PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hund im auto! wo am sichersten??



key
10.05.2003, 18:49
Hallo,

wir möchten uns einen hund anschaffen, der dann (bei natürlich geeignetem wetter) öfters bei mir im auto mit dabei sein soll!

da ich mir in der nächsten zeit ein neues auto zulegen will, und dabei auch gleich den hund berücksichtigen möchte, habe ich nun die frage, wie der hund am besten im auto gesichert wird.
ich habe mir überlegt, dass es vermutlich am besten ist, den hund im kofferraum mit gitter zu transportieren.

als auto schwebt mir ungefähr ein ford focus (schrägheck) vor, doch ist der kofferraum für einen mittelgroßen hund zu klein?
ein größeres auto möchte ich nicht unbedingt.

wo ist es also am besten den hund mitzunehmen, bzw. gibt es vielleicht DAS hundegeeignete auto in dieser größe???

vielen dank für eure hilfe (ist bestimmt nicht einfach! :rolleyes: )

Key :)

sandinchen
10.05.2003, 23:09
Hallo Key,
erst neulich habe ich mir son einen Beitrag in einer Fernsehsendung angeschaut. Dort hat man verschiedene Methoden getestet.

Also zunächst mal zu diesen Gittern und Netzen, die oft bei Kombis benutzt werden: Sie sind alle schlecht. Bei den Gestängen knallt der Hund zwischendurch. Die Netze halten eh nicht viel aus.

Als am sichersten gelten die Hundeboxen (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundetransportbox) (diese aus Metall, nicht die Plastikboxen) die fest mit der Karosserie verschraubt werden.

Aber bei einem Ford Focus fällt das wohl schon mal aus.
Hier könntest du ein Gurtsystem verwenden, dass mit den normalen Gurthalterungen zwischen den Vordersitzen und der Rückbank versapnnt wird. Dein Hund würde also in diesem Fall auf der Rückbank sitzen. Andere, menschliche Mitfahrer auf der Rückbank fallen aber damit leider weg. Aber in Punkto Sicherheit steht dieses System an Stelle 2.
(Dieses Gurtsystem besteht aus dem gleichen Material wie die normalen Autogurte. Durch die Art wie es verspannt ist, hat es zudem eine federnde Wirkung, was den Hund natürlich relativ sanft abfängt.)

Dann gibt es noch die Möglichkeit den Hund mit einem Spezial-Geschirr anzugurten.

Also wenn's um die Sicherheit geht, sollte man Platz für eine Box im Kofferraum haben, oder dem Hundi die Rückbank widmen ;)

Ich hoffe das hilft dir weiter.
Liebe Grüße
Sandra und Dax, der leider noch keine Box hat, weil die schweineteuer sind

mottine
11.05.2003, 00:01
Hi Sandra,
Du hast schon alles erzählt.
Also, es geht mit dem Preis der Boxen fürs Auto (nicht die eigens angefertigten).
Für die Wohnung habe ich eine Kennel-Box (Plastik, 90€), fürs Auto eine Metallbox (60€).
Große Boxen, so daß mein Hund (Malinois) stehen, und ausgestreckt liegen kann. Nur im Sitzen muß sie etwas den Kopf einziehen. Aber nur leicht.
LG
Silvia

Tina2809
11.05.2003, 00:32
Hallo!
Unter www.klein-metall.de kann man sehr gute Gitterboxen kaufen. Sie sind zwar etwas kostspielig, dafür aber für jeden Autotyp zu haben und mit Sicherheit die Beste aller Möglichkeiten.

LG
Tina

Tina2809
11.05.2003, 00:33
Dumm gelaufen...
muss natürlich www.kleinmetall.de heißen ;)

sandinchen
11.05.2003, 11:31
Hallo Silvia,
die 60Euro wären ja toll, aber ich glaube, du meinst andere Metall-Boxen als ich.
Die, die ich meine, sind aus richtig dicken Metallstangen. Die Stangen haben bestimmt einen Durchmesser von 1 bis 2 cm. Ich glaube die Kosten sehr viel mehr als 60 Euro.
Es sind auch nicht die, die es bei dem Link gibt. Ich weiß nicht, wie gut die Boxen von dem Link sind, aber die, die getestet wurden sind es jedenfalls nicht. Die waren auch rein optisch noch viel stabiler.

