PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geraune in der FAZ



billymoppel
13.05.2003, 20:58
in der sonntagsausgabe wurde letztens geraunt, dass an einer änderung des jagdgesetzes gearbeitet würde.
demnach soll
1.) rehwild grundsätzlich als schädling eingestuft werden.
2.) raubzeug nicht mehr ohne weiteres bejagt werden dürfen.
3.) waldbesitzer selbst entscheiden dürfen, ob sie eine jagdpacht vergeben möchten, oder lieber keine jagd auf ihrem grund und boden haben möchten.

vor allem punkt zwei halte ich für interessant. wenn es so käme, wäre es wohl mit der abknallerei "streunender" hunde und katzen vorbei.

hat sonst noch jemand davon gehört?

lg
bettina

igelchen
18.05.2003, 21:33
Hallo Bettina,

aus aktuellem Anlass (es wurde ein Beagle grundlos und in unmittelbarer Nähe der Besitzerin erschossen) war in der Saarbrücker Zeitung zu lesen, dass die Grünen eine Änderung des Jagdgesetzes durchsetzen wollten. Inwiefern Jagdgesetze Bundes- oder Ländersache sind, weiß ich nicht... Jedenfalls stand da auch, dass Hunde und Katzen nach dem "grünen" Gesetzesentwurf nicht mehr geschossen werden dürften.

LG Igelchen