PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Clickern --> speziell Igelchen



Friends
12.05.2003, 16:44
Hallo Igelchen,

hoffe Dir und Deiner Rasselbande geht es gut und Ihr gebt Euch gegenseitig die Kraft die Ihr braucht! Kira und ich Denken an Euch!

Igelchen, ich hab in einem anderen Forum dieses Posting schon geschrieben und dachte vielleicht kannst Du mir weiterhelfen?!?

Postinganfang:
Bekannte von mir ist Blind, hat seit knapp 2 Monaten Ihren Blinden-Führhung (AustralienSheperd, männlich, kastriert, Ausbildung hat ca. 1/2 Jahr bei ihm gedauert, jetzt nicht ganz 2 Jahre). Die 2 armonieren recht gut miteinander, ABERIhr Wuffel, Falco hat Angst vor lauten Geräuschen. Fehlzündung, Feuerwerk, Kisten fallen auf den Boden etc.
Angefangen hat es anscheinend damit, meine Bekannte hat es nur vom hören mitbekommen, das anscheinend so ein A*** direkt vor dem Hund einen Knaller losgelassen hat. Das nächste war, dass wir abends unterwegs waren, bei uns in München auf der Wiesn vorbei sind, da war Frühlingsfest und wir voll ins Feuerwerk geraten sind... Hund hat vor Angst, Häufchen gemacht und durchgezittert...
Der letzte Höhepunkt war, dass er alleine von der Wiesn abgehauen ist (darf zwischendrinn frei laufen) und sich Richtung Heimat aufgemacht hat, über Straße und und... ich bin dann hinterhergeseckelt und hab ihn auch eingeholt...
Jetzt ist es so, jedesmal wenn ein lautes Geräusch ist, erschrickt er und führt nicht mehr!!! Ich würde Ihr gerne schon im Vorfeld helfen, da sich von dem Verein noch keiner gemeldet hat und die alle nicht in München sitzen. Hab aber furchtbar Angst was falsch zu machen...
Versteht mich nicht falsch, ich will ihm keine Kommandos oder sowas beibringen, aber die Angst vor lauten Geräuschen nehmen, weder demonstratives Gähnen etc. , noch Leckerlis, noch Hund als Verstärkung interessiert ihn dann, er zieht den Schwanz ein und probiert sich mit Gewalt vom Führgeschirr zu reissen....
Wie stell ich das an, ohne was falsch zu machen???
Auf die Wiesn geht er mittlerweile wieder, wir haben ihn von der anderen Seite auf die Wiesn geführt, kein Problem, funktioniert einwandfrei, er hat hier auch keine Zeichen von Angst etc. mehr gezeigt

Postingende

Meinst Du ich könnte Ihn mit Clickern ein Teil der Angst nehmen? Wenn ja, wie stelle ich das an?? Meine Bekannte sieht ja nicht, d.h. sie kann den Moment nicht richtig abpassen?!?

Oder hättest Du noch einen anderen Vorschlag??

LG
Friends

mercuzia
12.05.2003, 17:32
Ich bin zwar eigentlich nicht gefragt, würde aber trotzdem gerne etwas sagen.

Erstmal habe ich eine Frage, wie hat sich der Hund vor den genannten Zwischenfällen verhalten?

Normalerweise sollte ein Blindenführhund absolut sicher und frei von jeglichen Ängsten sein!
Er wird äußerst gut sozialisiert und er wird auch auf alle möglichen akustischen Signale vorbereitet, so daß in später nicht so leicht was schrecken kann. Von daher sollte ihm ein Feuerwerk nichts ausmachen!

Außlöser muß wohl der Knaller gewesen, sein.

Ich würde mit einer Desensiblisierung des Hundes arbeiten!

Es gibt spezielle Akustik-CDS auf dennen auch Knaller, Schüsse und Feuerwerksgeräusche sind. Ich würde ganz leise beginnen (bitte genau auf die Reaktion des Hundes achten) und dann sehr behutsam lauter werden, das alles natürlich positiv belegt (durch Spass, Spiel, Leckerli what ever).

Vielleicht ist dies ein Lösungsvorschlag

gruß mercuzia

Friends
13.05.2003, 10:28
Hallo Mercuzia,

wie sich der Hund davor verhalten hat kann ich nur schwerlich sagen, ich hab ihn nur eine Woche vor dem Vorfall kennengelernt, aber ich würde sagen normal.

Die zwei sind vom Breitsamer auch geprüft worden und haben den Test mit Bravour verstanden. Ich weiss auch dass ein Blindenhund speziell auf Schußfestigkeit geprüft wird. Oder auch dass er sich zurückzieht falls ein Gerangel mit anderen Hunden aufkommen sollte. Das er auch mit den wenigsten Hunden spielt, dass sein Interesse an Artgenossen und der Umwelt (Vögel etc.) eher Null ist.

Das mit den Akustik-CDs hört sich gut an, das könnt mann mal daheim in gewohnter Umgebung probieren und wenn er merkt da passiert nicht, evtl. auch mal draussen so eine Situation provizieren, also Kasettenrecorder oder CD-Recorder mitnehmen und schauen wie er reagiert...

Vielen vielen lieben Dank.
Friends