PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zenit des Hundes



NickvanBergen
13.05.2003, 18:50
Was meint Ihr wann sollte man aufhören mit dem Hundesport.Habe mir diese Frage in letzter Zeit öfters gestellt da mein Hund zuletzt auf dem Platz so ziemlich lustlos war...
lg
nick

mellyonsurf
13.05.2003, 19:01
Hey Nik!

Ich glaube nicht daß man das verallgemeinern kann. Es ist halt die Frage welche äußeren Umstände herschen und WAS Du mit deinem Hund machst?

Wenn es z. B. etwas wärmer ist hat unser Dicker wenig Lust, dafür läuft Blue im strömenden Regen wie ein begossener Pudel (nur ein Sprichwort!!!!!!* bevor mich die Pudelbesitzer hauen...). Aber bei beiden kann es wohl kaum am Alter liegen (etwas älter als 2).

Ist dein Hovi nur beim "arbeiten" Lustlos oder sogar beim Spielen auf dem Platz? Am besten erzählst Du mal, was Du so machst und wie alt deine Fellmütze überhaupt ist, denn dann kann man eher was sagen.

Liebe Grüße,

NickvanBergen
13.05.2003, 19:29
Mein Hovi ist fast 8 und ich mach jede Menge mit ihm.Schutzdienst,Fährte,Turni erhundesport und Unterordnung.Bei gerade letzterem ist mir seine Lustlosigkeit aufgefallen;er bleibt einfach zurück und macht alles ziemlich langsam.Auch das Locken mit der Beißwurst sowie ständige Änderrungen im Ablauf ziehen kaum.Lediglich beim Voraussenden macht er voll mit.Beim Turnierhundesport und Schutzdienst ist er jedoch voll dabei,allerdings ist ja gerade die Unterordnung auch etwas wo der Hund voll da sein muss oder sollte und ich frage mich einfach in letzter Zeit ob´s am Alter liegt, das er nicht mehr so spritzig mitläuft.
lg
nick

mellyonsurf
13.05.2003, 19:38
Hi Nick!

Also 8 Jahre ist für einen großen Hund ja schon gehobenes Alter, aber daß er nur die Unterordnung - die ja eigentlich am "gemütlichsten" ist so lustlos macht, spricht in meinen Augen eher für Langeweile. Es sind halt immer die gleichen Übungen, egal in welchem Ablauf Du sie machst. Er weiß : "Ich kann das", du weißt es. (Allerdings weiß ich immer noch nicht wie "Hovi" heißt;) )

Also mein Rat für Dich wäre: einfach etwas runter schrauben. Wenn Du keine Prüfungen mehr läufst, dann lass die Unterordnung doch eine ganze Zeit lang sausen und mach´ nur THS und Schutzdienst, denn dabei muß er auch führig sein und wenn´s so keine Probleme ist, würde ich "Hovi" einfach mal "Unterordnungs-Urlaub" verpassen.

Liebe Grüße,

NickvanBergen
14.05.2003, 10:18
Die Unterordnung habe ich mit meinem "Alex" schon runtergeschraubt,früher haben wir zwei bis drei mal die woche geübt jetzt nur noch zwei mal,wobei eine davon in der gruppe ist,wo er komischerweise gut läuft.
Du hast es schon angesprochen und es ist auch ein gewichtiger Grund warum ich mir die Frage des Alters stelle:Prüfungen,denn die letzte war eine halbe Katastrophe und da hab ich mich einfach auch gefragt ob es noch Sinn macht so extrem zu üben, da ich mich auch nicht zu denen zähle,die den Hund als Maschine beutzen und bis zum bitteren Ende über den Platz scheuchen.
lg
nick

mellyonsurf
14.05.2003, 13:39
Hi Nick!

Wie Du schon richtig schreibst sind Prüfungen ja auch nicht das Wichtigste. Ich mußte bei unsere Blue nun feststellen (lassen) daß sie eine leichte bis mittelschwere HD hat und wir dementsprechend nur "Agility light" (kaum bis keine Sprünge, keine A-Wand) machen können, also sind Prüfung von vorne herein nicht möglich. Wir gehen trotzdem zum Hundeplatz für Unterordnung und Agility, aber einfach für den FUN!!! Und den hat die Zicke...

Ich denke Alex hat mit 8 Jahren (in "Hundejahren ist er also schon über 60) das Rentenalter erreicht, und daß heißt nicht passiv sein, sondern nur so AKTIV sein, wie es ihm Spaß macht. Seinen Zenit hat er wohl nicht erreicht, aber er ist halt nicht mehr so leistungsfähig wie ein Hund von 4 Jahren oder so.

Liebe Grüße,

Hovi
15.05.2003, 11:32
Hallo Nick,

ich denke mal, Dein Hund sagt Dir ganz deutlich selber, wann er keine Lust mehr hat ... Hovis können das prima :D.

Ein Hovi mit 8 Jahren ist zwar beileibe noch kein "alter Hund", aber er beginnt in diesem Alter wohl schon, mit seinen Kräften etwas hauszuhalten und sich nicht mehr so sehr zu verausgaben wie ein junger Hund.

An Deiner Stelle würde ich ihm erstmal eine Hundeplatz-Pause von ein paar Wochen gönnen. Danach schauen, wo er noch mit Spass bei der Sache ist. Und das (nur das) dann in gemäßigtem Tempo (ohne Turnier- oder Prüfungsambitionen) mit ihm weiterbetreiben.

Und wenn Du merkst, dass er gar nicht mehr auf den Hundeplatz möchte - was soll´s? Es gibt 1000 andere tolle Sachen, die Du mit Deinem Hund noch machen kannst :). Was gibt´s z. B. Schöneres, als einen gemeinsamen Tag am Badesee ;)???

Liebe Grüße
Claudia

NickvanBergen
15.05.2003, 19:08
Habe mir das jetzt mal gründlich überlegt und entschieden, das wir erstmal eine Unterordnungspause einlegen und nur THS machen, da er das ganz toll findet.
@Claudia: Yep,Claudia Du hast Recht, die Hovi´s haben schon so ihren Kopf und zeigen immer auf ihre ganz besondere Art wenn sie auf etwas keine Lust haben, da haben wir schon so manchen Kampf durchgefochten, doch nach fast 7 Jahren ununterbrochenem Trainings möchte ich ihn einfach auch nicht mehr so um jeden Preis fordern, wenns ihm keinen Spass mehr richtig macht und zum anderen hab auch ich momentan vielleicht mal eine Pause nötig.....
lg
nick