Aber der link war trotzdem sehr nützlich.
Ich wollte nur vermeiden, dass irgendwelche Missvertständnisse aufkommen, deswegen hab ich jetzt nochmal gesagt, dass ich nicht diese Boxen meine.
Ich werde mal schauen, ob ich die oxen aus beagtem Test im Internet finde.

Bis dahin, LG
Sandra

sandinchen
11.05.2003, 11:51
Also,
hier ein link wie die Boxen aussahen, die getestet wurden. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob das genau Boxen dieses Herstellers waren, aber optisch sahen sie jedenfalls so aus. Leider kann man auf dieser Internetseite nichts über die Preise erfahren, aber mir schwirrt da so eine Zahl um die 200 Euro Minimum im Kopf herum.

Wie gesagt, das soll jetzt hier niemanden festlegen. Bestimmt gibt es auch andere Produkte, die auch sehr gut sind.
Vielleicht noch ein anderer Tipp: Einfach mal beim ADAC oder einer vergleichbaren Organisation anrufen und fragen was die empfehlen.

Hier der link
http://www.schmidt-fahrzeugbau.de/frameset.htm

sandinchen
11.05.2003, 12:00
Jetzt nochmal ich.
Das Thema hat mich richtig neugierig gemacht und so habe ich noch ein bißchen gesucht.

Klick doch mal auf
www.adac.de

gib dann bei suche "hund" ein.
dann scrollst du ein bißchen runter und es kommt das Thema "Vierbeiner im Auto". Ich glaube da steht alles Wissenswerte.

Viel Spaß beim Lesen.
Sandra

Benja
23.05.2003, 06:32
Hallo!
Wir fahren einen T4-Multivan und hatten echt Probleme eine passende Transportbox für den Kofferraum zu finden.:rolleyes:
Wir haben uns schlußendlich für eine Schmidt-Box entschieden und würden die auch immer wieder kaufen.
Wenn ich mit meinem Boxer auf dem Platz bin und er warten muß, kann ich die Heckklappe auflassen und er bekommt dann genügend Luft. Zusätzlich haben wir einen "Aufsteller" der es uns ermöglicht die Heckklappe einen Spalt aufstehen zu lassen ohne das wir das Auto unverschlossen lassen müssen.
Leider sind die Schmidt-Boxen nicht gerade billig, dafür bekommst du sie Maßangefertigt damit sie auch garantiert in deinen Wagen passt.:D
LG Andrea u. Boxer Karlo

Cinna
28.05.2003, 10:07
In meinem Hundebuch steht, daß ein kleiner Hund am besten vorne im Fußraum sitzt (natürlich auf der Beifahrerseite:D ), das stimmt dann also nicht?:rolleyes:

Ist das nun verboten oder nicht?

Hovi
28.05.2003, 11:07
Hallo Cinna,

rechtlich gesehen gilt ein Hund als "Ladung", die Du sicher "verstauen" mußt. Ein kleiner Hund, der sich guterzogen im Fußraum zusammenringelt, ist zwar sicher verstaut... aber die Beweislast, dass der Hund Dich nicht abgelenkt hat, wenn es zu einem Unfall kommt, liegt leider bei Dir. Besonders die Versicherungen machen hier gern Schwierigkeiten.

Bei einem Ford Focus Schrägheck ist der Hund wohl am besten mit einem TÜV-geprüften Geschirr (kostet um die 60 Euro) auf dem Rücksitz aufgehoben.

Die richtig stabilen Boxen für den Kofferraum sind wirklich schweineteuer, darum hab ich auch noch keine.

Liebe Grüße
Claudia