PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafen



lissy2
08.05.2003, 07:52
Hallo.

Wie macht ihr das mit euren hunden mit dem schlafen. unser yorkie ist jetzt 6 Monate und wacht jede nacht so gegen 3 Uhr auf. wir müssen ihn dann immer auf einen anderen platz bringen (seinen hocker) und dann schläft er sofort weiter.
Was können wir machen, damit der hundi etwas länger schläft, denn jede nacht aufzustehen ist auf dauer nicht so toll.

ich danke euch für eute tipps.

PS: momentan schlät er in einer großen transportbox. er geht immer freiwillig rein, wir müssen ih nicht reinsperren.

Lissy

AnnaS
08.05.2003, 08:08
Wieso müsst IHR ihn zu einem anderen Platz BRINGEN?

Hunde haben sowas wie eine innere Uhr. Wenn sich bei dem Hund eingebürgert hat, dass er nachts um 3 Uhr irgendwo hin gebracht wird, weil er aufwacht, dann weiß er, Herrchen/Frauchen kommt nachts und macht etwas mit mir. Also ist es in ihm irgendwann drin, nachts um diese Zeit aufzuwachen. So werdet ihr das nicht rausbekommen.

Im Prinzip könnt ihr eine einzige Regel aufstellen:
Nachts wird nur dann aufgestanden, wenn Hund mal raus muss (was ja mit 6 Monaten durchaus noch mal möglich sein kann).
Muss Hund aber nicht raus, sondern will euch nur "beschäftigen" wird er ignoriert.

Könnt ihr ihm nicht die Gelegenheit geben, selbst seinen Platz zu wechseln? Dann kann er seinen Platz aussuchen, ohne dass ihr ihn irgendwo hinbringen müsst und somit auch immer wach werdet.

Wenn ihr ausschließen könnt, dass es daran liegt, dass er wirklich mal muss, dann ignoriert den Hund, wenn er euch wecken will. Dazu gehört aber wohl, dass er wirklich selbst zu seinem Platz gehen kann.

Anna

Ilona
08.05.2003, 08:18
Hallo liebe Lissy,

so richtig hab ich das nicht verstanden, was Du geschrieben hast, aber Anna hat ja schon was dazu gesagt.

Ich hab auch noch nie gehört, dass man den Hund nachts auf einen anderen Platz bringen muss, damit er weiter schlafen kann. Klingt nicht grad so, als könnte man das zu seiner Lieblingsbeschäftigung machen.

Ist wie bei kleinen Kindern, Lissy: Unterläßt Du es ein paar Mal, auf das Verhalten Deines Hundes derart einzugehen, legt sich diese Marotte sicher wieder.

Wie ist er denn in der Transportbox? Schläft er da durch? Hast die Tür der Box auf oder zu?

Könnt Ihr Yorckies Hocker nicht in Eure Nähe stellen nachts? Wär auch noch ne Möglichkeit.

Ansonsten: Anna hat's geschrieben, wie ich es auch machen würde.

Lieben Gruß, Illi

lissy2
08.05.2003, 09:14
Danke für eure tips, werde es mal so versuchen, denn raus muß er gewiß nicht. wir dachten anfangs auch immer das er mal raus muß, aber das ist nicht so, sobald er auf seinem hocker liegt schläft er weiter bis zum morgen und wir müssen ihn dann wecken wenn wir aufstehen.

Wir haben schon überlegt ihn die ganze nacht auf dem hocker schlafen zu lassen, nur unsere wohnung hat zwei etagen und somit würde er in einer anderen etage schlafen als wir. Glaubt ihr das würde gehen.

Ich denke ich werde es mal so versuchen.

Die transpotbox ist riesig. er kann sich darin eigentlich in alle richtungen drehen und auch richtig lang machen. die tür ist allerdings zu.

schönen tag noch

anne

Tina2809
08.05.2003, 11:02
Na, die Kleine hat Euch ja spitze erzogen!:D

Da wo Ihr dem Hund den Schlafplatz zuweist, hat er auch zu schlafen. Auch wenn Hundi dann eben in der unteren Etage bleiben muss (wird ja genug Platz sein ;) ).
Der einzige Grund, warum mich mein Hund Nachts wecken
darf ist, wenn einer ums Haus schleicht ;).
Lasst Euch nicht manipulieren- das gilt z.B. auch wenn der Hund Euch zum Spielen auffordert (nur einzig und allein IHR beginnt und beendet das Spiel), um Futter oder Streicheleinheiten bettelt.
Ich nehme mal an, daß Ihr noch ne letze Pipirunde mit Ihr macht, bevor Ihr ins Bett geht- also gibt es keinerlei Grund, sich Nachts wecken zu lassen.
Glaubt ihr das würde gehen ?
Ich bin fest davon überzeugt, daß das geht, Ihr müsst eben konsequent sein.
Das bedeutet, sie um 3 Nachts nicht auf den Hocker zu tragen, und wenn sie quengelnd vorm Bett steht,
nicht ansehen, nicht ansprechen, sondern ignorieren und ihr keine Aufmerksamkeit schenken!
Sie wird schnell lernen, daß Eure Aufmerksamkeit nicht durch ihr Verhalten bestimmt wird!
Viel Glück und in Zukunft ruhige Nächte :D

Tina