grauenvolles Geräusch sein soll.Ich mache schon mal die Musik etwas lauter wenn ich in anderen Räumen bin damit ich noch was höre.Mein Hund hat dann jedoch die Möglichkeit ins Schlafzimmer oder anderen Räumen zu gehen, allerdings legt er sich ausgerechnet meist dann in die Nähe der Box und schläft, als ob er das gar nicht wahrnimmt.
Was meint ihr sollte man den Pegel immer auf leise drehen oder macht dem Hund das nicht viel aus?
lg
nick

billymoppel
23.05.2003, 16:30
hi nick,
vielleicht ist dein hund masochist? oder aber er läßt sich von den vibrationen des bodens den bauch oder rücken massieren?:D
also meine mögen laute musi gar nicht. besonders wenn ich die hochverehrte maria callas auflege, bekommen sie regelrecht das laufen. keinen geschmack haben diese biester!
(wahrscheinlich bohrt sich das hohe c wie eine rouladennadel in ihre drei übrig gebliebenen gehirnzellen)
also, wenn's deinen hund nicht stört... allerdings weiß ich nicht, ob ich nicht dafür sorgen würde, dass er nicht direkt vor der box quartier bezieht.
lg
bettina

Cockerfreundin
23.05.2003, 18:51
HiHiHi ....

Zitat
_____

also meine mögen laute musi gar nicht. besonders wenn ich die hochverehrte maria callas auflege, bekommen sie regelrecht das laufen. keinen geschmack haben diese biester!
_____

Also, bei uns ist die Musik meistens mäßig laut ... und laufen geht Basti nicht ... aber Vorlieben und Abneigungen gibt es bei ihm schon auch ... Gaaaanz klasse findet Basti J.S. BACH, Mozart, Vivaldi ....

Nicht so gerne mag er die (gesungenen) Nationalhymnen bei Fussball-Übertragungen ... Ignorant dieser ....

Und gaaaaar nicht mag er, wenn ICH singe .... Woran DAS nun wohl wieder liegt???

Trällernde Grüße von
Annette + Basti :-)

NickvanBergen
23.05.2003, 19:28
meiner hat bis jetzt nur auf die Pet Shop Boys reagiert, da auf einem Track Hundegebell ist, da isser auf und hat gesucht...
lg
nick

Inge1810
23.05.2003, 19:40
Hallo, normale Musiklautstärke interessiert Kira nicht, ABER.... naja.... da gab`s letztes Jahr so eine Sache..... >>HIER GUCKEN<< (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=3266)
Im August ist wieder Kärwazeit und da werd ich sehen, ob sie lauter immer noch besser findet :eek:
Also ich kann nun nicht gerade sagen, dass sie es als grauenvolles Geräusch gehalten hat, eher im Gegenteil :rolleyes:
Schändlicherweise fand sie Volksmusik klasse, obwohl ich sie so nicht erzogen habe, denn wir hören gerne rockig, aber im Feuerwehrhaus lief moderneres und besseres Zeugs und da ging sie genauso ab und war kaum noch dazu zu bewegen, sich gemütlich auf den ruhigeren Plätzen niederzulassen.
Frohes Musikhören
Grüßle

Helen
24.05.2003, 04:50
Hunde haben bestimmt "Musikverstand".
Meine Frenchiehuendin lebte bis zum Alter von 7 1/2 Monaten bei ihrem Zuechter, einem ehemaligen Tenor der Genfer Oper.
Das er oft Opern hoert und mitsingt ist ja fast klar.
Meine Tochter tanzt Ballett und hoert so oft Klassische Musik und auch Opern. Ich werde nie den Gesichtsausdruck und die gespitzten Ohren vergessen, als sie bei uns zuhause zum ersten mal Oper gehoert hat (wir haben eigentlich einen anderen Musikgeschmack). Sie wird davon total ruhig und man sieht, dass sie sich irgenwie wohlfuehlt.
Wahrscheinlich, weil sie diese Klaenge mit ihrer "Kindheit" verbindet??? Oder waere das zu menschlich gesehen??
Kann sich ein Hund ueberhaupt an sowas erinnern?
Ansonsten kann ich nur bemerken, dass ihr laute Musik nicht viel ausmacht. Sie legt sich auch immer fast in Naehe der Boxen, obwohl es genug Ausweichmoeglichkeiten gibt.

Marianne Zmija
24.05.2003, 06:52
Hallo Annette,probiers mal , sing "Mein kleiner süßer Basti"vielleicht mag er ja das? Meine Hunde mögen leise Musik,wen es laut wird gehen sie ins andere Zimmer.

NickvanBergen
24.05.2003, 09:15
bei Deinem Thread ist mir eingefallen das mein Hund beim Glockenläuten ganz laut heult(ich wohne direkt bei einer kICHE)
Das Lied von wUM HABE ICH JETZT AUCH MAL aufgelegt, er hat ganz blöd geguckt.....
Außerdem ist mir jetzt noch eingefallen das eine Kinesiologin Musik als sehr wohltuend für meinen empfolen hat,welche hat sie jedoch nicht gesagt....
lg
nick

NickvanBergen
24.05.2003, 09:18
Zumindest kann sich meiner an das RTL-Nachrichten Jingle errinnern: Wenn das ertönt,steht er sofort auf.Er weiß wahrscheinlich das wir dann rausgehen.
lg
nick

Ivonne
27.05.2003, 19:46
Huhu Zusammen,

also jetzt schlagt mich mal, ich laß was ganz blödes raus:
Ich hab mal gehört, das Hunde bei zu lauten Geräuschen das Ohr "zumachen". Würde erklären, das Wauzis vor den Boxen liegen.

Wenn die Männers hier DVD-Abend machen, sieht mein Wohnzimmer aus wie der Media-Markt itself: 3 km Kabel verlegt, 10 Boxen verteilt und dann wird mit einer Lautstärke gekuckt ("muß sein, Hasi, so kuckt man das!"), das die Gläser in der Vitrine umfallen. Das ist kein Jux, das mein ich ernst.

Und was macht der Dicke? Liegt entweder mittendrin zwischen den Jungs oder vor den Boxen.
Und jeder, der mal den Film "U-571" gesehen hat, weiß in etwa, wie sich die Wasserbomben-Szenen dann anhören.

Aliantha
27.05.2003, 20:02
Ich erinnere mich nur daran, als wir hier in der Wohnung Laminat verlegt haben. Kreissäge im Flur und los ging es. Da ich für die Jungs eh nur Laufburschen spielen durfte bin ich dann soviel wie möglich mit Luna rausgegangen, damit sie den Lärm nicht aushalten muss.
Wenn wir dann allerdings in der Wohnung waren, lag sie UNTER der Kreissäge, also da wo es am lautesten ist und sie den kompletten Staub abbekommt. Sie war auch in keinster Weise kooperativ als ich sie in ein halbwegs leises Zimmer mitnehmen wollte. Sie wollte unbedingt dorthin.
Und ich denke mal nicht, dass ihr das Geräusch so gut gefiel. ;)

Gruss, Anja